Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:24
Nerok schrieb:Fehler 1: Das BGE ist Bedingungslos und ersetzt auch das Kindergeld..also gilt es auch für Kinder.
ALLES ist immer an irgendeine Bedingung geknüpft. Die Frage ist, wie pedantisch man eine Begriff definiert.
Oder bekommen verstorbene auch weiterhin das Grundeinkommen?
Nerok schrieb:Fehler 2: Es wird immer von 1500€ - 2000€ geredet..denk daran du darfst sämtliche Sozialabgaben davon bezahlen die bis jetzt noch vom Staat gestellt werden.
Nochmal Schwachsinn. Das wäre das Rechenmodell "Linke Hosentasche - Rechte Hosentasche". Der Staat gibt mir Geld, um dem Staat was zu bezahlen? Fehlen noch Einkommenssteuer auf ein "BGE" und Arbeitslosenversicherung.
Und seit wann stellt der Staat momentan die Sozialabgaben? Soweit ich das kenne, gibts bei einer Lohnabrechnung die Zeile "Arbeitslosenversicherung".
Nerok schrieb:Du hast pro Monat nach deiner Rechnung kosten von 68 MILLIARDEN EURO PRO MONAT!
Zwar kein Schwachsinn, aber dennoch falsch. Ich zitiere mich mal für dich:
Saturius schrieb:68.000.000 x 1000 Euro = aufgerundet 68.000.000.000
Pro Monat natürlich.
Das relevante hab ich für dich Fett gemacht.
Nerok schrieb:Das jetzige Budget für Sozialausgaben des Bundes beträgt 126 MILLIARDEN
Auch das ist nicht richtig. Die liegen bei knapp 156.000.000.000 PRO JAHR (nicht Monat, ich weiß)

Da aber dann noch die ganzen Kosten für die sehr engagierten und völlig nützlichen Arbeitsvermittler wegfallen, welche teils im öffentlichen Angestelltenverhältnis und teils Beamte sind, fällt auch da ein doch recht großer Kostenpunkt weg.

Wie ich schon sagte. Es wäre machbar. Rein rechnerich.

Und nur weil es Bedingungslos genannt wird, ist es nicht ganz so bedingungslos. Das ist Wortklauberei. Wie bei Existenzminimum eben auch (Stichwort Sanktionen).
Man könnte auch sagen, es ist bedingungslos ab Volljährigkeit.


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:32
@Saturius

Mal ehrlich Du rechnest da das 68 Millionen sich ein Grundeinkommen von 1000 Euro geben.

Also wenn es mal so einfach wäre stell Dir vor die ganze BRD wird Arbeitslos wie lange geht das dann ?
Saturius schrieb:Da aber dann noch die ganzen Kosten für die sehr engagierten und völlig nützlichen Arbeitsvermittler wegfallen
Ob nützlich oder nicht aber wenn sie wegfallen wird das eingesparte nicht ausreichen

Fazit: Es ist und bleibt ein Traum . Das Essen fällt nun mal nicht von alleine am Tisch


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:38
albatroxa schrieb:Also wenn es mal so einfach wäre stell Dir vor die ganze BRD wird Arbeitslos wie lange geht das dann ?
Genau. Weils ein Grundeinkommen gibt, hat keiner Lust mehr zu arbeiten.
Genauso wie bei dem Gerücht, weil Hartz zum Leben reicht braucht keiner mehr zu arbeiten.
Gibt viele Leute, die wollen arbeiten, allein um nicht zuhause rumzusitzen, weils auch deren Hobbies sind... Vllt nicht mehr 10 Std. täglich. aber dann arbeiten eben 2 Leute 5 Std.

Dass den Menschen immer eine Faulheit unterstellt wird...
Warum werden alle dann nicht einfach Hartz4 Bezieher? Weil es eben Menschen gibt, die dennoch arbeiten wollen und sich mehr Luxus erlauben wollen als nur am Existenzminimum zu leben.
albatroxa schrieb:Ob nützlich oder nicht aber wenn sie wegfallen wird das eingesparte nicht ausreichen

Fazit: Es ist und bleibt ein Traum . Das Essen fällt nun mal nicht von alleine am Tisch
DAs habe ich auch nicht behauptet. Im Gegenteil. Zwischen 62 Mrd MONATLICH und JÄHRLICH besteht eben ein Unterschied.

Hatte oder hat die Schweiz nicht so ein ähnliches System?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:43
Saturius schrieb:Da aber dann noch die ganzen Kosten für die sehr engagierten und völlig nützlichen Arbeitsvermittler wegfallen, welche teils im öffentlichen Angestelltenverhältnis und teils Beamte sind, fällt auch da ein doch recht großer Kostenpunkt weg
Also die Kosten der Jobbörse (Verwaltung und Eingliederung) liegen im unteren Milliardenbereich, die Kosten der Arbeitsämter wohl deutlich darunter, wobei man natürlich noch Mitarbeiter für die Verwaltung des BGEs braucht ...
Insgesamt spart man da einen Betrag im unteren zweistelligen Millardenbereich ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitsmarkt-verwaltungskosten-der-jobcenter-steigen-dramatisch-a-956710.html

Bei einem BGE von 1000 € pro Bürger pro Monat kostet das im Jahr etwas mehr als 1 Billion € (Kinder bekommen natürlich auch Geld). Die Einsparung bei der Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenverwaltung macht nur die Kosten hinter dem Komma wett ;)

Bei einem Wegfall eines Großteils der Sozialleistungen fehlen dann noch etwa 900 Mrd. €, die man zusammenkratzen muss ... Muss man eben sehen, wo man die herbekommt ...

Man kann natürlich die Unternehmen stärker besteuern, weil die Lohnkosten sparen könnten ... Umschichtungen und Veränderung des heutigen Steuermodells und Einnahme-Ausgabe-Veränderungen müssen natürlich sein; da bleibt nichts so, wie es war ... Insgesamt kann man überall da, wo Unternehmen davon profitieren, etwas abknappsen ...


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:43
@Saturius

Sorry aber wenn jeder 1000 Euro bekommt erstmal muss man auch sagen woher diese 1000 Euro für jeden kommen sollen.

Da fängt es schon mal an . Über Schulden oder wie? Also ich geb Dir 1000 Euro und Du dann mir ja?

Nicht vergessen das aus den Jetzigen Sozialsystem auch Menschen Geld bekommen wie Kranke Behinderte usw die nichts dazu beitragen können und auch nichts dafür können. Arbeitsunfälle und was noch alles dazu gehört. Mann sollte schon mal aufschlüsseln wie die Ausgaben vom System sind bevor man den ganzen Topf aufteilt.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:50
Issomad schrieb:Man kann natürlich die Unternehmen stärker besteuern, weil die Lohnkosten sparen könnten ...
das ist so ne Sache die können auch weggehen alles ist möglich.

Es soll in der Waage bleiben alles andere ist Träumerei. Wir reden von Grundeinkommen wären andere Länder nicht mal ne Krankenversicherung haben weil es nicht geht ..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:52
albatroxa schrieb:Es soll in der Waage bleiben alles andere ist Träumerei. Wir reden von Grundeinkommen wären andere Länder nicht mal ne Krankenversicherung haben weil es nicht geht ..
Nunja, nebenbei gesagt, ist unsere Zwangs-Krankenversicherung, die wir seit 2013 haben, auch nicht das Wahre ...

Aber das ist ein anderes Thema ...


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:53
Also die Kosten der Jobbörse liegen im unteren Milliardenbereich, die Kosten des Arbeitsamtes wohl deutlich darunter, wobei man natürlich noch Mitarbeiter für die Verwaltung des BGEs braucht ...
Wenn man es richtig reduziert, simmts. Wenn man es real sieht, nicht.
Es kommen Kosten von Gutachten (Ärzte, Psychologen) dazu, um die Arbeitsfähigkeit zu überprüfen, diverse Mrd. für die Ein-Euro-Jobs (nicht nur die 1 Euro Piefendeckel für den Arbeitslosen, sondern auch die Anbieter der STellen lassen sich recht angenehm entlohnen)...
DAs ist nicht nur der Teil "Arbeitslose und Arbeitsvermittler". Das allein würde zusammen im unteren Mrdbereich liegen.
Issomad schrieb:Bei einem BGE von 1000 € pro Bürger pro Monat kostet das im Jahr etwas mehr als 1 Billion € (Kinder bekommen natürlich auch Geld).
744 Mrd würde es kosten. Ich wüsste nicht, warum Kinder das Geld bekommen würden. Die bekommen es schon im Form des Kindergeldes. (Ja ihr Eltern, ich weiß selbst, dass davon kein Kind im Monat durchzubringen ist).
albatroxa schrieb:Sorry aber wenn jeder 1000 Euro bekommt erstmal muss man auch sagen woher diese 1000 Euro für jeden kommen sollen.
Also wenn ich Wikipedia mal zu rate ziehe
Für 2010 betrugen die Sozialleistungen in Deutschland insgesamt 761 Mrd. Euro
Gut, ist ein paar Jahre her, aber weniger wirds wohl nicht geworden sein. Darin ist wohlgemerkt ALLES. Also Renten, Arbeitslosengeld, Hartz4, Gehälter, Ein-Euro-Jobs etc pp.
albatroxa schrieb:Nicht vergessen das aus den Jetzigen Sozialsystem auch Menschen Geld bekommen wie Kranke Behinderte usw die nichts dazu beitragen können und auch nichts dafür können. Arbeitsunfälle und was noch alles dazu gehört. Mann sollte schon mal aufschlüsseln wie die Ausgaben vom System sind bevor man den ganzen Topf aufteilt.
Auch die bekämen ja ihr Grundeinkommen zzgl. Krankengeld von der Krankenkasse etc.

Ob jetzt jemand behindert und/oder krank ist und Hartz4 bezieht deshalb oder ein BGE bezieht ist wohl kein wirklicher Unterschied.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:54
Issomad schrieb:Nunja, nebenbei gesagt, ist unsere Zwangs-Krankenversicherung, die wir seit 2013 haben, auch nicht das Wahre ...
Mag besseres geben gibt aber auch schlechteres. Nur gehört die Krankenversicherung dazu.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:55
albatroxa schrieb:Mag besseres geben gibt aber auch schlechteres. Nur gehört die Krankenversicherung dazu.
Eben drum. Der durchschnittle Hartz4 Satz liegt bei etwas über 800 Euro für eine erwachsene Person.
zzgl die Krankenversicherung, die das ARbeitsamt/Jobcenter von sich aus bezahlt. Also ca. 1000 Euro


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 00:59
albatroxa schrieb:Mag besseres geben gibt aber auch schlechteres. Nur gehört die Krankenversicherung dazu.
Ja, aber den Versicherungsschutz, den wir anderen Ländern voraus haben, bezahlen wir auch teuer ...


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:00
Issomad schrieb:Ja, aber den Versicherungsschutz, den wir anderen Ländern voraus haben, bezahlen wir auch teuer ...
Und müssen immer noch aus eigener Tasche dazu zahlen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:02
Der Staat nimmt im Jahr etwa 1 Billion Euro an Steuern und Sozialabgaben ein. Das macht pro Bürger 12.200 Euro also knapp 1000 Euro im Monat.

Dafür würden aber nix mehr in Forschung und Entwicklung, Bundeswehr, Infrastruktur ect. gesteckt werden.

Darüber hinaus müsste sich jeder von dem Geld Kranken- und Pflege versichern. Wie soll z.b eine Familie mit Pflegestufe 3 den Aufenthalt bezahlen?


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:03
@JohnMill

Danke Dir nach dieser Zahl habe ich gesucht um es mal auf den Punkt zu bringen .


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:06
Issomad schrieb:Ja, aber den Versicherungsschutz, den wir anderen Ländern voraus haben, bezahlen wir auch teuer ...
Kommt drauf an ich war mal privat versichert und wennst da die Rechnungen siehst was da abgerechnet wird wundert mich wie die Privaten Versicherungen noch existieren ehrlich mal. Ein Hausarztbesuch gleich mal 100 Euro . Zahnarzt willst gar nicht wissen da wirst staunen.

Wenn es so einfach wäre mit allen kann doch jeder seinen Krankenhausaufenthalt dann selbst bezahlen wenn nötig . Das wird in die Hose gehen glaubs mir mal.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:06
Irgendwie rechnet ihr etwas anders...
Der Staat gibt momentan ca. 750.000.000.000 Euro im Jahr für Soziales aus. Daran sollte man sich in der Rechnung richten. Er gibt es ja jetzt schon aus. Zitat aus Wiki
Für 2010 betrugen die Sozialleistungen in Deutschland insgesamt 761 Mrd. Euro (entspricht etwa 9.300 € pro Kopf). Dabei betrug nach Abzug aller sonstigen Kosten in Höhe von 30,8 Mrd. Euro der ausgezahlte Anteil je 40,3 % für den Bereich Alter und Hinterbliebene, 40,1 % für den Bereich Krankheit und Invalidität, 10,9 % für den Bereich Kinder, Ehegatten und Mutterschaft, sowie 8,7 % für die Bereiche Arbeitslosigkeit und Wohnen sowie allgemeine Lebenshilfen.
ALL diese Personen würden ja vom BGE inbegriffen sein.
Und da ich zur Zeit nur Erwachsene berücksichtige... 750 Mrd für 62 Mio Erwachsene macht ziemlich genau 1000 Euro pro Kopf.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:09
@Saturius
Dann musst bitte auch alle Bürger rechnen nicht nur erwachsene weil in den Ausgaben auch alles driinn ist samt Verwaltung etc


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:10
Diese 750 Milliarden sind ja nicht einfach da, die werden ja für gewisse Zwecke benötigt.

220 Milliarden davon bekommen ja z.b die Krankenksse 20 Milliarden die Pflegeversicherung. Diese Kosten müssten ja trotzdem entrichtet werden.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:12
@albatroxa
albatroxa schrieb:Dann musst bitte auch alle Bürger rechnen nicht nur erwachsene weil in den Ausgaben auch alles driinn ist samt Verwaltung etc
Verwaltungen würde einige dadurch wegfallen.
Ich berücksichtige die Erwachsenen. Kinder leben bei den Erwachsenen und haben nicht ansatzweise so hohe Ausgaben wie die Erwachsenen für sich selbst.
DAher ist auch das Existenzminimum und Hartz4 dementsprechend gestaffelt.
Familien mit Kindern würden durch das BGE dermaßen besser gestellt werden gegenüber dem jetztigen Hartz4.

Aber irgendwie wird sich ständig pedantisch an Wortklauberei gehalten. Bedingungslos bedeutet bedindungslos. Krallt ihr euch auch am Existenzminimum so wehement an die Formulierung? Dann müssten Kinder den gleichen Hartz4 Satz bekommen wie die Eltern.
Bedingunglos ab Volljährigkeit. Nennt meinen Vorschlag von mir aus so.


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

19.05.2016 um 01:14
@Saturius
aus den jetzigen Sozialausgaben wird eben auch Erziehungsgeld Kindergeld usw bezahlt oder willst das dann streichen. Iund auch ausgaben für Flüchtlinge fallen darunter usw . Dann weiter Einrichtungen Pflege und das alles ist da auch drinn


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden