Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:35
ist eigentlich schon eine variante der gegenrechnung auf das grundeinkommen gepostet wurden ?

wie wäre es mit der anhebung von harz 4 und dessen umbenennung ?


melden
Anzeige
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:38
und für wen sollte das grundeinkommen sein,
arbeitslose, gerinverdiener, arbeitsverweigerer ?


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:38
meinte geringverdiener


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:41
frieder schrieb:wie wäre es mit der anhebung von harz 4 und dessen umbenennung ?
Das ist vom System was völlig Anderes.

Das Gruneinkommen wird bedingungslos gezahlt, Harz 4 nur an Arbeitslose.

Beim Grundeinkommen werden die Möglichkeiten sich etwas dazu zu verdienen nicht beschränkt im Gegensatz zu Harz 4.

Für die systematische Konsistenz ist es aber wichtig das genau diese Unterschiede zutreffen.
Der Name ist völlig irrelevant, weil ein Wort nur eine Hülse ist und der Inhalt entscheidend.


melden
nibirianer2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:43
Die Frage, die Du gestellt hast, dient lediglich dazu, uns mit Werbung
einzudecken und unsere kostbare und einmalige Lebenszeit zu rauben.
Und jetzt bin ich sauer, und das werdet ihr merken !


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:44
@interpreter


also sollte das grundeinkommen einen festgesetzten satz an auszahlungen beeinhalten ?

gut , worthülsen hin oder her, da geb ich dir recht


ich find aber schon den empfängerkreis einzuschränken, kann ja nicht sein das gutverdiener auch noch diese unterstützung erhalten, man sollte hier schon etwas differenzieren und das grundeinkommen einer speziellen gruppe zugänglich machen oder ?


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:45
@nibirianer2


weiß immernoch nicht wo dein problem liegt ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:50
@frieder
http://www.grundeinkommen.de/30/05/2009/woche-des-grundeinkommens-2009.html
hier kannst du einiges dazu lesen . .

grundeinkommen bekommt jeder - und es gibt dies bedingungslos - also keine kniefälle mehr vor behörden - keine antragsmodalitäten usw.


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:56
@kiki1962


ich halte das " bedingungslose " einkommen nicht für gerecht.

zum einen sollte vorab geklärt zu was einer personengruppe dieses gedacht sein soll

der grund weshalb ich mir eine empfängergruppe vorstell liegt in der gegenrechnung zur finanzierung des selbigen

zum anderen halte ich es für sinnvoll dieses auch nur zeitlich begrenzt auszuzahlen, eben an jene die nicht im arbeitsmarkt invloviert sind.

an jene die keine möglichkeit haben am arbeitsmarkt teilzunehmen wegen der gesundheit könnte das ja im sinne er rente angehoben werden und damit überschrieben werden

ein bedingungsloses einkommen sollte meiner meinung nach einen charakter der zu ergreifenden chancen für den einstieg in ein unabhängiges leben sein und kein charakter enthalten der den leuten zum stillstand verhilft


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 09:58
Das Problem liegt darin, das ebend keine Prüfung stattfinden soll. Das Einkommen wird gezahlt Punkt Aus.
Wenn du den Empfängerkreis einschränkst ist es Sozialhilfe und kein Grundeinkommen.

Wichtiger Punkt ist das der Empfänger nicht geprüft oder durch Auflagen gegängelt wird.
Er muss nirgendwo hingehen, nichts nachweisen er muss sich auch nicht um Arbeit bemühen.

Er soll die Freiheit haben, sich zu entscheiden ob er arbeiten will und zu welchen Bedingungen.


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:01
@interpreter


das problem ist für mich einfach erstmal dei einführung , es sollen also damit 8 millionen bundesbürger ab den 18 lebensjahr bedient werden ?

auch vorstandsvorsitzende , fussballspieler der 1. bundesliga, lottomillionäre, andere gut betuchte ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:03
Nur wenn Menschen die Wahlfreiheit haben, Arbeit ohne weitere Konsequenzen abzulehnen, können sie sich auf Augenhöhe mit der Wirtschaft begeben.

Nur wenn sie die Freiheit haben, ihre Arbeit ohne Konsequenzen für ihren Lebensunterhalt zu kündigen, sind sie vor Ausbeutung geschützt.

Jede begrenzte Hilfe die beantragt werden muss, ist ein Hemniss.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:04
@frieder
jeder bekommt es und nicht erst ab 18 sondern von der wiege bis zur bahre . ..

ja auch jene, die ein riesiges einkommen haben . . wäre vielleicht sinnvoll mal auf die seite zu gehen und zu schauen . . und zu lesen - -


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:08
@interpreter


da stimm ich dir zu , nur wäre bei einführung des grundeinkommens nicht jeder bürger auf null einkommen gesetzt. wie sollte das zu finazieren sein?

was würde passieren wenn die steuern für das grundeinkommen verwendet werden und nach und nach der topf der bundesregierung schrumpft?

wie nchmal soll das zu finanzieren sein, wer der was soll diese hohen ausgaben deckeln?

ich denke nicht das sich daraus ein gewinn für den zuwachs an neuen ideen entwickeln würde der den kostenaufwand begleicht


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:09
@kiki1962


hab da noch keine sinnvolle ntwort auf meine fragen gelesen , werd aber weiterlesen , danke für den link


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:20
Die Finanzierung erfolgt durch eine Erhöhung der Einkommensteuer.


beispielsweise durch folgendes Schema.

Nettoeinkommen = Grundeinkommen + Bruttoeinkommen * 50%

2000 Euro Bruttolohn führen bei einem Grundeinkommen von 800 Euro zu einem Einkommen von 1800 du zahlst also 200 Euro Steuern

4000 Brutto ergeben 2800 bei 1200 Steuern

500 Brutto ergeben 1050 Netto Empfang aus der Staatskasse 550 Euro.

0 Brutto =800 Netto

Etc.

Dafür müsste man einfach nur das Einkommen auszahlen und jeden weiteren Verdienst mit 50% besteuern


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:22
@interpreter


mmh , entschuldige bitte meine schwarzseherei, aber allein die versteuerung des letzlich gewonnen kapitals aus dem von dir geführten kereislaufe würde in der anzahl wohl nicht mal die hälfte der ausgaben deckeln


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 10:29
meinte kreislaufe, weiß nicht was heut mit mir los ist


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 11:10
@frieder

Die CDU in Thüringen hat das mal ausgerechnet... ich hab selber mal die Daten gewälzt und sehe auch nicht so recht, wie die auf ihre Werte kommen...
Mal nen bischen stöbern.


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.09.2009 um 11:55
@Hansi


Wettbewerb kann aber nur entstehen wenn sich die Kunden sowas überhaupt leisten können sich um zu sehen.

Egal ob bei Wasser Bildung usw

Wieso nicht man sollte denn Versuch wagen in Österreich ein
bedingungslose Grundeinkommen einzuführen wäre doch intressant wie sich das entwickelt. Und im Notfall kann man immer noch die Bremse ziehen und wieder alles umstellen die paar mehr Milliarden verschuldung würden auch nichts mehr fett machen.

Was hält die Leute davon ab ganz klar die Oberschicht ( ich hasse das Wort) 50 % Steuern wer will das schon für sein leicht verdientes Geld abgeben kein Manager oder Banker würde das wollen schon gar nicht die Politiker.

Aber ist sowieso nur Utopie die nie eintreffen wird ein netter Gedanke, aber zum kämpfen lohnt er noch nicht.

Wie gesagt 1400 Grundeinkommen kann ich mir vorstellen mehr wer eine Phantasterei aber mit 1400 kämme jeder über die runden.

Wobei man aber daran denken muss das sich jeder selbst versichern muss und kinder ihren Schulplatz selber zahlen müssen mit diesen Lohn wo die Eltern dies aber bis zum 16 Lebensjahr verwalten müssen.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden