Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

6.399 Beiträge, Schlüsselwörter: Sozialismus, Alternative, Die Linke
Freakman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

31.10.2019 um 22:40
paranomal schrieb:Weil sie als solche kategorisiert ist (bspw. in der EU und den USA). Darüber zu reden inwieweit diese Zuordnung richtig ist, muss in einem Rechtsstaat erlaubt sein.
Du darfst ja auch darüber, nur interessiert dieses dumme Geschwätz niemanden, denn die Einstufung ist ganz klar und offiziell.


melden
Anzeige
Freakman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

31.10.2019 um 22:57
Unverständlich ist und bleibt die Sympathiebekundung durch die "Die Linke – Wir sind Rechtsnachfolgerin der SED" zu einer Terrororganisation....


melden
Freakman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

31.10.2019 um 22:58
Ursprung: Die Linke – Wir sind Rechtsnachfolgerin der SED


melden
Freakman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

31.10.2019 um 23:44
Und dann sollen wir nicht vergessen dass diese extremistische Partei MEHRERE verfassungsfeindliche Flügel offiziell in ihrer Partei hast. Ist halt eine Partei voller Extremisten


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

03.11.2019 um 12:08
Jedimindtricks schrieb:Das kann ich mir wo anschauen ?


Emanzipierte Lichtblicke? Dünnes Eis!
Der "Gesellschaftsvertrag von Rojava" sichert den Individuen zum Beispiel die Gleichberechtigung von Frauen, Religionsfreiheit und einer Verpflichtung gegenüber den Menschenrechten zu. Zudem gibt es dort keine PKK-Diktatur, sondern kommunale und regionale Räte, in denen für jede Kommune eine Frau und ein Mann zusammen antreten. Das ist schon deutlich demokratischer als es in 90% des nahen Ostens zugeht.
Von der Organisationsstruktur der Milizen lässt sich nicht auf die politischen Strukturen der selbstverwalteten Gebiete schließen, auch wenn du es hier versuchst.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

04.11.2019 um 17:28
paranomal schrieb:Von der Organisationsstruktur der Milizen lässt sich nicht auf die politischen Strukturen der selbstverwalteten Gebiete schließen, auch wenn du es hier versuchst.
Passt ganz gut zum Thema " Die Linke " , labberpartei .
Denn eigentlich versuchst nur du mir einen vom Pferd zu erzählen
Die jetzige Umbenennung der Partei ist im Kontext zu ihren Proklamationen der letzten Jahre zu betrachten. Bereits seit 1999 verfolgt die PKK nach eigener Auffassung einen neuen Kurs, wodurch sich "ihre Basis- und Kaderstruktur entsprechend dem Geist der neuen Phase geändert habe". Diese Veränderungen beschränkten sich aber auf die Umbenennung einiger PKK-Organisationen, ein Schritt in Richtung demokratischer Partei war damit nicht verbunden.

Vielmehr blieben die alten für eine stalinistische Kaderpartei typischen Hierarchie- und Befehlsstrukturen unangetastet.
https://www.hamburg.de/innenbehoerde/archiv/231814/pkk-gruendet-nachfolgeorganisation-artikel/

Auch nochmal nach zu lesen beim verfassungsschutz https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-auslaenderextremismus-ohne-islamismus/was-ist-auslaenderextremismus...
, Wenn's jetzt noch nicht klick macht weiß ich auch nicht.
paranomal schrieb:Der "Gesellschaftsvertrag von Rojava" sichert den Individuen
Nicht umsetzbar zurzeit, steht ja da
paranomal schrieb:sondern kommunale und regionale Räte
Allgemeinhin bekannt das syrisches Recht gilt und assad der chef ist .
Aufgrund kaderstrukturen kann ja aber relativ schnell die waffe in die Hand genommen werden, Massendemos in Deutschland organisiert/veranstaltet werden etc etc


Reden wir Tacheles, stalinistische kaderpartei mit Macht ist der feuchte Traum eines linken ansonsten würd ich in der Partei kein Sinn sehen . Schmusen mit putin & PKK , anti us/NATO Propaganda und und und lassen keine Zweifel.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

12.12.2019 um 12:01
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-ex-stasi-spitzel-will-linken-geschaeftsfuehrer-werden-mathias-guen...

Was ist das denn? Offizier bei den Grenztruppen und mit der Stasi gearbeitet.. so viel zum Thema, nichts mit der SED zu tun. Ich bin gespannt, ob der angenommen wird.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.12.2019 um 13:30
https://www.thueringen24.de/erfurt/article227917093/Linke-in-Thueringen-waehlt-neuen-Geschaeftsfuehrer-jetzt-hagelt-es-m...

Offizier der Grenztruppen, Stasi Spitzel... aber kein Problem, den kann man ja zum Geschäftsführer wählen. Da muss wohl niemand mehr behaupten, dass die Linke nichts mehr mit der SED zu tun hat.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.12.2019 um 19:41
@abberline
Ich glaube damit haben sie sich wirklich kein Gefallen getan, sind die so dumm oder ist da System dahinter? Was will man von so jemandem erwarten der sogar auf seine eigenen Landsleute geschossen hätte oder sogar hat...


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.12.2019 um 21:40
@abberline
Ja du, so nach 30 Jahren kann man schon mal vergesslich werden . Warum sollten die Linken da anders agieren als eine gewisse andere Partei . Man duldet anscheinend schon mal jemanden , der nicht so ganz clean chic ist . Evtl liegt es am fachkräftemangel bei der Partei. Da bleibt zu hoffen , dass sich evtl noch einige Wähler an den Herrn u sein Wirken vor 1989 erinnern . gottseidank erfreuen sich die meisten der 17 Millionen Zeitzeugen der soggn Vor - Wendezeit noch bester Gesundheit und es findet sich noch jemand , der von seiner IM Tätigkeit direkt betroffen war . Manche Opfer solcher " freien " Mitarbeiter reden vielleicht auch noch nach 30 Jahren gerne mal darüber vor den linken .
Am peinlichsten ist seine " Stellungnahme " zu seinen 3 Jahren Stasi Tätigkeit . : " ihm war das Ausmaß der bespitzelung nicht bewusst"
Komisch ist daran , dass es ansonsten den meisten in der DDR klar war , dass man unter Dauer bespitzelung stand . Und er will es nicht gewusst haben ? Wozu ist er dann so aktiv dabei gewesen ? Rätsel über Rätsel .

Solche Ausreden kennt man sonst eigentlich aus einer anderen politischen Ecke .
Wir haben es nicht gewusst ..... Kommt einem doch bekannt vor.
Nun ist er gewählt mit 57% der Stimmen , und jeder der ihn gewählt hat , wird das vor sich selbst verantworten müssen und diese Respektlosigkeit gegenüber den Opfern des Stasi Regimes sucht seines gleichen .


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.12.2019 um 21:55
@Calligraphie
Genau das. Vor allem als Grenztruppen OFFIZIER (!) und Stasi Spitzel war ihm das nicht so bewusst.. Kann man ja mal wählen, den Herrn. Vor allem dürften die jetzt bei niemandem von anderen Parteien mit dem Zeigefinger kommen. Xy hat aber damals.... so angreifbar kann man sich doch nicht freiwillig machen. Und wo ist der Aufschrei der Westverbände und der anderen Ostverbände?


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.12.2019 um 22:22
@abberline
Im den Jahren nach 1989 wurde jeder Mitarbeiter jeder Behörde der ehemaligen DDR durchleuchtet und musst vor Dienstantritt Auskunft erteilen , ob und wann er Herrn Mielke zu Diensten war . Plus Unterschrift . Man hatte anscheinend aus den Nachkriegsjahren gelernt . Damals als einige Herren die Uniform gegen den Anzug tauschten und im Nachkriegsdeutschland auf einmal harmlose Mitläufer wurden . ( ich erinnere mal an Herrn Kiesinger und seine " Ohrfeige " von Frau klarsfeld )
Und auf einmal kann man die Menschen , die das Unrechtsregime DDR aufrechterhalten haben vom Bock zum Gärtner machen . Wie einfach es doch ist.
Ja, sicher können Menschen sich ändern , das gesteht man doch jedem gern zu. Aber diese Menschen dann , an politisch Verantwortliche Posten zu wählen , in einem Gesellschaftssystem , was ehemals der Klassenfeind war ? No way .
Es wäre sehr zu begrüßen, wenn es zumindest eine Fragestunde oder ähnliches der anderen Parteien dazu geben würde .


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

20.12.2019 um 23:44
@cherx

Wenn ich das hier so lese mit SED usw., dann kann ich nur den Kopf schütteln.

Sahra Wagenknecht hat schon letztes Jahr gesagt: "Wir dürfen keine neugrüne Lifestylepartei werden."

Und wenn ich mir das Linkenzores hier vor Ort angucke, dann kann ich ihr nur Recht geben. Das ist nichts weiter als eine grüne, feministisch-fundamentalistische Sekte.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

28.01.2020 um 20:28
Linken-Politiker vergleicht Klimawandel mit Holocaust - Aktivistin Neubauer reagiert
https://m.focus.de/politik/deutschland/hamburger-buergerschaftswahl-linken-politiker-vergleicht-klimawandel-mit-holocaus...

Tja scheinbar verharmlosen nicht nur Nazis den Holocaust


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

29.01.2020 um 09:24
@Belphegor84
Ich finds daneben und nicht miteinander vergleichbar. Aber er ist erst 18, mein Gott. Wer hat da nicht Blödsinn von sich gegeben? Das passiert manchmal sogar Erwachsenen. Ich will das nicht entschuldigen, es sollte Konsequenzen geben.

Zumal der Klimawandel tatsächlich zum Flaschenhals der Menschheit werden könnte, wenn die Emissionen nicht eingedämmt werden. Mit einem Holocaust ist das aber nicht vergleichbar, das ist das falsche Wort.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

29.01.2020 um 10:19
@satansschuh
Klar hat man mit 18 schon Müll von sich gegeben. Aber in der Politik hat man dann nichts verloren. Konsequenzen wird’s da keine geben


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

29.01.2020 um 23:06
@Belphegor84

https://www.derwesten.de/politik/fridays-for-future-klimaaktivist-tom-radtke-sorgt-mit-aussage-fuer-entsetzen-klima-holo... (Archiv-Version vom 29.01.2020)

Neben der Holocaustrelativierung verwendet er ausgerechnet das Klimaschützerinnenfoto von Davos, aus dem die Klimaaktivistin Vanessa Nakete herausgeschnitten wurde.

dabei ist der Knabe doch Klimaaktivist :(

Ich würde sagen: Er ist zu jung und daher noch zu unreif für die politische Bühne.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

29.01.2020 um 23:17
Generell sollten Politiker nicht den "Trump geben" und komplexe Sachverhalte mit wenigen twitterzeichen zum Ausdruck bringen.
Das geht sehr oft schief.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

30.01.2020 um 12:25
Seidenraupe schrieb:Neben der Holocaustrelativierung verwendet er ausgerechnet das Klimaschützerinnenfoto von Davos, aus dem die Klimaaktivistin Vanessa Nakete herausgeschnitten wurde.
Zeigt wieviel Plan der Bub hat.
Die klimakrise mit der ermordung von 6.000.000 Juden zu vergleichen ist mehr als widerlich. Und zwar egal wer es ausspricht!


melden
Anzeige

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

30.01.2020 um 13:18
groucho @ich hole dein Zitat aus dem AfD thread hierher, weil die Antwort hier topic ist.
groucho schrieb:Nein, weil die nur blöd war, aber nicht den Holocaust verharmlost.
Nein, weil das nicht die Taten der Nazis verharmlost.
Nein, weil der Linke Politiker sich nicht als Nazi outet (wie die AfD Gelsenkirchen, die die Amerikaner nicht als Befreier, sondern als Besatzer sieht).
Wenn man sich umschaut, wer ähnlich lautende, Holocaust relativierende Thesen bei den Klimaaktivisten verlautbaren ließ , kommt man um Roger Hallam, Extinction Rebellion, nicht herum.
Er könnte hier als Vordenker für den jungen Radtke fungiert haben.
"Das Ausmaß dieses Traumas kann lähmen", warnte Hallam in einem Gespräch mit der ZEIT. "Das verhindert, dass man daraus lernt." In dem Gespräch kommt Hallam immer wieder auf den Holocaust zurück – und relativiert ihn. Es tue den Deutschen nicht gut, dass sie ihn fälschlicherweise für einzigartig hielten. ...

Genozide, so der Klimaaktivist, habe es in den vergangenen 500 Jahren immer wieder gegeben. "Um ehrlich zu sein, könnte man sagen: Das ist ein fast normales Ereignis." Auch der Holocaust sei für ihn "just another fuckery in human history", so Hallam – "nur ein weiterer Scheiß in der Menschheitsgeschichte".
https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-11/roger-hallam-extinction-rebellion-mitgruender-klimawandel-holocaust


Roger Hallam hat die Shoa nicht relativiert, weil er unvorsichtig war. Sondern ganz bewusst. Das legt eine E-Mail nahe, die in Kreisen der XR-Klimabewegung zirkuliert
....

In einem Interview mit der Zeit hatte Roger Hallam die Shoa als „just another fuckery in human history“, als „nur ein weiterer Scheiß in der Menschheitsgeschichte“, bezeichnet. Der Gründer der Klima-Bewegung Extinction Rebellion (XR) wusste, was er tat. Am Ende des Textes prahlte Hallam: Er „habe seine Leute schon gewarnt, dass da etwas auf sie zukomme“....

Gewarnt hat Roger Hallam „seine Leute“ – in dem Fall XR Deutschland – wohl mittels einer E-Mail. Eine solche jedenfalls mit ihm als Absender wird in internen Kommunikationskanälen von XR Deutschland zitiert, in die der Freitag Einsicht nehmen konnte. Der Text legt mehr als nahe, dass Hallam die Shoa im Gespräch mit Journalisten ganz bewusst und gezielt für seine eigenen Zwecke instrumentalisiert hat.

Bezug genommen wird dabei nicht auf besagten Beitrag in der Zeit, sondern auf ein Interview mit dem Spiegel, das am Donnerstag im Internet erschienen ist, also einen Tag, nachdem der Zeit-Artikel online publiziert worden war. Welchem Text die Vorwarnung galt, ist allerdings zweitrangig – die E-Mail bezieht sich auf den Inhalt, der in beiden im Zentrum steht: Beide Male zieht Hallam einen direkten Vergleich zwischen der systematischen Auslöschung der Juden während des Nationalsozialismus in Deutschland und der Klimakrise.
Hervorhebung von mir.
Ich mache mir nicht die Mühe zu rechercherien, ob Radtke der XR nahesteht.
Er hat jedenfalls eine verdammt ähnliche Argumentation wie Roger H. verwendet.

Roger H. weiter:
A response to the article in Die Zeit:

I am very sorry for the words I used. And I wish to apologize for the hurt and offense they have caused.

My intention was the exact opposite of "downplaying the Holocaust". It's because of the unspeakable horror of the Holocaust that in talking to the German press, I was referring to it as the way to communicate the unimaginable tragedy of what is happening now today with climate change and ecological collapse around the world.
https://www.facebook.com/roger.hallam.7/posts/2715359305251702


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt