Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Israel - wohin führt der Weg?

37.353 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel, Frieden, Ägypten, Opfer, Konflikt, Palästina, Hamas, Naher Osten, Gaza + 12 weitere

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:38
fabs schrieb:Aber nicht ausschließlich. Aber das ist ja schon ein Eingeständnis, dass es prinzipiell nach dem Willen der Araber zu gehen hat. Sind ja die Mehrheit. Juden als Inhaber von Rechten (die Balfour-Deklaration wurde vom Völkerbund ratifiziert und völkerrechtlich relevant) kommen in deinen Beiträgen ja eh nicht vor, kann man die letzten Seiten ja nachlesen.
Wie lautet die Balfour-Deklaration. Zitat:
"Die Regierung Seiner Majestät betrachtet mit Wohlwollen die Errichtung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina und wird ihr Bestes tun, die Erreichung dieses Zieles zu erleichtern, mit der Maßgabe, dass nichts geschehen soll, was die bürgerlichen und religiösen Rechte der bestehenden nicht-jüdischen Gemeinschaften in Palästina oder die Rechte und den politischen Status der Juden in anderen Ländern in Frage stellen könnte."
Wikipedia: Balfour-Deklaration
Wie man sieht wieder wurde klar geäußert die Rechte der anderen Bevölkerungsanteile dürfen nicht beschnitten werden. Was im Prinzip jedes vorgehen was auf Widerstand in der Bevölkerung trifft ausschließt und damit wäre das oberste Ziel gewesen die Stimmung der anderen Bevölkerungsanteile so zu gestalten, dass sie zustimmen oder ansonsten ist es nicht umsetzbar


melden
Anzeige

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:38
taren schrieb:Also hast du praktisch gar kein Interesse an Frieden...
Nicht an dem Friedhofsfrieden von dem die Palästinenser und ihre Freunde träumen, da hast du Recht.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:40
fabs schrieb:Um die ganze Absurdität deines Beitrags erst recht fassbar zu machen, empfehle ich, deine Verharmlosung mal in den Kontext des NS zu stellen. Vielleicht wacht der ein oder andere dann auf. Du ganz sicher nicht.
Eigentlich wollte ich das sogar als Beispiel anhängen, hat sich der NS etwa selbst geändert, nein er wurde von außen geändert ohne ein eingreifen wäre nichts passiert.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:40
fabs schrieb:So ein Unsinn kann auch nur von jemanden stammen, der keinerlei Ahnung von Antisemitismus hat. Der Antisemit handelt im Rahmen eines geschlossenen Weltbildes und stört sich nicht an konkretem jüdischen Handeln, sondern an der Existenz der Juden selbst. Es gibt also nichts, was ein Jude tun kann, um den Hass auf ihn zum Verschwinden zu bringen.

Um die ganze Absurdität deines Beitrags erst recht fassbar zu machen, empfehle ich, deine Verharmlosung mal in den Kontext des NS zu stellen. Vielleicht wacht der ein oder andere dann auf. Du ganz sicher nicht.
Und jetzt bedenke mal das es weitverbreiteten Antisemitismus noch heute auch in Deutschland gibt. Ich meine da jetzt keine Muslime/Araber.
Das geht einfach nicht weg, ewig nicht, auch deswegen kann es dort keinen Frieden geben.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:43
Bone02943 schrieb:Ist das ganze aus Sicht der arabischen Bevölkerung ein Unrecht gewesen, was da alles passiert ist? Mit Sicherheit!
Ist das bis heute etwas, was tief im inneren dieser Leute schmerzt? Natürlich!
Würden "wir" alle brav "unser" Land aufgeben und "uns" vertreiben lassen? Sicher nicht ohne Widerworte!
Würden "wir" uns degradieren lassen, zu Menschen zweiter Klasse?(manch Deutsche glauben schon jetzt sie seien welche...)
Würden wir aber zu Terror greifen und wahllos Israel und Juden angreifen? Sicher nicht! Ebenso wie die Menschen in Gaza das nicht tun.
Würde es trotzdem zu viele Rechtsextreme geben, die unter diesen Umständen zum Terror greifen? Sehr warscheinlich. So wie es zu viele Terroristen und andere in Gaza gibt.
Zu leiden haben halt mal viele unter wenigen.
Wie würden wir uns verhalten? Einfach nur den Frieden wollen, aber immer aufgewachsen mit dem Wissen der Heimat beraubt worden zu sein? Selbst wenn das rechtlich nicht der Wahrheit entspricht.
So so ein Unrecht wie den Deutschen die aus den Ostgebieten entstammen.

Und naja eigentlich sind die meisten die es damals wirklich erlebt haben mitlerweie auch Alt oder tot. Sprich die Jungen werdne alle nur anerzogen und Doktriniert (Was sie unheimlich aufhält mal was gebacken zu bekommen nach 60 Jahren Flüchtlingstatus=

Ist aber Witzig wie ein Linker auf soviel Bullshit Lügen über die Geschichte reinfällt...

Auch du kannst dich mit den Fakten bitte Vertraut machen.
Bone02943 schrieb:Es wird aber so sein. Egal was man da anstellt, einen frieden mit Israel kann es nicht geben, das aber liegt nicht daran das in Gaza nur Antisemiten leben würden.
Geschichtlich ist das einfach viel zu tief verwurzelt in allen Lebensbereichen. In Israel sieht das ja ähnlich aus, wenn auch zum Glück nicht ganz so tragisch.
Ich sehe dort keine zwei "Staaten" die sich mal verbrüdern wie Frankreich und Deutschland, obwohl man früher die größten Feinde war.
Wie auch. Und solange die Arabs noch auf den Antisemitentripp sind wird das nix

Der Vergleich Deutschland Frankreich ist sowas von Falsch, bitte informier dich über die Geschichte des Nahen Ostens, fang 1914 an, das reicht so ziemlich.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:49
Fedaykin schrieb:Ist aber Witzig wie ein Linker auf soviel Bullshit Lügen über die Geschichte reinfällt...

Auch du kannst dich mit den Fakten bitte Vertraut machen.
Was ist daran Bullshit wenn die Realität diese ist, dass die Indoktrination dahingehend stattfindet? Es ist doch die Realität, dass viele Menschen das so betrachten. Davor kann man sich nicht verstecken und mit UN-Rechten und Gesetzen und Plänen herumwedeln, denn diese interessieren Kinder nicht, die indoktriniert werden. Und indoktrination hat man schon, wenn die Oma erzählt wie sie als Kind mal dort gespielt hat, wo sie später mit ihren Eltern vertrieben wurde.
Es ist ja nicht das sowas iwie aus der Luft gegriffen wäre, und selbst wenn, dann käme man mit Plänen der UN nicht weit.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 19:51
@Fedaykin

Ich versuche das mal gerade realistisch zu betrachten und für mich gibt es realistisch gesehen dort keinen Frieden, wie man sich ihn wünschen würde.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:06
taren schrieb:Wie man sieht wieder wurde klar geäußert die Rechte der anderen Bevölkerungsanteile dürfen nicht beschnitten werden. Was im Prinzip jedes vorgehen was auf Widerstand in der Bevölkerung trifft ausschließt und damit wäre das oberste Ziel gewesen die Stimmung der anderen Bevölkerungsanteile so zu gestalten, dass sie zustimmen oder ansonsten ist es nicht umsetzbar
Die "bürgerlichen und religiösen Rechte" von Arabern werden aber nicht durch die blosse Ausrufung eines jüdischen Staates beschnitten, solange dort Bürgerrechte und die Ausübung der Religionsfreiheit gewährleistet sind. Es ist auch kein "bürgerliches und religiöses Recht" der Araber, einen jüdischen Staat rundheraus abzulehnen, zumal auf Gebiet, auf dem es nichtmal einen Pali-Staat gibt.

Und oben argumentierst du zugunsten der Palästinenser noch mit dem Völkerrecht, hier interessiert die völkerrechtliche Ratifizierung der Balfour-Deklaration einfach nicht. Das ist lächerlich.
taren schrieb:Eigentlich wollte ich das sogar als Beispiel anhängen, hat sich der NS etwa selbst geändert, nein er wurde von außen geändert ohne ein eingreifen wäre nichts passiert.
Und das ist wie passiert? Indem man ihnen Land und Geld gab? Die Juden sich geändert haben? Man den Nazis gut zuredete? Sich einfühlsam in sie hineinversetzte? Schöne Augen machte? Eben.

Und der NS wurde nicht "geändert", er wurde militärisch besiegt, weil seine Träger keinen Jota von ihrem antisemitischen Weltbild abrückten und lieber den eigenen Untergang in Kauf nahmen. Die Palästinenser handeln in genau diesem Geiste, sie sind weder zur Räson fähig noch zur Umkehr bereit. Nichts, was die Israelis durch Zugeständnisse ändern könnten. Im Gegenteil, dadurch würde man ihre Position stärken.

@Bone02943

Ihr macht doch fleißig als Israelkritiker weiter, siehe deine Gewissenserforschung. Denkst du, da drückt sich nicht der deutsche Antisemitismus aus, im Verständnis für den palästinensischen? Rationalisierung von Judenfeindschaft war immer schon ein Element dieser Weltanschauung, ob bewusst oder unbewusst artikuliert. In einen rechtsradikalen Antisemiten - das ist ja das, was zivilgesellschaftlichen Hilfspolizisten der Staatsräson bei dem Thema immer vorschwebt - fühlst du dich ja ganz sicher auch nicht ein.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:06
@Bone02943
Mit dem IS gibt es auch kein Frieden wie man es sich wünschen würde , Verständnis muss man für die Jungs trotzdem keins haben .

Realistisch betrachtet wäre es gut diesen ganzen antisemitischen Käse nicht weiter zu supporten , aber unsere bundesregierung ist ja auch so drauf " alle Seiten müssen sich beruhigen + Dialog blabla ".


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:14
fabs schrieb:Und das ist wie passiert? Indem man ihnen Land und Geld gab? Die Juden sich geändert haben? Man den Nazis gut zuredete? Sich einfühlsam in sie hineinversetzte? Schöne Augen machte? Eben.

Und der NS wurde nicht "geändert", er wurde militärisch besiegt, weil seine Träger keinen Jota von ihrem antisemitischen Weltbild abrückten und lieber den eigenen Untergang in Kauf nahmen. Die Palästinenser handeln in genau diesem Geiste, sie sind weder zur Räson fähig noch zur Umkehr bereit. Nichts, was die Israelis durch Zugeständnisse ändern könnten. Im Gegenteil, dadurch würde man ihre Position stärken.
Der militärische Sieg hat aber nicht den Antisemitismus geändert, er hat nur den Antisemiten die Mittel genommen ihre Propaganda zu verbreiten und ihre Verbrechen auszuführen. Die tatsächliche Bekämpfung des Antisemitismus hat erst zu Friedenszeiten stattgefunden, durch Politik der Besatzungsmächte und durch nachfolgende Politik durch den Rechtsnachfolger. Israel war Besatzungsmacht der Palästinenser und militärisch besiegt waren sie auch...


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:19
fabs schrieb:Ihr macht doch fleißig als Israelkritiker weiter, siehe deine Gewissenserforschung. Denkst du, da drückt sich nicht der deutsche Antisemitismus aus, im Verständnis für den palästinensischen?
Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich habe kein Verständniss für Antisemitismus.
fabs schrieb:In einen rechtsradikalen Antisemiten - das ist ja das, was zivilgesellschaftlichen Hilfspolizisten der Staatsräson bei dem Thema immer vorschwebt - fühlst du dich ja ganz sicher auch nicht ein.
Wenn du den Deutschen meinst, so sind es eben auch verschiedene paar Schuhe. Es gibt hier gar keine Grundlage für eine antisemitische Indoktrination, wie man sie warscheinlich in Gaza findet.
jedimindtricks schrieb:Mit dem IS gibt es auch kein Frieden wie man es sich wünschen würde , Verständnis muss man für die Jungs trotzdem keins haben .
Habe ich auch nicht, wie auch nicht mit den Extremisten in Gaza.

Versteht mich da bitte nicht falsch. Ich versuche nur zu verstehen warum es derart grassiert und es ist ja nicht der Antisemitismus allein, sondern der ganze Staat Israel als solcher wird ja wehement abgelehnt. Wenn auch Antisemitismus eine gewaltige Rolle spielt, so gibt es gerade in Gaza ja noch weitreichendere Gründe, warum die Kinder mit diesem Hassbild aufwachsen.
jedimindtricks schrieb:Realistisch betrachtet wäre es gut diesen ganzen antisemitischen Käse nicht weiter zu supporten , aber unsere bundesregierung ist ja auch so drauf " alle Seiten müssen sich beruhigen + Dialog blabla ".
Die Frage ist was sonst passieren soll. Es kann zwar immer so weiter gehen, bis die Bewohner von Gaza mal endlich selber die Schnautze voll von dem ganzen Terror der Hamas un Co. haben, aber wie lange soll das dauern, oder wie aussichtsreich ist das?
Eigentlich müsste man die Hamas komplett ausschalten und Gaza unter anderer Kontrolle stellen.
Aber selbst da habe ich Bedenken das es damit zu einer dauerhaften Lösung führen könnte, eben weil die Indoktrinierung immer weitergegeben wird.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:20
jedimindtricks schrieb:Mit dem IS gibt es auch kein Frieden wie man es sich wünschen würde , Verständnis muss man für die Jungs trotzdem keins haben .
Natürlich solltest du Verständnis haben, wenn du nicht versuchst etwas zu verstehen, dann wirst du sie nicht besiegen oder verändern können. Zudem der IS ist nur eine Gewalt die andere Menschen die anders denken kontrolliert hat um ihre Vorstellungen durchzusetzen. Die Menschen die dabei kontrolliert werden sind teilweise auch nur Opfer. Nichts anderes ist die Hamas im Gaza.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:30
Bone02943 schrieb:sondern der ganze Staat Israel als solcher wird ja wehement abgelehnt.
Das ist halt so das Problemchen mit derem Buch" das alles vorgibt ", deswegen unterscheidet man sich auch nicht grossartig von anderen terrorgruppen .
Bone02943 schrieb:, so gibt es gerade in Gaza ja noch weitreichendere Gründe, warum die Kinder mit diesem Hassbild aufwachsen.
Was für welche sollen das sein ?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:41
@jedimindtricks

Die Menschen fühlen sich von Israel benachteiligt, werden abgeschottet, können sich nicht frei in der Welt bewegen, die Grenzen dicht, auch in Israel lebende Palis sehen sich nicht unbedingt als Israelis sondern werden gefühlt vom Staat ausgegrenzt,....

Vieles sind sicher gefühlte Benachteiligungen, doch wenn man bedenkt das es sicher auch genug gibt die mit dem Terror gegen Juden und Israel nichts am hut haben, so leiden auch diese unter diesen Umständen, selbst wenn es sie nicht persönlich betrifft.

Im "Osten"(exDDR) sind die Menschen frei und man kann in Deutschland alles andere als von einer Zweiklassengesellschaft sprechen, dennoch haben viele Ossis das Gefühl nur zweite Klasse zu sein. Ähnlich denken wohl auch viele Menschen im Gaza, bzw. Araber in Israel.

Das entschuldigt natürlich nichts, dennoch ist auch das wohl ein Grund für die Ablehnung von Israel im allgemeinen, ohne das dabei Antisemitismus eine große Rolle spielen muss.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:50
Bone02943 schrieb:Das entschuldigt natürlich nichts, dennoch ist auch das wohl ein Grund für die Ablehnung von Israel im allgemeinen, ohne das dabei Antisemitismus eine große Rolle spielen muss.
Der Gaza / Palästinenser ist Weltpolitik , da mischt nicht nur Israel mit.
Eben ein Trugschluss Israel trägt ja doch für alles Verantwortung .

Leichter wäre es wenn die palis von selber merken das sie eigentlich nur Spielball sind , würde zumindest unnötige Tote sparen .


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:53
...und wie sieht die Zukunft aus? Früher oder später wird eine der beiden Seiten in dieser jahrzehnte alten Dauer-Kriesen-Stimmung einen in der richtigen Position haben der n Rappel bekommt und alles auf eine Karte setzt, sei es in Ver- oder Kampfhandlungen und wenn diese Auseinandersetzung dann rum ist und alles noch schlimmer wird man sich hinterher einig sein das man sich besser vorher zusammengesetzt hätte....


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 20:54
jedimindtricks schrieb:Der Gaza / Palästinenser ist Weltpolitik , da mischt nicht nur Israel mit.
Eben ein Trugschluss Israel trägt ja doch für alles Verantwortung .
Für viele dort bleibt aber Israel eben am greifbarsten.
jedimindtricks schrieb:Leichter wäre es wenn die palis von selber merken das sie eigentlich nur Spielball sind , würde zumindest unnötige Tote sparen .
Leider würden selbst dann noch genug über sein, die "dank" Religion oder Indoktrination von einem friedvollen Miteinander nichts wissen wollen.

Ich sehe das als ewigen Konflikt.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 21:00
Bone02943 schrieb:Ich sehe das als ewigen Konflikt.
So gesehen dauert er ja auch schon seit 2000? Jahren , das dürfte nicht das " Problem " sein .
Richtig Fahrt aufgenommen hat das ganze ab 1914 und Adolf hat den Rest gegeben .
Heute haben wir starke muslimbrüder und Co deren Morgengebet die auslöschung Israels beinhalten , na und die palis gönnen sich seit 40 Jahren noch die Gebete von khomeni. ..alles recht frisch und noch was machbar ...


melden

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 21:09
@jedimindtricks

Problematisch ist es eben weil Gaza ziemlich abgeschottet ist und jeder der dort geboren wird schon mal echt scheiße am Schuh hat. Da interessiert auch eine über 2000 Jahre lange Feindschaft zwischen Muslime und anderen Religionen nicht so wirklich.
Wichtig sind da wohl weit mehr die letzten 50 Jahre. Denn das sind Geschichten die von den Großeltern übertragen werden können.
Und da sich an der ganzen Situation nichts wirklich ändert, so wird es auch um so länger ein solcher Konflikt bleiben. Terror auf der einen Seite und Absicherung auf der anderen. Und Terror kann es auch geben, wenn unter Millionen nur 1000 dazu bereit sind.


melden
Anzeige

Israel - wohin führt der Weg?

10.05.2019 um 21:19
@Bone02943
Bitte werd mal etwas konkreter.

Ägypten war Grad am vermitteln ( also dialog ) und die Hamas war gar nicht mal grossartig beteiligt bei der letzten Eskalation sondern der pal.jihad.

Der Iran versucht hier wohl zu torpedieren wo es nur geht und das ist einfach ne ganz neue Komponente " im ewigen Konflikt ".


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jetzt mal ehrlich...13 Beiträge