Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:14
corky schrieb:Ich habe schon verstanden: Umschlag bereitwillig fertig machen wenn mein Freund Luigi auf einen Erpresso vorbei schaut.
Cool :D


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:24
wuec schrieb:Klar. Weil du nicht locker lässt.
Es ist eine historische Betrachtung die einfach notwendig ist. Die Welt hat nicht erst mit dir angefangen.
Fedaykin schrieb:Komisch was versehst du unter Zizieren.? Also ich möchte da 2 Namenhaften Philosophen hören aus der Antike und aus dem Mittelalter die deine Ansicht teilen.
Aristoteles hatte ich schon hier zitiert : Diskussion: Der Hartz 4 Thread

"Das grösste Unrecht wird immer von denen begangen, welche dem Uebermässigen nachjagen und nicht von denen, welche das Nothwendige begehren; so wird man noch kein Tyrann, blos um nicht zu frieren, und deshalb gilt es auch als eine grosse Ehre, nicht einen Dieb, sondern einen Tyrannen ermordet zu haben." - Quelle : Aristoteles, Politik Buch 2, Kapitel 7 (2.1267a)"

Das Zitat steht allerdings nicht in den verlinkten Wikiartikeln. Und dass Aristoteles selber ein Befürworter der Sklaverei war, weil er die Klassenverhältnisse von Herren und Sklaven für natürlich hielt, macht ihn in diesem Fall glaubwürdiger, weil er hier nicht in Verdacht steht, die Faulheit zu befürworten.

Jean-Jacques Rousseau : „Der, welcher nur das einfach Notwendige hat, muß gar nichts beitragen; die Besteuerung desjenigen, der Überflüssiges besitzt, kann im Notfall bis zur Summe dessen gehen, was das ihm Notwendige übersteigt“

Desweiteren verweise ich auf Thomas Paine und sein Agrarian Justice und Thomas von Aquin.

Hier einzelne Zitate anzuführen bringt nicht viel, weil das komplexe Argumentationen sind, und es nicht darum geht, Privateigentum grundsätzlich für ungültig zu erklären, sondern nur zu zeigen, dass allein die Arbeitsleistung noch zu überhaupt keinem Eigentumsrecht führt.
Fedaykin schrieb:Ach ja auch Philosophen haben nicht zwingend recht, GErade in der Antike sind sie der Inbegriff des Schmarotzers wenn man das so will.
Das ist mir zu einseitig. Allerdings ihre Argumentation für ihr Schmarotzertum gleicht vom Prinzip her denen der heutigen Unternehmer. Die Antiken philosophen hielten sich ja selber für Leistungsträger. Ich halte ihre Leistung auch für wertvoll, aber man muss das eben auch differenziert sehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:35
phenomena schrieb:Es ist eine historische Betrachtung die einfach notwendig ist.
Gibts dafür nicht Historiker?
phenomena schrieb:Die Welt hat nicht erst mit dir angefangen.
Mit der Bibel aber auch nicht, hab ich mal gehört


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:36
eckhart schrieb:Statt Bedingungslosigkeit "ausufernder Umverteilungsexzesse" lieber notwendige Sortierungskriterien.
Natürlich brauchen wir vernünftige Kriterien, um Bedürftigkeit einzuschätzen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:49
wuec schrieb:Gibts dafür nicht Historiker?
Du meinst, solange sie dich nicht nerven ?
wuec schrieb:Mit der Bibel aber auch nicht, hab ich mal gehört
Wir können auch gern noch weiter zurück gehen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 20:51
@phenomena
Wieso? Bist du etwa einer?
phenomena schrieb:Wir können auch gern noch weiter zurück gehen.
Geh wohin du willst, aber bitte geh endlich :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:09
phenomena schrieb:"Das grösste Unrecht wird immer von denen begangen, welche dem Uebermässigen nachjagen und nicht von denen, welche das Nothwendige begehren; so wird man noch kein Tyrann, blos um nicht zu frieren, und deshalb gilt es auch als eine grosse Ehre, nicht einen Dieb, sondern einen Tyrannen ermordet zu haben." - Quelle : Aristoteles, Politik Buch 2, Kapitel 7 (2.1267a)"
"Das grösste Unrecht wird immer von denen begangen, welche dem Uebermässigen nachjagen..."

Damit könnten auch BGE Anhänger gemeint gewesen sein.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:15
@phenomena

Wenn wir als Individuum gemäß Aristoteles und Rosseau nur noch das nötigste tun, wie sollen wir dann unsere Nächsten versorgen?

Die Jagd nach Überfluss bringt uns als Gesellschaft doch erst den Wohlstand ein, dass wir unsere Ärmsten und Kranken mit einem Dach über dem Kopf, Nahrung, Kleidung und Bildung versorgen können.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:22
Gab es so eine ähnliche Diskussion nicht schonmal, nur das alle die gleiche Rente bekommen sollen?
Ich bleibe auch hier bei meiner Meinung, wer mehr leistet soll mehr verdienen.
Ein Arzt (übrigens wer mich nicht kennt, der Dr in meinem Namen ist nicht echt) der ewig studiert hat, Assistentsarzt Ausbildung gemacht hat, dann seinen Facharzt und dann oberarzt, sollte mehr Gehalt wie auch Rente bekommen (allein schon um auch Schulden vom Studium etc bezahlen zu können) als jemand der den ganzen Tag zuhause pimmelt, aus welchen Gründen auch immer.
Schwere körperlich anstrengende Berufe egal ob Handwerk, Pflege, lagerist, alles in Schicht, sollte besser bezahlt werden als ein Börsenhengst oder Politiker.
Also ich finde es sollte eher eine Anpassung der Gehälter geben als eine Gleichstellung


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:22
Tripane schrieb:Damit könnten auch BGE Anhänger gemeint gewesen sein.
Wieso das ? Das G steht ja für Grundeinkommen, und nicht für Maximaleinkommen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:26
Dr.AllmyCoR3 schrieb:wer mehr leistet soll mehr verdienen
Dr.AllmyCoR3 schrieb:sollte besser bezahlt werden als ein Börsenhengst oder Politiker.
Dr.AllmyCoR3 schrieb:ewig studiert hat,
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Also ich finde es sollte eher eine Anpassung der Gehälter geben als eine Gleichstellung
Das sehe ich genauso, aber wer will das bemessen? Deine ersten Zitate offenbaren ja schon die Problematik.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:32
@silberhauch
Das Problem ist das der der die Gehälter macht sich ja erst mal selbst die Taschen voll machen will.
In der Regel Politik und Wirtschaft.
Der Arbeitgeber wird immer mehr haben als der nehmer.
Aber in der Regel muss er ja auch was geleistet haben um an die Position zu kommen.
Nur finde ich manche Unterschiede was das Gehalt angeht zu heftig, ne pflegekraft kommt auf 2100-2400 je nach Einrichtung, Steuerklasse etc mit 100% und Schichtdienst, dann schau ich mir ungelernte Kräfte am Fließband an die wochenweise Schicht arbeiten und nicht täglich, die auf ihre 2100-2300 netto kommen.
Oder mein Bruder bei der Bundeswehr, der hat mehr Urlaub als das er arbeitet, hat keine ausbildung, gearbeitet wird da anscheinend auch kaum, gehen Skifahren und saufen. Dafür bekommt er 21 netto im Monat plus Unterkunft die ihm gestellt wird, natürlich einzelstube mit TV und Kühlschrank wie eigenem Bad.
Und ich schaff mich krumm und buckelig


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:34
Dr.AllmyCoR3 schrieb: als jemand der den ganzen Tag zuhause pimmelt
:D Und wo genau pimmeln Ärzte? Halt stopp, nicht antworten, ich werd demnächst operiert.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:35
Dr.AllmyCoR3 schrieb:(allein schon um auch Schulden vom Studium etc bezahlen zu können
Es wäre durchaus reizvoll Studienschulden und Opportunitätskosten auf die Allgemeinheit umzuwälzen. Immerhin starte ich mit rund 100.000 € Rückstand auf diejenigen, die mit 18 ihre Ausbildung angefangen haben. Und ob sich das irgendwann rechnet, weiß man ja noch garnicht. Wird ja nicht jeder Maschinenbauer, sondern vielleicht Philosoph.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:36
@Dr.AllmyCoR3
Das habe ich mich diese Woche auch schon mal gefragt. Warum bekommt ein Anwalt 200€ die Stunde, ein Fernsehtechniker ~80 - 100€ und ein KFZ Mechaniker ungefähr das Gleiche.
Mein Lohn ist da eher lächerlich, obwohl ich mich täglich dafür krummlegen muss. Und das seit 31 Jahren... Ende unbekannt...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:37
@wuec
Ärzte pimmeln im besten Fall nicht, außer sie sind Urologen, aber dann nicht mit dem eigenen

@Atrox naja wer Philosophie studiert ist selbst schuld :D ich mein es sollte einem bei der Berufswahl vorher klar sein womit man tatsächliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat.
Ich würde gern medizingeschichte studieren, aber außer nem Job in der Uni oder nachts bei N24 hab ich eher schlechte Chancen damit einen Job zu bekommen


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:39
@silberhauch

Das was du bezahlst, bekommen Anwalt und Techniker ja nicht netto auf die Kralle. Die bezahlen davon auch Miete, Anfahrt, Lohnnebenkosten usw. Deinen Arbeitgeber kostet deine Arbeitsstunde ja auch eine Ecke mehr als das, was du ausgezahlt bekommst.

@Dr.AllmyCoR3

Besser N24 als Neun Live.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:42
@silberhauch
Naja gut wenn ich zB sehe mein tätowierer hat nen Lohn von 100€ die Stunde, davon geht Material, Miete vom studio, seine Miete, sein Essen etc drauf, dann rechtfertigt es das ja auch wieder, er muss ein Bild vorher fertigen was auch Zeit in Anspruch nimmt und natürlich das stechen selbst was sehr anstrengend ist, auch wenn es einige nicht glauben.
Aber grade Büro Jobs sind oft extrem gut bezahlt ohne viel leisten zu müssen, ein ehemaliger Freund hat den ganzen Tag WoW nebenbei gezockt, war im Internet unterwegs hatte nen firmenwagen und hat 50k netto im Jahr gehabt. Und das noch im homeoffice
@Atrox gutes Argument


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:46
@Atrox
Den Satz, den mein Arbeitgeber von seinen Kunden für mich fordert, ist mir bekannt, aber dennoch lächerlich im Gegensatz zu einem Anwalt.

Nun hat der Anwalt auch einiges dafür getan, zumindest im Vorfeld, aber selbst der ist der Willkür ausgeliefert, wenn z.B. ein Börsenspekulant, mit geringem Aufwand, deutlich mehr verdienen wird, als er selber.

Genau diese Thematik war letztens Gegenstand einer Diskussion bei Scobel.

Es ging um Fairness.

Ich habe da interessante Erkenntnisse gewonnen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.04.2018 um 21:47
@silberhauch
Fairness gibt es keine, wie meine Mutter so schön sagt, wo Geld ist, geht Geld hin.


melden
692 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt