Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:22
Mannmann. So ganz scheint ihr den Sinn des Wortes "Sinn" nicht zu verstehen...


melden
Anzeige
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:22
Negev schrieb:Ja. Und da sag du mir, dass die Ressourcen nicht ungerecht verteilt sind.
Das habe ich auch nicht.
Mit keinem Wort.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:24
Perihadion schrieb:Mannmann. So ganz scheint ihr den Sinn des Wortes "Sinn" nicht zu verstehen...
Der SINN des BGE ist es ALLEN Bürgen BEDINGUNGSLOS das Geld zu geben damit sie davon oder damit leben können.

Das schließt auch Leute mit ein die eh schon genug Geld haben oder verdienen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:27
@Perihadion
Doch. Der Sinn eines BGE liegt darin, dass der Erhalt nicht an Bedingungen geknüpft ist, die man erfüllen muss. Wenn du Menschen vom BGE ausschließen willst, die das eh nicht brauchen, hast du kein BGE mehr.

Dabei ist es unerheblich, ob derjenige das nun braucht oder nicht. Das hat niemand zu entscheiden, ob er es braucht. Er bekommt es einfach.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:27
@Nerok

Ein Mensch, der schon GENUG (ohder mehr als genug) GELD zu Leben hat, braucht nicht NOCH MEHR GELD als GESCHENK von der ALLGEMEINHEIT. Sind wir uns da einig?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:28
@SergeyFärlich
SergeyFärlich schrieb:Dabei ist es unerheblich, ob derjenige das nun braucht oder nicht. Das hat niemand zu entscheiden, ob er es braucht. Er bekommt es einfach.
Ja, ganz einfach. Und das finde ich ganz einfach blödsinnig.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:29
@Perihadion
Perihadion schrieb:Ein Mensch, der schon GENUG (ohder mehr als genug) GELD zu Leben hat, braucht nicht NOCH MEHR GELD als GESCHENK von der ALLGEMEINHEIT. Sind wir uns da einig?
Ein Mensch, der keinen Schulabschluss hat ist zu blöd um mit Geld umzugehen und es ist der Allgemeinheit nicht zuzumuten, dass der noch unterstützt wird. Also erhält er kein BGE. Sind wir uns da einig?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:30
Perihadion schrieb:Ein Mensch, der schon GENUG (ohder mehr als genug) GELD zu Leben hat, braucht nicht NOCH MEHR GELD als GESCHENK von der ALLGEMEINHEIT. Sind wir uns da einig?
Ja und?

Das BGE soll aber BEDINGUNGSLOS sein.
Also ist es vollkommen Wurst ob die Person noch mehr Geld braucht oder nicht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:31
@SergeyFärlich
SergeyFärlich schrieb:Ein Mensch, der keinen Schulabschluss hat ist zu blöd um mit Geld umzugehen und es ist der Allgemeinheit nicht zuzumuten, dass der noch unterstützt wird. Also erhält er kein BGE. Sind wir uns da einig?
Nein, sind wir nicht. Was konstruierst du da für eine unsinnige Analogie?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:32
Negev schrieb:Heute kam wieder ein Bericht darüber wie viele Jobs in Zukunft wegfallen werden.
Es werden eben mehr und mehr Menschen durch Computer und Roboter ersetzt.
Ja deswegen ist Bildung und Ausbildung so wichtig. Ein Grund auch der bzgl Integration der Flüchtlinge interessant ist. Man braucht eben in Zukunft noch weniger angelernte Kräfte.

Ebenso braucht man auch nicht ständig Bevölkerungswachstum.

Generell müsste man das Thema Zukunftige Entwicklungen aber eben von diesem Thread abspalten weil das ganze nunmal sehr komplex ist.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:32
@Nerok
Nerok schrieb:Das BGE soll aber BEDINGUNGSLOS sein.
Also ist es vollkommen Wurst ob die Person noch mehr Geld braucht oder nicht.
Ok ok. Wir haben glaub, wir haben alle verstanden, was BGE bedeutet. Jetzt geht es um die Frage, ob so ein BGE sinnvoll, wünschenwert, gerecht oder was auch immer ist. Darauf zielte meine Frage. Ich hoffe, das ist jetzt geklärt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:33
@Perihadion
Das ist die Argumentationsweise, die du zeigst. Wenn es bedingungslos ist, dann kriegts jeder. Ob nötig oder nicht. Weiter hat niemand anderes darüber zu entscheiden, ob es jemand nötig hat. Oder "verdient" hat.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:39
Immer diese Angst vor Robotern.... und dem Jobwegfall. das ist historisch nichts neues. man hat schon seit anbegin der Menschheit Arbeitsplätze rationalisiert und optimiert. Früher hatte man zig Erntehelfer, heute einen Sammeltraktor. Früher wurden Jeans mit Hand genäht, heute mit Nähmaschine.... usw. dieser Fortschritt war immer da und wird immer da sein. Und zu jeder Zeit gabe es Negevs die davor Angst hatten. und dennoch gibt es immer wieder neue Berufe, neue Zweige, neue Branchen die dadurch wachsen.

Aber mit einem BGE kann man allen Fortschritt ausbremsen, wenn dieser im Zusammenhang mit den angesprochenen Steuererhöhungen, Maximallöhnen und Enteignungen einher geht.

WER würde denn anderen einen Job geben wenn er nur noch Pflichten hat und seinen Kindern nur einen Bruchteil von dem weitergeben kann was er erwirtschaftet?

WER würde den finanzielle oder gar rechtliche Risiken eingehen um Erfolg zu haben?
WER würde den noch nachdenken bevor er eine Filliale oder ein Werk schließt? bekommen ja alle EGB also braucht man ja nicht mal ansatzweise moralisch handeln... bzw. noch weniger als bisher.

@Nerok
klar sind die naiven hier daran zu glauben das alles bleibt wie heute. jeder arbeitet freiwillig auch noch scheißjobs. jeder ist in der Schule um wissen bemüht damit er nach der Schule einen guten Job bekommt. jeder studiert weiter um sich wissen anzueignen, denn er will ja mal Arzt oder Ingeneur werden. Zwar dann Risiken auf sich nehmen.... aber dafür auch nicht mehr bekommen als der Klomann an der Raststätte... dieses Tikitakaland.... herrlich.

Ich weiß nicht wo man diese Naivität her nimmt.

wieviele Jobs sind den bisher durch inovationen langfristig gestrichen worden? also sprich 1900 hatte man 100 Arbeitsplätze in Kleinkassel zur Verfügung, davon wurden x durch technische und prozesstechnische Inovationen rationalisiert. hat man deshlab 1950 tatsächlich weniger als 100 verfügbare Arbeitsplätze? (Theoretisches Beispiel. ohne Faktoren wie Krieg, Umwelteinflüsse oder demografischer Wandel).


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:44
Hat eigentlich schon mal ausgerechnet was ein monatliches BGE den Staat kosten würde?
Wenn man jetzt mal alle Menschen einbezieht, die über 18 sind.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:45
@SergeyFärlich
Offensichtlich hast du es immer noch nicht kapiert. Die Frage ist nicht, was "bedingungslos" bedeutet, sondern, ob bedingungslos sinnvoll ist.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:46
alphaC schrieb:Wenn man jetzt mal alle Menschen einbezieht, die über 18 sind.
Falscher Gedanke.
Das BGE ist Bedingungslos! Also bekommt man es unabhängig vom Alter.

Deutschland hat zur Zeit ca. 82.000.000 Einwohner das mal 2.000€ pro Monat macht 164.000.000.000 Euro im Monat.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:50
@alphaC
ja, zuviel. ist doch eine Milchmädchenrechnung.

schätzungsweise sind derzeit 68Mio Deutsche über 18.
nimmst du mal den Bundeshaushalt: 300 Milliarden
teilen wir ihn durch 68 Mio und durch 12: komm ich auf einen realistsichen wert von 370 Euro was machbar wäre pro Kopf.

davon abgesehen das wir dann keine Bundeswehr, keine Verwaltungsbeamten, keine Polizei, keine staatlichen Organe, keine Feuerwehr, kein Sozialwesen, keine Schulen mehr haben...

btw:
und man sollte tatsächlich das ding nicht mehr BGE nennen sobald eine Bedingung dazu kommt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:51
Nerok schrieb:Deutschland hat zur Zeit ca. 82.000.000 Einwohner das mal 2.000€ pro Monat macht 164.000.000.000 Euro im Monat
Wenn ich jetzt nicht einen meiner beliebten Nullenverzählfehler gemacht habe, ist das dann eh nur das halbe BIP. Wer bekommt die andere Hälfte? Darf ich mich bewerben?

;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:53
@Narrenschiffer

Na die andere Hälfte wird dann im nächsten Monat ausbezahlt :troll:

Mit den bisschen zurückfliessenden Steuern könnten wir also das BGE vielleicht ganze 4 Monate aufrecht erhalten...wenn wir natürlich kein Geld mehr für Bildung, Infrastruktur und andere "wichtige" Dinge ausgeben.. :troll:


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.05.2016 um 15:58
Ich vergass zu den 300Mrd des Bundeshaushalts könnten man auch noch die 100 reichsten Deutschen enteigenen.
man munkelt das diese zusammen 500Mrd inne haben plus dann noch 100 Mrd die anderen reichen.

das bedeutet also das wir nicht 300 sondern sagen wir knapp 900Mrd zur Verfügung haben, im ersten jahr.
das heißt wir bekommen ein BGE von 1110 Euro. haben zwar immer noch keine Schulen und keine Polizei (ist ja auch sinnlos. jeder hat geld braucht keinen anderen zu überfallen und keine Schule, brauchen wir auch nicht weil wir ja geld haben).

ok, im zweiten jahr ist es dann erstmal wieder bei 370... und wir müssen alle inständig hoffen das keiner seinen Arbeitsplatz aufgibt und wirklich jeder auch diese 1110 Euro wieder auf den Markt schmeißt, damit sie über die einheitliche Steuerregel wieder in den BGE Topf katapultiert wird. was mit sich bringt das man das Sparen gänzlich verbieten sollte.

klingt komisch, könnte aber so sein.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden