weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 11:49
Es ist schon gut wenn Straftäter die hiesigen Resizialisierungsmaßnahmen durchlaufen, bevor sie abgeschoben werden. Evtl. machts bei einigen dann ja schon "Klick". Kann ja für die Menschheit nur gut sein wenn es auf der Erde mehr resozialisierte Menschen gibt.
Diese Denke: "Was geht mich das an was der in Timbuktu macht, soll er dort doch rumvergewaltigen, mir doch wurscht" finde ich nicht gut.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 11:52
kofi schrieb:Wir haben in Frankreich, Großbritannien, Belgien und Schweden (schwere) Krawalle von Migranten und Nachkommen gesehen.
Quelle?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 11:53
@wichtelprinz
Du musst differenzieren: alle Täter in Haft durchlaufen die Resozialisierung - die danach da bleiben dürfen, machen weitere Maßnahmen mit.
Die anderen nicht, ja richtig, sie werden abgeschoben.
Und dies alles hat mit der Nationalität der Opfer gar nichts tun!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 11:55
@tamarillo
Aber bei den Abgeschobenen spielts eine Rolle oder keine?
tamarillo schrieb:die Frage der Rehabilitation stellt sich der deutschen Gesellschaft nur für die da bleiben


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:05
@wichtelprinz
Ich verstehe nicht was Du implizieren willst:
Soll jemand in der Haft resozialisiert werden, freigelassen in die Rehabiltation(Integration) so mit eigener Wohnung und 1 Jahr Kurse damit er dann abgeschoben wird?
Das bringt der deutschen Gesellschaft nichts, oder habe ich was übersehn? Dann her damit.

*Ich hatte um konstruktive Vorschläge gebeten, wie man meine Vorschläge besser/anders machen kann. Kritik ist aber auch willkommen, denoch wenn da nur wieder kommt „warum“ „geht nicht“, Rassismus („nur deutsche Opfer“) kommen wir in der Diskussion nicht weiter.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:18
@tamarillo
Ich frage mich, obs für die deutsche Gesellschaft eine Rolle spielt ob jemand der nach der Haft abgeschoben wird resozialisiert wurde. Oder on man sich das sparen will da er sowieso abgeschoben wird.

Ich frage mich zudem auf vieviele Migranten in den Gefängnissen das zutrifft, also nach der Haft abgeschoben werden. Gibts da Zahlen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:35
Ich frage mich ob niemand, der Straftäter einfach abschieben möchte, darüber nachdenkt,
dass die Abgeschobenen irgendwo möglicherweise als Held gefeiert werden
und auf solche Art und Weise unser Leben schneller wieder beeinflussen, als uns lieb sein sollte.

Wenn wir die Gebiete, wohin wir abschieben wollen, als rückständig bezeichnen,
warum liegt uns so viel an einer rückständigen "Resozialisierung" wenn man es überhaupt so nennen kann?

Das frage ich mich alles.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:39
@eckhart
Ich hätte da sogar ein Beispiel
https://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/moerder-und-held-was-nach-dem-fluglotsen-mord-vor-10-jahren-geschah-...
Am 24. Februar 2004, hat der mittlerweile 58-jährige Russe Witali Kalojew in Kloten ZH den Skyguide-Fluglotsen erstochen, der in der Unglücksnacht des Flugzeug-Crashs bei Überlingen Dienst hatte. In seiner Heimat wurde er als Held empfangen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:41
@wichtelprinz

An ihn hatte ich auch gedacht. Und nun sollte man mal darüber denken wie es wäre, man hätte ihn ohne Strafe abgeschoben. Und was das für die Hinterbliebenen des Mordopfers bedeutet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:44
@wichtelprinz
Das ist ein schlechtes Beispiel. Selbstjustiz wird oftmals als "richtig" empfunden.

Interessanter wäre, was mit Dieben, Räubern passiert, wie diese in der Heimat gesehen werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:48
@SergeyFärlich

Abgeschobene haben es meistens schwer, egal ob Straftäter oder nicht. Sie gelten als Versager, weil sie es nicht geschafft haben, nicht so wie andere, die im Wunschland bleiben durften.
Sie haben in der Heimat oft alles aufgegeben und fangen dann auch dort wieder bei null an. Ohne Wohnung, ohne Arbeit, ohne Geld. Oft müssen sie bei Verwandten betteln um erstmal iwo wohnen zu können.
Als abgeschobener hat man es in der Regel wohl nicht leicht. Auch nicht mit dem Ansehen. Außnahmen gibts da aber auch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:54
Bone02943 schrieb:Sie gelten als Versager, weil sie es nicht geschafft haben, nicht so wie andere, die im Wunschland bleiben durften.
Teils teils,
wenn dieses "Wunschland" unter einigen als liberal/dekadent gilt, dann ist es für diese "einigen" genau umgekehrt!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 12:58
Bone02943 schrieb:Sie gelten als Versager
Daher sollte man die zarte Migrantenseele schonen und von Abschiebungen nach Haftentlassung strikt absehen. Es kann ja nicht sein, dass ein Versager als das bezeichnet wird, was er ist: ein Versager.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:08
@SergeyFärlich
Ehrenmorde und Blutrache sind wohl leider auch dabei.
Wie kommst Du darauf das es in der Heimat jemanden kratz ob ein Zurückgeschobener irgendwo auf der Welr ein Dieb oder Räuber war?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:11
wichtelprinz schrieb:Wie kommst Du darauf das es in der Heimat jemanden kratz ob ein Zurückgeschobener irgendwo auf der Welr ein Dieb oder Räuber war?
Das tue ich gar nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:27
@SergeyFärlich
Du schreibst doch hier:
SergeyFärlich schrieb:Interessanter wäre, was mit Dieben, Räubern passiert, wie diese in der Heimat gesehen werden
Und dann schreibst Du noch:
SergeyFärlich schrieb:Daher sollte man die zarte Migrantenseele schonen und von Abschiebungen nach Haftentlassung strikt absehen. Es kann ja nicht sein, dass ein Versager als das bezeichnet wird, was er ist: ein Versager.
Da frag ich mich wies sichs dann im deutschen Schwarmverhalten verhält?

Der neue Sanitärmonteur wird vom Chef so vorgestellt:
Hallo das ist Klaus. Klaus ist ein Versager weil er vor 8 Jahren einen Banküberfall begangen hat. Klaus ist nun aus dem Knast. Wir wünschen Klaus viel Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:31
SergeyFärlich schrieb:Daher sollte man die zarte Migrantenseele schonen und von Abschiebungen nach Haftentlassung strikt absehen. Es kann ja nicht sein, dass ein Versager als das bezeichnet wird, was er ist: ein Versager.
Unsinn. @Bone02943 hat nur die Realität beschrieben, ohne eine Schlussfolgerung zu ziehen.


Es gibt mal wieder keine einfache Antwort, weil die Personengruppe, um die es geht, nicht klar definiert ist. Geht es um Flüchtlinge, die aus einem Bürgerkriegsland kommen, um Menschen mit politischen Asyl, um Menschen, deren Antrag auf Asyl abgelehnt wurde oder von vornherein keinerlei Aussicht auf Erfolg hat, um reguläre Migranten mit langjährigem Aufenthalt in Deutschland, hier Geborene die eine andere Staatsbürgerschaft haben, aber hier aufgewachsen sind und deren Familie hier lebt und arbeitet? Oder geht es um organisiertes Verbrechen, für das derjenige extra nach Deutschland kam (wie Bettler-Ausbeuter, Menschenhändler, Schlepper, Drogenschmuggler, ...)?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:40
@wichtelprinz
Ich schrieb, dass es interessant(er) zu wissen sei, wie mit einem Dieb, einem Räuber in der Heimat umgegangen wird.

Du fängst nun schon wieder damit an, in meine Aussage irgendetwas reinzudichten, in dem du mir unterstellst, dass ich glaube, es interessiere irgendjemanden in der Heimat, was der in Rede stehende hier getan hat.
Lass das!
wichtelprinz schrieb:Da frag ich mich wies sichs dann im deutschen Schwarmverhalten verhält?
Allgemein betrachtet besteht das Leben ja aus Entscheidungen. Da gibt's richtige Entscheidungen oder falsche. Auch wenn ich mich richtig entscheide, kann es rückwirkend betrachtet dennoch falsch sein. So ist das Leben halt.

Sofern sich jetzt irgendjemand für eine kriminelle Karriere entscheidet, begeht er in den Augen der Gesellschaft eine falsche Entscheidung. Sonst würden Straftaten schließlich nicht bestraft.

Und hier muss dann mMn unteschieden werden:
Geht es um einen hier Geborenen, ist das mein Problem, bzw. Problem der hiesigen Gesellschaft. Diese Gesellschaft hat denjenigen zu sanktionieren und muss damit klarkommen.

Geht es um einen Zugewanderten, so sieht das anders aus. Das ist nicht mein Problem als Gesellschaft, diese Person hat, sofern er seinen Status missbraucht, hier sein Existenzrecht vertan.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:42
@FF

Es geht hier sicherlich oft um eine Rechtsgüterabwägung.

In jedem Fall sollte eine Straffälligkeit eine Prüfung des Aufenthaltsstatus zur Folge haben, auch bei anerkannten Asylanten. Es soll doch auch bei anerkanntem Asylstatus in ca 3 jährigen Abständen eine erneute Prüfung erfolgen, diese sollte bei einer Straftat entsprechend früher erfolgen. Natürlich muss dabei geprüft werden, ob eine akute Gefahr für die Person besteht.

Fortgesetzte Eigentumsdelikte - fortbestehende vitale Gefahr sollte dann keine Abschiebung ergeben, aber auch keine Möglichkeit auf Einbürgerung

Unterstützer eines islamistischen Terroranschlages - Bürgerkriegsland - sofortige Abschiebung mit unbegrenztem Wiedereinreiseverbot

So in der Art


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

12.12.2017 um 13:44
@FF
Es ist ein schwieriges Thema. So einfach, wie ich es oben geschrieben habe, ist es beileibe nicht.

Daher bin ich dafür, bereits früher anzusetzen. Diejenigen Personen, die von Vornherein keine Chance haben, Bürger dieses Landes zu werden, haben in diesem Land auch nichts verloren.
Das bedeutet natürlich Einschränkung der Bewegungsfreiheit sowie der Freiheit allgemein, bis eine endgültige Entscheidung hinsichtlich des Status erfolgt ist.

Es ist letztlich eine Abwägung zwischen Wohl des Einzelnen und Allgemeinwohl.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt