Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:06
Nerok schrieb:Das wäre viel einfacher.
(Und damit sind wir fast beim jetzigen Prinzip..OH WUNDER)
Naja, abgesehen vom Wort "bedingungslose" wer heute Arbeitslos ist oder Hartz IV bezieht wird doch gegängelt bis zum umfallen oder kann z.B. kein eigenes Vermögen haben.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:06
Gwyddion schrieb:Hmja... wir legen in D dann den Grundstock um den Globus völlig in den Abgrund zu treiben :)
Soweit wird leider nicht gedacht. Aber Hauptsache die Insel der Glückseligen hat einen Anker, an dem sie sich festhalten können.
Corky schrieb:Es würde weder eine sozialadministrative Bedürftigkeitsprüfung erfolgen noch eine Bereitschaft zur Erwerbstätigkeit gefordert
Wer sich das ausgedacht hat, muss unter Drogen gestanden haben, oder diesen nicht abgeneigt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:06
Gwyddion schrieb:Weil genau mit dem BGE alle anderen Leistungen gestrichen werden?
Das hatte ich in meinem "Konzept" aber nich so vorgesehen. Man sollte schon in einem System bleiben, sonst macht eine Diskussion wenig Sinn.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:08
@kuno7
Jetzt bin ich aber schon enttäuscht - Du willst nur eine H4 Erhöhung und ein Wegfallen der Bedingungen (@taren "gängeln")....aber kein BGE.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:09
taren schrieb:Naja, abgesehen vom Wort "bedingungslose" wer heute Arbeitslos ist oder Hartz IV bezieht wird doch gegängelt bis zum umfallen oder kann z.B. kein eigenes Vermögen haben.
Falsch.
Ich hatte 2 Freunde im engeren Freundeskreis die Hartz IV beziehen mussten/müssen.
Solange man sich an die Spielregeln hält und kein Querulant ist..läuft das alles eigentlich wie von selbst.

Und du darfst eigenes Vermögen haben. Es ist natürlich nur auf einen Höchstsatz begrenzt.
Macht ja auch Sinn oder?
Wenn du 50.000€ oder so auf der Bank hast solltest du erstmal davon leben anstelle von der Allgemeinheit.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:11
Bauli schrieb:Wer sich das ausgedacht hat, muss unter Drogen gestanden haben, oder diesen nicht abgeneigt.
Natürlich! bei 800 Netto und freies Wohnen müsste man in München 1750 Netto verdienen, sprich 2654 /Monatsbrutto oder 32000/Jahresbrutto...drunter lohnt sich Arbeit echt nicht....


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:12
Nerok schrieb:Solange man sich an die Spielregeln hält und kein Querulant ist..läuft das alles eigentlich wie von selbst.
Gibt es eine zuverlässige Statistik, die besagt, das es keine Querulanten gibt. Was ist mit den "Querulanten", die ursächlich dafür aufkommen und quasi langsam schleichend enteignet werden- müssen - , weil sie sich an die gültige "Gesetzgebung" halten?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:12
Corky schrieb:Weil sie dann ein Einkommen haben und nicht mehr ein Arbeitslosengeld.
Ja und? Es gibt auch jetzt schon ne menge Menschen die Wohngeld etc. beantragen und auch bekommen, obwohl sie ein Einkommen haben und nich Arbeitslos sind.
Corky schrieb:Eigentlich forderst Du wie vermutet, die Erhöhung der Bargeldes von 400 auf 800....mehr nicht.
Nein das tue ich nich.

In dem von dir zitierten Wiki Artikel handelt es sich offensichtlich nich um das was ich gerade vorgeschlagen hatte. Es bringt nun nichts alles durcheinander zu werfen.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:17
Nerok schrieb:Falsch.
Ich hatte 2 Freunde im engeren Freundeskreis die Hartz IV beziehen mussten/müssten.
Solange man sich an die Spielregeln hält und kein Querulant ist..läuft das alles eigentlich wie von selbst
Es ist trotzdem der Sinn hinter einem bedingungslosen Grundeinkommen das solche Spielregeln weitgehend entfallen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:21
Corky schrieb:Jetzt bin ich aber schon enttäuscht - Du willst nur eine H4 Erhöhung und ein Wegfallen der Bedingungen
Auch durch weiters wiederholen dieser Behauptung wird diese nicht wahrer. Ich denke,was dich wirklich enttäuscht is, dass ich kein "ab morgen sind wir alle reich" BGE vorschlage, welches natürlich nicht funktionieren kann und wohl deshalb auch gern von den Kritikern angenommen wird.

Ich hab die Unterschiede zum bestehenden System schon 2 mal explizit herausgestellt. Wenn du (so wie @Nerok )dies ignorieren willst, dann mach es eben so, aber unterstell mir nich einfach irgend nen Quatsch.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:25
taren schrieb:Es ist trotzdem der Sinn hinter einem bedingungslosen Grundeinkommen das solche Spielregeln weitgehend entfallen.
Gleichzeitig setzt Du die Bevölkerung auf ein niedriges Niveau, wo sie sich nichts mehr leisten können. Da aber der Gerechtigkeitsanspruch verschieden ausfällt und auch der Sinn für Besitz, wirst Du Dich mit Tauschgeschäften abfinden müssen und das die Bürger keine Bindung mehr zu ihrem Land haben und die Gewalt dementprechend zunehmen wird.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:28
@kuno7
Nein...ich bin nicht enttäuscht dass wir ab morgen nicht alle reich sind, sondern habe keine Lust das zu finanzieren.( i love Dexit :) )
Ich habe deinen Konzept an den aktuellen Regelungen "übersetzt" und nicht als Quatsch bezeichnet oder mit Quatsch gegenargumentiert.
Ein " es doch wie H4 aber" ist doch nicht so schlimm oder?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:09
ich weiß nicht, also bei vielen Arbeitsverhältnissen die jetzt halt schon bestehen ist es doch im Grunde schon so dass das Geld etwa nicht erwirtschaftet wird sondern von stattlicher Seite aus kommt.
Ja ich rede vom öffentlichen Dienst, Bund Länder und Kommunen. a kommt quasi Geld von Staatlicher Seite aber ohne das zuvor irgendein Mehrwert erschaffen wurde. Ja gut die Angestellten helfen den Landen mit am, Laufen zu halten und bearbeiten Anträge, verwalten irgendwelche Dinge usw.... aber es entsteht dabei kein Mehrwert.
Das Geld ist fest eingeplant bzw. die Stelle und landet halt jeden Monat auf dem Konto des Angestellten....fast so wie bei Hartz4 wenn man mal etwas böser formuliert bzw. anders sieht.
Bloß...ja bloß ein wenig mehr :D ... sehr viel mehr sogar je nachdem welche Tarifstufe man hat.

Aber egal..... es geht ja darum dass hier bereits Geld von staatlicher Seite an die Angestellten fließt was halt aus dem Haushalt kommt. So, da fließt Geld, bei Hartz4-Empfängern fließt Geld...die einzigen die es Geld nicht von da bekommen sind halt die in der freien Wirtschaft sind, und im Grunde kommt hier ja auch das Geld für die anderen her.

Das Geld für die 4,6 Mio ÖD Angestellten, das Geld für die Lehrer usw..., das Geld für die Beamten...und halt auch das Geld für die Alg-1 und Hartz4-Empfänger.
Warum also nicht diese Vereinheitlichung mit dem BGE? Somit würde jeder Geld vom Staat bekommen.
Der ÖD-Angestellte (wo dann sicherlich nur so was wie eine Aufstockung zum normalen Lohn erfolgt), der Arbeiter in der freien Wirtschaft und auch der Arbeitslose.
So ist alles in verschiedene Gruppen aufgeteilt und werden immer Unterschiede bestehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:18
knopper schrieb:ich weiß nicht, also bei vielen Arbeitsverhältnissen die jetzt halt schon bestehen ist es doch im Grunde schon so dass das Geld etwa nicht erwirtschaftet wird sondern von stattlicher Seite aus kommt.
Ja es kommt von "stattlicher" Seite, nicht von "staatlicher". Denn der Staat erwirtschaftet nur durch seine Bürger, die keine staatlichen Leistungen beziehen.

..und die Spirale geht immer weiter nach oben, weil alle mehr von "stattlicher Privatwirtschaft" wollen.

Was stellen wir in letzter Zeit fest, wenn man aufmerksam die Nachrichten verfolgt? Es wird von staatlicher Seite immer mehr durch Stillsitzen forciert, das die Unternehmen ins Ausland verlagern. Gelle? Dann wird die "stattliche" Seite immer schmaler, oder sehe ich das falsch? Wenn diese jetzt immer schmaler wird, wird es auch eng mit dem Bezahlen. Dann sind wir irgendwann soweit, das wir von 2 Euro/Tag leben müssen, denn einem hochverschuldeten Land mit so hohen Schulden und Bürgschaften gibt keiner was.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:28
knopper schrieb:Warum also nicht diese Vereinheitlichung mit dem BGE? Somit würde jeder Geld vom Staat bekommen.
Oh, da gibt es was ganz einfaches - eigentlich gibt jeder dem Staat was, der eine mehr, der andere weniger oder gar nichts.
Die Frage ist ob das was diejenigen geben sollen für die anderen reicht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:32
Corky schrieb:und nicht als Quatsch bezeichnet oder mit Quatsch gegenargumentiert.
Das hab ich ja auch nich gesagt, sondern das du mir was unterstellt hast, was ich nich gesagt habe, nämlich dass ich einfach nur ein höheres Hartz4 fordern würde. Was die eigentlichen Knackpunkte meines Konzepts sind, hatte ich schon gesagt, nämlich:
kuno7 schrieb:Wer kein Einkommen hat oder sehr wenig wird automatisch mit dem Mindesten versorgt, es kann einiges an Bürokratie und im Prinzip sogar die Pflicht-Arbeitslosenversicherung eingespart werden.
Wie du deutlich siehst, steht da nix von höherem H4 und wie du ja selbst schon festgestellt hast, wird sich damit auch nich wirklich was an der Höhe der Leistungen für Hartzler ändern. Ich geh mal davon aus, dass du einfach mal ein zwei "Übersetzungsfehler" drin hattest.
Corky schrieb:Ein " es doch wie H4 aber" ist doch nicht so schlimm oder?
Is es nich, ne, dein "aber" war halt nur falsch.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:56
@kuno7

Wenn die Zuschüsse die zu Hartz IV dazu kommen ( Miete, Nebenkosten, Energie, Ausstattung, Schulische Dinge ect. ) wegfallen und es nur eine kleine Aufstockung gibt, dann können Hartz IVer einpacken. Sie hätten wesentlich weniger für den Lebensunterhalt. Nicht jeder kann dann auch über die Gelder von den Kindern verfügen, denn nicht jeder hat Kinder.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 16:59
Bauli schrieb:Gleichzeitig setzt Du die Bevölkerung auf ein niedriges Niveau, wo sie sich nichts mehr leisten können. Da aber der Gerechtigkeitsanspruch verschieden ausfällt und auch der Sinn für Besitz, wirst Du Dich mit Tauschgeschäften abfinden müssen und das die Bürger keine Bindung mehr zu ihrem Land haben und die Gewalt dementprechend zunehmen wird.
Zum einen habe ich eigentlich kein Limit definiert, sondern nur auf die 800€ referenziert und zum anderen darf doch jeder weiterhin arbeiten, verstehe also deinen Einwand nicht wirklich.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 17:26
taren schrieb: ist trotzdem der Sinn hinter einem bedingungslosen Grundeinkommen das solche Spielregeln weitgehend entfallen.
Nice, keine Spielregeln? Dann lass ich jegliches Konzept hochgehen. Wozu auch dann an Spielregeln halten. Geld kassieren, im Ausland ausgeben, den deutschen Staat nicht durch Steuereinnahmen fördern, profit.

So ein System geht sicherlich lange gut.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 17:27
taren schrieb:Zum einen habe ich eigentlich kein Limit definiert, sondern nur auf die 800€ referenziert und zum anderen darf doch jeder weiterhin arbeiten, verstehe also deinen Einwand nicht wirklich.
Das BGE ist aber das Limit, aber leistungslos. Die Mieten in München sind höher als das BGE. Willst Du jetzt im Zelt vor den Stadtmauern schlafen? Wer soll das BGE für DICH erwirtschaften und warum?
Gwyddion schrieb:Nicht jeder kann dann auch über die Gelder von den Kindern verfügen, denn nicht jeder hat Kinder.
..und konnte sie sich zum Teil nicht leisten, weil er/sie dem Staat nicht auf der Tasche liegen wollten oder die Wohnungssuche sich mit mehreren Kindern als schwierig gestaltete, zumal ja die Eltern als kinderlos versteuert werden, sobald die Kinder die Ausbildung abgesschlossen haben.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden