Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

37.062 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:09
Nachtrag:

das oft beklagte Anzeigeverhalten (Fremde werden häufiger angezeigt) kann als Argument bei PartnerInnentötungen nicht herhalten, genausowenig wie opferseitig vorgetäuschte Tötung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:12
@lawine

Die Studie behandelt eigentlich keine Partnerschaftsgewalt, sondern Gewalt in eheähnlichen Verhältnissen, d.h. sie blendet die Beziehungsgewalt in nicht-eheähnlichen Beziehungen komplett aus. Ich hätte mir gewünscht, dass die sich als hochwertig auffassende Presse das mal thematisiert, statt nur die Pressemeldung des Ministeriums aufzukochen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:15
bgeoweh schrieb:Das hängt damit zusammen, wie "Partnerschaft" hier definiert wird. Die Partnerschaftsmodelle jüngerer Personen werden diese Definition tendenziell eher nicht erfüllen.
wie wird Partnerschaft in der von Giffey zitieren Statistik definiert?
Alle zweieinhalb Tage stirbt in Deutschland eine Frau – getötet von ihrem eigenen Partner oder einem ehemaligen Lebensgefährten.
die Definition scheint keine Einengung auf EHEpartnerInnen vorzunehmen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:18
lawine schrieb:wie wird Partnerschaft in der von Giffey zitieren Statistik definiert?
In 4 Kategorien: Ehepartnerschaft, eingetragene Lebenspartnerschaft, eheähnliche Gemeinschaft und Ex-Partnerschaft
lawine schrieb: die Definition scheint keine Einengung auf EHEpartnerInnen vorzunehmen.
Nicht auf Ehepartner, aber auf eheähnliche Verhältnisse, d.h. gemeinsame Lebensführung mit ggf. gemeinsamer Wohnung, auf jeden Fall aber gemeinschaftlichem Wirtschaften. Das macht für bestimmte Straftaten nur bedingt Sinn und blendet vor allem einen erheblichen Anteil an Beziehungsmodellen, von denen man durchaus unterstellen kann, dass sie in den Risikogruppen weit verbreitet sind, von vorneherein aus.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:19
@bgeoweh
bist du der Ansicht, dass damit das Verhältnis deutsche zu nichtdeutsche Täter bei der Tötung von (Ehemaligen) Partnerinnen signifikant verzerrt wird?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:21
@lawine

Ja, bin ich - die Statistik dürfte das Bild dahingehend verzerren, dass die nicht-deutschen Tätet (hauptsächlich aufgrund der Alterstruktur) deutlich unterrepräsentiert erfasst werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:30
@lawine

Nur mal so als Beispiel: bereits jemand, der 2 Beziehungen parallel laufen hat, aber mit keinem der Partner verheiratet oder eingetragen ist, kann technisch bedingt nicht mehr in dieser Statistik auftauchen. Im Endeffekt stellt sich die Statistik von vorneherein regelrecht quer, um gerade "Intensivtäter" möglichst rauszurechnen. So kommt es dann zu so absurden Szenen, wie z.B. Zwangsprostitution in die Statistik aufzunehmen, aber nur wenn der Zuhälter mit exakt 1 Opfer agiert, mit dem er in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt. Sowas mag in Simmel-Romanen über die 50er Jahre ein interessantes Milieukolorit darstellen, ob das heute überhaupt in nennenswertem Ausmaß stattfindet, ist fraglich. Auch der ganze Komplex "Gewalt aus dem Familienumfeld durch nicht-Sexualpartner" taucht erst garnicht auf. So ein Pech für den Bruder, der die ehrlose Schwester kloppt, oder den Vater, der den schwulen Sohn vertrimmt...

Dass die letzten beiden im Bereich "Partnerschaftsgewalt" nichts zu suchen haben, ist irgendwie klar, aber es ist eben Vorsicht geboten: wir haben es hier mit einem Unterbereich der häuslichen Gewalt zu tun, nicht mit ihrem vollen Umfang.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:38
@bgeoweh
also ich hatte mich grad ausdrücklich auf die von Partnern getöteten Frauen bezogen.
jeden dritten Tag eine getötete Frau.
die Zahl hat Giffey genannt. und sie hat benannt, wieviele Täter deutsche bzw nichtdeutsche sind


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:40
lawine schrieb:also ich hatte mich grad ausdrücklich auf die von Partnern getöteten Frauen bezogen.
jeden dritten Tag eine getötete Frau.
die Zahl hat Giffey genannt. und sie hat benannt, wieviele Täter deutsche bzw nichtdeutsche sind
Die Zahl der durch ihren Partner getöteten Frauen ist höher als die Studie angibt, weil die Studie Partner enger definiert als es landläufig verstanden wird. Jüngere Menschen werden öfter Täter. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist jünger als der Durchschnitt. Daraus folgt: ... ?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.11.2018 um 23:57
bgeoweh schrieb:Jüngere Menschen werden öfter Täter. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist jünger als der Durchschnitt. Daraus folgt: ... ?
an solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 00:00
lawine schrieb:an solchen Spekulationen beteilige ich mich nicht
Das ist weniger Spekulation als schlicht Mathematik - da liegt auch keinerlei Wertung drin, das ist halt so. So oder so ist diese Statistik fragwürdig, alleine schon aufgrund des enormen Dunkelfeldes (laut Ministerin in der PK geht man von mindestens 80% Dunkelfeld aus). Womit wir wieder bei wohlfeilen Spekulationen über Anzeigeverhalten, kulturelle und klassenspezifische Normen usw. wären. Führt alles zu nichts.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 00:12
Da sieht man mal wieder, wie schön Zahlen „interpretiert“ werden, um zu verzerren, zu verfälschen und zu hetzen, schlicht ausgedrückt. 67% deutsche Täter, oh, Ausländer sind überrepräsentiert und sogenannte „Passdeutsche“ zählen bestimmt bei den Deutschen mit rein und altersbedingt kann das eh nicht stimmen und überhaupt, Zuhälter zählen auch nicht als Partner, sooo gemein...

Peinlicher geht es kaum. Es geht um Morde in Partnerschaften und selbst die müssen herhalten, um Angst zu schüren. Keine Sorge, ein Ausländer, der seine Frau getötet hat und verurteilt wurde, wird euch schon nichts mehr tun können und so gesehen, hat er es auch nicht. Also nein, das dient ganz sicher nicht als Argument für eine Lichterkette für Deutsche, wegen übermäßiger Gewalt gegen Partner unter Migranten, die natürlich überrepräsentiert sind, altersbedingt ganz klar verfälschend in der Statistik und die Deutschen ja eigentlich sicher auch eingedeutschte Migranten sind und Zuhälter nicht zählen :troll:
Als sei es nicht schlimm genug, dass alle 3 Tage ein Partner in einer Beziehung getötet wird. Muss natürlich kulturelle Gründe haben, wenn ein Deutscher seine Partnerin tötet. Ach nein, zählt nur für Ausländer. Ein Deutscher tötet seine Frau natürlich nicht mit so niederen pillepalle Beweggründen und schon gar nicht wegen seiner Kultur. Bei einem Deutschen muss da schon ein nachvollziehbarerer Grund bestehen und nichts banales [/Sarkasmus]

Bei dieser billigen Aufrechnung fällt mir nur der Witz mit der Pointe 2:0 für Deutschland ein

@bgeoweh
Erkläre doch bitte, warum das Alter in einer Statistik für Tötungen innerhalb von Partnerschaften relevant ist. Ist eigentlich ein recht digitales Thema. Tot durch Partner 1, nicht tot durch Partner 0. Inwiefern beeinflusst das Alter das statistische Ergebnis von 1 oder 0? Wenn der Mörder unter 25 ist, zahlt die Tat nicht in die Statistik? Oder was willst Du damit ausdrücken?
Wie wäre es, wenn Du Dinge belegst?
Zum Beispiel das:
bgeoweh schrieb:Die Zahl der durch ihren Partner getöteten Frauen ist höher als die Studie angibt, weil die Studie Partner enger definiert als es landläufig verstanden wird.
Und das kannst Du gerne genauer erklären und natürlich auch belegen:
bgeoweh schrieb:Jüngere Menschen werden öfter Täter. Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist jünger als der Durchschnitt. Daraus folgt: ... ?
Sollte alles kein Problem sein, insbesondere mit Belegn, da:
bgeoweh schrieb:Das ist weniger Spekulation als schlicht Mathematik


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 00:18
Warum wer gewalttätig wird, lässt sich wohl nicht so ohne Weiteres klären.

Meine Eltern, die der Kriegsgeneration angehörten u. eine verdammt miese Kindheit voll Hunger u. Ängste hatten, wurden es jedenfalls nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 00:24
der_wicht schrieb:Erkläre doch bitte, warum das Alter in einer Statistik für Tötungen innerhalb von Partnerschaften relevant ist. Ist eigentlich ein recht digitales Thema. Tot durch Partner 1, nicht tot durch Partner 0. Inwiefern beeinflusst das Alter das statistische Ergebnis von 1 oder 0? Wenn der Mörder unter 25 ist, zahlt die Tat nicht in die Statistik? Oder was willst Du damit ausdrücken?
Wie wäre es, wenn Du Dinge belegst?
Das Alter ist relevant, weil Partnerschaft im Rahmen der Studie als Lebensgemeinschaft verstanden wird, d.h. als Gemeinschaft, die

-exklusiv,
-auf Dauer angelegt und
-durch gegenseitige Unterstützung und füreinander einstehen

geprägt ist.

Diese Lebensform ist für Jugendliche oder junge Menschen nicht regelmäßig realisierbar, weil diese bspw. noch bei den Eltern wohnen, noch nicht selbst wirtschaften, oder noch keine gemeinsamen Hausstände gründen. Von daher verzerrt der hier verwendete Partnerschaftsbegriff das Bild in Richtung älterer Personengruppen, die eben bereits "sesshaft" werden und all die genannten Merkmale aufweisen.

Damit wird die Frage:
der_wicht schrieb:Tot durch Partner 1, nicht tot durch Partner 0. Inwiefern beeinflusst das Alter das statistische Ergebnis von 1 oder 0? Wenn der Mörder unter 25 ist, zahlt die Tat nicht in die Statistik?
beantwortet: wenn A und B beide noch Studenten sind und in jeweils ihrer WG wohnen, und B A killt, geht das nicht in die Statistik ein, auch wenn sie schon Jahre zusammen sind, während der gleiche Fall, wenn A und B in einer Wohnung wohnen, als "Partnerschaft" im Sinne dieser Studie zählt und darin auftaucht.

Hier ist übrigens die Studie:

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Partnerschaftsgewalt/Partnerschafts...

Die zugrundegelegte Partnerschaftsdefinition kann man auf Seite 3 finden. Dass die Verzerrung tatsächlich stattfindet, kann man an Diagramm 3 erkennen: laut diesem Diagramm sind am Häufigsten Menschen von 30-39 Opfer, was schon seltsam ist, daneben sind die 40-49-jährigen genau so oft Opfer wie die 25-29-jährigen. Von so gut wie allen anderen Gewaltdelikten kennt man aber die Verteilung, dass die Häufigkeit mit dem Alter linear fällt. Das spricht dafür, dass hier Dinge nicht so sind, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat.
der_wicht schrieb:Und das kannst Du gerne genauer erklären und natürlich auch belegen:
Wie gesagt, die Studie verwendet ein weit engeren Partnerbegriff als es umgangssprachlich üblich ist, sie misst die Gewalt in dauerhaften Lebenspartnerschaften (und durch Ex-Lebenspartner) und misst nicht die Gewalt durch kurzfristige Sexual- oder sonstige Partnerschaften. Es ist klar, dass die absolute Zahl von Vorfällen in einer Untergruppe gleich oder kleiner sein muss als die absolute Zahl von Vorfällen in der übergeordneten, größeren Gruppe.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 01:54
So weit, so gut. Passt.

Jetzt kommen wir zum interessanteren Punkt. Du behauptest im Schnitt sind Ausländer jünger, jüngere Menschen begehen mehr Straftaten, leben weniger zusammen (auch das passt so weit) und implizierst eine Schlussfolgerung, ohne sie wirklich zu nennen.
Daraus folgt nun was?

Liegen Dir Gesamtzahlen zu vollendeten Tötungsdelikten vor, aus denen ergeht, wieviele davon durch junge Migranten begangen wurden, die ihre Freundin getötet haben, mit der sie nicht zusammen gelebt haben?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 02:00
der_wicht schrieb:Daraus folgt nun was?

Liegen Dir Gesamtzahlen zu vollendeten Tötungsdelikten vor, aus denen ergeht, wieviele davon durch junge Migranten begangen wurden, die ihre Freundin getötet haben, mit der sie nicht zusammen gelebt haben?
Nein, diese Zahlen liegen mir genausowenig vor wie dem Rest der Öffentlichkeit, weil sie einfach nicht erhoben werden (weil sie nicht erhoben werden können, denn dazu sind unter anderem die Beziehungen zu kurzlebig und haben den Staat auch nix anzugehen.)

Die Schlussfolgerung ist, dass man die vorliegende Partnerschaftsgewaltstatistik aus vielen verschiedenen Gründen nicht sinnvoll auswerten kann, um das existierende Problem der Beziehungsgewalttaten zu beschreiben, und dass sowohl relativierende Aussagen ("Die meisten Gewaltopfer werden Opfer von "biodeutschen" Tätern") als auch dramatisierende Aussagen ("Ausländererer sind bei den Tätern überrepräsentiert") komplett für den Arsch sind, weil die Statistik irgendwo in Kraut und Rüben unterwegs ist und so zwar vielleicht akademischen Wert hat, aber keine praxisrelevanten Aussagen ermöglicht. Am Schluss wird jede Interessengruppe sich dabei herauspicken, was sie eben braucht, Hauptsache, Cash vom Staat oder Fame bei den Wählern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 06:33
Venom schrieb:Diese fördern sie aber wenn man genau drüber nachdenkt. Sie haben aber sowieso keine gescheite und konstruktive Antwort auf Parallelgesellschaften.
Ich verstehe deinen Zwang nicht irgendwelchen Gruppen eine Verantwortung zuzuschieben.
Ich kenne keinen hier Lebenden der für die kindlichen Frühprägung, Sitten und Gebräuche sowie religiösen Auswüchse in anderen Familien oder Länder verantwortlich ist.
Zum Lösen eines Problem zwischen zwei gehören auch zwei zur Lösung - aber die negativ treibenden Kräften in den ausländischen Parallelgesellschaften sollte man ja nicht ansprechen, oder?
Jaaa, nicht mal unsere Sichtweise zu bestimmten Dingen darstellen, da die Gäste beledigt sein könnten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 07:53
@Corky
Was du dir da zusammenreimst und wie erwartet auch noch falsch ist dein Problem, nicht meiner.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 07:57
@Venom
Ja, sicher.
Erläutere doch mal verständlich warum Rechte Gruppen die Parallelgesellschaften bzw. das Problem damit fördern:
- Ausländer heiraten meistens nur sich
- der religiöse Wahn nimmt zu
- neuartige Straftaten tauchen plötzlich auf
- kriminelle Clans rottet sich zusammen
Dies alles wegen paar Deppen die "wir sind das Volk" schreien...das wäre doch sooo einfach und passend, oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

21.11.2018 um 08:03
Corky schrieb:Ausländer heiraten meistens nur sich
Belege?
Corky schrieb:der religiöse Wahn nimmt zu
Kann gut sein.
Corky schrieb:neuartige Straftaten tauchen plötzlich auf
Neuartige?
Corky schrieb:kriminelle Clans rottet sich zusammen
Das stimmt.
Corky schrieb:Dies alles wegen paar Deppen die "wir sind das Volk" schreien...das wäre doch sooo einfach und passend, oder?
Wenn du nicht lesen kannst ist es nicht mein Problem. Fördern heißt nicht für alles verantwortlich sein, erkennst du den Unterschied nicht? Und ich meinte vor allem Personen die sich benachteiligt fühlen und deshalb auch bspw. Deutsche vermeiden oder einfach unter sich bleiben um zusammenzuhalten usw.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politische reden29 Beiträge