Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 21:47
@interpreter

Der eigentliche Mietzins kann aber nicht viel tiefer sinken (Konsumsteuerbereinigt) denn der Vermieter ist auch verpflichtet Rücklagen zu bilden für Sanierungen, Instandhaltung,...
interpreter schrieb:Die Konsumsteuer würde also verhältnismäßig gesehen den "kleinen Mann" wesentlich stärker belasten als den "reichen Sack"
Ganz genau und das auch noch in unverhältnismäßig höher Art und Weise.
Ich als Normalverdiener würde spürbar schlechter dabei stehen


melden
Anzeige
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 21:50
@eckhart
eckhart schrieb:Aber beim Grundbesitz muss irgendwas passieren.
Es darf nicht lukrativ sein, in den Städten der neuen Bundesländer riesige Ländereien an Ruinengrundstücken aufzukaufen um sie einfach jahrzehntelang so liegen zu lassen und für nützlichere Zwecke zu blockieren.
Ich bin kein Großgrundbesitzer sondern spare für mein Häuschen, welches ich dann an meine KInder vererben will. Sollte dies mit 100% besteuert werden, würde die Erbschaft komplett vernichtet werden.
Dies wäre eine Enteignung meiner Kinder und wäre in meinen Augen nichts mehr als Raub!


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 21:53
@eckhart
eckhart schrieb:Die Konsumsteuer würde die Mehrwertsteuer ersetzen.
Dann wären die uns erwartenden Preise ja ganz einfach mit meier einfachen Berechnungsformel errechenbar. Erschreckend welche Preise mich da erwarten


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 21:58
@Hohlraum

Da habe ich doch fast recht gehabt ( schulterklopf ) mit meiner Mehrwertsteuer/Konsumsteuerrechnung.

Daraus ergibt sich eine Reihe von Änderungen, von denen an dieser Stelle zwei skizziert werden sollen. Die erste ist ein veränderter Anteil von Nettopreis und Konsumsteuer in den Produktpreisen. Im obigen Beispiel kommen zu derzeit 100 EURO Nettoproduktpreis im Normalfall 19 EURO Konsumsteuer hinzu. Der Gesamtpreis errechnet sich also aus:

100 € Nettopreis
19 € Mehrwertsteuer

119 € Gesamtpreis

Nach einer Weitergabe gesunkener Lohnkosten durch die Unternehmen betrage der neue Nettopreis 90 EURO. Die entsprechende Erhöhung der Konsumsteuer (in diesem Falle von 19 auf etwas mehr als 32 Prozent) führt zu einem insgesamt stabilen Preisniveau. Der Gesamtpreis errechnet sich dann wie folgt:

90 € Nettopreis
29 € Mehrwertsteuer

119 € Gesamtpreis



Aus folgendem Artikel:

http://www.unternimm-die-zukunft.de/index.php?id=54


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:01
Ich denke schon, dass Götz Werner sein Modell gut durchdacht hat und das es mathematisch hieb und stichfest ist.
Er ist schließlich ein erfolreicher Unternehmer und kein Theoretiker und ganz allein wird er es auch nicht ausgeheckt haben.
Aber er rückt nicht mit Sprache nicht ganz raus.
Es wird schon 4 Jahre immer wieder sporadisch darüber diskutiert.
Sachlich widerlegt wurde es nie.
Wir kennen das Modell nur bruchstückhaft (vielleicht aus gutem Grund?)
Außerdem: Mathematik bleibt Mathematik und Wirklichkeit bleibt Wirklichkeit.
Das ist schon mal das erste große Problem.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:02
@Gwyddion

Nach dieser Rechnung schwindet die "Mehreinnahme" aber sofort denn daraus sind nicht die eh entstehenden laufenden Kosten zuzüglich der Erhöhung durch die exorbitante Forderung von 1500 Euro/mtl. finanzierbar


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:03
Die Frage die sich natürlich stellt, wird das Grundeinkommen reinvestiert ( durch Konsum ) oder beginnen die Menschen vielfach mit Sparen und Spekulationen ? Dann würde die Rechnung wahrscheinlich nicht aufgehen.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:04
@eckhart

In erster Linie wird er als Unternehmer daran interessiert sein, wie er die Lon(nebenkosten) senken kann um seinen Betrieb wirtschaftlicher und konkurrenzfähriger zu machen


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:07
@Gwyddion

In deiner zitierten Rechnung gäbe es ja nur eine Steuermehreinnahme von 13% und ich glaube kaum, dass dies zur Finanzierung ausreichen würde


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:08
@Hohlraum
Hohlraum schrieb:Nach dieser Rechnung schwindet die "Mehreinnahme" aber sofort denn daraus sind nicht die eh entstehenden laufenden Kosten zuzüglich der Erhöhung durch die exorbitante Forderung von 1500 Euro/mtl. finanzierbar
Das Geld wird mit Sicherheit irgendwo anders aufgetrieben. Indirekte Steuern z. B. oder es macht die Masse an Kaufkraft. Aber das bezweifel ich immer noch.
Die Unternehmen, also die Konsumgüterproduzenten werden natürlich erhöhte Gewinne fahren da ihre Produkte mehr abgenommen werden....möglicherweise ^^... dadurch fließen natürlich auch mehr Gelder aufgrund der Einkommensteuer oder auch Gewerbesteuer an die Kommunen rsp. den Staat. Ist ja so, wenn die Kommunen mehr Gelder haben, belasten sie den Länderhaushalt weniger. Haben die Länder genügend Moneten...belasten sie die Republik weniger... wie auch immer. Ich bin kein Ökonom und mir liegen ja keine Zahlen vor um das mal wirklich auszurechnen...spaßhalber.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:08
eckhart schrieb:Wir kennen das Modell nur bruchstückhaft (vielleicht aus gutem Grund?)
Außerdem: Mathematik bleibt Mathematik und Wirklichkeit bleibt Wirklichkeit.
Das ist schon mal das erste große Problem.
Dann kann ich mich auch nicht dafür aussprechen. Wie soll für etwas sein, dessen Machbarkeit im Dunkeln liegt?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:10
@Hohlraum
@eckhart
Hohlraum schrieb:In erster Linie wird er als Unternehmer daran interessiert sein, wie er die Lon(nebenkosten) senken kann um seinen Betrieb wirtschaftlicher und konkurrenzfähriger zu machen
Jooa... nicht nur die... Das System ist wahrscheinlich dazu gedacht Firmen komplett von den Steuern zu befreien...

Eine echte Utopie ;)


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:11
@Gwyddion

Die Konsumsteuer ist doch schon eine indirekte Steuer.
Gwyddion schrieb:Ich bin kein Ökonom und mir liegen ja keine Zahlen vor um das mal wirklich auszurechnen...spaßhalber.
Ich leider auch nicht! Ich benötige als Kaufmannsgehilfe auch direkte Zahlen um die Finanzierbarkeit über den Daumen zu errechnen. Aber so, wo es keine wirklichen Zahlen gibt, bleibt mir das ganze sehr suspekt


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:12
das grundeinkommen macht sinn, wenn auch andere regelungen besprochen werden - - das fängt bei unserem steuersystem an und hört bei staatlichen subventionen auf - -

zwingend begleitend dazu muss auch stehen: bahn, strom, gas, wasser, kommunales eigentum - gehört nicht in die private obhut, sondern sollte in den öffentlichen händen bleiben . . .

miete, die zweckgebunden auch für die renovierung und sanierung für die objekte genutzt wird - nicht damit amerikanische rentenkassen diese kassieren und ausschütten - -

usw. ..

eigentlich macht das grundeinkommen nur sinn, wenn auch andere bereiche so gestaltet werden, dass preisspiralen nicht entstehen . ..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:14
@Hohlraum

Dann würde er aber einfacherweise versuchen, die FDP stark zu machen, die das in ihrem Programm hat. Das Risiko wäre gering.

Werner beweisst in seinem Unternehmen soziale Verantwortung.
Allerdings:
Sein Grundeinkommenskonzept birgt gewaltige Unsicherheiten, denn es lässt völlig die Psychologie der Menschen außer acht.
Ganz ganz geringe Anlässe können die Gefahr der Entwicklung einer Katastrophe in sich bergen.
Sollte Werner da sorglos sein, wäre er verrückt.


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:17
kiki1962 schrieb:das grundeinkommen macht sinn
Kommt darauf an aus welcher Perspektive man das betrachtet. Der, der derzeit nichts hat wird davon profitieren aber Leute wie ich, die im durchschnittlichen Lohnniveau liegen und arbeiten gehen werden dabei als große Verlierer abschneiden. Jedenfalls nach dem hier vorgestellten Finanzierungsmodell
kiki1962 schrieb:zwingend begleitend dazu muss auch stehen: bahn, strom, gas, wasser, kommunales eigentum - gehört nicht in die private obhut, sondern sollte in den öffentlichen händen bleiben . . .
Ob das besser wäre, daran habe ich auch so meine Zweifel. Anstatt der öffentlich staatlichen Hand bevorzuge ich eher in manchen Bereichen die genossenschaftliche Bewirtschaftung


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:18
@eckhart
eckhart schrieb:Dann würde er aber einfacherweise versuchen, die FDP stark zu machen, die das in ihrem Programm hat. Das Risiko wäre gering.
Wie man hier sieht, taugt es doch vorzüglich als Imagewerbung für sein Unternehmen. Er weiß sicherlich auch wie unumsetzbar es derzeit ist aber es tut dem Firmenimage doch sehr gut, wenn man nach außen dafür eintritt


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:20
@interpreter

Wie @kiki1962
richtig schreibt, muss "drumherum" jede Menge geschehen, sonst macht es gar keinen Sinn !

Übrigens,
Wolltest auf meinen post von heute, 19:46 nicht antworten ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:21
@Hohlraum
Das ist sicher mit zu beachten ! ;)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

15.09.2009 um 22:24
@eckhart
eckhart schrieb:Sein Grundeinkommenskonzept birgt gewaltige Unsicherheiten, denn es lässt völlig die Psychologie der Menschen außer acht
Ein wichtiger und richtiger Satz über den es sich nachzudenken lohnt.

Wie sieht es aus, wenn vor lauter Konsumwahn die Menschen kaufen und kaufen und dann noch mehr auf Pump? Bestellen hier, bestellen da....heute kaufen, morgen zahlen...

Oder die Menschen legen zurück für schlechte Zeiten?... Wer garantiert, das dann auch vermehrt konsumiert wird? Nach der Finanzkrise sind viele Menschen verunsichert und halten Geld zurück.

Wie sieht es aus, wenn mit dem GE viele Menschen genug haben und aus dem Arbeitsmarkt fliehen? Überangebot an Arbeitsplätzen? Kapazitätenengpässe in der Herstellung von Produkten?


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden