Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:50
kuno7 schrieb:Ich finde schon. Wer kein Einkommen hat oder sehr wenig wird automatisch mit dem Mindesten versorgt, es kann einiges an Bürokratie und im Prinzip sogar die Pflicht-Arbeitslosenversicherung eingespart werden.
Aber dein "In einen Topf einzahlen um dann wieder etwas heraus zu bekommen" ist Bürokratie der Extraklasse und ein Gigantischer Mehraufwand.

Warum nach deinem Prinzip nicht einfach jedem der entweder:

Unter 800€ im Monat verdient auf 800€ aufstocken.
oder
Kein eigenes Einkommen hat 800€ überweisen?

Das wäre viel einfacher.
(Und damit sind wir fast beim jetzigen Prinzip..OH WUNDER)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:51
Gwyddion schrieb:Und ich garantiere... das unsere noch im Lande verbliebenen reichen Leute urplötzlich im Ausland Gesellschaften gründen die die eigenen Besitzstände dann verwalten. Es bleibt also alles beim alten... der Otto-Normal-Bürger kommt
dafür auf.
Falsch die gehen schon vorher und investieren hier nichts mehr. Nur wenn die verkaufen wollen, müsste es nach meinem Verständnis in die Planwirtschaft münden. Daher die Frage: Wer investiert in so einen Staat? Denn das BGE soll ja für Jeden gelten.

Grundsätzlich:
Ich kapiere die ganze Diskussion sowieso nicht, zumal Hartz IV schon mehr als die 800,00 Euro. Ich denke da auch eher an das Grundverständnis, jemanden für 800,00 Euro zu pflegen und jemanden, der den ganzen Tag für`s Nichtstun auch 800,00 Euro bekommt. Das ist auch dem Füreinander nicht zuträglich.

Wie gesagt, ich habe nur mitbekommen, das für Babies auch 800,00 Euro bezahlt werden sollen. Das gilt dann auch für dann ehemals Bessergestellte.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:51
kuno7 schrieb:Jeder der ein Einkommen hat, zahlt 800€ pro Monat in einen Topf und erhält gleichzeitig 800€ BGE aus diesem Topf.
Das kann man sich dann sparen. -> Kassensturz = 0€
kuno7 schrieb:er weniger als 800€ Einkommen hat, zahlt sein gesamtes Einkommen. Empfangsberechtigt für das BGE is jeder, der grundsätzlich auch ALG2 empfangsberechtigt wäre, allerdings unabhängig von der momentanen finanziellen Situation.
Kassensturz = Minusdifferenzbetrag zwischen Einzahlung und Auszahlung.
kuno7 schrieb:Das würde vergleichsweise wenig kosten und hätte einige Vorteile, imho.
Hä? in der Kasse ist Minus...wer füllt diese auf?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:52
@Corky

@kuno7 's Vorschlag ist praktisch gesehen unser jetziges System. Das ist ja der Witz.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:53
Ich würde nur in Holland einkaufen, Kauftourismus und es so betreiben bis der ganze Bums zusammenbricht.
Wie will man die Preissteigerung denn ausgleichen?

Kommt es wieder zu Grenzkontrollen und das Pfund Butter wird dann zur Strafsache. Das BGE wird nicht funktionieren.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:53
Nerok schrieb:@kuno7 's Vorschlag ist praktisch gesehen unser jetziges System. Das ist ja der Witz.
Nein, die H4 hätten weniger, nur 800€ und aus der müssten Miete, Heizung etc. zahlen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:54
Corky schrieb:Nein, die H4 hätten weniger, nur 800€ und aus der müssten Miete, Heizung etc. zahlen.
Ja die Höhe des Betrags ändert sich.
Aber praktisch gesehen wäre es das gleiche System.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:55
@Nerok
Es sei denn sie fordern 800 anstatt den 409 Bargeld (oder wieviel dass gerade ist) zusätzlich zu den Wohnleistungen etc.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:55
Bauli schrieb:Falsch die gehen schon vorher und investieren hier nichts mehr.
Natürlich. Aber mit einer eigenen im Ausland gegründeten Gesellschaft kann man seine Vermögenswerte ja dort.. hm... betreuen lassen.
Will sagen... derjenige verliert nichts.

Ist auch nur ein Beispiel.

800 € als BGE sind ein Lacher... weniger wie Hartz IV oder Grundsicherung... und schnell aufgebraucht sofern die z. B. MwSt auf 100%
angehoben wird.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:56
Nerok schrieb:Aber dein "In einen Topf einzahlen um dann wieder etwas heraus zu bekommen" ist Bürokratie der Extraklasse und ein Gigantischer Mehraufwand.
Naja, das is ja nur das Grundprinzip, in der Praxis würde man natürlich bilanziell vorgehen, sprich jeder der genauso viel zahlen muss wie er bekommt, tut natürlich garnix.
Nerok schrieb:Unter 800€ im Monat verdient auf 800€ aufstocken.
oder
Kein eigenes Einkommen hat 800€ überweisen?
Is doch das Selbe, also warum fragst du?
Nerok schrieb:Das wäre viel einfacher.
(Und damit sind wir fast beim jetzigen Prinzip..OH WUNDER)
Wie gesagt, wäre das Selbe aber eben nur fast das jetzige Prinzip. Der Unterschied, den du ja selbst auch erkannt hast, is eben der entscheidende Punkt.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:58
Gwyddion schrieb:800 € als BGE sind ein Lacher... weniger wie Hartz IV oder Grundsicherung... und schnell aufgebraucht sofern die z. B. MwSt auf 100%
angehoben wird.
Dann wird die Familie eben um 10 Kinder erweitert. Aber ups... wer zahlt die Schulkosten Arztbesuche.....?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:58
Corky schrieb:Hä? in der Kasse ist Minus...wer füllt diese auf?
Der Staat, aus welchen Mitteln genau müsste man noch festlegen.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 14:59
kuno7 schrieb:Der Staat, aus welchen Mitteln genau müsste man noch festlegen.
Dann leg mal das fest - dann wäre dein Konzept fertig.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:00
Corky schrieb:Nein, die H4 hätten weniger, nur 800€ und aus der müssten Miete, Heizung etc. zahlen.
Warum müssen sie das, müssen sie ja heute auch nich aus ihrem ALG2 Satz zahlen.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:00
Bauli schrieb:Dann wird die Familie eben um 10 Kinder erweitert.
Hmja... wir legen in D dann den Grundstock um den Globus völlig in den Abgrund zu treiben :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:01
kuno7 schrieb:Warum müssen sie das, müssen sie ja heute auch nich aus ihrem ALG2 Satz zahlen.
???

Weil genau mit dem BGE alle anderen Leistungen gestrichen werden? Also keine Miete/Heizung ect. mehr vom Staat bezahlt werden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:01
Nerok schrieb:Aber praktisch gesehen wäre es das gleiche System.
Ich hatte doch aber auf die Unterschiede hingewiesen:
kuno7 schrieb:Ich finde schon. Wer kein Einkommen hat oder sehr wenig wird automatisch mit dem Mindesten versorgt, es kann einiges an Bürokratie und im Prinzip sogar die Pflicht-Arbeitslosenversicherung eingespart werden.
Überlesen?

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:01
kuno7 schrieb:Warum müssen sie das, müssen sie ja heute auch nich aus ihrem ALG2 Satz zahlen.
Weil sie dann ein Einkommen haben und nicht mehr ein Arbeitslosengeld.
Eigentlich forderst Du wie vermutet, die Erhöhung der Bargeldes von 400 auf 800....mehr nicht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:03
Von Wiki @kuno7:
Wikipedia: Bedingungsloses_Grundeinkommen
Das Konzept des BGE sieht eine Zuwendung für jedermann vor. Es würde weder eine sozialadministrative Bedürftigkeitsprüfung erfolgen noch eine Bereitschaft zur Erwerbstätigkeit gefordert. Auf der anderen Seite entfallen alle allgemeinen steuer- und abgabenfinanzierten Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Kindergeld. Inwieweit besondere soziale Bedürftigkeit gesondert berücksichtigt wird, unterscheidet sich in den verschiedenen Modellen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.03.2018 um 15:05
Corky schrieb:Dann leg mal das fest - dann wäre dein Konzept fertig.
Da du ja selbst schon erwähnt hast, dass die Zahlung an die Bedürftigen sich auf ähnlichem Level bewegen wie heute, betrachte ich die erstmal als zweitrangig.

mfg
kuno


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden