Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

7.445 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sozialismus, Alternative, Die Linke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 14:37
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wo wurde bspw. Islamismus verharmlost?
Das der islamismus durch Linke verharmlost wird ist ja ein Fakt. Wenn sich selbst Leute aus dem linken Spektrum melden und sagen dass das schweigen und relativieren nach islamistischen anschlägen aus dem linken Spektrum endlich aufhören muss ist ja wohl Beleg genug für das verharmlosen des islamismus oder ?
Insbesondere die politische Linke sollte ihr unangenehm auffälliges Schweigen beenden", schreibt der 31-jährige SPD-Politiker.
Quelle: Der Tagesspiegel
Laut Kühnert stehe deshalb der Vorwurf im Raum, es gebe "richtige und falsche Opfer oder Täter". Er erinnert an den mutmaßlich von einem Geflüchteten erstochenen Daniel H. aus Chemnitz. Nach der Tat sei minutiös dessen Facebook-Profil besprochen worden, um sich zu versichern, dass er ein Linker gewesen sei. "War das für unser Mitgefühl wirklich wichtig? Hätten wir um einen Liberalen ernsthaft weniger getrauert?"
Quelle: Der Tagesspiegel

https://m.tagesspiegel.de/berlin/unangenehm-auffaelliges-schweigen-beenden-kuehnert-fordert-von-linken-ein-staerkeres-engagement-gegen-islamismus/26295538.html


https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/politik/deutschland/islamismus-linke-streiten-ueber-antimuslimischen-rassismus-a-d0784978-80a6-4992-972e-7c205cfd95e7-amp

Es gibt noch Dutzende weitere Beweise das linke beim islamistisischen Terror blind sind.


3x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 14:48
@Groucho
Hier noch mehr vom Politikwissenschaftler Armin Pfahl-Traughber.
Bis auf wenige Ausnahmen ist Islamismus innerhalb der Linken meist ein "Nicht-Thema". Dies gilt nicht nur für die legalistischen, sondern mitunter auch für die terroristischen Formen. Relativierungen und Verharmlosungen können häufig ausgemacht werden.
Quelle: hpd.de
Mit "Dresden" spielen sie ja auf die Ermordung eines Homosexuellen an. Man kann hier zur Erläuterung ein Gedankenexperiment wagen: Wäre ein Neonazi der Täter gewesen, wie hätte die Linke dann reagiert? Es wäre zu Demonstrationen und Protesten gekommen. Man hätte vor einer ansteigenden Homosexuellenfeindlichkeit in Statements gewarnt. Doch was geschah in dem Fall mit islamistischem Hintergrund …?
Quelle: hpd.de

https://hpd.de/artikel/wenn-feministinnen-rassistinnen-gelten-18688


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 15:22
Zitat von ribsterribster schrieb:Wenn sich selbst Leute aus dem linken Spektrum melden und sagen dass das schweigen und relativieren nach islamistischen anschlägen aus dem linken Spektrum endlich aufhören muss ist ja wohl Beleg genug für das verharmlosen des islamismus oder ?
Nein, wenn irgendwer dasselbe wie du behauptet, ist das kein Beleg für deine Behauptung.
Das ist nur ein Beleg dafür, dass du nicht allein bist mit deiner Meinung.

Ich halte mal fest: Es konnte bisher (sofern ich nichts überlesen habe) niemand eine Aussage zitieren, die Islamismus verharmlost.
Aus dem von dir Zitiertem:
Relativierungen und Verharmlosungen können häufig ausgemacht werden.
Na, dann mal her mit den Belegen.
Müssten sich doch ein paar dieser Verharmlosungen zitieren lassen.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 15:54
@Groucho
wieviele Demos von Linken (gern auch Grünen) wurden denn gegen Islamisten und Dschihadismus veranstaltet? Hab ich was nicht mitbekommen, zB JuSogeSa (Jusos gegen Salafisten) oder waren die HogeSa Leute allesamt links-grüne Hools?
wer war noch mal immer mit Islamophobievorwürfen zugegen, wenn der politische Islamismus, auch der Dschihadismus, kritisiert wurde?

Bestimmt waren es Linke und Grüne, die sich für ein Verbot der Dschiahdistenrekrutierung in deutschen Innenstädten stark gemacht haben (Stichwort Lies Aktion)
Bestimmt sind es Linke und Grüne, die den Zusammenhang zw Salafismus und entsprechender Bekleidung regelmäßig thematisieren und eine Vollverschleierung von Frauen zum Zwecke der Geschlechterseparierung in der Öffentlichkeit als unerwünscht bezeichnen


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 15:58
@Groucho
Also ist das schweigen was bei rechten Terror immer als stille Zustimmung gewertet wird nur Zustimmung wenn weiße oder nicht linke dies tun schweigen die Linken aber wie immer bei islamistischen anschlägen ist es keine stille Zustimmung nicht war?

Du kannst mir das Schweigen der Linken sicherlich erklären warum man sich nicht gegen den islamischen Terror einsetzt stattdessen häufig sogar mit ihnen im antisemitischen Gleichschritt zusammenarbeitet.
Zitat von ribsterribster schrieb:Nach der Tat sei minutiös dessen Facebook-Profil besprochen worden, um sich zu versichern, dass er ein Linker gewesen sei. "War das für unser Mitgefühl wirklich wichtig? Hätten wir um einen Liberalen ernsthaft weniger getrauert?"
Also ist das hier keine Verharmlosung die Kevin kühnert hier aufzeigt islamistischer Terror gegen rechte ist ja in Ordnung, nur wenn es einen linken trifft ist es überhaupt wert darüber zu reden.
Nach dem Mord an Samuel Paty warfen auch Vertreter der etablierten Parteien kritische Fragen auf. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Kevin Kühnert, attestierte seinen Genossen in einem «Spiegel»-Gastbeitrag massive Defizite im Umgang mit Islamismus. Diese Ideologie, so schrieb er, sei der «wohl blindeste Fleck der politischen Linken». Ihm schloss sich Dietmar Bartsch, Co-Vorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, an. Falsche Scham, so Bartsch, dürfe nicht länger zur Relativierung von islamistischen Taten führen.
Quelle: nzz.ch

Selbst Dietmar Bartsch redet von Relatavierung vom islamismus der Linken hmm komisch nicht wahr.

Weiter aus dem Artikel wie Linke Medien den Terror relativieren und verharmlosen alle anderen sind ja schuld nur nicht die Täter und deren Weltbild
Das linke Schweizer Online-Magazin «Republik» benötigte eine ganze Woche, bis es den Mord an Paty überhaupt erwähnte; die noch linkere «Wochenzeitung» zeigte vor allem Verständnis dafür, dass die Meinungsfreiheit von «den Ausgegrenzten» in Frankreich als «Unterdrückungsinstrument» empfunden werde. Die deutsche «taz» warf dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron derweil vor, «den Mord an einem Lehrer» zu einer Grundsatzfrage «aufzubauschen».
Quelle: nzz.ch

Hier mal der ganze lesenswerte Artikel https://www.google.de/amp/s/www.nzz.ch/amp/feuilleton/die-linke-und-der-islamismus-ld.1584248
Sofort fanden sich relativierende Kommentare wie „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ und „Frankreich beutet andere Länder aus“. Oder auch die Aufforderung, die Deutschen sollten sich „erst mal um den Faschismus kümmern“, und „Respekt vor dem Islam zeigen“, bevor sie andere kritisierten. Und so lange Menschen an Rassismus in Deutschland stürben (die Red.: Anspielung auf den NSU), solle Abaci das Problem „radikaler Islam ganz weit hinten anstellen“.
Quelle: Mopo

https://www.google.de/amp/s/amp.mopo.de/hamburg/hamburger-spd-politiker-islamismus--warum-ist-die-linke-nach-den-attentaten-so-still--37556446
Politologe Casasus über Terror in Frankreich: «Die Linke hat den Islamismus verharmlost»
Quelle: msn.com

https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/politologe-casasus-über-terror-in-frankreich-«die-linke-hat-den-islamismus-verharmlost»/ar-BB1amkzh?li=BBqfZdU
Die Imamin und Frauenrechtlerin Seyran Ates warnt davor, die Gefahr durch Islamisten zu verharmlosen. „Es gibt muslimische Migranten und Organisationen, wie die Muslimbrüder, die in manchen Belangen sogar rechts von der AfD stehen. Dafür sind Teile aus dem linken Milieu blind“
Quelle: Augsburger allgemeine

https://www.google.de/amp/s/www.augsburger-allgemeine.de/politik/Berliner-Imamin-Teile-des-linken-Milieus-sind-blind-fuer-Gefahr-durch-Islamisten-id55089431-amp.html


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 16:21
@ribster
@Seidenraupe

Ich sehe da immer noch keine verharmlosenden Kommentare von Linken.

Problematische Kommentare?
Ja


"Wer Wind sät, wird Sturm ernten" (mal als Beispiel) nach einem islamistischen Attentat ist kompletter bullshit, den ich ablehne.

Aber es ist keine Verharmlosung des Islamismus.
Und was diesen Kommentar betrifft, bin ich exakt derselben Meinung:
Und so lange Menschen an Rassismus in Deutschland stürben (die Red.: Anspielung auf den NSU), solle Abaci das Problem „radikaler Islam ganz weit hinten anstellen“.
Das bedeutet nicht, dass Islamisten besser oder weniger gefährlich sind, als Nazis. Was mich betrifft, ist das derselbe menschenverachtende Geist, der sich da Bahn bricht. Beides ist abzulehnen.

Aber hier in Deutschland sind Nazis nun mal das größere Problem.
So weit ich das sehe, haben unsere Sicherheitsbehörden ein gutes Auge auf die Islamistenszene


4x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 16:44
@Groucho
Wenn selbst der Co Fraktionschef der Linken von Relativierung durch die Linken spricht sagt das ja schon viel.

Es wäre auch schön wenn du meine Frage beantworten würdest
Zitat von ribsterribster schrieb:Du kannst mir das Schweigen der Linken sicherlich erklären warum man sich nicht gegen den islamischen Terror einsetzt stattdessen häufig sogar mit ihnen im antisemitischen Gleichschritt zusammenarbeitet.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:So weit ich das sehe, haben unsere Sicherheitsbehörden ein gutes Auge auf die Islamistenszene
Schön so findet vielleicht kein größerer anschlag statt oder ähnliches, was wird aber gegen die islamischen Gedanken vieler Schüler getan die ihre Lehrer bedrohen wenn der holocaust in der Schule unterrichtet werden sollte oder gegen die Schüler die Schülerinnen zwingen sich zu verschleiern. Oder wie kürzlich ein Schüler in Berlin eine Lehrerin bedroht ihr Kopf abzuschneiden wie in Frankreich.

Ja da haben Die Sicherheitsbehörden ein Riesen Auge drauf und lassen all dies passieren. Da fühlt man sich so richtig in Europa.


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 16:50
@Groucho
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich sehe da immer noch keine verharmlosenden Kommentare von Linken.
Und ich sehe keine ernsthafte politische Auseinandersetzung mit dem politischen Islamismus und Dschihadismus seitens der Linken und Grünen. Sagen wir, seit Beginn der 1990 Jahre (Kalifatstaat , ausgerufen von Kaplan in Köln)
Der Kalifatstaat ging 1994 aus dem „Islamischen Bundesstaat Anatolien“ (Anadolu Federe İslam Devleti, AFİD) hervor, der von 1992 bis 1994 als Umbenennung des Verbandes Islamischer Vereine und Gemeinden (İCCB) in Deutschland existierte. Dieser hatte sich 1984 von der islamistischen Organisation Millî Görüş abgespalten. Der Führer des Verbandes rief sich zum Kalifen, zum weltweiten geistlichen und weltlichen Oberhaupt aller Muslime, aus. Seitdem verstand sich die Organisation als „Kalifatstaat“ (Hilafet Devleti). Vereinsrechtlich blieb der alte Name aber bestehen.

Der Führer war zunächst Cemaleddin Kaplan, der in der deutschen Öffentlichkeit den Beinamen „Chomeini von Köln“ hatte. In türkischen Medien wurde er als „schwarze Stimme“ bezeichnet. Auf einer Veranstaltung zu Ehren Kaplans im Jahr 1993 „bedauerte“ der deutsche Islamkonvertit Andreas Abu Bakr Rieger öffentlich vor Hunderten Zuhörern, dass die Deutschen die Juden nicht ganz vernichtet hätten: „Wie die Türken haben wir Deutschen in der Geschichte schon oft für eine gute Sache gekämpft, obwohl ich zugeben muss, dass meine Großväter bei unserem gemeinsamen Hauptfeind nicht ganz gründlich waren.“[1]
Wikipedia: Kalifatstaat

oder weiteres Datum, seit 9/11?
Wie ist die Haltung der Linken und Grünen zu Muslimbruderschaft, zu Salafisten, zu den Unterwanderungsplänen mit legalistischen Islamisten*, zum weltweiten islamistischen Terror?
Wie haben Linke und Grüne die Recherche von Constantin Schreiber aufgenommen, die er in seinem Buch "inside Islam" veröffentlichte? https://www.deutschlandfunkkultur.de/predigten-in-deutschen-moscheen-immer-entlang-der-roten.1008.de.html?dram:article_id=382306

*
Legalistischer Islamismus hat rund 13.000 Anhänger deutschlandweit

Verfassungsschützer sagen, dass legalistische Islamisten im Gegensatz zu dschihadistischen Organisationen wie dem IS gewaltfrei agieren, um dauerhaft unsere Gesellschaft zu unterwandern und islamische Staaten zu errichten. Laut einer Umfrage von SWR und BR bei Landesämtern für Verfassungsschutz hat der "legalistische Islamismus" mehr als 13.000 Anhänger. In fast allen Bundesländern gibt es demnach Moscheegemeinden mit Bezügen in das legalistische Islamismus-Milieu.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/warum-legalistische-islamisten-die-demokratie-bedrohen,SAf9HRz

und auch https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/geheime-zellen-wie-muslimbrueder-die-demokratie-aushoehlen-wollen,S2eMOqp

Setzt sich die Linke damit auseinander? wenn ja, wo kann ich das nachlesen?
Seit immerhin 30 Jahren gibt es ein wachsendes islamistisches Potential in Deutschland. (islamistische Terroranschlge sind nur die Spitze des Eisberges)

Und seit wann setzt sich die Linke damit offensiv und gesellschaftl relevant damit auseinander?

Kannst du aufzeigen, dass es da was konkretes gibt?


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

01.12.2020 um 17:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und was diesen Kommentar betrifft, bin ich exakt derselben Meinung:
Und so lange Menschen an Rassismus in Deutschland stürben (die Red.: Anspielung auf den NSU), solle Abaci das Problem „radikaler Islam ganz weit hinten anstellen“.
Wenn ich diesen Beitrag lese weiß ich nicht ob ich weinen oder lachen soll. Tauschen wir dann mal die Themen (im Angesicht vom Klimawandel sollte das Problem von Hunger und Armut in Afrika & Teilen Asiens ganz weit hinten anstellen.) das kann man mit Dutzenden weiteren Themen machen.

Das Schlimme daran ist das von Leuten wie dir so getan wird als wenn Islamismus keine Art von Rassismus oder Faschismus wäre. Nur mal zur Info radikale islamisten möchte alle die nicht ihre Ideologie folgen zwangskonvertieren oder ermorden, egal ob schwarz,weiß Mann oder Frau hetero oder homosexuell.

Diese Zustimmung von dir ist schon Relativierung und Verharmlosung des islamismus genug und ein Hohn für die Hunderten Opfer des islamismus alleine seit 2015 hier in Europa.


2x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 07:49
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Und ich sehe keine ernsthafte politische Auseinandersetzung mit dem politischen Islamismus und Dschihadismus seitens der Linken und Grünen
Und wo ist diese Auseinandersetzung bei CDU oder SPD?
Zitat von ribsterribster schrieb:Es wäre auch schön wenn du meine Frage beantworten würdest
Lies doch einfach die von dir zitierten Passagen, da steht das in einer drin. ;-)
Zitat von ribsterribster schrieb:Das Schlimme daran ist das von Leuten wie dir so getan wird als wenn Islamismus keine Art von Rassismus oder Faschismus wäre
Diese Lüge belegst du bitte sofort, oder nimmst sie zurück!


2x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 08:09
@ribster
Volle Zustimmung, wenn jemand, wie in dem Artikel zitiert, schreibt, dass man das Thema hinten an stellen soll, relativiert derjenige damit. Das ist einfach kindisches "mein Thema ist aber wichtiger als Deins" Geschwätz. Und dass die linke Szene gerne Seite an Seite mit Islamisten marschiert, dürfte spätestens seit Entebbe klar sein
https://www.welt.de/geschichte/article156596659/Als-deutsche-Linksextremisten-Juden-selektierten.html
Viele RAF Terroristen wurden hingegen von der SED geschützt. Wikipedia: Aufnahme von RAF-Aussteigern in der DDR


3x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 08:19
Zitat von abberlineabberline schrieb:Volle Zustimmung, wenn jemand, wie in dem Artikel zitiert, schreibt, dass man das Thema hinten an stellen soll, relativiert derjenige damit.
Klar und wenn jemand sagt, man solle sich stärker um Islamisten kümmern als um unsere Nazis, relativiert der unser Nazi Problem...

*Gähn**Augenroll*


Keine besseren "Argumente" da?


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 08:43
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und dass die linke Szene gerne Seite an Seite mit Islamisten marschiert, dürfte spätestens seit Entebbe klar sein
Teile der linken Szene.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 08:58
@Groucho
Auch wenn Dir das nicht passt, ist die betreffende Aussage immer noch eine Relativierung.
@paranomal
Teile der linken Szene und die SED. Wer war nochmal deren Rechtsnachfolger?
Die SPD Jugend knutscht ja gerade auch mit der Fatah.
Dass nicht jeder, der sich als links bezeichnet, damit einverstanden ist, ist richtig. Manche schlagen da, sicher auch die Hände über dem Kopf zusammen.


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 09:09
Zitat von abberlineabberline schrieb:Teile der linken Szene und die SED. Wer war nochmal deren Rechtsnachfolger?
Mir ging es eher darum den Eindruck zu vermeiden, dass nun alle irgendwie linksstehenden Personen Islamistenkuschler seien.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 09:19
@paranomal
Das sicher nicht, das kann ich klar verneinen.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

02.12.2020 um 09:42
Zitat von abberlineabberline schrieb:wenn jemand, wie in dem Artikel zitiert, schreibt, dass man das Thema hinten an stellen soll, relativiert derjenige damit.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Klar und wenn jemand sagt, man solle sich stärker um Islamisten kümmern als um unsere Nazis, relativiert der unser Nazi Problem...
tut das jemand?

Und wenn Teile der Linken das Thema hintenanstellen, selbst wenn das Andere auch täten, dann ist das schlimm genug finde ich.
Terrorismus - egal aus welcher Richtung - sollte gleichrangig behandelt werden, weil er sich egal von wem gegen unsere Gesellschaftsordnung und Werte richtet.


melden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

08.12.2020 um 20:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 02.12.2020:Diese Lüge belegst du bitte sofort, oder nimmst sie zurück!
Das kann ich gerne tun siehe dein Beitrag unten wenn ich dem zustimme wo gesagt wird ich muss den radikalen islamismus hinten anstellen weil andere an Rassismus sterben negiere ich ja das der Radikale islamismus Rassismus ist. Denn wenn er es wäre müsste ich ihn ja nicht hinten anstellen sondern er wäre ein Teil des Problems was ich ja sowieso schon bekämpfe. Das Problem daran ist nur das für Teile der Linken nur taten von Weißen Europäern Rassismus und Faschismus sind.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 01.12.2020:Und was diesen Kommentar betrifft, bin ich exakt derselben Meinung:
Und so lange Menschen an Rassismus in Deutschland stürben (die Red.: Anspielung auf den NSU), solle Abaci das Problem „radikaler Islam ganz weit hinten anstellen“.



1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.01.2021 um 17:30
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 02.12.2020:Diese Lüge belegst du bitte sofort, oder nimmst sie zurück!
Da ja jetzt über 1 Monat vergangen ist seitdem ich „meine Lüge“ belegt habe und du dich seitdem nicht mehr gemeldet hast nehme ich mal an das „meine Lüge“ ja anscheinend dann wohl doch nicht so gelogen war. Wenn doch kannst du mir ja bestimmt an meiner Antwort oben erklären was an meiner Argumentation falsch bzw. gelogen ist.


1x zitiertmelden

DIE LINKE - Alternative oder weitere Laberpartei?

16.01.2021 um 17:55
Zitat von ribsterribster schrieb:Da ja jetzt über 1 Monat vergangen ist seitdem ich „meine Lüge“ belegt habe
Leider hast du das aber nicht belegt, sondern zum "Beleg" nur Unsinn behauptet.
Zitat von ribsterribster schrieb am 01.12.2020:Das Schlimme daran ist das von Leuten wie dir so getan wird als wenn Islamismus keine Art von Rassismus oder Faschismus wäre
Nur weil ich Nazis in Deutschland - wohlgemerkt in Deutschland - als das Größere Problem ansehe, tue ich nicht so, als wenn Islamismus nicht faschistisch ist.

Deine Lüge ist also NICHT belegt...

Und an deiner Stelle hätte ich da jetzt einfach Gras drüber wachsen lassen, statt nochmal dezidiert darauf hin zu weisen, was für einen Unsinn du geschrieben hast


1x zitiertmelden