Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

44.251 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 15:54
@waage
das hat ja auch beim letzten mal so prima funktioniert ...........


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 16:03
@querdenkerSZ

wann wär denn das gewesen, wo man tatsächlich und nachweislich den palästinensern ein perspektive für einen souveränen, eigenständigen und überlebensfähigen eingräumt hat?!

ich kenne nur einen ansatz, der tatsächlich eine perspektive aufgezeigt hat und dies war unter rabin und wie dies endete dürfte bekannt sein


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 16:18
Zitat von waagewaage schrieb:ich kenne nur einen ansatz, der tatsächlich eine perspektive aufgezeigt hat und dies war unter rabin und wie dies endete dürfte bekannt sein
Und seitdem haben die Palästinenser es nicht geschafft eine gemeinsame Position zu beziehen um den Israelis ein Angebot zu unterbreiten ?
Vielleicht sollten sie damit mal anfangen...
Seit unserer letzten Diskussion rücke ich immer mehr von einer machbaren friedlichen Lösung ab, da die Palästinenser untereinander viel zu zerstritten sind um Israel auch nur den Hauch einer einseitigen Konfliktlösung zu geben.


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 16:33
@JoschiX

dann sind wir uns ja einig, die lösung kann nur durch "dritte" erfolgen, beide seiten sind nicht in der lage diesen konflikt von innen heraus zu lösen, zu fragil

daher, den propagandisten und rad. auf beiden seiten den wind aus den segeln nehmen in dem man die problematik darstellt und aufzeigt, dass hier auf beiden seiten rad. terrorhonks am werke sind und die moderate zivile bevölkerung hat es verdient, dass man sich mit ihnen solidarisiert und dem wahnsinn ein ende setzt

haben selbst einige rad. israel. hardliner erkannt, dass man auf einem satten irrweg ist

namen dürften dir bekannt sein, da schon etliche male verlinkt ... bzw. diverse dokus mit orginalaussagen gibts ja hier auch zuhauf

hab mal gehört, dass im netz bezahlte propgandisten unterwegs sind, die bewußt eine seite dämoniseren und untragbare ansätze propgandieren damit ja nicht frieden einkehren kann und der landraub weiter vorangetrieben werden kann, vorstellbar joschi dass es solche subkulturen gibt?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 16:33
wie soll es bitte zu einer gründung eines unabhängigen palästinenserstaates kommen? israel wird dies von sich aus niemals zulassen, wer will da also wirklich druck ausüben? europa? huehuehuehahaahae was ich nicht lache. es gibt kaum eine "union" die in jeder hinsicht so dermassen fragmentiert und bezüglich den usa und auch israel eingeschüchtert ist.

und so wie wir die radikalen auf der arabischen seite kennen, werden sie früher oder später ohnehin nicht widerstehen können, wieder anschläge zu verüben oder ne erneute intifada zu starten. und wenn das passiert und es auf israelischer seite auch nur 10 tote zivilisten gibt, dann wird der staat nicht nur mit recht darauf antworten, sondern dies natürlich auch als "vorwand" nehmen und ihre agenda beschleunigen.

die ausweisung aller araber in jerusalem wäre dann denkbar.


1x zitiertmelden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

30.11.2013 um 16:40
@sheepleslayer
Zitat von sheepleslayersheepleslayer schrieb:wie soll es bitte zu einer gründung eines unabhängigen palästinenserstaates kommen?
naja, sicherlich mittlerweile mehr als schwierig und muss patroniert werden, beginnend mit dem wjdl, hier ist ja schon ne basis vorhanden auf die aufgebaut werden kann, gaza wird dann im positiven sog sicherlich auch partizipieren und ein weiterer schritt in richtung gaza auch aufzuschmelzen .... wjdl wird florieren und dieser sog wird auch auf gaza überschwappen, endlich perspektive und dann wars dies auch mittelfristig für die radikalen
Zitat von sheepleslayersheepleslayer schrieb:verüben oder ne erneute intifada zu starten
glaskugel, wenn man sich aber die untersuchungsberichte für die bisherigen intifadas anschaut waren die u.a. aufgrund der untragbaren zuständen .... untersuchungsbericht aus israel ist zu dieser feststellung gekommen, kann ihn ggf. verlinken bzw. ist bereits im thread vorhanden
10 tote zivilisten gibt, dann wird der staat nicht nur mit recht darauf antworten, sondern dies natürlich auch als "vorwand" nehmen und ihre agenda zu beschleunigen.
stichwort fragilität, darum muss durch dritte patroniert werden, auf beiden seiten gibt es radikale die zuleicht jeglichen ansatz torpedieren können und auch machen wenn es von innen heraus gelöst wird

und zum thema dritte, wenn die problematik in der masse auch ankommt, dann wird die intern. gemeinschaft auch handeln, aber sind wir doch mal ehrlich, die propgandamschinerie von israel ist in unseren breitengraden schon gigantisch ..... auf beiden seiten sind wahnsinnige am werk


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 13:38
Qaeda-linked group says takes foothold in West Bank
Despite PA claims, Islamic network takes root in Palestinian territory, says three Palestinians killed by Israeli forces in West Bank last week were members of al-Qaeda linked group
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4459850,00.html


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 15:50
@sheepleslayer:
>>wie soll es bitte zu einer gründung eines unabhängigen palästinenserstaates kommen? israel wird dies von sich aus niemals zulassen..<<

Eben das versuchten die Palästinenser zu verhindern- einen Judenstaat in ihrem Land.

Schon bemerkt, dass die UN Palästina im letzten Sommer als Staat mit Beobachterstatus anerkannt haben?


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 15:55
@Koreander
Die UN hat ja auch prinzipiell kein Problem damit 2 getrennte Staaten anzuerkennen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 16:10
@JoschiX: Richtig. Israel dagegen schon. Schließlich gehört Palästina zu "Eretz Israel", das heilige Land.
Märchenbücher als Grundlage für Massenmord.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 16:49
@Koreander
Mord bedeutet Vorsatz.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 18:07
@Wlove: Ja, Mord ist Vorsatz.

War die NAKBA eine Naturkatastrophe?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 18:57
@Koreander

war die nakba massenmord? und wenn das was da auf israelisch/arabischem boden massenmord ist, was ist denn das, was "der westen" (die imperialistischen kolonialmächte etc.) alleine die letzten 100 - 200 jahre veranstaltet hat und heute noch veranstaltet?
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Eben das versuchten die Palästinenser zu verhindern- einen Judenstaat in ihrem Land.
wann? vor der gründung israels meinst du? damals gab es noch kein palästinensischen bewusstsein. die araber bzw. muslime haben ja auch nicht mit friede freude eierkuchen ihr islamisches kalifat fast über die halbe welt ausgedeht, sondern in der regel mit dem jihad hat man alles anektiert, islamisiert, enteignet und versklavt nach islamischem recht. diese länderein mit ihrem nationalbewusstsein haben sich erst nach und nach ergeben, unteranderem unter der federführung von england, frankreich etc. (siehe entstehung ägyptens, jordanien, syriens usw.) und war nur das resultat jahrhunderterlanger arbeit der kolonialmächte. man hat sich allen mitteln bedient, missionierung, entwurzelung der kultur, deportation, ehtnischer säuberung, verbreitung nationalistischen gedankenguts (unter den arabern z.b.) und aufhetzung dieser gegeneinander oder und vorallem auch gegen das letzte islamische kalifat - gegen die osmanen.

die palästinenser werden nur benutzt und genau wie der rest der arabischen welt ausgebeutet. denn die kolonisation hat niemals aufgehört. die geheimdienste mit ihren unsichtbaren soldaten treiben nach wie vor ihre spielchen dort unten. man lässt diese länder nur in sofern sich entwickeln in richtung "demokratie", inwiefern es der eigenen agenda dient.


1x zitiertmelden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 19:10
@sheepleslayer
Zitat von sheepleslayersheepleslayer schrieb:war die nakba massenmord?
der anfang der ethn. säuberung, welche bis heute anhält .... klaro musste ne ethn. säuberung von statten gehen um einen demkr. jüdischen staat bei den bevölkerungsanteilen etablieren zu können, oder?!

und den mythos, dass sich die araber selbst vertrieben haben (welch zufall) sollte man nun doch mittlerweile ad acta legen


melden

Israel - wohin führt der Weg?

01.12.2013 um 22:01
Leute,das Problem ist doch,daß eigentlich niemand in der Region Interesse an einem Palästinenser-Staat hat, solange man von israelischer und arabischer Seite das Problem einerseits innenpolitisch instrumentalisieren kann um von eigenen Problemen und eigenem Versagen abzulenken und andererseits die Palästinenser selbst auf Maximalforderungen beharren, ihre Gesellschaft radikalisieren ,Terrorismus fördern und ihre eigenen Radikalen nicht unter Kontrolle kriegen und dies auch nicht wirklich wollen.Und so lange dies der Fall ist können sie auch nicht erwarten als Verhandlungspartner ernst genommen zu werden oder wirkungsvolle Unterstützung zu erfahren.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

02.12.2013 um 08:48
@sheepleslayer: >>war die nakba massenmord? und wenn das was da auf israelisch/arabischem boden massenmord ist, was ist denn das, was "der westen" (die imperialistischen kolonialmächte etc.) alleine die letzten 100 - 200 jahre veranstaltet hat und heute noch veranstaltet?<<

Natürlich haben wir heute einen Neo- Kolonialismus. Es müsste nicht sein, dass 1 Milliarde Menschen immer noch hungern, dass ständig Stellvertreterkriege vom Westen angeheizt werden usw.
Israel ist ein Teil dieses Systems. Ein sehr spezieller Teil, mit seinem Siedler- Kolonialismus, der die Ureinwohner nicht ausbeuten, sondern schlicht weg haben will.

was die Nakba betrifft, kennst Du den Brief an die NY- Times von 1948, den auch Albert Einstein und Hanna Arendt unterschrieben haben?
Darin heißt es über Begin (er wurde Ministerpräsident Israels) : >>Die öffentlichen Erklärungen von Begins Partei sind kein Anhaltspunkt für seine aktuelle Eigenart. Heute sprechen sie von Freiheit, Demokratie und Anti-Imperialismus, wobei sie bis vor kurzem offen die Doktrin eines faschistischen Staates predigten. Es sind seine Aktionen, die den wahren Charakter der terroristischen Partei verrät. Aus ihren früheren Aktionen können wir beurteilen, was man von ihr in der Zukunft erwarten kann.

Angriff auf ein arabisches Dorf

Ein erschreckendes Beispiel war ihr Verhalten im arabischen Dorf von Deir Yassin. Dieses Dorf, abseits von der Hauptstraße gelegen, und von jüdischem Land umgeben, hatte sich nicht an Kriegshandlungen beteiligt, ja hatte sogar gegen arabische Banden angekämpft, die dies Dorf zu ihrer Basis machen wollten. Am 9. April (The New York Times) griffen Terrorbanden ein friedliches Dorf an, das kein militärisches Ziel beim Kampf war, töteten die meisten seiner Bewohner (240 Männer, Frauen und Kinder) und nahmen einige lebend als Gefangene zu einer Parade durch die Straßen Jerusalems mit.<<

http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/005057.html#ixzz2mIlIHzBS (Archiv-Version vom 16.04.2016)

Das war ein Teil der Nakba.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

02.12.2013 um 11:36
@Koreander
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:der die Ureinwohner nicht ausbeuten
Die Aussage würde ich überdenken.

Durch die Besatzung 1967 gewann Israel nicht nur Land, sondern auch ein Absatzgebiet für seine Produkte. 75 Prozent der Waren werden heute aus Israel importiert, 90 Prozent dorthin exportiert.[47] Sämtliche Importe gehen über israelische Grenzen und müssen israelischen Bestimmungen entsprechen. Die Palästinenser sind auch heute noch nach den USA das zweitwichtigste Export-„Land“ für die israelische Wirtschaft. Mit sechs Prozent ist der Anteil größer als das israelische Handelsvolumen mit Italien und Frankreich zusammen. Zudem besteht für Israel die Möglichkeit, hier Produkte zweiter Wahl zu verkaufen, die nicht in andere Länder exportiert werden können.[48]
Waren die Palästinenser anfangs willkommene billige Arbeitskräfte, vor allem am Bau und in Fabriken, gibt es seit der ersten Intifada immer weniger Arbeitserlaubnisse für Palästinenser in Israel und in jüdischen Siedlungen.


Wikipedia: Palästinensische Autonomiegebiete#Wirtschaft


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2013 um 13:45
@Lightstorm: >>Waren die Palästinenser anfangs willkommene billige Arbeitskräfte, vor allem am Bau und in Fabriken, gibt es seit der ersten Intifada immer weniger Arbeitserlaubnisse für Palästinenser in Israel und in jüdischen Siedlungen.<<

Sage ich doch: es geht Israel weniger um die Ausbeutung der Palästinenser, als um deren Auslöschung.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2013 um 13:54
Und d as hat natürlich nix mit der komischen palästinesischen Mode zu tun ?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2013 um 17:41
@Koreander
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Sage ich doch: es geht Israel weniger um die Ausbeutung der Palästinenser, als um deren Auslöschung.
Seltsam dass die Palestinänser eine der am schnellsten wachsenden Bevölkerungsgruppen der Welt sind. Wenn Israel versucht sie auszulöschen...


melden