Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

25.512 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

31.01.2020 um 23:33
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ich halte für sehr wahrscheinlich, und durch die Quellen gestützt, das der Iran sich ernsthaft an das Atomabkommen halten wollte, weil es den Mullahs einfacher erschien auf diesem Weg die Sanktionen loszuwerden.
Du hast keine einzige Quelle verlinkt sondern legst nur allen ständig dein hochgradig tendenziöses Bauchgefühl vor.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:In anderen Punkten, also etwa Raketen und Proxys, besaß der Vertrag sicherlich Nachbesserungsbedarf. Aber das ist hier ja nicht das Thema.
Nein? Warum nicht?
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Das man Netanjahu durchaus ernst nimmt, zeigt ja die Tatsache das man seinen Anschuldigungen nachgegangen ist. Aber man hat nun mal nicht das gefunden, was er behauptet hat.
Doch, wir haben jetzt sogar noch mehr Quellen wie wir oben sehen. Sie fanden dort etwas und der Iran erklärt es seit 6 Monaten nicht.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Manchmal wird eben auch jemand entlastet. Das ist hier der Fall.
Entlastet?

Das fasst man alles nicht...die IAEA sagt, sie habe Rückstände von Uran gefunden und der Iran erklärt das nicht und du liest da, dass der Iran entlastet wurde...
Sag mal, rede ich hier mit irgendwelchen Sektenmitgliedern?

Zitiere bitte die Passagen aus den Quellen, die irgendwen entlasten.


3x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 01:48
Zitat von FiernaFierna schrieb:Sag mal, rede ich hier mit irgendwelchen Sektenmitgliedern?
Das ist schon sehr originell hier , die aufgewärmten stories von den Mullahs die ihre vernichtungsphantasien Fallen lassen weil sie ein Atomabkommen haben.

Klar , Schiiten im irak , iran und dem Libanon protestieren gegen die Politik der Mullahs der letzten 5 Jahre, man wird aber auch nicht müde auf saudi Arabien zu verweisen @Quiron .
Wann haben die denn das letzte mal ihre vom Westen zugeschissenen Waffen genutzt und über 1000 Demonstranten erschossen?
Du bist schon ein ganz schöner Faktenleugner , verweist auf vage Quellen und hängst am Ende an den Lippen der Mullahs.
Welch Schmach das darstellt hat man im Zuge des Airliner Abschusses gesehen.
Manches hat schon Züge von der wöchentlichen freitagspredigt

Zitat von QuironQuiron schrieb:Aber für manche ist das ja genug, um ein hoffnungsvolles Abkommen, eines, das den Iran möglicherweise auf einen vernünftigen Weg hätte bringen können, kurzsichtig in die Tonne zu treten.



1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 01:51
@Jedimindtricks

Macht mich fassungslos...

IAEA schreibt "Uran gefunden"
@Ahmose liest "Iran entlastet"

Verrückt...


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 01:55
@Fierna
Nun ja, man bekommt ein guten Einblick warum der iran ( + sein Background russland) mit allem durchkommt , warum antisemitismus eins der größeren Probleme dieses Landes hier ist & war .
Am Ende wirst du noch als dumm betitelt , klares mirroring.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 01:56
@Jedimindtricks

Absolut wahr...Dogma.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 10:18
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Das ist schon sehr originell hier , die aufgewärmten stories von den Mullahs die ihre vernichtungsphantasien Fallen lassen weil sie ein Atomabkommen haben.
Sicher nicht von heute auf morgen, und sicher nicht durch das Atomabkommen alleine. Aber das Abkommen war ein guter Einstieg. Gut, ich sehe, dass manche eben die Geduld nicht aufbringen, die es braucht, diesen Weg zu gehen
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Klar , Schiiten im irak , iran und dem Libanon protestieren gegen die Politik der Mullahs der letzten 5 Jahre, man wird aber auch nicht müde auf saudi Arabien zu verweisen @Quiron .
Wann haben die denn das letzte mal ihre vom Westen zugeschissenen Waffen genutzt und über 1000 Demonstranten erschossen?
Das wird man dann sehen, wenn eines Tages die Leute in Saudi-Arabien großmaßstäblich gegen die Führung demostrieren. Die Ereignisse in Bahrain können ja schon mal als Beispiel dienen. Dass ein Bin Salman keine Skrupel kennt, wenn es um Widerstand gegen seine Familie geht, hat man ja gesehen. In der Zwischenzeit setzen sie ihre Waffen ungehindert im Jemen ein.

Übrigens, Unmut in der iransichen Bevölkerung gegen ihre Führung zu schüren, ist doch letztlich die Absicht hinter den Sanktionen, oder? Sich dann zu wundern, dass ein autorätäres, gewaltbereites Regime mit Gewalt gegen Demonstranden vorgeht, und die Toten zu beklagen, ist an Heuchelei wohl kaum noch zu überbieten. Was habt ihr denn erwartet? Dass die Mullahs aus reiner Rücksichtsnahme auf ihr leidendes Volk, allen Forderungen des Westens vorbehaltlos nachgeben? Das Atomabkommen hat wenigstens keine Todesopfer gefordert.

Und ja, ich verweise immer wieder auf Saudi-Arabien. So oft eben der unzweifelhaft vorhandene Antisemitismus im Iran als Vorwand angebracht wird, mit aller Härte oder sogar militärischer Gewalt gegen den Iran vorzugehen, verweise ich auf den unzweifelhaft vorhanden Antisemitismus in Saudi-Arabien. Der einzige Unterschied ist, dass die Iraner großsprecherisch von der Vernichtung Israels fabulieren, und die Saudis die Zähne zusammenbeissen (aber wehe ein Israeli versucht das Land betreten). Wenn das Saudische Königshaus trotz des vorherrschenden radikalen Wahabismus im Land die Vernunft hinter diesem Verhalten erkennen kann und die Vorteile. die es auf lange Sicht bringt, warum sollte es dann in der iranischen Führung nicht auch möglich sein? Insbesondere, wenn -wie ihr selbst zugebt - es im Iran schon Schwierigkeiten gibt, genug radikalen Nachwuchs für die Revolutionsgarden zu finden.

Nicht zu vergessen: Osama Bin Laden war Saudi und die meisten der Attentäter vom 11. September auch. Die barabrischste Terrororgansiation, der Islamische Staat, bestand vorwiegend aus sunnitisch geprägten Radikalen, und wurde insgeheim aus den Golfstaaten unterstützt. Aber es wird ja immer das Bild vom Iran als der große übermächtige Terrorunterstützer gezeichnet, der angeblich seine Rucksackbomber in alle Welt schickt. Ja, sie unterstützen die Hisbollah in der Region, aber es gibt genug Terror im Rest der Welt, für den der Iran nicht verantwortlich ist: die Taliban, Al Shabaab, Boko Haram usw. usw. Wann gab es eigentlich den letzten schiitisch motivierten Anschlag in Europa?

Manche in den USA, so scheint es mir, suchen immer noch nach einer Revanche für die Geiselnahme in der Botschaft in Teheran von vor vierzig Jahren. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass Donald Trump plötzlich die Zahl 52 ins Spiel brachte, als er von Angriffszielen im Iran sprach.

Der vorgebliche Kampf gegen den Antisemitismus wird unglaubwürdig, wenn man ihn ständig gegen den Iran vorbringt (um nicht zu sagen: zum Dogma erhebt), diesen in Saudi-Arabien aber geflissentlich übersieht und das Land stattdessen als wertvollen Verbündeten preist. So kann man Antisemitismus nicht erfolgreich bekämpfen. Und wenn dieses Verhalten vor Augen geführt wird, dann reagieren die Betroffen mit Schmähungen. Man merkt, wie überfordert sie von einer sachlichen Diskussion sind.


3x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 10:41
Zitat von QuironQuiron schrieb:Und wenn dieses Verhalten vor Augen geführt wird, dann reagieren die Betroffen mit Schmähungen. Man merkt, wie überfordert sie von einer sachlichen Diskussion sind.
Es ist hier komplett offtopic und du brauchst auch niemanden was vor Augen halten, jeder weiss das mit saudi Arabien.
Zitat von QuironQuiron schrieb:Atomabkommen alleine. Aber das Abkommen war ein guter Einstieg. Gut, ich sehe, dass manche eben die Geduld nicht aufbringen, die es braucht, diesen Weg zu gehen
Was dann für ein weg ?
Der tolle Weg des iran von der ethnischen Vertreibung, guck dich mal in Europa um in Kasernen oder Inseln.
Denen wünscht du auch viel Geduld?
Zitat von QuironQuiron schrieb:Das wird man dann sehen, wenn eines Tages die Leute in Saudi-Arabien großmaßstäblich gegen die Führung demostrieren
Ja, wird man dann sehen. Guck du mal dein Weg , am besten dann in einem anderen thread oder guckste dann mal wieder vorbei..?
Zitat von QuironQuiron schrieb:Übrigens, Unmut in der iransichen Bevölkerung gegen ihre Führung zu schüren, ist doch letztlich die Absicht hinter den Sanktionen, oder?
Drösel doch mal die Sanktionen auf , weisst du überhaupt was sanktioniert wird ?
Oder doch eher wieder der angetäuschte Klassiker vom Regime change hehe
Zitat von QuironQuiron schrieb:Was habt ihr denn erwartet?
Bestimmt niemanden der auch noch Verständnis für das abballern von Demonstranten zeigt , vor allem von jemand der gar nicht weiss gegen was demonstriert wird. Für dich sind ja nur die Sanktionen Schuld, das es Leute gibt die keine Gotteskrieger sein wollen kommt dir nicht in den Sinn.
Das muss wieder dieser dumme Iraner sein der halt abgeballert wird weil der Westen sanktioniert .
Zitat von QuironQuiron schrieb:? Das Atomabkommen hat wenigstens keine Todesopfer gefordert
Lol
Steile These,, wo doch das Geld aus dem Deal in Waffen, Drogen etc gesteckt werden.
Mal abgesehen vom wüten iranischer Milizen in Syrien und co
Zitat von QuironQuiron schrieb:Nicht zu vergessen: Osama Bin Laden war Saudi und die meisten der Attentäter vom 11. September auch. Die barabrischste Terrororgansiation, der Islamische Staat, bestand vorwiegend aus sunnitisch geprägten Radikalen, und wurde insgeheim aus den Golfstaaten unterstützt. Aber es wird ja immer das Bild vom Iran als der große
Ok , hab verstanden . Für dich läuft das alles ganz simpel schwarz weiss ab , sunnit - schiit - und gut .
Also volle Möhre indoktriniert


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 12:17
Zitat von FiernaFierna schrieb:Doch, wir haben jetzt sogar noch mehr Quellen wie wir oben sehen.
Quatsch. In den Quellen steht doch nix von einem zweiten Atomprogramm das vorher nicht kontrolliert wurde. Es steht da auch nirgends das Netanjahus Anschuldigungen bestätigt wurden.
Zitat von FiernaFierna schrieb:Zitiere bitte die Passagen aus den Quellen, die irgendwen entlasten.
Ähhh... wurde doch schon von Quiron gemacht. Da hast du sogar drauf geantwortet. Das ist nichtmal 24 Stunden her.
Zitat von QuironQuiron schrieb:"One diplomat said the uranium was not highly enriched, meaning it was not purified to a level anywhere close to that needed for weapons. "

und

“There are lots of possible explanations,” that diplomat said. But since Iran has not yet given any to the IAEA it is hard to verify the particles’ origin, and it is also not clear whether the traces are remnants of material or activities that predate the landmark 2015 deal or more recent, diplomats say."



1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 12:36
Zitat von QuironQuiron schrieb:In der Zwischenzeit setzen sie ihre Waffen ungehindert im Jemen ein.
Na, zum Glück hält sich der Iran da raus.
Zitat von QuironQuiron schrieb:Übrigens, Unmut in der iransichen Bevölkerung gegen ihre Führung zu schüren, ist doch letztlich die Absicht hinter den Sanktionen, oder? Sich dann zu wundern, dass ein autorätäres, gewaltbereites Regime mit Gewalt gegen Demonstranden vorgeht, und die Toten zu beklagen, ist an Heuchelei wohl kaum noch zu überbieten. Was habt ihr denn erwartet? Dass die Mullahs aus reiner Rücksichtsnahme auf ihr leidendes Volk, allen Forderungen des Westens vorbehaltlos nachgeben? Das Atomabkommen hat wenigstens keine Todesopfer gefordert.
Erwartet?

Ich würde erwarten, dass man wenigstens den Funken Anstand vortäuscht und diese Toten nicht für seine krude Argumentation auf Allmystery instrumentalisiert....
Aber sowas besitzt du nicht.

Die demonstrieren da schon länger, auch als das tolle Friedens- und Freiheitsabkommen noch in Kraft war, quasi aus denselben Gründen wie jetzt.
In 2015, Iran negotiated a deal with the great powers of the world in exchange for economic relief. Many Iranians hoped relief from sanctions would result in economic prosperity; however, benefits have not reached the average Iranian.[49] Instead, the benefit from sanctions relief mostly went to state firms and Setad controlled by Supreme Leader Ali Khamenei,[50][51] estimated by Reuters at $95 billion in 2013.[52][53] In 2017, according to the Iranian Chamber of Commerce, 33% of Iranians lived below the poverty line, and the gap between the rich and poor has deepened.[54]
Aber was schert das @Quiron , wenn er die toten und zahlosen verhafteten Menschen nicht gegen "den Westen", Donald Trump oder Mitglieder von Allmystery in Stellung bringen kann?
In the first four days of protests, 12 protesters were killed in clashes with security forces.[83] On 1 January, state media reported the death of a security force member in Tehran, after he was shot with a hunting rifle.[19] As of 2 January, a total of 21 protesters have been killed. State television reported that six were killed following a failed raid on a police station.[85] Included among the dead are five people in Qahderijan and six in Tuyserkan.[70] Some journalists reported that security forces attempted beating the protesters and using tear gas, according to VOA News.[111]

On 9 January 2018, The Guardian and Amnesty reported that 3 detainees had died while in custody in Tehran's Evin Prison.[22][23] Amnesty reported a further two detainees having died in custody in Arak and Dezfoul respectively.[23] Iranian judiciary officials confirmed the Arak death and one Evin death, and said that the deaths were suicides.[112] The local prosecutor in Arak told the Mizan news agency that video footage, which was not released, showed the dead protester stabbing himself with a knife.[113]
Wikipedia: 2017–18 Iranian protests
Ende Dezember 2017 gingen Tausende Menschen auf die Straße, um gegen Armut, Korruption und politische Unterdrückung zu protestieren. Es waren die größten Kundgebungen gegen die iranische Führung seit 2009.
[...]
Nach den Protestdemonstrationen, die Ende Dezember 2017 im ganzen Land ausbrachen, nahmen die Behörden Hunderte von Menschen fest. Es gab Berichte, wonach Sicherheitskräfte mit Schusswaffen und anderer exzessiver Gewaltanwendung gegen Protestierende vorgingen und unbewaffnete Demonstrierende töteten oder verletzten. Am 31. Dezember sperrte der Minister für Information und Kommunikationstechnologie den Zugang zum beliebten Internet-Nachrichtendienst Telegram und zum Bilder- und Videodienst Instagram, die beide von Aktivisten genutzt wurden, um die Proteste bekanntzumachen und zu unterstützen.

Bereits zuvor hatten die Justizbehörden ständig Druck auf das Ministerium für Information und Kommunikationstechnologie ausgeübt, um Forderungen gegenüber den Betreibern von Telegram durchzusetzen. Diese sollten ihre Server in den Iran zurückverlagern und Zehntausende Konten löschen, die nach Ansicht der Justizbehörden "die nationale Sicherheit bedrohen" oder "religiöse Werte beleidigen". Telegram wies beide Forderungen zurück.

Weitere beliebte Internetseiten sozialer Medien wie Facebook, Twitter und YouTube blieben blockiert.

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahl im Mai 2017 sahen sich Journalisten und Blogger einer erneuten Welle harter Verhöre, willkürlicher Festnahmen und Inhaftierungen ausgesetzt. Besonders lange Gefängnisstrafen drohten ihnen, wenn sie Telegram nutzten, in einigen Fällen betrugen sie mehr als zehn Jahre.
[...]
Es war nach wie vor üblich, Inhaftierte zu foltern oder anderweitig zu misshandeln, insbesondere während Verhören. Gefangene, die sich im Gewahrsam des Ministeriums für Geheimdienste oder der Revolutionsgarden befanden, mussten routinemäßig lange Zeiträume in Einzelhaft verbringen, was den Tatbestand der Folter erfüllte.

Vorwürfen von Inhaftierten, dass sie gefoltert worden seien, gingen die Behörden grundsätzlich nicht nach, und unter Folter erpresste "Geständnisse" wurden vor Gericht weiterhin als Beweismittel anerkannt.

Die Justizbehörden verweigerten Gefangenen, die aus politischen Gründen inhaftiert waren, häufig eine angemessene medizinische Behandlung. In vielen Fällen geschah dies, um Gefangene zu bestrafen oder zu "Geständnissen" zu zwingen, was den Tatbestand der Folter erfüllte.

Gefangene waren grausamen und unmenschlichen Haftbedingungen ausgesetzt. Sie saßen in überfüllten Zellen, hatten nur begrenzten Zugang zu warmem Wasser und litten unter schlechtem Essen, unzureichenden Schlafgelegenheiten, Ungeziefer und mangelnder Belüftung.

Zwischen Juli und September 2017 traten im Raja’i Shahr-Gefängnis in Karadsch mehr als ein Dutzend politische Gefangene in einen ausgedehnten Hungerstreik, um gegen ihre katastrophalen Haftbedingungen zu protestieren. Als Vergeltungsmaßnahme verweigerte man einigen von ihnen die medizinische Versorgung, verlegte sie in Einzelhaft oder klagte sie erneut wegen Straftaten an.
https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/iran

Man müsste an dieser Stelle eigentlich die Frage stellen, ob du dir mit deiner Darstellung der Dinge nicht irgendwie schäbig vorkommst....aber die wäre wohl eher rhetorischer Natur bei jemandem, der es quasi rechtfertigt, wenn die Mullahs die Bevölkerung im Iran in Geiselhaft nehmen.

Arme protestierende Iraner werden ohne Sanktionen ermordet und gefoltert -> Scheiß drauf
Arme protestierende Iraner werden mit Sanktionen ermordet und gefoltert -> Verfluchter Westen!!! Verfluchter Donald Trump!!! Verfluchte x-beliebige Allmyuser!!!!

Und dann führst du dich hier als moralische Instanz auf und wirfst anderen Leuten Heuchelei vor.

Quakst aber nur dasselbe wie die Mullahs
Iran's enemies to blame for unrest, says supreme leader, as death toll rises
https://www.theguardian.com/world/2018/jan/02/nine-more-reported-dead-in-iran-as-protests-enter-sixth-day
Zitat von QuironQuiron schrieb:Und ja, ich verweise immer wieder auf Saudi-Arabien.
Ja, toll.
Und wann werden dir diese bescheuerten Whataboutism und das Abfackeln ganzer Scheunen an Strohmännern endlich peinlich?
Zitat von QuironQuiron schrieb:Der vorgebliche Kampf gegen den Antisemitismus wird unglaubwürdig, wenn man ihn ständig gegen den Iran vorbringt (um nicht zu sagen: zum Dogma erhebt), diesen in Saudi-Arabien aber geflissentlich übersieht und das Land stattdessen als wertvollen Verbündeten preist. So kann man Antisemitismus nicht erfolgreich bekämpfen. Und wenn dieses Verhalten vor Augen geführt wird, dann reagieren die Betroffen mit Schmähungen. Man merkt, wie überfordert sie von einer sachlichen Diskussion sind.
Du kannst die vermeintliche Position der USA jetzt hier noch 1000x irgendwelchen Allmyusern vorwerfen...nichtmal die USA behaupten, sie würden da einen Kampf gegen Antisemitismus führen, was den Strohmann noch bescheuerter macht.

Es lässt einen hier nur erschrocken zurück, dass du dann von sachlichen Diskussionen, Schmähungen und Heuchelei redest, wo du doch der einzige hier bist, der nur Leute diskreditiert, Antisemiten reinwäscht, Terror und Revolutionsexport relativiert usw.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Quatsch. In den Quellen steht doch nix von einem zweiten Atomprogramm das vorher nicht kontrolliert wurde.
Nein, das stand in einer anderen Quelle, die dir @Fedaykin geliefert hat.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Es steht da auch nirgends das Netanjahus Anschuldigungen bestätigt wurden
Doch, genau das steht in allen Quellen, dass man darauf Hinweise gefunden hat.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ähhh... wurde doch schon von Quiron gemacht. Da hast du sogar drauf geantwortet. Das ist nichtmal 24 Stunden her.
@Quiron hat niemanden entlastet sondern relativiert rum.
Die Zitate entlasten auch niemanden.

Dass das kein 90% Uran ist und man derzeit nicht weiß von wann das ist (weil der Iran das nicht erklärt) entlastet überhaupt niemanden.
Aber wenn du hier nicht rumtrollst, ist mir das auch langsam zu dämlich, mit dir zu diskutieren,.was du da in irgendwelche Quellen hineinfantasierst, während du den Rest ignorierst.


2x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 15:10
Was genau hat denn Netanjahu dem Iran vorgeworfen und was soll entlastet worden sein?


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 16:32
Zitat von QuironQuiron schrieb:Nicht zu vergessen: Osama Bin Laden war Saudi und die meisten der Attentäter vom 11. September auch. Die barabrischste Terrororgansiation, der Islamische Staat, bestand vorwiegend aus sunnitisch geprägten Radikalen, und wurde insgeheim aus den Golfstaaten unterstützt. Aber es wird ja immer das Bild vom Iran als der große übermächtige Terrorunterstützer gezeichnet, der angeblich seine Rucksackbomber in alle Welt schickt. Ja, sie unterstützen die Hisbollah in der Region, aber es gibt genug Terror im Rest der Welt, für den der Iran nicht verantwortlich ist: die Taliban, Al Shabaab, Boko Haram usw. usw. Wann gab es eigentlich den letzten schiitisch motivierten Anschlag in Europa?
Das ist aber nicht die offizielle saudische Staatsdoktrin, al-Qaida wird von den Saudis als Häretisch betrachtet und auch von den saudischen Machthabern bekämpft. Das der Wahabismus eine sehr unduldsame islamische Strömung ist, wirkt sich aber nur im Innern aus [ot] abgesehen von lästigen Journalisten, die dann auf türkischen Boden in der saudischen Botschaft zerstückelt werden[/ot] .

Saudis halten sich zumindest an Verträge auch wenn sie das mit den Menschenrechten nicht so eng sehen.


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 17:11
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Das ist aber nicht die offizielle saudische Staatsdoktrin, al-Qaida wird von den Saudis als Häretisch betrachtet und auch von den saudischen Machthabern bekämpft. Das der Wahabismus eine sehr unduldsame islamische Strömung ist, wirkt sich aber nur im Innern aus [ot] abgesehen von lästigen Journalisten, die dann auf türkischen Boden in der saudischen Botschaft zerstückelt werden[/ot] .
Nein, das ist nicht die offizielle saudische Staatsdoktrin. Das Herrscherhaus weiß natürlich, was gut für es ist, und das es besser fährt, wenn es mit dem Westen kooperiert. Das dachte übrigens auch mal der Schah. Hat trotzdem nicht dagegen geholfen, dass er von den radikalen Islamisten gestürzt wurde, und noch heute wirft man dem Westen vor, dass er dessen menschenrechtsverletzenden Aktionen toleriert habe.

Und dass es in der saudischen Bevölkerung ebenfalls radikale islamistische Tendenzen gibt, die ihrerseits das Könighaus verachten, dafür steht ja Osama bin Laden und seine Helfer. Da ist er sicher nicht der einzige.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Saudis halten sich zumindest an Verträge auch wenn sie das mit den Menschenrechten nicht so eng sehen.
Es gibt bislang keinen haltbaren Beweis dafür, dass der Iran die Abmachungen des Atomabkommen gebrochen hätte, auch wenn Fierna immer wieder mit den alten Kamellen kommt. Ich finde es dann schon reichlich ulkig, wenn Fierna immer mit diesen Uranspuren kommt, dann aber, wenn man auf dieselbe Quelle verweist, die besagt, dass diese Spuren gar nichts beweisen, insbesondere keinen Verstoß des Abkommens, ausfällig wird. Das ist einfach unsouverän.

Ich finde es ebenso unglaubwürdig, dass man immer den Antisemitismus im Iran vorbringt, um zu argumentieren, dass man dem Iran mit absoluter Härte zu begegnen hat, und man in Abkommen keinerlei Zugeständnisse machen darf (warum sollte der Iran dann auf irgendeine Vereinbarung eingehen), gleichzeitig aber den Antisemitismus iund die Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten toleriert. Da verkommt der gerechtfertigte Kampf gegen den Antisemitismus zu einem reinen Vehikel für einen Rachefeldzug speziell gegen den Iran und gegen die Möglichkeiten der Diplomatie.

Wie will man den Iran davon überzeugen, auf Waffenverkäufe und Wffenentwicklungen zu verzichten, während man gleichzeitig ihren erklärten Feind, Saudi-Arabien, bereitwillig mit den modernsten Waffen ausstattet? Jeder, dem die Sicherheit des eigene Landes etwas bedeutet, würde da mit dem Kopf schütteln. Aber der Iran soll nachgeben. Erkläre mir mal einer diesen Widerspruch.


3x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 17:27
Zitat von QuironQuiron schrieb:Ich finde es ebenso unglaubwürdig, dass man immer den Antisemitismus im Iran vorbringt, um zu argumentieren, dass man dem Iran mit absoluter Härte zu begegnen hat, und man in Abkommen keinerlei Zugeständnisse machen darf (warum sollte der Iran dann auf irgendeine Vereinbarung eingehen), gleichzeitig aber den Antisemitismus iund die Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten toleriert. Da verkommt der gerechtfertigte Kampf gegen den Antisemitismus zu einem reinen Vehikel für einen Rachefeldzug speziell gegen den Iran und gegen die Möglichkeiten der Diplomatie.
Die Mullahs stacheln halt immer in ihren Hasstiraden zum Kampf gegen Israel an, kriegen von angereichertem Uran feuchte Höschen und die möchte so gerne Hegemonialmacht sein.

Der Iran rüstet auch seine Proxies auf um Israel zu bekämpfen, ich halte es zwar für keine gute Idee deswegen die Saudis aufzurüsten und die Bundesregierung ziert sich ja auch, weil die Waffen auch für andere Konflikte gebraucht werden, aber was soll man machen?

Die Saudis halten eben mit ihrem Drohpotential auch den Iran von grösseren Aktionen ab.


melden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 17:44
Zitat von FiernaFierna schrieb:Nein, das stand in einer anderen Quelle, die dir @Fedaykin geliefert hat.
Zitat von FiernaFierna schrieb:Doch, genau das steht in allen Quellen, dass man darauf Hinweise gefunden hat.
Wovon redet du denn eigentlich? Es geht hier um einen angeblichen Bruch des Atomabkommens und ein zweites, geheimes Atomprogramm der Garden. Da musst du, oder sonstwer, keine Anklagen und Anschuldigungen verlinken. Das es die gibt wissen wir. Hinweise sind schon eher nützlich, aber viel habt ihr da ja auch nicht. Ein paar Spuren die man so oder so interpretieren kann. Bei Beweisen ist völlig Fehlanzeige.
Zitat von vincentvincent schrieb:Was genau hat denn Netanjahu dem Iran vorgeworfen und was soll entlastet worden sein?
Im Mai 2018 hat Netanjahu sehr öffentlichkeitswirksam eine Reihe von Anschuldigungen oder auch Hinweisen präsentiert, wonach der Iran ein geheimes Atomprogramm betreibt und Langstreckenraketen mit Atomsprengköpfen bestücken will. Er wollte dafür neue und schlüssige Beweise vorlegen. Dies ist bis heute nicht geschehen. Die IAEO hat eine Untersuchung eingeleitet, aber außer ein paar Spuren von niedrig angereichertem Uran, die man zudem nicht korrekt zuordnen kann, wurde nichts gefunden. Auch die EU schloss sich der israelischen Sichtweise nicht an. Nicht einmal die USA stimmten direkt zu, waren aber immerhin "sehr besorgt".

Im September 2019 behauptete Netanjahu dann, das der Iran eine geheime Atomwaffen-Forschungsanlage betrieben habe, die aber inzwischen vom Iran zerstört worden sei. Auch hier gab es keine Bestätigung von der IAEO und der EU.

Es ist auch richtig das der Iran nun nicht super-kooperativ ist. Allerdings sind auch noch nicht die ganzen "neuen & schlüssigen" Beweise aufgetaucht, die Israel versprochen hat.

https://www.welt.de/politik/ausland/article175978114/Atomprogramm-Iran-bezichtigt-Netanjahu-der-Luege.html

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-09/iran-atomprogramm-israel-benjamin-netanjahu-abade-natanz


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 18:31
Zitat von QuironQuiron schrieb:finde es ebenso unglaubwürdig, dass man immer den Antisemitismus im Iran vorbringt, um zu argumentieren, dass man dem Iran mit absoluter Härte zu begegnen hat, und man in Abkommen keinerlei Zugeständnisse machen darf (warum sollte der Iran dann auf irgendeine Vereinbarung eingehen), gleichzeitig aber den Antisemitismus iund die Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten toleriert. Da verkommt der gerechtfertigte Kampf gegen den Antisemitismus zu einem reinen Vehikel für einen Rachefeldzug speziell gegen den Iran und gegen die Möglichkeiten der Diplomatie.
Antisemitismus ist nebst anderen Dingen die zentrale Triebfeder für den iranischen revolutionsexport . Das denkt sich niemand aus .
Stell dir vor, für al quaida , is und co gilt das gleiche und die werden aktiv vom Westen, vorrangig USA, bekämpft .
Wohlgemerkt, nebst anderen Dingen .

Zum Thema Einmischung in innere Angelegenheiten kommst du auch nicht weiter also brauch es gewisse Sanktionen.
Rachefeldzug gegen den iran , so so.
Der Kampf gegen taliban , al quaida und co muss komplett an dir vorbei gegangen sein .


Besonders stark find ich die Aussagen der iranischen Politiker aus den letzten 2 links , grade vor dem Hintergrund der Airliner Geschehnisse letzten monat....
Die Anschuldigungen seien das Werk „eines eingefleischten Lügners, dem die Ideen ausgehen“


nur „Lügen und Täuschungen zu bieten“,

Die israelische Regierung sehe „keine anderen Möglichkeiten, um das Überleben ihres illegalen Regimes zu sichern“. Es handele sich um einen „aufgewärmten Bluff“.
Schon witzig das du dich da nahtlos in die Argumentation einreihst , von wegen aufgewärmte Kamellen, lügen, Antisemitismus ist doch nicht so schlimm denn die in Jerusalem sind eh illegal , vernichtungsphantasien vollkommen normal weil warum auch nicht - sind doch eh die USA Schuld .

Jetzt warten wir ganz gemütlich auf die islamische Revolution in sa weil muss ja irgendwann kommen . Kann nicht sein das der is schon das Ende der Fahnenstange ist .


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 19:07
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Schon witzig das du dich da nahtlos in die Argumentation einreihst , von wegen aufgewärmte Kamellen, lügen, Antisemitismus ist doch nicht so schlimm denn die in Jerusalem sind eh illegal , vernichtungsphantasien vollkommen normal weil warum auch nicht - sind doch eh die USA Schuld .
Da würde ich dich doch bitten, zu belegen, wo ich solches geschrieben hätte, mal angesehen von den "aufgewärmten Kamellen".


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 20:09
Zitat von QuironQuiron schrieb:Es gibt bislang keinen haltbaren Beweis dafür, dass der Iran die Abmachungen des Atomabkommen gebrochen hätte, auch wenn Fierna immer wieder mit den alten Kamellen kommt.
Ich habe auch noch nie von einem "Beweis" gesprochen und mit den "alten Kamellen" komme ich, weil in der Hinsicht immer wieder Gegenteiliges behauptet wird....was dir natürlich nicht als "Alte Kamelle" übel aufstösst.
Als müsste ich mir jedes Mal, wenn ihr jemand denselben Blödsinn erzählt, ein neues Argument ausdenken, um das zu widerlegen...
Zitat von QuironQuiron schrieb:Ich finde es dann schon reichlich ulkig, wenn Fierna immer mit diesen Uranspuren kommt,
Ich "kam" mit den Uranspuren, weil du behauptet hast, sie existieren nicht:
Zitat von QuironQuiron schrieb:Und natürlich wird immer wieder diese alte Geschichte dieses Journalisten aufgewärmt, der über drei Ecken von IAOE-Mitarbeitern gehört haben will, die über verdächtige Spuren in einem Teheraner Vorort gemunkelt haben. Hat die IAEO das inzwischen offiziell bestätigt? Nein? Nach so vielen Monaten immer noch nicht. So ein Ärger aber auch
Das ist genau das, was ich oben beschrieben habe. Falschbehauptungen muss man hier einfach nur stoisch wiederholen, Richtigstellungen kann man dann mit "Wieder diese alten Kamellen" abwehren...absurd.
Und dann tust du so, als würde ich hier verzweifelt und unaufgefordert damit durch den Thread torkeln, obwohl dein Unsinn Anlass dafür war.
Zitat von QuironQuiron schrieb:dann aber, wenn man auf dieselbe Quelle verweist, die besagt, dass diese Spuren gar nichts beweisen, insbesondere keinen Verstoß des Abkommens, ausfällig wird.
Ausfällig wird man, weil du dich immer wieder solcher Mittel wie oben bedienst, um Leute zu diskreditieren.
Dass das irgendwas bzgl Verstoß gegen das Abkommen final beweist, habe ich immer noch nirgends behauptet, aber es wird mir wieder in den Mund gelegt.

Und ausfällig wird man, weil du immer wieder solche Unterstellungen zum Besten gibst:
Zitat von QuironQuiron schrieb:Ich finde es ebenso unglaubwürdig, dass man immer den Antisemitismus im Iran vorbringt, um zu argumentieren, dass man dem Iran mit absoluter Härte zu begegnen hat, und man in Abkommen keinerlei Zugeständnisse machen darf (warum sollte der Iran dann auf irgendeine Vereinbarung eingehen), gleichzeitig aber den Antisemitismus iund die Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten toleriert.
rumlügst, verzerrst, so Zitate fälschen war auch mal dabei und einfach grundsätzlich hochgradig unehrlich "diskutierst".

Und jetzt kommt dann auch noch sowas:
Zitat von QuironQuiron schrieb:Da würde ich dich doch bitten, zu belegen, wo ich solches geschrieben hätte
Das ist absolut unglaublich :D

Aber ich kann das auch einfach melden, wenn du jetzt nochmal behauptest, irgendwer würde den Iran kritiseren und gleichzeitig Antisemitismus und Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien tolerieren und weder mich noch andere Diskussionsteilnehmer als Beleg dahingehend zitierst - dann muss ich nicht ausfällig werden.
Zitat von QuironQuiron schrieb:Jeder, dem die Sicherheit des eigene Landes etwas bedeutet, würde da mit dem Kopf schütteln. Aber der Iran soll nachgeben. Erkläre mir mal einer diesen Widerspruch.
Ja, das ist wieder die Lüder'sche Libanon-Syrien-Irak-Jemen-Palästina-"Vorwärtsverteidigung".
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Wovon redet du denn eigentlich?
Ich rede von genau den Dingen, die ich schreibe, zitiere bzw verlinke. Du bist derjenige, der das jetzt zum x-ten Mal mit irgendwelchen Diskussionen, die du mit anderen Usern führst, durcheinander wirft...worauf ich jetzt auch merhmals hingewiesen habe.

Ich habe keine Ahnung, ob du schlicht dem Diskussionsverlauf nicht folgen kannst oder das völlig bewusst in einen Topf wirfst, um Aussagen irgendwie der Lächerlichkeit preiszugeben.

Aber das geht hier ja genauso weiter:
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Im Mai 2018 hat Netanjahu sehr öffentlichkeitswirksam eine Reihe von Anschuldigungen oder auch Hinweisen präsentiert, wonach der Iran ein geheimes Atomprogramm betreibt und Langstreckenraketen mit Atomsprengköpfen bestücken will
Wie kommst du auf die selten blöde Idee, 3. hier die Aussagen von anderen Usern zu erklären, anstatt ihnen selbst die Möglichkeit zu lassen?

Dabei werden die Aussagen dann bis zur Unkenntlichkeit entstellt, so getan, als hätte ich hier Langstreckenraketen, Atomsprengköpfe und eine "Reihe von Anschuldigungen" mit dieser Meldung der IAEA belegen wollen...damit das schön bescheuert und lächerlich klingt.

Das ist ziemlich perfider Müll, tendenziell demagogisch....und auch so ein Grund hier ausfällig zu werden.

Ich rede genau hiervon
TV: IAEA finds traces of radioactive material at Iran site flagged by Netanyahu
10 months after PM identified ‘secret atomic warehouse’ in Tehran, UN inspectors reportedly conclude that it was indeed used as a nuclear storage facility
https://www.timesofisrael.com/tv-iaea-finds-traces-of-radioactive-material-at-iran-site-named-by-netanyahu/

Und genau von dieser Meldung der IAEA
As reported by the Acting Director General to the Board of Governors on 7 November 2019, the Agency has detected natural uranium particles of anthropogenic origin at a location in Iran not declared to the Agency.

- Verification and monitoring in the Islamic Republic of Iran in light of United Nations Security Council resolution 2231 (2015) - GOV/2019/55 Date: 11 November 2019
S.7

https://www.iaea.org/newscenter/focus/iran/chronology-of-key-events (Archiv-Version vom 14.01.2020)

Sonst von gar nichts...keine Atomsprengköpfe, keine Langstreckenraketen, kein zweites Atomprogramm und von "Beweisen" habe ich auch nirgends gesprochen.

Warum bedient ihr euch hier ständig solcher ätzender Mittel?
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Da musst du, oder sonstwer, keine Anklagen und Anschuldigungen verlinken. Das es die gibt wissen wir. Hinweise sind schon eher nützlich, aber viel habt ihr da ja auch nicht. Ein paar Spuren die man so oder so interpretieren kann. Bei Beweisen ist völlig Fehlanzeige.
Da man es tausend mal wiederholen muss: Ich rede auch gar nicht von "Beweisen".
Du hingegen hast aber gleich mal eine Entlastung behauptet:
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Manchmal wird eben auch jemand entlastet. Das ist hier der Fall.
Ich treffe also nicht die absolute Aussage "Ja" sondern du die Aussage "Nein".

Auf welcher Basis?

Das waren folgende Aussagen:
Citing two unnamed diplomats, Reuters reported that the material found at the site was determined to be uranium. One of the diplomats, however, said the uranium was not enriched enough to be used for a nuclear bomb.

“There are lots of possible explanations” for why uranium traces were found there, the diplomat said.
https://www.timesofisrael.com/uranium-samples-said-found-in-iran-warehouse-flagged-by-netanyahu/

Irgendwelche Diplomaten also, deren Namen, Sachkenntnis und alles niemand kennt...ok.

Ersparen wir uns mal @Quiron s Tiraden über den Journalisten damals zu zitieren, der aus IAEA-Kreisen was erfahren hatte und was das für ein Hören/Sagen-Schwachsinn sei, um seine eklige Doppelmoral aufzuzeigen....vllt mache ich das später noch.

Ich sehe mir stattdessen mal wirklich die Aussagen an:
One of the diplomats, however, said the uranium was not enriched enough to be used for a nuclear bomb.
Ok, für eine Atombombe brauchen wir eine Anreicherung von 90%.
Für eine Atombombe müsste Iran das Uran auf 90 Prozent anreichern
Also laut dem Diplomaten, war das Uran nicht enriched enough für eine Atombombe.

Also irgendwo unter 90%

Was darf der Iran?
Iran darf den Stoff im Rahmen des Atomabkommens daher bis auf 3,67 Prozent anreichern
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/iran-so-schnell-koennte-der-staat-eine-atombombe-bauen-a-1276275.html
During the 15 year period, and as Iran gradually moves to meet international
qualification standards for nuclear fuel produced in Iran, it will keep its uranium
stockpile under 300 kg of up to 3.67% enriched uranium hexafluoride (UF6) or
the equivalent in other chemical forms. The excess quantities are to be sold
based on international prices and delivered to the international buyer in return
for natural uranium delivered to Iran, or are to be down-blended to natural
uranium level. Enriched uranium in fabricated fuel assemblies from Russia or
other sources for use in Iran's nuclear reactors will not be counted against the
above stated 300 kg UF6 stockpile, if the criteria set out in Annex I are met with
regard to other sources. The Joint Commission will support assistance to Iran,
including through IAEA technical cooperation as appropriate, in meeting
international qualification standards for nuclear fuel produced in Iran. All
remaining uranium oxide enriched to between 5% and 20% will be fabricated
into fuel for the Tehran Research Reactor (TRR). Any additional fuel needed for
the TRR will be made available to Iran at international market prices.
[...]
Iran will allow the IAEA to monitor the implementation of the voluntary
measures for their respective durations, as well as to implement transparency
measures, as set out in this JCPOA and its Annexes. These measures include: a
long-term IAEA presence in Iran; IAEA monitoring of uranium ore concentrate
produced by Iran from all uranium ore concentrate plants for 25 years;
containment and surveillance of centrifuge rotors and bellows for 20 years; use
of IAEA approved and certified modern technologies including on-line
enrichment measurement and electronic seals; and a reliable mechanism to
ensure speedy resolution of IAEA access concerns for 15 years, as defined in
Annex I.
[...]
Iran will not produce, seek, or acquire separated plutonium, highly enriched uranium
(defined as 20% or greater uranium-235), or uranium-233, or neptunium-237 (except for
use as laboratory standards or in instruments using neptunium-237) for 15 years.
[...]
Iran will keep its level of uranium enrichment at up to 3.67 percent for 15 years.
S.8, 10, 26, 27

https://www.europarl.europa.eu/cmsdata/122460/full-text-of-the-iran-nuclear-deal.pdf

So, die Aussage, dass es unter 90% ist, willst du jetzt also als Entlastung bzgl der Frage verstanden wissen, ob das über 3,67% ist?
Fällt dir hoffentlich selbst auf, wie abgrundtief lächerlich das ist.

Wieso will die IAEA überhaupt eine Erklärung haben, wenn das alles unproblematisch ist und im Rahmen des Abkommens liegt? Man weiß es nicht...

Aussage 2: Das könnte auch anders erklärbar sein...

Ok...ja, super...eine tautologische Nullaussage.

Da wurde man auch wieder ganz hart entlastet.


4x zitiert1x verlinktmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 20:29
Zitat von FiernaFierna schrieb:TV: IAEA finds traces of radioactive material at Iran site flagged by Netanyahu
10 months after PM identified ‘secret atomic warehouse’ in Tehran, UN inspectors reportedly conclude that it was indeed used as a nuclear storage facility
Wo bitte haben denn UN Inspektoren etwas von einer nuclear storage facility geredet?


1x zitiertmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 20:58
Zitat von vincentvincent schrieb:Wo bitte haben denn UN Inspektoren etwas von einer nuclear storage facility geredet?
Die korrekte Frage müsste lauten: Wo habe ich je derartiges gesagt, so dass ich mich für diese Formulierung rechtfertigen müsste?

Die Antwort darauf ist: Nirgends

Ich spreche seit jeher in Zusammenhang mit der IAEA-Meldung von:
Zitat von FiernaFierna schrieb am 04.01.2020:Aber wir haben es mittlerweile auch von der IAEA [...] solche Hinweise,
Zitat von FiernaFierna schrieb am 29.01.2020:und höchstwahrscheinlich sogar falsch.
Zitat von FiernaFierna schrieb:die Tendenz ist eindeutig
Zitat von FiernaFierna schrieb:dass man darauf Hinweise gefunden hat
Zitat von FiernaFierna schrieb:Sie fanden dort etwas und der Iran erklärt es seit 6 Monaten nicht.
Also schreib doch einen Leserbrief an die timesofisrael, denn es würde mich ungemein nerven, wenn jetzt die 3. Person anfängt, mir kontinuierlich Aussagen unterzuschieben.

Vor allem muss man ja damit rechnen, dass selbst wenn die irgendwann davon sprechen oder sogar konkret einen Bruch des Abkommens bejahen, sich in diesem Thread garantiert nichts ändert...da bin ich mir sogar 100% sicher.


1x zitiert2x verlinktmelden

Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein

01.02.2020 um 21:08
Zitat von FiernaFierna schrieb:: Wo habe ich je derartiges gesagt, so dass ich mich für diese Formulierung rechtfertigen müsste?
Ach so, sorry. Ich dachte du hättest gerade einen Absatz zitiert aus einem Bericht und darauf hingewiesen, dass du
genau hiervon
redest. Einen Absatz, indem behauptet wird, dass UN-Inspektoren zu dem Schluss gekommen wären, dass es sich um eine nuclear facility handeln würde. Eine Behauptung, die von Netanjahu aufgestellt wurde im Kontext der Uran-Funde. Du weißt schon, die Behauptung, der Iran würde heimlich ein atomic warehouse/archive betreiben.
Aber es geht sicher nur darum, dass man irgendwo im Iran Uran nachweisen konnte. So völlig zusammenhanglos.
Voll Dogma ey..
:shot:


1x zitiertmelden