Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.592 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 14:57
neugierchen schrieb:Vielleicht können sich einige noch an die Wehrpflicht erinnern, sind da viele stehlend durch die Straßen gezogen? Da war auch 15 Monate die Perspektive auf später verschoben, kaum Geld und keine sinnvolle Beschäftigung, nur Männer unter sich.
Eben, denn es gab eine Ausbildung und Dienst zu tun, und dann hat man danach seine Ausbildung oder Studium begonnen, so wie alle. Mehr als ein Taschengeld bekam man dafür auch. Außerdem mussten Stube und Spind in Ordnung gehalten werden, und es gab Disziplinarstrafen für Gewalttätigkeiten. Trotzdem gab und gibt es regelmäßig Kasernen, in denen Mobbing und "Gruppenrituale" ausarteten.

@wichtelprinz
Genau das Gleiche gab es auch nach dem Krieg in den Flüchtlingsunterkünften, die es noch bis in die 60er Jahre gab.
Inklusive die Ausgrenzung durch die Alteingesessenen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:00
@FF
Ich bin halt überzeugt das Unverständnis gern mit Vergesslichkeit einher geht um sich dann mit einer romantischen Selbstdarsrellung zu paaren.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:08
FF schrieb:Eben, denn es gab eine Ausbildung und Dienst zu tun, und dann hat man danach seine Ausbildung oder Studium

begonnen, so wie alle.
Man muss sich aber auch die Lebensumstände der in Wohnheimen kasernierten jungen Leute ansehen, die Trostlosigkeit dort und für viele das elend lange Warten auf die Entscheidung, ob sie denn nun bleiben dürfen oder abgeschoben werde

Gibt es Deutschkurse, gibt es Sportvereine, oder gibt es Fernkurs Gewaltkriminalität. Meine Güte, es graut mir wirklich wie verroht unsere eigene Gesellschaft schon ist, das müssen die Opfer eben aushalten, die armen Leute sitzen die ganze Zeit rum, wissen nichts zu tun. Ach Oma umklatschen, geile Freizeitbeschätigung. Ist ja nicht weiter schlimm, ist ja für die Gesellschaft.

Schämt Euch dafür wie ihr Gewalttaten verniedlicht und versucht zu entschuldigen.  


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:10
neugierchen schrieb:gibt es Sportvereine, oder gibt es Fernkurs Gewaltkriminalität.
Das bezahlen wie Flüchtlinge wie womit? Mit dem Versprechen in ein paar Jahren zu bezahlen? :troll:


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:18
neugierchen schrieb:Schämt Euch dafür wie ihr Gewalttaten verniedlicht und versucht zu entschuldigen.  
wer macht das denn? Dein mangelndes Textverständnis scheint zu solchen Missverständnissen zu führen. Sonst ist das unerklärlich. Es wurde lediglich der Unterschied zwischen Wehrpflicht und Flüchtlingsleben aufgezeigt.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:20
@Tussinelda
Da muss ich Dich enttäuschen, da war von der Wehrpflicht noch keine Rede, das kam später.
FF schrieb:Man muss sich aber auch die Lebensumstände der in Wohnheimen kasernierten jungen Leute ansehen, die Trostlosigkeit dort und für viele das elend lange Warten auf die Entscheidung, ob sie denn nun bleiben dürfen oder abgeschoben werden. (Der Artikel ist von 2015, als 1 1/2 Jahre bis zum Bescheid keine Seltenheit waren. Eine Ewigkeit für einen jungen Menschen.)
In der Zeit dürfen sie noch immer kaum Geld verdienen, selbst wenn sie könnten. (Auch das ist zum Teil inzwischen anders geregelt.)
Meine Mutter hat in einem Flüchtlingsheim für junge Männer und Jugendliche Deutschunterricht gegeben, die hat von der zermürbenden Untätigkeit berichtet, die die Leute auf alle möglichen blöden Gedanken kommen lässt. Dann steht einer vor dem Heim und sagt, dass jeder ganz fix Geld verdienen kann...
Außerdem gibt es Spannungen in den Wohnheimen, wie in allen solchen Einrichtungen.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:22
@Realo
Da muss ich Dich enttäuschen, das müssen sie nicht bezahlen, das ist kostenlos, solange sie nicht dem Golfverein Neue Vahr oder dem Edelreitsportverein beitreten wollen .... übrigens frag die mal wie es die Niedriglohnfamilie finanziert.... die Kinder, ach was solls

Zusammen mit Anne Lange präsentierte Jugendleiter Uwe Rogoll am Mittwochabend mithilfe von Laptop und Leinwand ein vereinseigenes Integrationsprogramm. Dabei spielen nicht nur das Spiel mit dem Fußball und die kostenlose Mitgliedschaft eine Rolle, sondern auch Hilfen bei Behördengängen, beim Abbau von Sprachbarrieren oder der Vermittlung von Ortskenntnissen

https://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-Sportverein-integriert-Fluechtlinge-_arid,1200662.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:22
@neugierchen
ja und, wo wird da was verniedlicht? Nirgends!! Es wird aufgezeigt, wie es dort ist und dann kommst DU mit Wehrpflicht als Vergleich, was überaus lächerlich ist und Dir aufgezeigt wurde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:24
neugierchen schrieb:Da muss ich Dich enttäuschen, das müssen sie nicht bezahlen, das ist kostenlos
Glaub ich nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:24
@neugierchen
EIN Beispiel von 2015? Läuft das jetzt noch, gilt das überall?


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:25
@Tussinelda
quote=Tussinelda id=20669155]ie es dort ist und dann kommst DU mit Wehrpflicht als Vergleich, was überaus lächerlich ist und Dir aufgezeigt wurde.
Was lächerlich kannst Du für Dich bestimmen, zum Glück nicht für die Allgemeinheit. Es gibt auch einige zu denen ich gehöre die finden nämlich so einiges von Dir zum besten gegebene auch lächerlich.
Tussinelda schrieb:EIN Beispiel von 2015? Läuft das jetzt noch, gilt das überall?
In Bremen viele, habe aber keine Lust jetzt die ganzen Vereinsadressen zu posten. Kannst ja selber schauen, oder den Gegenbeweis bringen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 15:27
neugierchen schrieb:Was lächerlich kannst Du für Dich bestimmen, zum Glück nicht für die Allgemeinheit.
mach ich doch auch ;) DU allerdings bemühst noch andere, soll Dir wohl zu mehr Glaubwürdigkeit oder bei mir zu mehr "Eindruck" verhelfen.... :D ist wie mit den Fliegen und den Kackhaufen......


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 16:09
"Weinende Frauen, randalierende Männer, brüllende Kinder", beschreibt der Therapeut seine Klientel. Morisse: "Eine menschliche Katastrophe."

Vor allem abends, "wenn mit der Dunkelheit auch die Depressionen kommen",..., seien die "Konflikte derart eskaliert", daß zeitweilig "jede Nacht die Polizei" anrücken mußte.

Bei der "miserablen seelischen Verfassung" der Kasernenbewohner,..., sei "psychologische Erste Hilfe nötig"

Bundesweit löst ein drastischer Anstieg von Aggressionen und Frustrationen in den Aufnahmelagern bei Betreuern Sorge um die Seelenlage ihrer Klientel aus.

"Wir müssen die Menschen stapeln", beschreibt der Dortmunder Sozialdezernent Manfred Schelle das Gedränge in den Quartieren der Revierstadt. Und auch ein Essener Kollege räumt ein, daß die Zustände in den Notlagern längst unzumutbar sind: "Das verstößt gegen die Menschenwürde."

"Ohne Ausraster", beschreibt ein Helfer die Lagersituation, "vergeht kein Tag mehr."

Längst sind es nicht mehr nur gesellschaftliche Außenseiter wie Alkoholiker, Kriminelle oder Nichtseßhafte, die ihre Betreuer mit Randale auf Trab halten. Sorgen bereiten den Helfern zunehmend biedere Familien, bei denen die Zuversicht der ersten Wochen in Verzweiflung umschlägt.

Frustration und Aggression entladen sich in Ehestreitigkeiten, Alkoholexzessen oder Gewalttätigkeiten.

In Unterkünften, in denen ... mit ... zusammengelegt sind, macht sich der langgehegte Haß auf "die ..." verstärkt Luft.

Jedes dritte Kind reagierte nach Beobachtung der Ärztin unverhältnismäßig aggressiv, trotzig oder hyperaktiv.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507375.html
Mal noch weiteres aus dem Spiegel Beitrag den @wichtelprinz gepostet hat.

Wenn man das liest dann sieht man das die Probleme von damals mitunter ähnlich waren wie die heutigen. Nur mit dem Unterschied, damals waren es Deutsche, die scheinbare Krone der zivilisierten Menschheit. Keine aus Drittweltländern, mit einer angeblich fraglichen Kriminalitätskultur, wie sie hier gern herbeigeredet wird.

Liest man sich das ganze mal durch dann könnte man meinen der Beitrag ist von 2015/16.
Man sieht das eine Flucht kein Urlaub ist und selbst "biedere Familien" enormen Stress haben und zur Gewalt neigen können. Das hat nichts mit Kultur, mit angeblich Gentisch vererbter Intelligenz oder überhaupt der Herkunft eines Menschen zu tun.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 16:16
Bone02943 schrieb:Wenn man das ließt dann sieht man das die Probleme von heute mitunter ähnlich waren wie die heutigen. Nur mit dem unterschied, damals waren es Deutsche, die scheinbare Krone der Zivilierten Menschheit. Keine aus Drittweltländern, mit einer angeblich fraglichen Kriminalitätskultur, wie sie hier gern herbeigeredet wird.

Liest man sich das ganze mal durch dann könnte man meinen der Beitrag ist von 2015/16.
Ja, das ist unser Problem, dass wir4- und das nach den Erfahrungen des letzten Jahrhunderts - immer noch irgendwie dem Lagerdenken anhaften, dass man Menschen lagern könnte wie Frachtgut - trotz 70 Jahren Erkenntnissen aus der Sozialpädagogik.

Es gibt eben keinen anderen Weg als schnellstmöglich 2 Millionen Sozialwohnungen hochzuziehen - davon 2/3 für den aktuellen Bedarf besonders in Großstädten - und 1/3 für "unerwartete Fälle und Engpässe" - damit man, anders als 2015, im Ernstfall schnell handeln und den Leuten menschenwürdige Unterkünfte bereit stellen kann.

Dann wird es auch ganz nebenbei weniger Probleme und Kriminalität geben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:01
Realo schrieb:Es gibt eben keinen anderen Weg als schnellstmöglich 2 Millionen Sozialwohnungen hochzuziehen - davon 2/3 für den aktuellen Bedarf besonders in Großstädten - und 1/3 für "unerwartete Fälle und Engpässe" - damit man, anders als 2015, im Ernstfall schnell handeln und den Leuten menschenwürdige Unterkünfte bereit stellen kann.
Ich stimme vollkommen zu was die "Lagerhaltung" angeht, aber bei diesem Satz musst Du doch selbst grübeln, oder?

2 Millionen Sozialwohnungen, schnellstmöglich, davon 1/3 vorhalten für unerwartete Fälle.

Was kostet der Bau einer (Sozial)Wohnung? In Großstädten? 100k? 200k? 300k?
Nehmen wir mal 250k€ pro Wohnung, dann müssten wir die Hälfte des BIPs in den Wohnungsbau stecken.

Die Forderung von mehr sozialem Wohnungsbau ist legitim, aber die Größenordnung muss doch auf dieser Erde verbleiben, oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:08
stanmarsh schrieb:Was kostet der Bau einer (Sozial)Wohnung? In Großstädten? 100k? 200k? 300k?
Nehmen wir mal 250k€ pro Wohnung, dann müssten wir die Hälfte des BIPs in den Wohnungsbau stecken.
Natürlich ist das nicht billig, aber man könnte den Wohnbaugesellschaften einen Zuschuss bewilligen, vielleicht 20% der Baukosten z.B.

Es ist doch so, wenn nichts getan wird, schleppen wir die Wohungsnot immer weiter und länger vor uns her. Das ist doch keine Lösung.

Naja, und was die Zeit angeht, die werden eh nicht alle zur gleichen Zeit fertig, Hochhäuser dauern länger als normale. Aber der Bedarf von 500.000 - 1 Mio. Sozialwohnungen ist jetzt schon seit Jahren bekannt. Und das betrifft nur Deutsche allein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:12
@stanmarsh
das nächste Problem wäre ja das hier:
...- und 1/3 für "unerwartete Fälle und Engpässe" - damit man, ... im Ernstfall schnell handeln ... kann.
1/3 Wohnungen vorhalten.
Wenn sie aber nicht gebraucht würden, dann würden die Städte ewig zahlreiche Wohnungen leerstehen lassen müssen.

Die jammern doch jetzt schon, wenn in einem Block mal 1/4 Leerstand ist und wollen solch einen Block am liebsten gleich abreißen, weil der sich nicht mehr rentiert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:14
Optimist schrieb:Wenn sie aber nicht gebraucht würden, dann würden die Städte ewig zahlreiche Wohnungen leerstehen lassen müssen.
Na man könnte da zeitlich begrenzte Mietverhältnisse anbieten, etqwa für Studenten oder Leute, die berufsbedingt öfter umziehen müssen, sagen wir für 1 Jahr, verlängerbar, wenn weiter kein akuter Bedarf besteht, aber mit kürzeren Kündigungsfristen; das müsste entsprechend gesetzlich geregelt werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:15
@Realo

Naja, "nicht billig" und Einsatz der Hälfte aller! verfügbaren Ressourcen eines gesamten Landes für ein Jahr scheint mir doch noch mal ein Unterschied. Ich hoffe, ich habe mich da nicht verrechnet, aber das sind 0,5 Billionen Euro für 2 Millionen Wohnungen a 250k€

Schnellstmöglich und 1/3 vorsorglich, das ist einfach jenseits der Möglichkeiten, das hat gar nichts mit irgendwelchem Willen zu tun.
Zumal kaum jemand wieder hier billigste Plattenbausiedlungen haben möchte.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.11.2017 um 17:16
Realo schrieb: aber mit kürzeren Kündigungsfristen; das müsste entsprechend gesetzlich geregelt werden.
Hmmm, dann würden die Gekündigten auf der Straße stehen, auch nicht toll, oder?


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt