Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:35
@McNeal

eine Bank, die aus Eigennutz Geld schöpft, braucht nur die Bank oder wer noch?
Sie erzeugt keinen Wert und verlangt Zinsen dafür, warum ist das sinnvoll, außer für die Bank?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:40
@linuxerr

Eine Bank verleiht Geld damit andere ihre Geschaefte hochziehen koennen, die das Geld eben noch nicht haben sondern erst erwirtschaften muessen. D.h. ziemlich viele Leute sind darauf angewiesen, dass es Banken gibt die ihnen Kredite geben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:41
@McNeal

welches Geld verleiht eine Bank?
Wenn ja, wo hat sie das her?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:43
@linuxerr

Nenene, so leicht uebergehst du das jetzt nicht :)
Du siehst jetzt also ein dass Banken notwendig sind, damit die Wirtschaft laeuft. oder?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:44
@Tripane
Tripane schrieb:Das Gefühl hatte ich bei dir von Anfang an, aber diese Ausrede stärkt deine Position auch nicht.
Oh, eine ICH-Botschaft. Psycologe an Board!
Um welche Position geht es hier?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:47
@McNeal
McNeal schrieb:Du siehst jetzt also ein dass Banken notwendig sind, damit die Wirtschaft laeuft. oder?
Nein, ich wollte nur wissen, was du damit meinst, "die Banken verleihen Geld".
Ich wollte von dir nur wissen, was das für Geld ist und wo die Bank es her hat, damit ich mich darauf einstellen kann, auf welcher Ebene wir diskutieren und wie ich antworten kann, ohne mich einigermassen missverständlich auszudrücken. Mehr nicht.

Meine Frage ist durchaus ernst gemeint.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 02:58
@Tripane
:)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 03:01
@linuxerr

Ich weiss schon wie das jetzt laeuft: Ich erklaere dir mein Verstaendnis von Wirtschaft, z.B. das Banken Einnahmen haben u.a. durch Zinsen, dass Geld virtuell ist, etc., und du stellst dann staendig weitere Fragen und machst neue Toepfe auf ohne das vorherige Fragen zu einem Konses gefuehrt haetten. Dann verhackeln wir uns in Details und lenken von der urspruenglichen Aussage ab, die ich kritisiert hab weil du dort alle Banken in einen Topf wirfst und generell allen Banken das Existenzrecht entziehen willst weil sie ja fuer nichts Nuetze seien ausser fuer sich selbst.

Ironischerweise (faellt mir jetzt erst auf) gibts du damit indirekt zu, dass du selbst nicht logisch schlussfolgern kannst:
linuxerr schrieb:Fast alle, die in Foren auf Nachfragen mit Allgeimenplätzen und dümmlichem Stammtischgewäsch antworten, sind nur nicht in der Lage sauber zu argumentieren, weil ihnen die Fähigkeit zu logischen Schlussfolgerungen fehlt.
weil du selber solche Allgemeinplaetze bringst.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 03:05
@McNeal
:D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 03:12
@McNeal
McNeal schrieb:@linuxerr

Ich weiss schon wie das jetzt laeuft: Ich erklaere dir mein Verstaendnis von Wirtschaft, z.B. das Banken Einnahmen haben u.a. durch Zinsen, dass Geld virtuell ist, etc., und du stellst dann staendig weitere Fragen und machst neue Toepfe auf ohne das vorherige Fragen zu einem Konses gefuehrt h....
Ähh, wenn du die Antworten schon zu kennen glaubst, warum bist du dann in einem Forum unterwegs?

1. Darf ich also antworten oder hat sich das jetzt erledigt?
2. Ich habe nicht geantwortet, sondern eine Frage gestellt, das ist ein Unterschied!

Davon mal abgesehen, hatte ich Tripane auch eine Frage zur "Realität" gestellt um meine Erkenntnis zu erweitern, und er erzählt mir was von seinen Gefühlen. Hilft mir nicht weiter, ehrlich!

Also:

Wenn das virtuelle Geld und das Giralgeld klar ist, reden wir mal über die richtig großen Summen.
Wieso braucht jemand eine Bank, die eine Luftbuchung tätigt, Giralgeld erzeugt und dafür Zinsen bekommt, im Falle des Zinsausfalls aber der Staat einspringt und die Zinsen zahlt (nichts anderes ist bei Griechenland zB passiert.) Warum darf der Staat das nicht tun und das Geld zinsfrei vergeben oder die Zinsen der Allgemeinheit wieder zuführen. Wo liegt der Sinn darin, noch eine private Bank dazwischenzuschalten, die daran verdient? Gibt es dafür eine sinnvolle Erklärung? Ich sehe den Sinn nicht, wenn der Staat das Geld nicht selbst schöpft (mal von der zu hinterlegenden Sicherung von 5% abgesehen, deren Zinsen ja ein Witz sind) . Also ich verstehe das nicht und es wäre toll, wenn jemand eine sinnvolle Erklärung hat.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 07:58
Hobbymäßig A) Eine Steuerberatung B) ARztpraxis c) Anwaltskanzelei betreibt.
Damit meine ich die, die eigentlich genug rein haben, aber soweit runterfahren das sie noch bisschen zu tun haben aber es auch nicht schlimm wäre wenn sie ganz aufhörten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 08:00
Nun.. mein Arzt vermag sich vlt. sein kleines Häuschen zu leisten.. die medizinische Ausrüstung sowie die Angestellten u. die Praxis, sowie die sonstigen monatlichen Kosten.. werden ihn in der heutigen Zeit nicht mehr reich machen.
Wie gesagt, das ist abhängig der Praxisgröße. Aber selbst kleine Ärzte mit nur 3 "Schwestern" sind noch im Bereich der 70-100k € p.a. Gewinn. Natürlich heulen sie alle rum wie schlecht sie doch bezahlt werden aber die Bücher sprechen eine andere Sprache.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 08:43
@linuxerr
Ganz einfach, weil du z. B. kein Haus baust sondern die Bauunternehmung. Dafür gibt es diese. Und wenn du nun mal einen Betrieb mit Fremdkapital eröffnest kann es im schlimmsten Fall dazu kommen, dass du es nicht mehr zurückbezahlen kannst. Dann musst du soviel tun wie du kannst um das einigermaßen auszugleichen und wenn du nicht mehr kannst greift meistens der Staat ein. Was du forderst ist, dass diejenigen gefälligst ihre Schulden bezahlen sollen egal ob sie noch Geld zum Leben haben oder nicht.

Natürlich ist es nicht gut wenn Banker sich verzocken, doch es kann passieren, aber das ist nicht die Regel und auch selten gewollt. Und katastrophale Ausmaße kommen wohl äußerst selten vor. Mit Griechenland hat das auch nichts zu tun. Da lagen die Probleme ganz wo anders.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 08:46
linuxerr schrieb:Ähh, wenn du die Antworten schon zu kennen glaubst, warum bist du dann in einem Forum unterwegs?
Weil ab und an doch mal ne gute Diskussion bei rausspringt, normalerweise allerdings mit Windowsnutzern ;)
linuxerr schrieb:2. Ich habe nicht geantwortet, sondern eine Frage gestellt, das ist ein Unterschied!
Jaja, schon klar. Alle stellen immer nur Fragen aber Antworten will komischerweise niemand hoeren oder differenzierte Betrachtungen anstellen. Wir haben eine mehrere Hundert Jahre alte Bankgeschichte hinter uns und du reduzierst das gesamte System auf eine schlecht gemanagte Krise, ausgeloest durch Deregulation/fehlene Regulation, aber willst nix von Stammtischparolen hoeren.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 10:47
Banken ziehen tendenziell jeden Tag mehr Geld ein, eben durch die Kreditzinsen als sie Geld für Kredite rausgeben.

Daher ist der volkswirtschaftliche Nutzen von Banken nicht nur Null sondern klar negativ. Der einzige echte Nutzen von Banken ist doch nur die Kontoführung!

Das Geld was die verborgen, wird doch gleichzeitig auch immer bereits durch Altschulden eingetrieben. Ansonsten wäre die Bank ja auch schnell pleite!

Banken und sämtliche Kreditinstitute sind damit doch die eigentlichen Parasiten im System.

Ohne die hätten wir bestimmt schon längst alle ein sicheres Grundeinkommen!
Weil Geld ist ja auch nie weg, es haben dann nur andere!

Heute sind es eben nur leider die Banken, doch nur Krampfadern und Wasserköpfe in diesem ganzen Fluss des Geldes und der Wirtschaft! :|


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 11:38
Unlogisch, sachlich falsch, sich selbst widersprechend.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 13:49
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Banken ziehen tendenziell jeden Tag mehr Geld ein, eben durch die Kreditzinsen als sie Geld für Kredite rausgeben.
Was ist mit dem Geld, das die Banken jeden Tag ausgeben für

- Lohn der Angestellten
- Mietzahlungen für Geschäfts- und Büroräume
- Zahlungen für Einrichtungsgegenstände
- Gewinnausschüttungen an die Besitzer

? Gibt es diese Ausgaben alle nicht?

Zäld


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 13:50
@zaeld
geld das nicht ihnen gehört.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 13:52
Malthael schrieb:geld das nicht ihnen gehört.
Und das ausgerechnet von Dir.....
An dreistigkeit,kaum zu überbieten !
Du kriegst jeden Monat Geld,dass Dir nicht gehört !


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.07.2013 um 13:56
Malthael schrieb:geld das nicht ihnen gehört.
Natürlich gehört das der Bank. Bis sie die genannten Ausgaben getätigt haben, dann gehört es den Empfängern.

Zäld


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden