Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffenrecht in Deutschland

859 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Amerika, Waffen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Waffenrecht in Deutschland

11.01.2009 um 23:14
Gibt es eine"Chance" das es hier in Deutschland auch völlig legitim ist eine Waffe zubesitzen?

Man darf alles, man darf sich nur nicht erwischen lassen!


melden

Waffenrecht in Deutschland

12.01.2009 um 17:22
Eine WBK bekommt man in Deutschland recht problemlos.....solange man nicht vorbestraft ist.....

Einen Waffenschein zu bekommen ist da schon schwerer, aber zur Verteidigung des Heims und für den Ernstfall tut es ja auch die als Sportwaffe getarnte Taschenflak im Haustresor......


melden

Waffenrecht in Deutschland

15.01.2009 um 15:28
Werter Herr Einbrecher, würden Sie bitte so freundlich sein, und mit der Fortsetzung der Einbruchstätigkeit noch warten, bis ich meine S&W aus dem Tresor geholt habe. Kleinen Moment, bitte? Käffchen für die Wartezeit?


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 02:43
Natürlich darfst du eine Waffe besitzen. Du darfst sie nur nie in die Hand nehmen.

Mein Gott, wozu auch? Glaubt ihr nicht, wenn ihr mit Waffen vor Einbrüchen vorbeugt kommen die nur mit noch stärkerer Bewaffnung und knallen Dich noch eher über'n Haufen?

Ein Brotmesser kann ich dem auch so in den Hals jagen, dazu braucht man keine Schusswaffe, aber auch das kann unter Umständen einfach nur kaltblütiger Mord sein.

Außerdem wäre mir nicht wohl dabei, wenn jeder betrunkene, der mich auf dem Gehweg anbettelt noch eine Schusswaffe haben dürfte.

Es gibt überhaupt gar keine Notwendigkeit für einen Waffenbesitz für jeden Mann, weshalb man das auch niemals durch das Grundgesetz kriegen würde.


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 02:48
van_Orten,

aber zur Verteidigung des Heims und für den Ernstfall

Ist die "Verteidigung Deines Heims" für Dich ein so wahrscheinliches Szenario, dass es geplant werden muss?
Wenn Du auf diesem "Level der Wahrscheinlichkeiten" weitermachst, kannst Du Dein Heim auch gleich "meteoritensicher" ausbauen. :D

Und was ist der "Ernstfall"? Beginnt der schon, wenn zur Mittagszeit die Musik vom Nachbarn rüberdröhnt?

Kannst Du ausschliessen, einer Kurzsch(l)ussreaktion zu erliegen?
Immerhin liegt die Waffe ja "griffbereit".


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 03:07
Natürlich kann das niemand ausschließen. Da muss er sogar damit rechnen eines Tages seine Kinder, seine Freundin oder sich abzuschießen.

Nicht ohne Grund gibt es Waffenscheine. Hier wird gerade so getan als sei das nichts weiter als mutwillige Belästigung.


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 03:29
Das Waffengesetz ist sicherlich sinnvoll schon alleine dadurch das der Zugang zu Waffen erschwert wird. Allerdings scheitert die Praxis ja oft genug bei der Definition einer Waffe. So fallen Armbrüste zum Beispiel unter erwerbsscheinfreie Waffen Bögen aber gar nicht da keine Schussenergie gespeichert wird. Belagerungswaffen wie Katapulte und Ballisten, Schiffskanonen und Musketen darf jeder über 18 frei erwerben. Bei letzteren ist nur der Schwarzpulverschein zu berücksichtigen. Also wenn jemand so sehr Angst um sein Heim hat stehen ja noch genug Möglichkeiten offen ( Aber nicht vergessen: Der Schuss selber muss bei Kanonen vom Landratsamt genehmigt werden).
Amerikanische Verhältnisse wünscht sich doch nicht wirklich jemand, oder?


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 08:07
Belagerungswaffen wie Katapulte und Ballisten, Schiffskanonen und Musketen darf jeder über 18 frei erwerben.

"Emden: Ein Bankräuber überfiel die Stadtsparkasse von Emden. Laut Zeugenaussagen war er mit einem Trebuchet bewaffnet, welches er vor der Bank aufbaute. Der Bankdirektor sagte: "Es ging alles so schnell, wir hatten garkeine Zeit zu reagieren"
Glücklicherweise wurde bei diesem Überfall keiner verletzt, die örtliche Polizei grub einen Tunnel und brachte damit die Belagerungswaffe zum Einsturz."

Ein heimlich gedrehtes Video zeigt den brutalen Überfall.

Youtube: World Record Setting Trebuchet at Warwick Castle hurls flaming projectile!
World Record Setting Trebuchet at Warwick Castle hurls flaming projectile!



melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 15:37
Bei einem Bankraub in Emden wäre allerdings die Verwendung von Schiffskanonen irgendwie stilvoller, nicht wahr, Jenny?


Meine Herren, heute sehen Sie mich Gläser abwaschen
Und ich mache das Bett für jeden.
Und Sie geben mir einen Penny und ich bedanke mich schnell
Und Sie sehen meine Lumpen und dies lumpige Hotel
Und Sie wissen nicht, mit wem Sie reden.
Aber eines Abends wird ein Geschrei sein am Hafen
Und man fragt: Was ist das für ein Geschrei?
Und man wird mich lächeln sehn bei meinen Gläsern
Und man sagt: Was lächelt die dabei?
Und ein Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird liegen am Kai.



Man sagt: Geh, wisch deine Gläser, mein Kind
Und man reicht mir den Penny hin.
Und der Penny wird genommen, und das Bett wird gemacht!
(Es wird keiner mehr drin schlafen in dieser Nacht.)
Und sie wissen immer noch nicht, wer ich bin.
Aber eines Abends wird ein Getös sein am Hafen
Und man fragt: Was ist das für ein Getös?
Und man wird mich stehen sehen hinterm Fenster
Und man sagt: Was lächelt die so bös?
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird beschiessen die Stadt.



Meine Herren, da wird ihr Lachen aufhören
Denn die Mauern werden fallen hin
Und die Stadt wird gemacht dem Erdboden gleich.
Nur ein lumpiges Hotel wird verschont von dem Streich
Und man fragt: Wer wohnt Besonderer darin?
Und in dieser Nacht wird ein Geschrei um das Hotel sein
Und man fragt: Warum wird das Hotel verschont?
Und man wird mich sehen treten aus der Tür am Morgen
Und man sagt: Die hat darin gewohnt?
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird beflaggen den Mast.



Und es werden kommen hundert gen Mittag an Land
Und werden in den Schatten treten
Und fangen einen jeglichen aus jeglicher Tür
Und legen ihn in Ketten und bringen vor mir
Und fragen: Welchen sollen wir töten?
Und an diesem Mittag wird es still sein am Hafen
Wenn man fragt, wer wohl sterben muss.
Und dann werden Sie mich sagen hören: Alle!
Und wenn dann der Kopf fällt, sag ich: Hoppla!
Und das Schiff mit acht Segeln
Und mit fünfzig Kanonen
Wird entschwinden mit mir.

So lasst uns denn mit Herrn Brecht Emden entern. Volle Breitseite!


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 16:27
https://www.youtube.com/watch?v=http://youtube.com/watch?v=BhDLidcPaTM


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 16:44
Geht so hier wohl nicht. Dann halt so

http://de.youtube.com/watch?v=UflAm9QMtxo


melden

Waffenrecht in Deutschland

16.01.2009 um 17:19
Das is hier kein scheiß BB-Forum, hier arbeitet man noch mit HTML...wie die Profis, denn Allmyuser werden nicht entmündigt!

*Kampf der BB-Gängelung*


melden

Waffenrecht in Deutschland

22.01.2009 um 12:06
Ich darf als Sportschütze solange sich niemand anderer in der Wohnung aufhällt die Waffen geholstert tragen. Von wegen nicht einsatzbereit.

@ niurick

http://www.alarm-einbruchmelder.de/einbruch-zahlen-statistik.html (Archiv-Version vom 05.04.2009)

In Deutschland geschieht durchschnittlich alle 3,8 Minuten ein Einbruch,
vermehrt passieren diese Einbrüche bei Anwesenheit der Bewohner.

Der Ernstfall ist wenn das Türschloss geht, obwohl du weißt das du abgeschlossen hast und deine Liebste liegt neben dir und deine Kinder schlafen auch.

Und du musst nicht immer von dir ausgehen, wenn du dir nicht zutraust verantwortungsvoll mit einer Schusswaffe umzugehen, dann liegt es wohl daran das du sie nur aus Film, Fernsehen und Medienberichterstattung kennst.

Ich will mein Leben und das meiner Familie mit allen mitteln verteidigen die nötig sind.
Leider macht der deutsche Staat es den Legalen Waffenbesitzern nicht leicht und spielt damit den Verbrechern in die Hände. Weil die Verbrecher haben garantiert Waffen.

Und was heißt bitteschön die Einbrecher rüsten hoch? Denkst du das nächste mal kommt er mit einem MG unterm Arm? Bitte realistisch bleiben. Eine Kurzwaffe ist da wohl bei einem Einbruch das höchste der Gefühle.

Außerdem sollte man mal für sich selbst hinterfragen wieso es der Staat nicht gerne sieht wenn unbescholtene Bürger, was Sportschützen nunmal sind (Eignung, Zuverlässigkeit) sich Waffen kaufen.

Ich für meinen Teil bin zu dem Schluss gekommen, dass alle Waffen im Volk gefährlich sind weil die Bevölkerung könnte sich ja gegen die Regierung auflehnen wenn irgendwas in die Falsche richtung läuft.
Diktatoren lieben entwaffnete Schäfchenbürger.

Aber den Standpunkt werdet ihr wohl nie verstehen, da wird einfach nachgeplappert was sie euch in der Kindheit eingeimpft haben. Und die Medien setzen jeden Tag noch einen rauf. Böse böse Waffennarren....


1x zitiertmelden

Waffenrecht in Deutschland

22.01.2009 um 15:18
Da loben wir uns die gute alte Webley Mk IV, die dem Einbecher 180 g Blei liefert. Ein umwerfendes Ergebnis, vor allem, wenn das Projektil an der Spitze eingekerbt ist.
Ulster Police Constabulary: Oldies but goodies :)


melden

Waffenrecht in Deutschland

30.01.2009 um 15:07
@Admiral33
Zitat von Admiral33Admiral33 schrieb am 22.01.2009:Und was heißt bitteschön die Einbrecher rüsten hoch? Denkst du das nächste mal kommt er mit einem MG unterm Arm? Bitte realistisch bleiben. Eine Kurzwaffe ist da wohl bei einem Einbruch das höchste der Gefühle.
Es geht ja nicht nur um das hochrüsten. Vielmehr entsteht in einer "waffenhaltigen" Gesellschaft auch eine höher Bereitschaft, selbige Waffen einzusatzen. Wenn man als Einbrecher davon ausgehen muss, dass im Haus jemand mit geladener Knarre auf einen wartet, dann wird man wohl auf Nummer sicher gehen, und vorsorglich die eigene Waffe bereithalten. So wird aus einem Einbruch schnell ein Raub. Du wirst also kaum eine Abschreckung erzielen, dass zeigt sich doch gerade in solch waffenliberalen Ländern wie den USA.

mfg, Ronny


melden

Waffenrecht in Deutschland

25.02.2009 um 20:35
In den USA ist die Kriminalitätsrate auch nur in Staaten sehr hoch, die ein vergleichsweise restriktives Waffengesetz haben.

Ich denke vielmehr das ein Einbrecher es sich 2mal überlegt, ob er für ein paar hundert Euro das Risiko eingeht, bei einem Einbruch erschossen zu werden.
Das er sich deswegen aber extra illegal eine Waffe besorgt halte ich für Schwachsinn.
Entweder er hat diese schon illegal besessen und nimmt sie sowieso mit, oder er nimmt ebend keine mit.

Natürlich besteht bei einem Waffenbesitzenden Haushalt die Bereitschaft sie Notfalls einzusetzen. Aber lieber Einbrecher tot, als Tochter und Frau vergewaltigt und dann umgebracht. Recht braucht Unrecht nicht zu weichen.

Legale Waffen spielen außerdem in den Verbrechensstatistiken eine zu vernachlässigende Rolle.
Du vergisst das alle Leute die eine Waffe besitzen wollen auf Eignung und Zuverlässigkeit geprüft werden.
Ein Einbrecher der schon vorbestraft oder ein "Gangster" mit Migrationshintergrund der polizeilich bekannt ist wird keine Waffe legal erwerben können.
Bei legalen Waffenbesitzern steht die Waffe(n) meistens sowieso im Waffenschrank zuhause und wird außer zum Sportlichen oder Spaßschießen auf dem Schießstand und zum Putzen nicht herausgeholt.

Ihr solltet Abstand nehmen von euren Vorstellungen, dass jeder Waffenbesitzer automatisch zu einem schießwütigen Rambo mutiert.
Diese Vorstellung kann auch nur jemand haben, der sich überhaupt nicht mit Sportlichem Schießen/Waffenbesitz in seiner Freizeit beschäftigt.
Waffenbesitzer sind die Rechtstreuesten Bürger in Deutschland. Schon eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss, kann ein Verlust der Zuverlässigkeit und somit Verlust der Waffen bedeuten.

Ich sage es noch einmal, nach dem Verbot aller Kurzwaffen in Privatbesitz in England ist die Kriminalität explosionsartig angestiegen.
Klar das die kriminellen sich illegal eine Waffe besorgen und dann leichtes Spiel haben, da sie ja keine Gegenwehr zu befürchten haben.
Keine Gegenwehr ist meiner Meinung nach in den seltensten Fällen eine Option.
Meine Ehre, mein Besitz und mein Leben sind nach geltendem Recht in Deutschland notwehrfähige Rechtsgüter die es wert sind auch verteidigt zu werden.

Wie das mit dem verhalten der Polizei in Deutschland(die Polzei rät keinen Wiederstand zu leisten und stillzuhalten während man ins Koma geprügelt wird und sich lieber die Gesichter der Täter zu merken) und der Einstellung dieses Staates zusammenpasst kann sich jeder selbst überlegen.

Eine wehrlose Bevölkerung ist leichter vom Staat kontrolierbar.
Die Entwaffnung ist immer der erste Schritt zur Diktatur.
Man sehe sich nur die Waffengesetze in verschiedenen Diktaturen dieser Welt an.
Nordkorea, China, DDR...
In diesen Staaten ist/war der Waffenbesitz für die Bevölkerung komplett verboten. Nur der Staat hatte Waffen. Demonstrationen dh. demokratische Grundrechte wurden verboten und notfalls gewaltsam niedergeschlagen. Revolutionen wurden blutig niedergeschlagen. Die Bevölkerung konnte sich nicht dagegen wehren.

Demokratie und Freiheit müssen immer aufs neue erkämpft werden.
Sonst geht sie langsam aber sicher verloren. So wie es langsam aber sicher auch in Deutschland/Eu passiert.
Vermehrte Überwachung der Bürger unter Vorwand der Terrorismusbekämpfung, und Waffenverbote unter dem Vorwand der inneren Sicherheit.


melden

Waffenrecht in Deutschland

20.06.2009 um 01:58
moin moin

ich habe mal ne frage
wie muss man eine schusswaffe im auto halten??
wenn die polizei dich mit einer schusswaffe sehn im auto, können sie dich dran kriegen wenn du die waffe aber nicht in griffweite hast??
also wenn sie z.B. zerteilt ist ist sie dann noch schussbereit?? oder wenn ein teil fehlt wie der schlagbolzen. wenn der im kofferraum liegt ist sie dann noch schuss bereit?? können sie dich dann immer noch dran kriegen für unerlaupten waffenbesitz??

würde mich freuen ne schnelle antwort zu bekommen


melden

Waffenrecht in Deutschland

20.06.2009 um 02:04
Im Auto muss sie vor Diebstahl besonders geschützt sein. Aber davon abgesehen gelten die gleichen Regeln wie im Wohnbereich. Wenn sie jemand mitgehen lässt oder lassen kann bist Du drann.
Das Auto ist nichts weiter als ein geschützter Bereich, genau wie deine Wohnung. Du darfst sogar nackt Auto fahren, völlig legal.


melden

Waffenrecht in Deutschland

20.06.2009 um 04:14
@Doors
https://www.youtube.com/watch?v=UAguEqV-7os

Die kompromissloseste Variation von allen...Meret Becker wäre jetzt reif dafür

https://www.youtube.com/watch?v=qvDWwm2MHlI


melden

Waffenrecht in Deutschland

22.06.2009 um 09:00
@perkins




Zum Führen von Gas-, Schreckschuss- und Signalwaffen in der Öffentlichkeit ist seit 01.04.03 der sog. Kleine Waffenschein erforderlich.

Zum Führen von Schußwaffen in der Öffentlichkeit, also außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres befriedeten Besitztums, benötigen Sie einen Waffenschein. Voraussetzungen: Zuverlässigkeit, Sachkunde und Bedürfnis.

Die Zuverlässigkeit wird durch die Dienststelle überprüft.

Zum Nachweis der Sachkunde ist in der Regel eine Prüfung vor einer staatl. anerkannten Sachkundekommission erforderlich.
Ein Bedürfnis kann nur dann vorliegen, wenn der Antragsteller nachweislich wesentlich mehr gefährdet ist als die Allgemeinheit.
Bei öffentlichen Veranstaltungen ist das Führen von Waffen jeder Art generell verboten !

(Bürgeramt Erlangen)


@pommes1983
Das Auto ist nichts weiter als ein geschützter Bereich, genau wie deine Wohnung.

Das stimmt so beispielsweise nicht. Bei einer Verkehrskontrolle kann die Polizei dein Auto auch ohne Durchsuchungsbefehl durchsuchen, beispielsweise auf technische Mängel, vorgeschriebene Ausrüstung, Betäubungsmittel etc.


melden