Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

US-Scharfschützen legten Köder aus

217 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Soldat, Hinterhalt

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:16
"Genau, weil SOLDATEN ihre Aufgabe erfüllen, leiden HILFSARBEITER"

"Achja, vergessen!
Wenn ein US-Soldat einen Iraker quält und foltert, erfüllt er seine Aufgabe!
Umgekehrt ist es natürlich grausam und muss sofort bestraft werden!

Böse Iraker...."

Noch was, danke das du mich aufgeklärt hast! ;)


melden
Anzeige

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:24
ein zivilist kann nicht zwischen knetmasse und sprengstoff unterscheiden

Palamut, das waren deine Worte, bezeichne mich nich als doof, wenn du sogar deine eigenen Sätze vergisst. Also, warum sollte ein Zivilist zwischen Knetmasse unterscheiden, wenn Knetmasse sowieso wohl kaum einfach so irgendwo rumliegt? Zumal die Zivilisten da unten wohl um einiges besser Mun erkennen als ein durchschnittlicher Deutscher, der seine Sätze vergisst. Wenn da jeder ne Knarre zuHause hat, dann wird auch jeder wissen, was es zu bedeuten hat, wenn da etwas messingnes zylindrisches rumliegt....das ist dann höchstwahrscheinlich kein Schmuck und bestimmt auch kein Wasserhahn und das weiß ein durchschnittlicher Iraker.

Und wenn etwas olivgrün verpackt ist, dann wird es doch wohl kaum ein rosa Teddy sein oder etwa nich?

danke das du mich aufgeklärt hast

Hätten das nich deine Eltern oder Lehrer tun sollen? :D


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:27
"Hätten das nich deine Eltern oder Lehrer tun sollen?"

Leider interessieren sich meine Eltern nicht so sehr für Politik und als ich in die Schule ging habe ich mich nicht so sehr für die Verbrechen der USA interessiert. ;)


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:29
@don

Ja gut, mit Aufklären hab ich auch was andres gemeint aber.....egal, wenn du groß bist, dann wirst du das auch noch verstehen.......nich böse gemeint^^eher lustig :D


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:32
Ich weiß was du gemeint hast, aber auf sowas lasse ich mich nicht ein. ;)


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:44
Das ist auch dann hinterhältig, wenn die Opfer naiv "anbeißen" und sich den Sprengstoff mit nach Hause nehmen wollen ... Köder auslegen und dann jeden abknallen der das Zeugs aufhebt, sei es aus Neugier, Ordnungsliebe oder auch um den Sprengstoff zu bekommen - na wunderbar

Wer das verteidigt, von dem will ich KEIN Wort mehr über hinterhältige Selbstmordanschläge lesen!


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:45
Glaubst du wirklich die US-Sniper sind hirnlose Bestien die auf alles schießen was sich bewegt? Nur weil sie gegen Muslime kämpfen?


Und für wie dumm werden die Irakischen Attentäter gehalten? glaubt ihr wirklich die sind darauf angewiesen auf der Straße nach dem Material zu suche das sie zum Bomben bauen brauchen? Wohl kaum, denke eher die wirklichen Attentäter sind die, die an genau diesen Dingen vorbei gehen ohne sie aufzuheben. Meine Freundin kann sich noch an den Libanon krieg und die Zeit danach erinnern. Die Menschen haben alles was irgendwie von Wert oder getauscht werden konnte mitgenommen. Toten wurde auf der Straße das Zahngold entwendet um über die Runden zu kommen. Natürlich werden auch einige Iraker die wissen was da liegt diese Dinge mitnehmen um sie eventuell auch auf dem Schwarzmarkt gegen etwas Geld oder Essen zu tauschen. Meine mutter hat nach dem 2. WK auch Dinge gesammelt und auch dem Schwarzmarkt gegen Nähgarn oder andere Dingeeingetauscht.
Was diese besagten US-Scharfschützen da machen ist wirklich nur willkürlicher Mord von Zivilisten. In einer Demokratie wie sie ja angeblich durch die Amerikaner in den Irak gebracht wurde, sollt es doch heißen im Zweifel für den Angeklagten und nicht Mord auf Generalverdacht. Was mich ankotzt ist das die Meisten so verroht sind das sie nicht mehr Recht und Unrecht unterscheiden können. Auch im krieg gibt es Regeln und gerade die, die damit Prahlen ein Rechtssystem in den Irak exportiert zu haben sollten das auch unter Beweis stellen und sich von den Methoden Sadams Distanzieren , um jedenfalls einen Rest Glaubwürdigkeit zu behalten. Diese Morde sind Kriegsverbrechen und ich hoffe die ganzen Schützen und die Befehlshaber werden vor den internationalen Gerichtshof in Den Haag gestellt und verurteilt.

1984


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:48
1984.

Wahre Worte!


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:55
Wir haben hier das Problem das Kriegsverbrechen welche von einzelnen Personen, ich sage bewußt nicht Soldaten , denn das sind keine , ausgeführt werden.

Und das schlimmste ist, da die Gewalt in diesem Fall nicht von einem Iraki ausgeht , sehen 2/3 selbst hier im Forum die Tat nicht mehr, soweit sind wir gekommen wir alle funktionieren schon so wie uns das vorgekaut wird....


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:57
"Die Menschen haben alles was irgendwie von Wert oder getauscht werden konnte mitgenommen. Toten wurde auf der Straße das Zahngold entwendet um über die Runden zu kommen. Natürlich werden auch einige Iraker die wissen was da liegt diese Dinge mitnehmen um sie eventuell auch auf dem Schwarzmarkt gegen etwas Geld oder Essen zu tauschen. Meine mutter hat nach dem 2. WK auch Dinge gesammelt und auch dem Schwarzmarkt gegen Nähgarn oder andere Dingeeingetauscht"




Genau !!!

Wenn sie das dann am Schwarzmarkt an "Terroristen" verkaufen, sind sie aber natürlich wieder Terroristen, und wenn dann ihr Haus zerstört wird, und mit ihm ihre Existenz und ihre Sicherheit, schließen sie sich vielleicht wirklich einer militanten Gruppe an ...


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 22:58
the first casualty of war is innocence.

1984


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:01
Wenn aber keiner mehr da is, der diese Dinge tauscht, dann kommen auch weniger an das Zeug ran....demzufolge müssen es dann die aufheben, die wirklich was am Stecken haben.......trotzdem bleibt meine Meinung, man hat keine Minen etc aufzuheben (auch aus reinem Selbstschutz!!!) und im Irak liegt kein Play Doo rum.

Jeder weiß, was er tut, wenn er was aufhebt.

Und jeder, der eine Mine aufhebt, könnte sie gegen mich einsetzen (mal aus der Sicht des Soldaten).

Da lieber knall ich jemanden ab, der das Zeug entgegen jeden Rechtes aufhebt im vollen Bewusstsein, dass es böse für ihn enden könnte, als dass ich es passieren lass und am nächsten Tag über die Mine fahr, die der Typ da aufgehoben hat.

WEHRET DEN ANFÄNGEN!

Für den Soldaten heißt es nunmal "Entweder du oder ich". Wenn ich dich nich abknall, dann werd ich durch die Waffe sterben, die du grad in der Hand hast.

List im Krieg.....eine Lehre, die jeder Soldat als Erstes lernt. List istdie erste Lektion in Sun Tsu's Standardwerk über die Kunst der Kriegführung. Und wer hat schon perversere Taktiken drauf als die, die sich auf Märkten in die Luft sprengen? Die Attentäter töten nicht nur Amerikaner, sondern jeden, der grad da ist. Und jeder, der Mun aufhebt um sie auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen oder selber einzusetzen, macht sich mit schuldig, denn auch an diesen Händen klebt das Blut, das irgendwann ihr eigenes sein könnte. Ich kann einen Zivilisten töten, der nach Mun greift und damit 10 Zivilisten das Leben retten, die einfach nur Gemüse kaufen wollten.....von der Seite siehts natürlich niemand.


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:12
Moment,... wenn ich etwas auslege als Falle, dann will ich ja damit etwas erreichen und was war das ?
Das hat mit Krieg nix zu tun und ja...

Wehret den anfängen,... was für ein abgedroschener Satz, passt aber sehr gut und zwar auf dieses Vorgehen der US Besatzung..


melden
einfluch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:13
GilbMLRS schrieb:Und jeder, der eine Mine aufhebt, könnte sie gegen mich einsetzen (mal aus der Sicht des Soldaten).
warum legen die idioten dann das zeug erst dahin


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:15
.Und jeder, der eine Mine aufhebt, könnte sie gegen mich einsetzen (mal aus der Sicht des Soldaten).

Das ist feiger Mord auf Generalverdacht und das kann nicht mit Selbstschutz gerechtfertigt werden. Selbstschutz bezieht sich auf Notwehr und die liegt nicht vor. Wie du es auch drehst und wendest das verstößt gegen alle Moralischen Prinzipien die, die USA offiziell vertreten und angeblich auch verachten.Wie du es auch drehst und wendest feiger Mord bleibt feiger Mord egal ob vom Terroristen mit der Bombe oder von dem mit dem Sniper.

1984


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:17
Damit die bestraft werden, die es sonst woanders gefunden hätten...in irgendeinem Keller zum Beispiel. Immerhin einer weniger, der sich das Zeug anderweitig beschaffen könnte.


melden
einfluch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:18
ja klar.......sehr logisch.....


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:19
Nach dem Motto:Nur ein toter Iraker ist ein guter Iraker?

1984


melden

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:19
Hier noch ein Auszug:

Nach Aussagen Didiers hätten Mitglieder einer Pentagon-Gruppe seine Einheit im Januar besucht und ihnen später Kisten ausgehändigt, in denen die entsprechenden Gegenstände lagen. Insgesamt sollen mehr als ein Dutzend Mitglieder der Einheit von dem Programm gewusst haben. Viele weitere hätten die "Köder" gekannt, nicht aber deren Zweck.
Scharfschützen: "Druck, mehr Treffer zu erzielen"
Andere Mitglieder von Didiers Einheit sagten, sie hätten angesichts der starken US-Verluste unter Druck gestanden, mehr Treffer zu erzielen. "Es ist unser Job hier, Leute umzulegen, die Böses tun", sagte der Scharfschütze Joshua L. Michaud im Juli im Irak während einer Anhörung. "Ich würde es nicht Rache nennen, aber wir mussten einen Weg finden, um die Bösen zu kriegen und noch den ordentlichen militärischen Anstrich zu wahren."

Keine Bestätigung seitens der US-Armee

Vertreter des US-Militärs wollten die Vorwürfe nicht bestätigen. "Wir sprechennicht über die Methoden, wie wir Kampf-Gegner angreifen", sagte ein Sprecher der "Washington Post". Es gebe keine Geheim-Programme, die den Mord an Irakern rechtfertigen und die Benutzung von hingelegten Waffen, um solche Tötungen legal erscheinen zu lassen. Der "Washington Post" zufolge haben Ermittler allerdings die von Didier erwähnten Kisten auf dem Stützpunkt der Scharfschützen im Irak entdeckt. (Ag./Red.)


melden
Anzeige

US-Scharfschützen legten Köder aus

24.09.2007 um 23:20
Wenn ein feiger Mörder gegen einen andern feigen Mörder kämpft, dann find ich das einen gerechten Kampf.

Zwingt sie doch keiner Mun aufzuheben.

Mal ganz ehrlich, wer von euch würde Munition aufheben? Mal davon abgesehen, dass sich die Hälfte das Hemd nass machen würde, wenn man mit ner Granate auffer Straße rumläuft, wird man verhaftet und wenn man da untern mit ner Granate rumläuft, dann wird man, wenn nich von amerikanischen Soldaten, dann doch von andern erschossen, die sich bedroht fühlen.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt