Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 11:12
Warum ausgerechnet im letzten halben Jahr?

Solange wir alles der Utopie vom stetigem 'Wachstum' unterstellen, anstatt unser wirtschaftliches Bestreben nach den menschlichen Bedürfnissen und tatsächlich vorhandenen Ressourcen auszurichten, kommt es ohnehin zu einer Katastrophe. Früher musste halt immer ein Krieg herhalten.


melden
Anzeige
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 11:18
Also warum gegen das BGE wetteifern, wenn doch jetzt schon eine viel greifbarere, potenziellere Gefahrenlage vorliegt?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 11:20
@seraphim82

Ja welche denn? Klar das BGe ist zwar eine grosse Gefahr, aber wohl keine realistische.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 11:40
gefahr für wen ?
für die, die haufenweise geld horten um sich reich zu fühlen ?

buddel


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 12:40
@Puschelhasi

Mal abgesehen, daß das wiedermal keine Antwort auf meine Frage war: Die beibehaltung des bestehenden Systems vielleicht?! Aber wenn das BGE so unrealistsich ist, kannst du dich ja jetzt um wesentlicheres kümmern (gehen), ...bitte!

@buddel

Für die 10%, die 70% des Geldvermögens horten...sollte man eigentlich auch zu 70% an den Staatsschulden beteiligen!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 16:52
@eckhart

Erschlage mich doch bitte nicht mit solch einer Masse an Links und Texten. Ich versuche ja schon wenn möglich gepostete Texte/Links zu durchstöbern. Dass auch in der Gesellschaft an sich immaterielle Vermögensgegenstände einen Wert darstellen, sollte klar sein. Ob nun die Qualtität der Bildung, die Infrastruktur oder Kernkompetenzen eines Staates (z.B. Automobilbranche); So definiere ich diese Form des gebundenen Kapitals (falls man das so nennen kann). Das Humankapital stellt vielleicht auch einen Teilbereich des sozialen/kulturellen Kapitals da. Je nach Betrachtungswinkel.

Erkläre mir doch einfach, was du damit meinst, und zwar mit eigenen Worten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:05
seraphim82 schrieb:Für die 10%, die 70% des Geldvermögens horten...sollte man eigentlich auch zu 70% an den Staatsschulden beteiligen!
Wie stellst du dir das vor? Eine echte Luxussteuer einführen? Oder Robin Hood spielen?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:09
@Aldaris
Nun das Prinzip des Chiemgauers wäre interessant und der Tauschring funzte auch ganz gut, sodass diese 10% ihr Vermögen sich sonstwohin schieben könnten.
Ich möchte gern mal Andreas Popp Aussage mal einbringen: "Es ist verdammt schwer, 500000€ im Monat auszugeben..."


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:13
Badbrain schrieb:Nun das Prinzip des Chiemgauers wäre interessant und der Tauschring funzte auch ganz gut, sodass diese 10% ihr Vermögen sich sonstwohin schieben könnten.
Ich möchte gern mal Andreas Popp Aussage mal einbringen: "Es ist verdammt schwer, 500000€ im Monat auszugeben..."
Der Tauschring?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:17
@Aldaris
Ich kann Deine Butze malern, Du reparierst meine Waschmaschine, so nach dem Prinzip.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:22
@Badbrain

Ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstehe. Das funktioniert vielleicht bei kleineren Arbeiten, aber bei großen Industrieaufträgen beispielsweise wird das kaum machbar sein. Hat schon seinen Sinn, dass das Geld erfunden wurde. Aber wie gesagt, vielleicht missverstehe ich dich gerade.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:25
@Aldaris
Wie schon mehrfach ausgeführt, wird industrielle Fertigung über kurz und garantiert auf lange Sicht nicht mehr vom Menschen getätigt. Ergo, sind viele Menschen irgendwie arbeitslos. Ich denke aber, dass jeder etwas kann, jeder eine Fähigkeit besitzt, die er einbringen kann. Und diese tauscht er gegen eine andere Fähigkeit, einen anderen Menschen also.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:30
@Badbrain

Das funktioniert nur, wenn sich Leistung und Gegenleistung im Wert entsprechen. Anderfalls wird ineffizient gewirtschaftet. Was ist, wenn jemand eine neue und kostenintensive Maschine bauen lassen will. Was wird als Gegenleistung erbracht? Produkte, die mit dieser Maschine produziert werden? Die wollen die Arbeiter vielleicht gar nicht!? Komische Sichtweise.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:31
@Aldaris
...industrielle Fertigung über kurz und garantiert auf lange Sicht nicht mehr vom Menschen getätigt.

Der Robot will Strom und den bekommt er, genauso wie der Computer und das gesamte Netzwerk.
Menschen werden sich um sich kümmern müssen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:35
@Badbrain

Naja, das ist eine Prognose. Solange Maschinen noch nicht selbst von Maschinen gebaut werden können, sollten wir uns darüber weniger Gedanken machen und außerdem bedarf es weiterhin Koordination und Wartung.

Was ist mit Einkäufen im Handel? Muss ich dann für jedes Produkt gegen ein anderes Produkt/Dienstleistung tauschen. Das wäre viel zu aufwendig. Wie stellst du dir das vor?


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:40
@Aldaris
Du warts doch gestern hier auch schon anwesend und gestern schrieb ich genau was dazu. Ich habe es gesehen, das gibts alles schon. hast Du mal gesehen, wie in Tokio Wolkenkratzer gebaut werden? Richtig, von Robots. Und im Maschinenbau werden ganze Fertigungen komplett gemacht ohne eine Menschenseele. Von Auftragseingang bis Auslieferung. Dank Technik alles möglich und das verschäft sich noch. Jedes Werkzeug und jede Maschine vernichtet einen Arbeitsplatz für einen Menschen mindestens. Negativ sollte man es allerdings nicht sehen. Eher im gegenteil. Eingfach mal drüber nachdenken ganz nüchtern und bei banalen Dingen wie Mobiltelefon anfangen ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:45
Badbrain schrieb:hast Du mal gesehen, wie in Tokio Wolkenkratzer gebaut werden? Richtig, von Robots.
Von der Planung über die Fertigung bis hin zur Nachkontrollphase werden immer irgendwie Menschen dran beteiligt sein. Noch leben wir nicht in der Matrix. ;)

Wie dem auch sei, dieses Tauschprinzip wird nicht funktionieren. Höchstens bei kleineren Arbeiten, die beispielsweise über E-Marketplaces vermittelt werden.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:47
@Aldaris
Wieviele werden beteiligt sein von wievielen? Stell Dir diese Frage mal. Und das das Tauschen funzt, müßten Dir die Zahlen für Schwarzarbeit doch beweisen, wieviele Stunden geschätzt werden, wo schwarz gearbeitet wird. Nicht immer sagen:gibts nicht, wird nix draus etc...die Realität sagt was anderes.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:52
@Badbrain

Soweit ich weiß, wird die meiste Schwarzarbeit mit Geld vergütet und nicht mit anderen Gegenleistungen. Das fällt eher unter die Begriffe Nachbarschaftshilfe oder Gefälligkeiten.


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 17:55
@Aldaris
Ja dämlich ne, wenn einer kommt vom Amt und fragt, was er da tut, also ist es Nachbarschaftshilfe. Und ich kenne genügend die sagen, lioebe ne Gegenleistung als Geld. Wer eine Gegenleistung bekommt, braucht kein Geld um es für diese Gegenleistung auszugeben. ;)


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden