Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 10:35
@Hansi die frage ist für dich nicht beantwortet - "verschwendung" in grenzen halten - - durch höhere gebühren und abgaben . . . .

weisst du - es gibt zig informationen dazu, wie durch privatisierungen, durch vermehrte industrie und agrarbetriebe wasser verbraucht wird - und es da fehlt, wo es hingehört : zu den menschen, die sich daraus ihre suppe kochen

recherchiere doch mal - - zudem ist die debatte um wasser hier fehl am platz - also konzentrieren wir uns auf das grundeinkommen - - ja - und zwar bedingungslos .. . .


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 12:28
@Hansi
Privatisierung von Trinkwasserressourcen wirft sicherlich Probleme auf, wenn kein Wettbewerb herrscht.
Mindestens ebenso problematisch ist allerdings der oft geforderte kostenlose Zugang zu Trinkwasser. Er eröffnet der Verschwendung Tür und Tor. Nur weil z.B. die Weltmeere von allen kostenlos genutzt werden dürfen, gibt es eine Überfischung.
(an kiki1962)
Wie willst du die Gegensätze "kostenloses Wasser für alle" und "grenzenlose Verschwendung" unter einen Hut bringen?
Zunächst muss garantiert werden, dass jeder Mensch auf der Erde Zugang zu Trinkwasser hat, auch wenn er nicht dafür bezahlen kann.
Alles andere ist ohne jede Diskussion unmenschlich und in höchstem Maße asozial.


Es gibt Bereiche, in denen der Wettbewerb nichts zu suchen hat.
Dazu gehört schon mal alles, was zum Leben unbedingt notwendig ist:
Luft, Wasser, Grundnahrungsmittel, Lebens/Wohnraum, Gesundheit/Medizin, Kultur und Bildung.

Nicht, weil Weltmeere kostenlos genutzt werden dürfen, sondern weil der Wettbewerb jedes vernünftige Maß überschritten hat, gibt es eine Überfischung.
Jede Art von Wettbewerb führt in die Maßlosigkeit.
Wettbewerb führt in die grenzenlose Verschwendung.
Ist es denn normal, dass es das ganze Jahr über alle Obst und Gemüsearten geben muss, dass die Bäcker und Fleischerläden bis zum Ladenschluss voll sind, dass wir täglich Fleisch essen müssen, obwohl der direkte Verzehr von vegetarischen Lebensmitteln, ohne den Umweg über Tiere, die Umwelt und die menschliche Gesundheit schonen würde ?
Ist unser Verbrauch von Zucker und Alkohol normal ? Und und und....
Wodurch wird all dies angekurbelt ? Durch Wettbewrb und Webung !

Erkläre mir doch mal,
welchen wettbewerblichen Anreiz gibt es, Trinkwasserleitungen (+Kanalisation, Strom- und Telekommunikationsleitungen, kurz Infrastruktur) instandzuhalten ?
Das sind einseitig nur Kosten, ebenso, wie Kultur und Bildung.
Was bewirkt der Wettbewerb im Gesundheitswesen ?
Ist es normal, wenn von 400 neu zugelassenen Medikamenten nur 7 einen neuen Wirkstoff haben, aber dafür alle 400 neuen Medikamente viel mehr kosten, nur weil sie unter anderem Namen in einer anderen Verpackung stecken ?
Wem nutzt das alles ? Uns etwa ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 14:36
@kiki1962
Konzentration nur auf das bedingungslose Grundeinkommen ist nicht möglich.
Das Thema selbst, dreht sich im Kreis, angetrieben durch die Umstände.
;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 16:19
1984 schlug Premierministerin Margret Thatcher eine Privatisierung
der Wasserversorgung in England und Wales vor
Der „schlanke Staat“ wurde propagiert und die Überlegenheit der
Privatunternehmen
Aber zunächst gab es doch Widerstand in England und erst nach der
gewonnenen Unterhauswahl konnte die politisch gestärkte
Premierministerin Thatcher die Privatisierung durchsetzen
Es gab damals 10 regionale Wassergesellschaften in England und
Wales
Besaßen abgegrenzte Versorgungsgebiete mit einem Monopol für die
Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
Diese 10 Gesellschaften wurden privatisiert. Es entstanden jetzt also
10 private Monopolgesellschaften
Das sprach sich herum, und die Aktien der Gesellschaften stiegen
binnen einer Woche nach der Ausgabe um 22 %
Die Gehälter der Manager und die Gewinne der Aktionäre stiegen
rasch auf Rekordhöhen
Und ob tatsächlich investiert wurde, kontrollierte niemand
http://www.jpberlin.de/attacwtal-agrar/globum_wtal05/050918-KuerschnerPelkmannFrank.pdf

@Hansi lies was passiert - - und vergiss bitte nicht, in dieser heutigen welt darf man nicht blind alles hinnehmen - jedesmal frage ich mich : wem dient es - wem nützt es ? - keinesfalls dient oder nützt es der mehrheit - und das gibt mir zu denken . .. .

ekchart sicher hast du recht - alle themen greifen ineinander - es ist schwierig abzugrenzen . ..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 16:38
ein EXTRA für @Hansi




vielleicht verstehst du dann etwas mehr . .. .


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 17:37
@eckhart
eckhart schrieb:Es gibt Bereiche, in denen der Wettbewerb nichts zu suchen hat.
Dazu gehört schon mal alles, was zum Leben unbedingt notwendig ist:
Luft, Wasser, Grundnahrungsmittel, Lebens/Wohnraum, Gesundheit/Medizin, Kultur und Bildung.
Gerade dort ist Wettbewerb nötig. Denn nur er garantiert, dass Waren und Dienstleistungen bezahlbar sind - bei gleichzeitig sparsamem Verbrauch.
Nur der freie Marktpreis ist gerecht.
Angebot und Nachfrage sind kein Teufelszeug.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 17:57
@Hansi
Gesundheit/Medizin,
Gerade dort ist Wettbewerb nötig. Denn nur er garantiert, dass Waren und Dienstleistungen bezahlbar sind - bei gleichzeitig sparsamem Verbrauch.
Wettbewerb garantiert die Bezahlbarkeit unseres Gesundheitssystems? Hahahahahahahah !
Wann beginnen unsere Beiträge zu sinken? Haben wir noch nicht genug Wettbewerb ?
Wettbewerb im Gesundheitswesen erzeugt Korruption ! Bestechliche Ärzte schanzen Kliniken Patienten zu !
Wettbewerb hat bei mir wochentäglich fünf Paketdienst-Autos erzeugt, die alle zusammen unzuverlässiger sind, als früher ein Paketauto der Post.
Das soll sparsamer Verbrauch sein ?
Sparsamer Verbrauch von was ?
Das Wegschmeißen der verdorbenen Lebensmitte ist Sparsamkeit. Ich lerne dazu.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 18:00
Lebensmittel natürlich - nicht Suizid.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 18:04
@Hansi

Der freie Markt ist nur gerecht, wenn er sich gleichzeitig einem perfekten Markt so weit wie möglich annährt.

In der heutigen Zeit sind Gesundheitswesen Trinkwasser und Strom einfach keinem dynamischen Wettbewerb unterworfen.
Von Gerechtigkeit des freien Marktes kann aber bei Absprachen, Markmonopolisierung oder Oligarchien keine Rede sein.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 18:14
Die Oligarchien sollen selbstverständlich Oligopole meinen.
Vergebt mir die Fachwort-Verwirrung


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 18:31
@eckhart
eckhart schrieb:Wettbewerb garantiert die Bezahlbarkeit unseres Gesundheitssystems? Hahahahahahahah !
Er würde es garantieren wenn es denn einen Wettbewerb dort gäbe.
eckhart schrieb:Das Wegschmeißen der verdorbenen Lebensmitte ist Sparsamkeit.
Diesen Satz habe ich auch nach mehrmaligem lesen nicht verstanden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 19:40
@Hansi
Der letzte Satz war Zynismus meinerseits, resultierend aus Beobachtungen, ebenfalls meinerseits.
Was müsste denn geändert werden, um Wettbewerb im Gesundheitssystem zu erzeugen ?
Gibt es zu wenige Pharmafirmen ?
Steigende Gewinne, bei stagnierenden Umsätzen - wo gibts denn das noch ?
Die gehen ab, wie Raketen !
Oder zu wenige Apotheken ? Mir scheint es, als wäre nichts häufiger vorhanden.
Zu wenige Krankenkassen ?
Müssten sie privatisiert werden, mit niedrigen Beiträgen für junge Gesunde und hohen Beiträgen für alte Kranke ?
Wo fehlt der Wettbewerb im Gesundheitswesen ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 19:47
Ein Betthupferl für @Hansi und @interpreter :

http://www.libinst.ch/?i=der-freie-markt-als-moralische-institution

Damit Eure Welt heil bleibe !


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 19:55
Was denn für ne heile Welt?

Der freie Markt hat das grundsätzliche Potenzial fair zu sein aber erfüllt dieses Potenzial in der heutigen Zeit keineswegs.

Um fair zu sein, müsste er perfekt sein, und das ist eine ebenso unrealistische Fantasievorstellung, wie meinetwegen der Kommunismus.

Faire Marktwirtschaft bedingt eine sehr intelligente Verteilungs Politik. So diese Verteilungspolitik existiert, wofür das Grundeinkommen ein hervorragender Schritt sein könnte, ist die Marktwirtschaft allerdings fairer und effizienter als jedes andere System.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.09.2009 um 20:04
Ein Gruneinkommen ist meiner Meinung nur sinnvoll, wenn es mit Wettbewerbsfördernden Investitionen und einer jährlichen Steigerung mindestens auf Niveau der Inflation und proportional zum Wirtschaftswachstum kombiniert wird.

Wie das aussehen könnte, habe ich hier genauer dagestellt.

Diskussion: Soziale Utopie: Wirtschaft und Steuern


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 05:22
meiner Ansicht nach nur mit "Nutzung" anstatt "Ausbeutung"von Recourcen!
da die Welt aber in Tendenz aber eher "habgierig" deshalb unwahrscheinlich...
Woodstock is vorbei...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 08:52
@AUMNGH44

Was hat denn Ausbeutung von Ressourcen mit nem Grundeinkommen zu tun?
Was hat Habgier mit Grundeinkommen zu tun?

Muss das sein, das man überall diese platten Allgemeinplätze von der schlechten Welt um sich wirft?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:23
@interpreter
.. nun ist man real kann man sagen: auch ein grundeinkommen muss wachsen . . schießlich steigen auch kosten für strom, wasser, gas - - nebenkosten usw. .


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:29
@kiki1962

Jup. Seh ich auch so. Hab ich auch so geschrieben. ;)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:30
http://www.grundeinkommen.de/30/05/2009/woche-des-grundeinkommens-2009.html
http://www.grundeinkommen-ist-waehlbar.de/

die initiative ist ziemlich "stark" - und vor allem in bewegung. .


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden