weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Iran droht mit Weltkrieg

1.610 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Israel, Iran, Weltkrieg

Iran droht mit Weltkrieg

26.04.2010 um 21:28
@NewGeneration

Gegenüber der Weltöffentlichkeit und der eigenen Bevölkerung versuchte die US-Regierung, den Krieg vor allem mit der behaupteten Existenz irakischer Massenvernichtungswaffen sowie einer angeblichen Verbindung mit der Al-Qaida nahestehende Terrorgruppe Ansar al-Islam zu begründen. Für beides gibt es bis heute keine Belege. Eine von Außenminister Powell vor der UNO als Beweis präsentierte Kaufvereinbarung der irakischen Regierung mit der Regierung von Niger über waffenfähiges Plutonium erwies sich als Fälschung. Kritiker werfen der US-Regierung daher bewusste Täuschung vor, während andere darauf verweisen, dass niemand hätte wissen können, über welche Möglichkeiten Saddam Hussein verfügt habe.Im September 2005 bedauerte Powell in einem ABC-Fernsehinterview seine Rede vom Februar 2003, in der er den Weltsicherheitsrat mit später als falsch erkannten Behauptungen von der Notwendigkeit des Irak-Kriegs zu überzeugen suchte und bezeichnet sie als einen Schandfleck in seiner Karriere. wikipedia.de

Alles in allem sehr dürftige Voraussetzungen für einen Krieg. Doch eigentlich ist man sich dessen auch bewusst. Ich wusste garnicht, dass es heute noch Menschen gibt, den Einsatz vehement befürworten.


melden
Anzeige
anzahislam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

26.04.2010 um 21:34
@NewGeneration

was ist die energie formel ,wenn du psyiker bist, oder etwa nicht antworte doch auf so einfache frage, als psyicker muss man es wiessen !?????


melden
anzahislam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

26.04.2010 um 22:05
@NewGeneration
NewGeneration schrieb:aber sie sind für einen guten Zweck gestorben.


Niemand stiebt für einen guten Zweck ,niemand interessiert dein guten Zweck wenn es drum geht Rohstoffe oder strategisch beutende lagen zu erobern und stehlen,,merk dir dass das hr psyckiker


melden

Iran droht mit Weltkrieg

26.04.2010 um 22:10
@anzahislam

Welche Energieformel willst du?

E=mc²?

E=h*f?

E=F/q?



(wer findet den Fehler? :) )


melden
anzahislam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

26.04.2010 um 22:11
banale frage die erste ,danke :)


melden
Caligula2002
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 02:06
@NewGeneration
Also erstmal Glückwunsch zum Studienfach Astrophysik. Astrophysik hat mich leider zu spät faziniert. :) OK. Ich möchte von vorneherein klarstellen das ich nicht auf Pöbelniveu diskutieren möchte, aber ich kann nur hoffen das du in deinem Studienfach besser informiert bist als in Geschichte und Weltpolitik. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll bei dir. Du hast soviele Aussagen getroffen, das wenn du das Ernst meinst, haut mich das vom Sockel. Woher beziehst du deine Politischen Nachrichten? Lehrt man dieses Weltbild an der Uni oder hast du US Verwandtschaft? Wenn das ein Werk von Tagesschau und Welt.de ist dann haben die ja ganze Arbeit geleistet. Naja mit 23 hat man noch viel Zeit sein Weltbild zu überdenken... Ich werde dir in mehreren Threads detailliert mit Links beweisen das ich von Fakten ausgehe. Der Iran wird dann etwas später eingehend behandelt.

ICH KANNS NICHT MEHR HÖREN...........VERSCHWÖRUNGSTHEORIE
Jedoch erstmal zum Thema Verschwörungstheorie bzw. Verschwörungstheoretiker damit dieses banale Nichtssagende Totschlag Argument die weitere Diskussion vom Tisch ist. Seit die Menschen Politik betreiben und in grösseren Gesellschaften zusammenlebten gibt es Verschwörungen. Verschwörung bedeutet ja heimliche Absprache. Die aufgezeichnete Geschichte der Menschheit ist ein durchgehender Kampf um Macht gewesen. Ergo haben die um Macht gekämpft haben immer Ihre eigenen Günstlinge und Intreganten(heute Geimdienste).

Ein paar wenige Beispiele für Verschwörungen und Betrug die unsere Menschheitsgeschichte schrieb. Es ging schon immer um Weltherrschaft und totale Abhängigkeit zu schaffen. Siehe die römische Geschichte.

Cleopatra und Mark Anton

Verschwörung um Cesar zu töten. Brutus sein Freund erdolcht ihn im Senat
Wikipedia: Ist_ja_irre_

Die Varusschlacht
Arminius verrät Varus und lockt 3 Legionen in die Vernichtung
Wikipedia: Varusschlacht#Arminius_als_Gegenspieler_von_Varus

Konstantinische Schenkung/Putsch der römischen Kirche
In diesem von der Kirche gefälschten Edikt überträgt der Römische Kaiser Konstantin I. an
Papst Sylvester und seine Nachfolger die Oberherrschaft über Rom, Italien und das gesamte Weströmische Reich.
http://www.zeitlupe.co.at/zensur3.html

Wie gesagt ein paar ganz wenige Verschwörungen, das könnte endlois weitergehen. Zu erwähnen wären wohl aus der Neuzeit, Die französische, die deutsche und die russische Revolution die auf Verschwörungen basierten.

Eine der wohl entscheidensten Verschwörungen die letztlich bis Heute anhält und Auswirkt.
Gründung der privatwirtschaftlichen US-Notenbank Fed im Jahr 1913 auf Jekill Island dem Anwesen der Morgans durch die Bankerelite. Ab da gab es keine unabhängige Zinspolitik mehr da die USA die Geldschöpfung nicht mehr kontrollierte. Präsident Woodrow Wilson der ein Zögling der Banker war gab am Ende seiner Präsidentschaft zu, getäuscht worden zu sein und dadurch sein Land verraten zu haben. George Washington gewann den Unabhängikeitskrieg gegen England um dem englischhen Zinssystem zu entkommen. 1913 verlor die USA diese Freiheit wieder. Empfehle zu diesem Thema folgende ausführliche Dokumentation mit Daten Zahlen und Fakten.



Jetzt bin ich auch schon fast durch. Zum Schluss noch meine beiden Lieblings Verschwörungstheoretiker. Präsident Eisenhower und Präsident Kennedy mit Ansprachen ans amerikanische Volk in denen Sie vor Verschwörungen des militärisch industriellen Komplexes warnen. Guckst du



Übrigens hatte Kennedy vor seiner Ermordung einen Gesetzentwurf erlassen das die Geldschöpfung wieder in die Hand des Staates legte. Obwohl die ersetn Noten schon gedruckt waren wurde das Gestz nach seinem Tod nie umgesetzt und die Banknoten wurden vertuscht. Die EZB ist übrigens auch eine private Institution ohne staatliche oder Parlamentarische Kontrolle wie die FED. Wie unser Geldsystem funktioniert veranschaulicht dieser unterhaltsame Cartoon sehr aufschlussreich. Kleiner Tip am Rande

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=3552

Ich glaube diese Informationen sollten reichen um zu beweisen das man Verschwörungen nicht ausschliessen kann.
Ich persönlich sprech da lieber von Enthüllung als von Verschwörung. Im nächsten Thread gehe ich auf Terrorismus und den Irak sowie den Iran ein. Sollten Zweifel an den Dokumentationen auftauchen kann ich zu allen Themen auch andere Quellen oder Dokus aufzeigen.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 03:32
@NewGeneration
Er hat zum Beispiel im Krieg gegen den Iran absichtlich einen vollkommen zivilen Stadtteil mit Giftgas angegriffen und absichtlich 5000 Zivilisten vergast.
Falss du Halabdscha meinst:
In einem Artikel der New York Times vom 31. Januar 2003 [1] schrieb Stephen C. Pelletiere, ehemaliger Analyst des Irakisch-Iranischen Kriegs für die CIA, dass man im Nachhinein nicht eindeutig und mit Sicherheit einer Kriegspartei die Schuld am Massaker zuweisen kann. Er verweist darauf, dass die Kurden durch ein Giftgas auf Zyanidbasis umkamen, das zu dieser Zeit der Iran, nicht aber der Irak besaß.
Wikipedia: Giftgasangriff_auf_Halabdscha
Vergiss auch nicht woher das Giftgas stammt.
Und dieses Ereignis war vor dem Krieg mit Kuwait. Bush Senior wusste schon von Halabdscha und auch von den massenhaften Erschiessungen durch Sadam. Sadam war dazumals der selbe wie er bei Bush Junior war. Man lies das Irakische Volk aber unter Sadams Knechtschaft und es musste 10 Jahre lang auch noch unter den internationalen Sanktionen leiden.

Wikipedia: Brutkastenlüge muss ich ja nicht extra noch erwähnen.

Dann Folgendes:
Obgleich April Glaspie Besorgnis über den Truppenaufmarsch äußerte, deutete Hussein ihre Aussage, dass die USA „keine Meinung zu innerarabischen Streitigkeiten wie Ihre Unstimmigkeiten bezüglich der Grenze mit Kuwait“ hätten, als Zustimmung für sein weiteres Vorgehen. Um diesen Punkt hervorzuheben, sagte sie auch bei dem Treffen, der damalige Außenminister der USA „James Baker hat unsere amtlichen Sprecher beauftragt, diese Anweisung zu betonen“.[1] Das Außenministerium der Vereinigten Staaten gab gegenüber dem Irak die Information heraus, dass die USA keine spezifischen Verteidigungs- oder Sicherheitsabkommen mit Kuwait hätten (“no special defense or security commitments to Kuwait.”)[2]
Wikipedia: Zweiter_Golfkrieg
Zuerst so tun als ob's Amerika nicht interessiert, quasi ein Freischein, und dann wie ein Berserker auf ihn los. Hier die Frage: Was wäre gewesen, wenn Amerika, Sadam von Anfang an klipp und klar gesagt hätte, dass ein Einmarsch, als Kiregserklärung aufgefasst wird?

Dann die allseits bekannte Massenvernichtungswaffenlüge

Sicherlich, Sadam war ein Schwein, will ich gar nicht abstreiten. Aber die "gute" Seite hat auch gelogen was das Zeugs hält.
Und keiner von uns weiss, was gewesen wäre, hätte g.w.Bush Sadam nicht "gekillt".
Alles nur Spekulation.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 04:17
Ach übrigens, ich hab Klemptner "studiert".


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 10:29
Vergiss auch nicht woher das Giftgas stammt.
----------------------------------------------------

Deutschland


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 10:49
Diktatoren lügen,

doch wenn Demokratien lügen, die Wahrheit verfälschen,

wenn Werbeagenturen wie Hill & Knowlton falsche Kriegsgründe produzieren und die Öffentlichkeit gezielt täuschen, wie im ersten Golfkrieg,

dann stirbt nicht nur die Wahrheit, sondern auch die Demokratie und die Freiheit.

Mira Beham hat in ihrem leider vergriffenen Buch "Kriegstrommeln" die Geschichte von Medien, Krieg und Politik dargestellt.
Sie hat linke und rechte Mythen vergangener Kriege zerstört und an vielen Beispielen vom Spanischen Bürgerkrieg über Vietnam bis zum Krieg im Irak das Funktionieren von Kriegspropaganda und Public Relations schonungslos dargestellt.


Mit dieser erfundenen Geschichte wurde die Öffentlichkeit auf den damaligen Krieg eingestimmt.

Auszug aus dem Buch "Kriegstrommeln" von Mira Beham (Seite 153 bis 156)

Bekundungen dieser Art ließen zwar Kuwait in den strahlendsten Farben leuchten, reichten jedoch nicht aus, um die amerikanische Bevölkerung von der Notwendigkeit eines US-Militäreinsatzes gegen den Irak zu überzeugen.

Stärkere »Geschütze« mussten aufgefahren werden.
Hill & Knowlton ließ erforschen, wie die Amerikaner auf die Kuwaitproblematik reagierten, beziehungsweise was ihre Gemüter besonders bewegen könnte, und kam zu dem Ergebnis, dass Verbrechen an Kindern und ähnliche Gräueltaten ein Grund wären, militärisch zu intervenieren.
Plötzlich tauchte eine Geschichte in den Medien auf, die diese Vorgaben nahezu ideal zu erfüllen schien - die Brutkasten-Story: "Von allen Anklagen, die gegen den irakischen Diktator erhoben wurden, schlug keine bei der amerikanischen Öffentlichkeit so stark an wie die, dass irakische Soldaten dreihundertzwölf Babys aus ihren Brutkästen genommen und sie auf dem kühlen Krankenhaus-Fußboden von Kuwait Stadt hatten sterben lassen."

Der Ursprung der Geschichte ist unklar. Die ersten Fassungen erschienen Anfang September 1990 in der Londoner "Daily Mail", sowie in der "Los Angeles Times" und wiesen als Quellen den kuwaitischen Wohnungsbauminister, der sich im Exil befand, und eine aus dem besetzten Kuwait evakuierte Amerikanerin namens "Cindy" aus. Ungeprüft begann die Story in den Medien zu kreisen, aber zum Inbegriff der "Vergewaltigung Kuwaits" durch die irakische Soldateska wurde sie erst, als man ihr durch eine öffentliche Präsentation im Kapitol entsprechendes offizielles Gewicht verlieh.

Am 10. Oktober gab es vor dem Arbeitskreis für Menschenrechte im amerikanischen Kongress eine Anhörung über die vom Irak in Kuwait begangenen Menschenrechtsverletzungen und Gräuel, bei der zwei Organisationen Gelegenheit bekamen, ihr Material auszubreiten: Amnesty International und die "Bürger für ein freies Kuwait", also Hill & Knowlton. Was Amnesty anbelangte, so hatten seine Mitarbeiter jahrelang vergebens an die Türen des Weißen Hauses geklopft, um Saddam Husseins Übergriffe anzuzeigen. Um so erstaunlicher war es für sie, dass man ihnen nun solche Bedeutung beimaß und einen so spektakulären Rahmen bot. Sie wussten nicht, dass sie nur als Glaubwürdigkeitskatalysator für die eigentliche Präsentation dienen sollten, und die lieferte "Nayirah", ein fünfzehnjähriges kuwaitisches Mädchen, das als Augenzeugin in Erscheinung trat. In erschütternden Berichten beschrieb sie die Brutalität der Besatzer und Aggressoren: "Ich tat freiwilligen Dienst im Al Addan-Hospital (...) Während ich dort war, sah ich die irakischen Soldaten bewaffnet in das Krankenhaus kommen und in den Raum gehen, wo fünfzehn Babys in Brutkästen lagen. Sie nahmen die Babys aus den Brutkästen, nahmen die Brutkästen mit und ließen die Babys auf dem kalten Fußboden zurück, wo sie starben."

Die Bilder von Nayirahs emotionalem Auftritt gingen um die Welt und am Abend zeigte sich Präsident George Bush auf einer Feier im Weißen Haus hochzufrieden mit deren Wirkung - er habe die Anhörung auf CNN verfolgt und finde es äußerst begrüßenswert, dass das Leid Kuwaits entsprechend gewürdigt wurde. Die beiden Vorsitzenden des Arbeitskreises gaben sich zutiefst beeindruckt: "In der achtjährigen Geschichte des Arbeitskreises für Menschenrechte haben wir von vollkommen glaubwürdigen Augenzeugen, die wir in dieser Zeit vernommen haben, noch nie dermaßen makabre und grauenhafte Horrorstories gehört."

Die Täuschung war gelungen und die Weltöffentlichkeit aufgerüttelt. Niemand ahnte und kaum jemand wusste, dass es sich bei Nayirah um die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA handelte und keineswegs um eine "glaubwürdige Augenzeugin". In den Wochen nach dem Spektakel versuchte die Menschenrechtsgruppe Middle East Watch die Aussagen, die vor dem Arbeitskreis gemacht wurden, zu verifizieren, jedoch ohne Erfolg. Um so emsiger brachten die Presseagenten von Hill & Knowlton die Brutkasten-Story unters Volk und bereiteten die nächste Attacke auf die öffentliche Meinung vor.

Am 27. November 1990 inszenierten sie eine technisch aufwendige audiovisuelle Präsentation der irakischen Bestialität vor den Kameras der großen Fernsehanstalten. Auf Ersuchen der kuwaitischen Regierung fand die mediengerechte Darbietung ausgerechnet im Plenarsaal des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen statt, ein Novum in der Geschichte der UN, und die Welt schaute mit wachsendem Entsetzen zu. Videoaufzeichnungen und Live-Befragungen von Zeugen, deren Echtheit nicht infrage gestellt wurde, genauso wenig wie die Authentizität ihrer Behauptungen und Aussagen, warfen ein düsteres und blutiges Bild der irakischen Mörderbanden an die Wand, und es schien, als ob Saddam Hussein allgegenwärtig war und jede Folterung oder Vergewaltigung zumindest befehligte, wenn nicht gar selbst durchführte.

Auch die Brutkastenstory wurde neu aufgewärmt, diesmal von einem Arzt namens "Dr. Issah Ibrahim", der als eine seiner schrecklichsten Erfahrungen die Beerdigung der aus den Brutkästen gerissenen Babys schilderte. Besagten Zeugen hätten die Medien jedoch mit einem relativ geringen Aufwand an Recherchen als den Zahnarzt Dr. Ibrahim Bahbahani entlarven und darüber hinaus die falsche Identität weiterer vier Zeugen aufdecken können. Statt dessen wurden die Aussagen der "Zeugen" anderntags in der Presse als "Beweise" gehandelt.

John MacArthur, der die abenteuerlichen Inszenierungen von Hill & Knowlton und der "Bürger für ein freies Kuwait" ausführlich dokumentiert hat, zeigt auch, wie vor allem aus dem eingängigen Schreckensbild der toten Babys politisches Kapital geschlagen wurde. Präsident Bush kam wiederholt öffentlich auf die Geschichte zu sprechen, der Kongress und die UN befassten sich damit. Schließlich gelang es den Propagandamachern, sogar Amnesty International - das lange gezögert hatte, die Geschichte zu übernehmen - von der "Richtigkeit" der Behauptungen zu überzeugen, was dem Ruf von Amnesty später erheblichen Schaden zufügte. Denn weder während der Besatzung, als Saddam Husseins Truppen Kuwait für jegliche Art von Beobachtern sperrten, noch danach konnten die Brutkasten-Story oder andere Behauptungen verifiziert werden.

Unzweifelhaft haben irakische Soldaten bei ihrem Einmarsch in Kuwait Grausamkeiten begangen. Doch aus ein paar verstreuten Vorwürfen oder Feststellungen solcher Art lässt sich noch keine erfolgreiche Öffentlichkeitspolitik machen, die die Welt in einen Krieg führen würde. Erst die organisierte und gezielte Strategie von Hill & Knowlton hat die Amerikaner und die internationale Gemeinschaft zu einem gemeinsamen Kriegsziel integrieren können:

"Die Bedeutung der Brutkasten-Story im Rahmen der umfassenderen Propagandakampagne einerseits gegen Saddam Hussein und andererseits für die Kriegsoption, darf man nicht unterschätzen.
Ohne sie verliert der Vergleich Saddam Husseins mit Hitler seinen Glanz; man musste beweisen, dass Hussein das Böse schlechthin war."

http://www.noth.net/irakkrieg/d159_offener_brief.htm

Die "Entwicklung" ist seitdem weiter gegangen.
Heute kommen auf jeden echten Journalisten ZEHN PR- Leute !!!
Journalisten leben gefährlich !


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 11:43
@Fedaykin
@Afterlife
@NewGeneration


ich find solche videos hochinteressant.
Strassenkriege,





ich hoffe sowas steht eines tages nicht vor eurer tür,


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 11:49
Warum sollte?

Wir haben nicht mehr 1985

.


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 13:43
@Fedaykin
joa hab ich wohl auch bemerkt ;)
ich meinte dameit auch das halt krieg mehr ist als ein wort.
Krieg ist ein schicksal, krieg heisst tot,
wenn die USA krieg haben moechte soll sie es auf ihrem eigenen boden machen, sollen sie doch Canada oder Mexico ueberfallen.
der mittlere osten hat genug Barberei gesehen, genug opfer, genug Blut.

Iran ist kein Terroristenstaat, Iran hat keine Laender angegriffen, wenn die USA oder Israel den Iran angreifen werden dann wird die Welt garantiert dieses mal nicht wegsehen.
Denn ich glaube genug ist genug.
Wer noch nicht gecheckt hat das die kriege Voelkerrechtswiedrig sind dem ist halt nicht zu helfen,
es gibt genug Interviews mit Familenangehoerigen die Opfer Amerikanischer Drohnen waren oder wo Gi's die Bude stuermten und wild rumschossen,
es gibt mehr als genug belastendes Material GEGEN den Krieg.
Es gibt auch genug videos von toten palis die in einer menschenmenge getragen werden, wut und trauer.

stellt euch mal vor germany waere und der besastzung der Sowjets geblieben,
so ist es im Iraq und in palestina, dort lebt man unter BESATZUNG.
Besatzung ist ein Wort was ein hundertseiten Referat mit sich zieht.

Checkoints, durchsuchungen, hausraeumungen, eleminierungen.
Wo sind die positiven seiten Israels und der Amis im mittleren osten. mehr sicherheit?#
wtf... stimmt nicht.
Us army ist ein hellsangel gangbanger verein, nur halt mit unterstuetzung des Staates.
IDF hat diesselbe mentalitaet, erst morden dann fragen.

Ihr fragt staendig nach dummen fragen, weshalb ist Der ME wie er ist,
schaut euch doch an wieviele koeche da versuchen einen brei zu machen.

Geheimdienste die Rebellen erst unterstuetzen und dann eleminieren.
Cia, Nsa, Blackwater, Waterboarden, Abu ghraib, die reputation des Westens ist im Mittleren Osten nicht sehr hoch, Bush ist in deren augen hitler, die Israelis genauso.
Sie sind dem Holocaust entkommen und pferchen nun die palis in ghettos,
jaaa ist halt so...
Ihr wollt es einfach nicht akzeptieren und wahrhaben,
israel ist nicht die demokratie des ME! war sie nie!

Ich will keine toten mehr sehen muessen im ME!!
Nicht fuer die Profitgeilheit der beschissenen baenker und republikaner und ruestungsindustrien., oelfirmen und etc.

Iran wird garantiert nicht angegriffen, das wuerden sie nicht wagen!


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 13:46
ideologisch verblendeter scheiss wird nirgendwo mehr verbreitet als im TV,
wie alle jetzt ueber diese tuerkische ministerin herfallen weil sie ein kreuzverbot gefordert hat.
So schnell kann es gehen, meistens sind Leute nur geformte knete, die jederzeit umgeformt werden kann!
Heute Hui morgen Pfui


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 15:58
@Caligula2002
Die Aussage deiner Filmchen ist klar. Nur du hast sie falsch verstanden. man muss z.B. Kennedys gerede über eine Verschwörung übertragen. Er will nur, dass man als Bürger aufmerksam ist und seine Regierung nicht zu weit gehen lässt, falls sie soweit gehen würde. Und ich habe keine vertrauliche Quelle gefunden, die mir das mit Kennedys Geldgesetz bestätigt.
@Glünggi
klar, wenn Stephen C. Pelletiere das schreibt muss es stimmen^^
Glünggi schrieb:Und dieses Ereignis war vor dem Krieg mit Kuwait. Bush Senior wusste schon von Halabdscha und auch von den massenhaften Erschiessungen durch Sadam. Sadam war dazumals der selbe wie er bei Bush Junior war.
Er war kein Diktator, außerdem war Senior noch im Kalten krieg, damals war es am wichtigsten, die sovjets rauszuhalten.
Glünggi schrieb:Zuerst so tun als ob's Amerika nicht interessiert, quasi ein Freischein, und dann wie ein Berserker auf ihn los. Hier die Frage: Was wäre gewesen, wenn Amerika, Sadam von Anfang an klipp und klar gesagt hätte, dass ein Einmarsch, als Kiregserklärung aufgefasst wird?

Dann die allseits bekannte Massenvernichtungswaffenlüge
zum einen: Warum lüge?
zum anderen:Niemand möchte gern in ein land einmarschieren. Aber saddam hat sie ja dazu gezwungen. Er ging zu weit, und die USA haben Saddam unterschätzt.

@eckhart
eckhart schrieb:wenn Werbeagenturen wie Hill & Knowlton falsche Kriegsgründe produzieren und die Öffentlichkeit gezielt täuschen, wie im ersten Golfkrieg,
Beweise!! Falsche Kriegsgründe, dass ich nicht lache!
Und als Quelle gibtst du ein Buch an, das von einem
Afterlife schrieb:Zivilisten
geschrieben wurde an. Lol, so schlechte Quellenarbeit gabs hier noch nie.

@kickboxer85
Libanon und Israel! Solche Konflikte gibt es schon seit Jahrhunderten, wenn nicht länger! Und wer ist der, der die Schuld kriegt? natürlich die Israeliten.
kickboxer85 schrieb:Iran ist kein Terroristenstaat, Iran hat keine Laender angegriffen, wenn die USA oder Israel den Iran angreifen werden dann wird die Welt garantiert dieses mal nicht wegsehen.
Tja, Iran ist kein Terroristenstaat. Aber eine Diktatur die Massenvernichtungswaffen gegen Israel baut.
kickboxer85 schrieb:Interviews mit Familenangehoerigen die Opfer Amerikanischer Drohnen
Tja, Auge um Auge, wie's in der Bibel heißt. Was ist mit den Familienangehörigen die Opfer von Terroristen gekaperter Flugzeuge sind?
kickboxer85 schrieb:stellt euch mal vor germany waere und der besastzung der Sowjets geblieben,
so ist es im Iraq und in palestina, dort lebt man unter BESATZUNG.
Besatzung ist ein Wort was ein hundertseiten Referat mit sich zieht.
Halt mal, USA ist weder kommunistisch, noch sind sie Besatzer. Sie sind Befreier. Sie haben auch uns befreit, sonst wären wir alle unter Sovjetischer Herrschaft.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 16:01
kickboxer85 schrieb:Geheimdienste die Rebellen erst unterstuetzen und dann eleminieren.
Wie schon gesagt, lieber stärkere Taliban, als ein sovjetisches Afghanistan.
kickboxer85 schrieb:Ich will keine toten mehr sehen muessen im ME!!
Dann zieh in den Wald! Vergrab dich in nem loch. Tote gehören zum Leben so ist das nunmal.
kickboxer85 schrieb:Iran wird garantiert nicht angegriffen, das wuerden sie nicht wagen!
Wir sprechen uns in ein paar Jahren wieder...

@kickboxer85
was du für ideen hast...


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 16:49
@NewGeneration
tote gehören zum leben?
heftig.
Du wärst doch an erster stelle mit der mistgabel und fackel um irgendein 'hexen'baby aufzuspiessen.
NewGeneration schrieb:Tja, Auge um Auge, wie's in der Bibel heißt. Was ist mit den Familienangehörigen die Opfer von Terroristen gekaperter Flugzeuge sind?
genau solches hinterwäldler denken lässt und anstatt vorwärts zugehen nach hintenzurückfallen.
Deine ganzen Posts triefen sowieso von besserwisserheit und herabwürdigenden Kommentaren,
du kopierst die anderen comments und zack, schreibst du hin was du denkst und dann meinst du noch, zack, das ist richtig!
NewGeneration schrieb:was du für ideen hast...
kannst mal sehen-

ich bin halt für frieden, wenn du auf krieg geil bist tret der BW bei und geh nach AFG oder geh in die USA und sei ein GI und lass dich doch doch da reinschleppen für irgendwelche krummen wertvorstellungen


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 17:17
NewGeneration schrieb:Dann zieh in den Wald! Vergrab dich in nem loch. Tote gehören zum Leben so ist das nunmal.
Es tut mir Leid, ich kann nicht meine Meinung für mich behalten, je mehr ich versuche mich mit dummen Beiträgen nicht mehr auseinanderzusetzen aber, deine Texte sind abscheulich


melden
Anzeige

Iran droht mit Weltkrieg

27.04.2010 um 17:44
@NewGeneration

Kannst du mir kurz die Quelle präsentieren, in der ausdrücklich bewiesen wird, dass es im Irak zu dem Zeitpunkt der Invasion Massenvernichtungswaffen gab. Danke.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden