weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwicklung des Reichtums

163 Beiträge, Schlüsselwörter: Entwicklung, Armut, Reichtum, Verhältnis
_rakim_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:01
wenn ich jetzt die alternativen aufzählen würde, dann würde das den rahmen sprengen. aber
du würdest es auch nicht verstehen.
zahle lieber brav deine steuern und les weiterhin
die bild zeitung, und bild dir deine meinung.

friede


melden
Anzeige

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:06
Ach was wäre das Forum ohne unsere Online-Revoluzzer.


melden
_rakim_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:07
ich schreibe das, was ich denke und ich schreibe die wahrheit.
wenn ich deswegen (beieuch) als online-revoluzzer gelte, dann meinetwegen. ich sehe das nicht als beleidigung.wenn ihr nur wüsstet, was ich von euch halte...


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:09
Ich hab ja eigentlich nichts gegen Onlinerevoluzzer, sofern sie auch mal vernünftigeArgumente hätten. Da ist aber meistens Fehlanzeige, weshalb ich diese Leute zur Umsetzungeiner anderen Politik als nicht wirklich nützlich, sondern meist sehr kontraproduktiverachte.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:15
@_rakim_
wenn ich jetzt die alternativen aufzählen würde, dann würde das den rahmensprengen.

Die Alternativen kenne ich zur Genüge. Umverteilung, um sich aufKosten der Allgemeinheit endlich ein ruhiges Leben leisten zu können.


melden
_rakim_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 16:17
"Die Alternativen kenne ich zur Genüge. Umverteilung, um sich auf Kosten derAllgemeinheit endlich ein ruhiges Leben leisten zu können."

echt? das sehe ichnicht so.
eine merkwürdige "alternative". es ändert sich ja nichts.


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 19:31
vielen dank @ DarthHomes die Antwort auf der vorherigen Seite hat mich bisher amweitesten gebracht.Ich denke,dass ich mir nen Buch bestellen werde oder so.Ich denkenicht,dass ich was Volkswirtschaft und Ekoenomie angeht schwer von Begriff bin,deshalbhab ich auch keine Angst das Buch zu bestellen.Hat einer noch ne gute Idee fuer einBuch>


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 19:32
Die Reichen werden immer schneller reich und die Schere zwischen arm und reich, gehtimmer weiter auseinander!


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 19:37
ja,das stimmt vielleicht,aber die reichen kuemmern sich auch um die armen,bz versuchenes?

aber das ist ja keine antwort,dass weiss ich auch ;)


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 19:51
Jeder Mensch sollte das Recht auf Reichtum haben, keiner darf benachteiligt werden. Esgibt arme Länder, weil Länder, die im vornhinein entwickelter waren mit kapitalistischenMethoden sie unterdrückt und ausgebeutet haben. Nur durch eine sozialistische Revolutionkann man ein System errichten, wo das Reichtum gerecht verteilt wird und es keineHungernden mehr gibt.


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:01
Anhang: pr38234,1185732071,Leseprobe_-_Arm_und_Reich._Die_Schicksale_menschlicher_Gesellschaften_-_Jared_Diamond.txt

@Yice

Diese Frage haben sich viele gestellt und es gab immer wieder vieleAntworten darauf.
Mal war es die Rasse die über Überlegenheit entschied, mal Ideologieund aktuell sehen immer mehr Leute insgesamt kulturelle Eigenschaften alsFortschritsfaktor.
Eine andere Denkrichtung ist das Geographie entscheidend war ( Geodeterminismus), das ist fürmich bisher das schlüssigste.

Lass dich nicht von oberflächlichen Begründungentäuschen wie die einen arbeiten mehr als die anderen oder haben mehr Interesse fürBildung oder einfach die bessere Ideologie.
Das beantwortet nicht wie es dazu kamsondern benutzt schon Früchte einer vorteilhaften Entwicklung als Begründung für diebessere Entwicklung.

Natürlich sind Ideologien und damit insgesamt kulturelleEigenschaften auch ein Faktor, jedoch muss beantwortet werden wie die einen Völker diesevorteilhafte Kultur bildeten und die anderen nicht.


Die meisten reagieren audBuch Empfehlungen nicht aber wenn dich tatsächlich das Thema tatsächlich interessiertgibt es ein Buch was du dir unbedingt zulegen solltest, die 10€ dafür werden nicht wehtun.
Arm und Reich. Die Schicksale menschlicher Gesellschaften, von JaredDiamond.
Habs hier schon mehrmals empfhohlen.

Seine Analysen fangen nichtirgendwo bei der Wirtschaft oder Politik an sondern versucht den Quellen nachzugehen wieeinige zu diesen vorteilhaften Früchten kamen, dabei fängt er bei der Steinzeit an wo dieMenschheit noch dabei war die Welt zu erkunden und es keine bemerkenswertenReichtumsunterschiede gab.

Damit du dir ein Eindruck machen kannst hab ich imAnhang eine Leseprobe aus dem Buch angehängt. Da werden die einzelnen Kapitel des Buchesnäher erläutert.


Dazu gibt es auch eine Doku mit dem Autor, hier eineVorschau:



Ansonsten gib bei Google Video "Kampf derZivilisationen" ein, findest die vollständige drei teilige Dokudazu.




Hier eine Beschreibung des Buches aus Wikipedia:

SeinBuch Arm und Reich, in dem er drastische Unterschiede in der naturräumlichen Ausstattungder Kontinente als Faktoren für die weltweite Dominanz westlicher und asiatischer (d. h.„eurasischer“) Kulturen vorschlägt, wurde 1998 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.Kernaussage des Werkes ist, dass nicht rassische Unterschiede, sondern höchstunterschiedliche Ausgangsvoraussetzungen die Grundlage für die verschiedenartigenEntwicklungswege menschlicher Kulturen bildeten. In schroffer Ablehnung rassistischerErklärungsmuster geht Diamond von einer gleichzeitig strengen und vielschichtigenUmweltdeterminanz aus, die die Entwicklung der Kontinente in gewisser Form vorherbestimmthätte. So führt er an, dass die überlegene Entwicklung und weltweite Durchsetzung dereurasischen Kulturen auch auf ihre geographische Verbindung untereinander zurückzuführensei, die einen jahrhundertelangen Austausch von Errungenschaften undresistenzbegründenden Infektionskrankheiten über Verkehrswege möglich gemacht hätte,während hohe Gebirge, Wüsten und tropische Urwälder von endloser Weite als wirksameInnovationsbarrieren bspw. etwa das Südamerika der Inkas vom Mesoamerika der Mayas undAzteken getrennt hätten. Der für ihn für die menschliche Entwicklung entscheidendeÜbergang zu landwirtschaftlichen Gesellschaften ist seiner Darstellung folgend - nebenklimatischen Unterschieden - v. a. durch die unterschiedliche Verfügbarkeitdomestizierbarer Pflanzen- und Tierarten auf den verschiedenen Kontinenten geprägt, unterdenen Eurasien auch hier von Anfang an eine vorteilhafte Sonderstellunghatte.



Und hier der Klappentext des Buches:

In den 13.000 Jahrenseit der letzten Eiszeit bildeten sich in manchen Gegenden der Welt alphabetisierteIndustriegesellschaften heraus, in anderen entstanden schriftlose Bauerngesellschaftenund einige Völker leben noch heute als Jäger und Sammler und benutzen Steinwerkzeuge.Diese extrem ungleichen Entwicklungen der menschlichen Gesellschaften führten nichtselten zu schrecklichen Katastrophen, denn die industrialisierten Gesellschafteneroberten die anderen Gegenden der Welt und rotteten ganze Völker aus. Was sind dieWurzeln dieser Ungleichheit, warum überhaupt entstanden verschiedene Gesellschaftsformen?Ein- für allemal räumt Diamond mit jeglichen rassischen und rassistischen Theorien aufund zeigt, daß vielmehr die klimatischen und geographischen Unterschiede am Ende derletzten Eiszeit verantwortlich für die Geschichte(n) der Menschheit sind. So entwickeltesich in einigen Gegenden der Welt die Landwirtschaft mit vielfachem materiellen undkulturellen Reichtum als Folge. Diese Errungenschaften gelangten nach Europa undverbreiteten sich in Asien, drangen aber aufgrund der klimatischen und kontinentalenBeschaffenheiten nicht bis nach Afrika oder Südamerika vor. Statt dessen kamen Seuchenund Kriege dorthin, weil die, die ohnehin schon viel hatten, noch mehr wollten. Heutesind wir täglich mit den Folgen dieser Ungleichheiten konfrontiert: Arm und Reich ist einBuch über die Vor- und Frühgeschichte, das aktueller und zeitgemäßer nicht sein könnte.-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe diesesTitels.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:13
darth,

"klima- In Europa herscht ein gutes Klima für Ackerbau und Viehzucht,größere Naturkatastrophen, die Fortschritte wieder zu Nichte machten, oder Hungersnötedie gesamte Zivilisationen ausgelöscht haben, gab es nicht."

dieser argumentationzu gunsten einer zivilisatorischen entwicklung
kann ich nicht zustimmen.
vielmehrsehe ich
die verschärften klimatischen bedingungen als antriebsfeder derentwicklung
aus ganz profaneren gründen.

in nordeuropa
mussten die menschenüber den sommer hinaus denken.
der zwang zu voratshaltung hat etwas in den gehirnenbewegt.
vorausschauendes denken.
ich kenne indios,
afrikaner undasiaten,
sobald dort die jahresdurchschnittstemperatur nicht unter 20° Cfällt,
passiert da gar nichts

und warum auch?

buddel


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:14
@Lightstorm

Hab mir das Buch grad bei Amazon bestellt.


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:36
@letta

Gut, es ist besser als die grobe Doku die nicht ausreichend in komplexereSachverhalte eingeht die aber nötig sind damit man begreift wie viel Einzelfaktoren überjahrtausende hinweg ihre intensive Wirkung hatten auf den Fortschritt.
Ja selbstunscheinbare Dinge wie die Lage der Kontinente hatte Einfluss auf die Geschwindigkeit desFortschritts da es je nach Lage hinderliche und förderne Klimazonen besitzt... das wirdaber auch gut in der Doku erwähnt.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:39
lightstorm,
zumindest dein klappentext gibt nicht mehr her als eine
beschreibungder gegenwärtigen zustände
über die ursachen wird kein wort verloren

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:40
mithin der entwicklung zum status quo


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:48
Geodeterminismus mag für Entwicklungen in der Vergangenheit einige schlüssige Erklärungenbieten, für die Unterschiede innerhalb eines Landes gilt dasnicht.
Geodeterminismus erklärt nicht die von mir weiter oben schon mal angesprochenenUnterschiede der wirtschaftlichen Erfolge der Einwanderer.
Warum in England 61% derdort lebenden Bangladeschis und 40% der Pakistanis arbeitslos sind, das Einkommen derInder dagegen noch über dem der weißen Engländer liegt, obwohl auch sie meist mit leerenHänden einwanderten.
Es erklärt nicht den besseren Lebensstandard der Sikhs in Indien,der Basken und Katalanen in Spanien, der Protestanten in Frankreich und der Deutschen imzaristischen Rußland und Osteuropa.


melden

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:53
Glaub mir, das Buch geht stark ins Detail ein ;)
Ab und zu hat man z.B. schon mal dasGefühl ein Biologiebuch zu lesen weil er wieder über die evolutionäre Geschichte einigerNutzpflanzen tiefgehend erzählt die je nach Geographie besser und schlechter sichentwickeln konnten und folglich Auswirkungen auf die menschliche Zivilisationhatten.
Es bleibt nicht bei trockener These sondern es wird auf konkrete Entwicklungenübertragen. Die Entwicklung der Zivilisation in Amerika, Afrika, Eurasien, Australien wird anhand der Thesen beleuchtet um die Ergebnisse zu verstehen die sich ergaben alsdiese Völker sich begegneten und es in eurasischer bzw. europäischer Überlegenheit und inmaßloser Niederlage Afrikas, Amerikas und Australiens mündete. Anhand seinervorangegangenen Erläuterungen wird klar wieso es diesen extremen ungleichgewicht gab,auch versteht man aber wieso dieses Ungleichgewicht dann doch langsam weiter nachließ,aber dennoch weiter besteht.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:58
oh, doch, hansi.
geodertiminismus (haha, tolles wort, triffts aber)
ist DIEschlüssige erklärung.
ich seh auch deine einwände nicht

buddel


melden
Anzeige

Entwicklung des Reichtums

29.07.2007 um 20:59
@Hansi

Da spielt sicher die prägende Kultur eine Rolle die inerhalb eines Landesverschiedene Volksgruppen haben. Der Geodeterminismus geht aber davon aus das Kultur dasResultat vorangegangene geograpgischer Bedinungen ist mit all seinen historischen Folgendie sich aus diesem ursprünglichen Ausgangspunkt ergaben.

Kultur fällt nicht ausdem Himmel, es ist das Produkt vorangegangener Entwicklung und damit reichen die Wurzelnder heutigen Zustände eben zu diesen Ursprung.
Aber stimmt natürlich das durchzivilisatorische Entwicklung zig neue Faktoren entstanden sind die nun in der aktuellenWahrnehmung den Fortschritt bestimmen.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden