weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:42
@wichtelprinz
Tussinelda schrieb:sondern die Kriminalitätsrate steigt logischerweise an, wenn mehr Menschen da sind.
Optimist schrieb:wenn es sich vor allem um männliche jugendliche handelt, dann erst recht
es ging bei meiner Aussage im Moment um keinerlei Rückschlüsse sondern einfach nur um diesen Fakt, welcher nun mal wahr ist - das Potential ist nun mal höher.

Die Rückschlüsse die man ziehen könnte liegen dann in dem Bereich, inwieweit man Anstrengungen zur Integration macht (Hilfen, Geld dafür bereitstellen usw...) - und ja, dies auch bei hiesigen Jugendlichen in prekären Situationen (aber hier geht's nun mal um Migranten...)


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:44
wichtelprinz schrieb:Jo weil man zwei nicht homogene Gruppen vergleicht.
Also das hatten wir doch alles schon mal.
neugierchen schrieb am 20.12.2017:Wie Wilmers u.a. (2002, 184ff.) belegen, erweisen sich die nichtdeutschen Jugendlichen auch
dann noch als gewalttätiger, wenn sozialstrukturelle Faktoren (Betroffenheit der Familie von
Arbeitslosigkeit, Sozialhilfebezug, Bildungssituation der Jugendliche) konstant gehalten werden
und zudem das Ausmaß erlebter Elterngewalt berücksichtigt wird. Ungünstige soziale Rahmenbedingungen
sowie gewaltförmige Erziehung scheinen damit nicht die alleinige Ursache einer
erhöhten Gewaltbelastung männlicher Jugendlicher aus Migrantenfamilien zu sein.
Es ist durch eine Studie belegt. Wer jetzt sagt es stimmt nicht sollte bitte belegen das diese Studie falsch oder überholt ist. Und zwar nicht gefühlt sondern ebenfalls durch eine Studie oder wissenschaftliche Ausführung. Wenn das nicht geschieht muss man es als Fakt hinnehmen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:45
@Optimist
Hab ich Dir schon mal geschrieben das man Menschen nicht anhand von Staristiken in die prophylaktische Potenzialgeiselhaft nehmen kann? Weder nach Geschlecht, Sozialer Herkunft noch nach Herkunft.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:47
@wichtelprinz
und was ist nun mit diesem Argument? Beitrag von neugierchen, Seite 1.227


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:50
@Optimist
Das Argument stammt aus einer ü10 jährigen Studie die such wiederum nur mit dem begrenzten Raum Berlin auseinander setzte und von uns mit neueren Aussagen von kriminalwissenschaftlichen Forschern wiederlegt wurde. Kann man alles ignorieren und Wochen, Monate oder gar Jahre den selben Mist zu erzählen es habe eine breite Aussagekraft.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:52
wichtelprinz schrieb:Aussagen von kriminalwissenschaftlichen Forschern wiederlegt wurde.
Dann beleg es doch mal. Für mich ist genau das eine bewusste irreführende verniedlichende Aussage. Belege, dann kann man darüber diskutieren. Es ist eben nicht wiederlegt worden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:56
neugierchen schrieb am 20.12.2017: Wilmers u.a. (2002, 184ff.
Diese Studie habe ich bis heute nicht gefunden.
Währenddessen haben User neuere Studien mit Quelle gepostet.

Und darüber soll diskutiert werden?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:56
@xsaibotx

:troll:


@neugierchen @Optimist

Ich finde, dass der Bürger vor Ort selbst die Lage (oftmals) am besten einschätzen kann bzw. Statistiken, die Gesamtdeutschland beleuchten, ohnehin irgendwo das Bild verzerren.

Frankfurt am Main, Duisburg, Essen, Bonn..da würde mich mal die örtliche Kriminalstatistik interessieren.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:57
@neugierchen
Beleg Du erst mal das eine mehr als 10jährige Studie noch aussagekraft zur aktuellen Situation hat.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 12:59
kofi schrieb:Frankfurt am Main, Duisburg, Essen, Bonn..da würde mich mal die örtliche Kriminalstatistik interessieren.
Dann ist Bonn die Insel der Glückseeligen ........ Das ist aber gerade ein wesentlicher Faktor. Die sozialen Brennpunkte .... beim Bildungsbürgertum der Migranten wirst Du keine signifikante Gewalt finden. Das besagt Willmers doch auch. Das wollen sie nicht wahrhaben. Bildung macht es besser, und eben die Männlichkeitskultur, die sich wohl unbestritten von der Deutschen unterscheidet. Die ja auch bei gebildeten Migranten eine ganz andere ist.
Das sagt einem der normale Menschenverstand. Darum fängt man ja an zu verzeifeln wie @Tussinelda und @wichtelprinz versuchen allgemein bekanntes als nicht gegeben hinzustellen.
wichtelprinz schrieb:Beleg Du erst mal das eine mehr als 10jährige Studie noch aussagekraft zur aktuellen Situation hat.
Bis etwas wiederlegt ist hat es Bestand. Du kannst es nicht belegen. Gar nichts was Deinen Standpunkt stützt. Darum verfällst Du ins Strampeln


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:02
@neugierchen

Bist du dir sicher mit Bonn? Der vor Monaten von migrantischen Jungen tot geschlagene Junge, ging überregional durch die Presse.

Bonn Tannenbusch- die Salafisten Hochburg und sozialer Brennpunkt.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:05
kofi schrieb:Bist du dir sicher mit Bonn?
Sicher nicht. Aber Neu Tannenbusch ist nur ein sehr kleiner Stadtteil, im ganz überwiegenden Teil von Bonn ist wohl eher nicht von sozialen Brennpunkten auszugehen. Anders als Frankfurt. Dort ziehen ja, auch aufgrund des Fluglärms, viele Besserverdienende in das Umland.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:07
neugierchen schrieb:Bis etwas wiederlegt ist hat es Bestand
Nö, Du müsstest belegen das es noch bestand hat wenn Du ihn geltend machen willst, dass sie Heute noch bestand hätte. Ich hab Dir schon mal erklärt das ein Staat nicht Studien in Auftrag gibt um danach keine Massnahmen zu ergreifen. Ob die Massnahmen dann greifen erarbeitet man sich mit einer Wiederholung der Studie.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:11
neugierchen schrieb:Bis etwas wiederlegt ist hat es Bestand.
Ich sehe Studien, die ich nicht einmal finde, gegenüber neueren, von anderen Usern mit Quelle geposteten Stundien als widerlegt an, wenn sie diese alten Studie widerlegen. @neugierchen
Oder habe ich etwas verpasst?


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:11
wichtelprinz schrieb:Nö, Du müsstest belegen das es noch bestand hat wenn Du ihn geltend machen willst
Entschuldige jetzt einfach das ich Dich nicht mehr für voll nehme. Du kannst überhaupt nichts vorbringen was Deine Standpunkt stützen könnte, sondern versuchst einfach wissentschaftliche Erkenntnisse zu diskreditieren. Arm. Aber halt Dein Standpunkt. Der geneigte Leser wird es zur Kenntnis nehmen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:11
Shionoro schrieb:Du kannst nicht aus einer Gruppe einen Teil herausrechnen und dann behaupten, die Gruppe sei immernoch die Gleiche.
Das kann ich nicht nur, das muss ich sogar, um zu "eichen" und Vergleichbares zu erhalten, damit ich rechnen kann, nämlich Vergleichbares mit Vergleichbarem. Da statistisch gesehen die Gruppe der männlichen jungen Männer von 18-30 Jahren 35-40% der gesamten Migranten ausmacht, aber nur 7% der Deutschen, man aber gleichzeitig weiß, dass in dieser Altersgruppe die meisten Straftaten begangen werden, ergibt sich auf 100.000 gerechnet eine höhere Krimalitätsquote bei den Migranten gegenüber den Deutschen, da diese "kriminelle Altersgruppe" bei den Migranten 6x so häufig vertreten ist wie bei den Deutschen. Nimmt man nun andere Altersgruppen, etwa die 30-40 Jährigen, die nach @parabol den größten teil der deutschen Straftäter ausmacht, proportional bei den Migranten aber geringer vertreten ist, zeigt sich wohl, dass bezogen auf 100.000 in dieser Gruppe mehr Straftaten von Deutschen als von Migranten begangen werden. Insgesamt wird also wohl eine höhere Kriminalitätsrate bei den Migranten rauskommen, aber eben nur oder in allererster Linie, weil hier die "kriminelle Altersgruppe" 18-30 Jahre 6x so häufig vertreten ist wie in der Bevölkerungsstruktur der Deutschen.

Ich hoff, das ist jetzt endgültig klar geworden.
Shionoro schrieb:Wie stark übrigens, hast du dazu eine Quelle?
Da muss man dann den Quotienten aus Altersgruppe m / 18-30 aus der Gesamtmenge der Migranten und das Gleiche bei den Deutschen gegenüber der deutschen Gesamtbevölkerung nehmen und hier das Verhältnis berechnen, das wohl ca. 6:1 für die Migranten lautet, und bei den Straftaten je 100.000. Wenn also beide Gruppen gleich kriminell sind, müssten bei den Straftaten dieser Gruppe pro 100.000 6x so viele Straftaten von Migranten begangen werden wie von der Vergleichsgruppoe der Deutschen.
Shionoro schrieb:Du bist schon bei den Grünen.
Höm?
Tussinelda schrieb:die Kriminalitätsrate steigt logischerweise an
Nein, erst mal nur die absolute Kriminalitätshäufigkeit. das ist was anderes als Rate, und Rate ist in der Statistik wieder was anderes als Quote. Aber das nur nebenbei.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:12
@wichtelprinz
Optimist schrieb:wenn es sich vor allem um männliche jugendliche handelt, dann erst recht
Optimist schrieb:es ging bei meiner Aussage im Moment um keinerlei Rückschlüsse sondern einfach nur um diesen Fakt, welcher nun mal wahr ist - das Potential ist nun mal höher.
Die Rückschlüsse die man ziehen könnte liegen dann in dem Bereich, inwieweit man Anstrengungen zur Integration macht (Hilfen, Geld dafür bereitstellen usw...) - und ja, dies auch bei hiesigen Jugendlichen in prekären Situationen (aber hier geht's nun mal um Migranten...)
wichtelprinz schrieb:Hab ich Dir schon mal geschrieben das man Menschen nicht anhand von Staristiken in die prophylaktische Potenzialgeiselhaft nehmen kann? Weder nach Geschlecht, Sozialer Herkunft noch nach Herkunft.
Ach so, du meinst, man sollte sich nicht schon im Vorfeld - ehe etwas passiert - Maßnahmen zu Integration ... also keine Vorbeugung betreiben?
Oder wie soll ich deine Aussagen jetzt auffassen?

@kofi
kofi schrieb:Ich finde, dass der Bürger selbst die Lage (oftmals) am besten einschätzen kann bzw. Statistiken, die Gesamtdeutschland beleuchten, ohnehin irgendwo das Bild verzerren.
Frankfurt am Main, Duisburg, Essen, Bonn..da würde mich mal die örtliche Kriminalstatistik interessieren.
bin ganz deiner Meinung.
Die Leute welche sich in ihrem Umfeld - im Gegensatz zu vor paar Jahren - unwohler fühlen, die interessiert sicher keine Statistik.

@neugierchen
neugierchen schrieb:Die sozialen Brennpunkte .... beim Bildungsbürgertum der Migranten wirst Du keine signifikante Gewalt finden. Das besagt Willmers doch auch. Das wollen sie nicht wahrhaben.
Bildung macht es besser, und eben die Männlichkeitskultur, die sich wohl unbestritten von der Deutschen unterscheidet. Die ja auch bei gebildeten Migranten eine ganz andere ist.
Das werden diejenigen - welche manches gerne nicht hören oder sehen - sicher auch alles wissen. ;)

Wenn nun aber vielleicht Manche wirklich der Meinung sind, nur weil im einzelnen noch keine Strafttat begangen wurde von Leuten aus der potentiellen "Problemgruppe", bräuchte man auch nicht vorbeugen, dann wird's mit der Bildung leider nicht allzu viel werden (und es immer weiter zu wenig Geld dafür locker gemacht werden...)


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:13
eckhart schrieb:Ich sehe Studien, die ich nicht einmal finde
Du findest sie hier, mit hunderten weiteren Quellenangaben.
https://www.berlin.de/lb/lkbgg/publikationen/berliner-forum-gewaltpraevention/archiv/bfg_34.pdf
eckhart schrieb: von anderen Usern mit Quelle geposteten Stundien als widerlegt a
Lass mich daran teilnehmen. Wo sind sie?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:16
Realo schrieb:Nein, erst mal nur die absolute Kriminalitätshäufigkeit. das ist was anderes als rate, und rate ist in der Statistik wieder was anderes als Quote. Aber das nur nebenbei.
.....
ich meine das hier, falls es genehm ist
relative Häufigkeit krimineller Akte bezogen auf die Größe der Bevölkerung
ok?
https://de.wiktionary.org/wiki/Kriminalitätsrate


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.12.2017 um 13:16
neugierchen schrieb:Du findest sie hier,
Eben nicht!
Ich bin nicht dazu da!


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt