Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:45
Qualität kostet Geld. Und im Vergleich mit anderen Ländern steht die Infrastruktur Deutschlands ja ziemlich gut da. Mit kleineren Nachbesserungen jederzeit (Internet und anderes). Also wo liegt das Problem?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:47
paranomal schrieb:Da verkennt du aber die Konstitution unserer Gesellschaft.
Kannst Du mir namhafte Beispiele benennen, die das widergeben?



Du meinst das?
paranomal schrieb:Nur hast du ja auch klar gemacht, dass deine Befürwortung der Lohnarbeit als Lebenssinn auf keiner ökonomischen Überlegung, sondern auf sozialdarwinistischem Pathos fußt.
"typologischen" Denken des so genannten Essentialismus entgegen. Nach dieser Philosophie entsprachen alle Mitglieder einer systematischen Einheit in ihrer Essenz, nicht notwendigerweise in ihrer Erscheinung, einem Idealtypus; insofern waren sie identisch.) Zum Prinzip der natürlichen Selektion gehören genau genommen zwei Schritte: Zunächst müssen Varianten im Überfluss entstehen, dann erst werden aus allen Varianten die weniger tauglichen ausgelesen; erst der zweite Schritt geschieht gerichtet. So klärte Darwin die Jahrtausende währende philosophische Streitfrage um Zufall oder Notwendigkeit. Nach seinem Konzept beruht irdischer Wandel auf beidem: Im ersten Schritt herrscht der Zufall vor, im zweiten dann die Notwendigkeit.
Rao schrieb:Weil nämlich die Konzerne oder sonstigen Privaten, die die Staatsbetriebe aufkaufen, nur an Gewinn interessiert sind, aber nicht an teuren Erhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen. Und so kommt es, daß in GB Wasserrohrbrüche und verschmutztes Trinkwasser durch einsickernde Abwässer an der Tagesordnung sind, weil die Sanierung der überalterten (100 Jahre und mehr) Wasserversorgung Milliarden kosten täte, und das finanziert irgendein Konzern, der in Hongkong oder sonstwo sitzt und nur Geld scheffeln, aber nicht investieren will, natürlich nicht.
@corky

...um einem Nationalstaat nachhaltig Schäden zuzufügen, kauft und verwaltet man deren Infrastruktur und läßt letztere marode werden, von ausländischen Fonds.

Ich war oft genug in England um das Gesagte von @Rao bestätigen zu können.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:47
Nerok schrieb:Witzig.Und wo willst du die ganzen Ärzte hernehmen die dann gebraucht werden wenn mehr in Teilzeit gehen?Klonen?Denkst du die sind jetzt aus Spaß an der Freude überarbeitet?
Die sind überarbeitet, weil sie zu wenig Nachwuchs herkriegen (vor allem auf dem Land, wo kaum ein Arzt hinziehen will) und weil die Krankenhäuser genauso am Personal zu sparen versuchen wie die Alten- und Pflegeheime und deshalb zu wenige Ärzte einstellen. Siehe Pflegenotstand dort, der ist auch hausgemacht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:48
Rao schrieb:Und im Vergleich mit anderen Ländern steht die Infrastruktur Deutschlands ja ziemlich gut da. Mit kleineren Nachbesserungen jederzeit (Internet und anderes).
Das hat übrigens erst mit der Privatisierung angefangen, sich einigermaßen an den Stand der Technik anzupassen. Die Bundespost und später die Staatstelekom war einer der beschissensten Abzockvereine überhaupt. Die Preise sind heute noch horrend, weil sich der mittlerweile privatisierte Konzern jahrzehntelang staatlich sein Netzmonopol aufbauen konnte und damit heute noch Konkurrenten gängelt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:50
Ja, Monopole samt der damit verbundenen Schludrigkeit sind immer ätzend. Aber da geben sich Staats- und Privatmonopole gar nix. Erst Diversität, mit vielen Anbietern nebeneinander, sorgt für Konkurrenz und damit für Preissenkung wie Qualitätssteigerung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:54
Bauli schrieb:.um einem Nationalstaat nachhaltig Schäden zuzufügen, kauft und verwaltet man deren Infrastruktur und läßt letztere marode werden, von ausländischen Fonds.
Das ist nicht mein Thema! Das ist auch hier nicht das Thema!
Das Thema ist dass dieser Staat riesige Summen kassiert und nichts nach vorne bringt! Und dann soll er noch BGE auszahlen!
Die Lösung ist nicht verkaufen, sondern der Staat soll seine Arbeit ERLEDIGEN!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 12:55
corky schrieb:Die Lösung ist nicht verkaufen, sondern der Staat soll seine Arbeit ERLEDIGEN!
Der Staat definiert sich bei Bedarf schon genug neue Aufgaben, um all das Geld auch auszugeben. Reduktion ist keine Option.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:23
Bauli schrieb:Du meinst das?
Eher die unnötige Übertragung des Selektionsdrucks auf die gesellschaftliche Ebene.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:28
Rao schrieb:Ja, Monopole samt der damit verbundenen Schludrigkeit sind immer ätzend. Aber da geben sich Staats- und Privatmonopole gar nix. Erst Diversität, mit vielen Anbietern nebeneinander, sorgt für Konkurrenz und damit für Preissenkung wie Qualitätssteigerung.
Selbst die deutsche Bahn als quasi-immer-noch-Staatsbetrieb ist heute kein Monopolhalter mehr, um ein Beispiel zu nennen. Auf regionaler Ebene müssen sie sich nämlich mit den regionalen Verkehrsverbünden abstimmen, sonst verlieren sie ihre Kurzstreckenkunden, und überregional haben sie inzwischen auch private Konkurrenz erhalten durch Firmen wie Flixbus.

Die Wasserversorgung war (zumindest im Westen, Osten weiß ich nicht) immer schon regional geregelt, weshalb die ausländischen Konzerne trotz EU-Vorgabe keine Chance hatten, notfalls bastelten sich die Regionen ihre "Privatanbieter" selber zu Konditionen, die kein Ausländer erfüllen konnte.

Und in manchen Bereichen will niemand, der seinen Verstand beisammen hat, einen anderen "Betreiber" als den Staat sehen, denken wir an die Polizei und als Vergleich an die USA, wo Polizeiangelegenheiten zum Teil an private, paramilitärische Firmen ausgelagert werden, und deren Mitgliedern sitzen Schlagstock und Schußwaffe bedeutend lockerer als einem durch tausend Paragraphen eingeschränkten deutschen Polizeibeamten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:31
corky schrieb:Das Thema ist dass dieser Staat riesige Summen kassiert und nichts nach vorne bringt! Und dann soll er noch BGE auszahlen!Die Lösung ist nicht verkaufen, sondern der Staat soll seine Arbeit ERLEDIGEN!
Was soll er denn nach vorne bringen? Gib mal ein paar Beispiele. Allgemeingültige, nicht so Trauerspiele wie ein gewisser Flughafen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:32
paranomal schrieb:Eher die unnötige Übertragung des Selektionsdrucks auf die gesellschaftliche Ebene.
Meine Meinung dazu ist:

Der Selektionsdruck ist insoweit nicht mehr vorhanden, als das alles individueller wird. Von der Erziehung bis zur Schulbildung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:36
Taln.Reich schrieb: Wie gesagt, ich streite nicht ab, dass sich einige Leute kreativen/sozialen Tätigkeiten widmen würden, aber ein BGE auf Existenzminimumslevel wird nicht den finanziellen Anreiz zur Erwerbsarbeit soweit reduzieren, dass nur noch aus persönlichen Spaß gearbeitet wird.
Ich kann mich aus Diskussionen in diversen Foren, hier und anderswo (z. B. auf Hilferuf.de) erinnern, daß sich immer irgendwelche Mitschreiber genau darauf zu berufen versuchten, mit der Behauptung, durch BGE wäre es viel einfacher, unbefriedigende Tätigkeiten einfach zu kündigen, oder mit anderen Worten, dann müßte jeder Arbeitgeber den Arbeitnehmern in den Hintern kriechen, um überhaupt noch Leute zu finden.
Also Arbeit nur noch aus Spaß und zu eigenen Bedingungen oder gar nicht, das BGE macht es ja auch möglich, völlig ohne Arbeit zu leben. War ein immer wieder vorgebrachtes Argument.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:43
Rao schrieb:Was soll er denn nach vorne bringen?
Das Gegenteil davon:
corky schrieb:Flughäfen die nicht fertig werden? Teuere stehende Bahn? Nicht funktionierende Netze? Kaputte Strassen die man als Anwohner zusätzlich zahlen muss? Lahmende inkompetente Behörden die trotz zusätzlichen Gebühren ihre Arbeit nicht termingerecht abgeben?
Stillgelegte Polizei? Blinde Justiz?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 13:57
Taln.Reich schrieb:Es gibt Leute, die sind schlichtweg nicht realistisch vermittelbar, auch wenn sie im Prinzip gesund sind. Was für Maßnahmen sollen da sinnvoll sein?
Versteh ich nicht, dieses Argument. Wer "im Prinzip gesund" ist, ist automatisch auch vermittelbar. Wer realistisch nicht vermittelbar ist, bei dem hakt es wohl - entweder an der körperlichen oder an der psychischen Gesundheit. Wobei rein körperliche Defekte leichter zu kompensieren sind als psychische.
... Außer der Mangel an Vermittelbarkeit hängt gar nicht an der Gesundheit, sondern eher an der Verfügbarkeit von Stellen. Oder, manchmal, an familiären Gründen, wenn Kinder oder Pflegebedürftige einen Umzug oder weite tägliche Wege zur Arbeit verhindern. Aber auch da können Maßnahmen, zum Beispiel Umschulung oder Weiterbildung, weiterhelfen, denn Kinder und Alte sind nicht für ewig ein Hindernis für eine Berufstätigkeit.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 14:10
corky schrieb:Flughäfen die nicht fertig werden? Teuere stehende Bahn? Nicht funktionierende Netze? Kaputte Strassen die man als Anwohner zusätzlich zahlen muss? Lahmende inkompetente Behörden die trotz zusätzlichen Gebühren ihre Arbeit nicht termingerecht abgeben?Stillgelegte Polizei? Blinde Justiz?
Ein paar Baustellen gibt es immer und überall, aber zahlst Du etwa als "Anwohner" für Autobahnen, Bahnlinien oder die Straßen zwischen Ortschaften? Nur für die Straße, die unmittelbar an Dein eigenes Grundstück angrenzt, kann man Dich mit abkassieren, weil Du diese Straße wohl auch besonders häufig nutzen wirst, und außerdem kommt das Geld für diese innergemeindliche Straße nicht dem Staat an sich, sondern der Gemeinde zu, die davon den Erhalt von auch noch anderen Straßen in Deiner Gemeinde mitfinanzieren wird. Die Du auch des Öfteren benutzen wirst, wenn Du Dich in Deiner Heimatgemeinde bewegst, und wo Dir Schlaglöcher dann vermutlich auch stinken werden.
Wenn Du kein Grundstück hast ... Glück gehabt, dann kann Dir keiner was. Eine Straßenabnutzungssteuer hat bisher noch kein Bürokrat erfunden.

Was Du mit der stehenden Bahn meinst, keine Ahnung, stehende Maschinen kosten auch Geld, also ist es eine Frage der Logik, möglichst wenig Leerlauf zuzulassen, und Logistik ist ein Schwerpunkt der Bahn.

Blinde Justiz und still- oder eher lahmgelegte Polizei sind imho politisch gewollt. Da ist nicht der Staat an sich, sondern gewisse Politiker und Parteien dran schuld, daß da nicht das richtige und rechtzeitig getan wird, sondern verschlampt, ausgesessen und ignoriert, zum Schaden des ganzen Systems.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 14:12
Rao schrieb:Eine Straßenabnutzungssteuer hat bisher noch kein Bürokrat erfunden.
Doch, nennt sich KFZ-Steuer, in der ist die sogenannte Infrastrukturabgabe enthalten: https://www.bmvi.de/DE/Themen/Mobilitaet/Strasse/Infrastrukturabgabe/infrastrukturabgabe.html


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 14:22
Das war vielleicht einmal, heute geht es bei der KFZ-Steuer/Infrastrukturabgabe hauptsächlich um die Emissionen, wie der Artikel sagt. Je schwerer, je mehr Verbrauch, je schädlicherer Treibstoff um so teurer. Aber eine reine Straßenabnutzungssteuer müßte sich auch auf andere Fahrzeuge (Fahrräder) und sogar Fußgänger erstrecken, denn sogar in reinen Fußgängerzonen muß der Straßenbelag hin und wieder repariert werden. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 14:41
Rao schrieb:Ein paar Baustellen gibt es immer und überall,
Ich fahre sehr viel hier und im Ausland...was die Baustellen hier dauern und woanders, komm.
Rao schrieb:zahlst Du etwa als "Anwohner" für Autobahnen, Bahnlinien oder die Straßen zwischen Ortschaften?
Ja, mit der KFZ, Steuer, 2 Autos von dem nur eines fährt, da nur ich sie benutze.
Bahnlinien über Steuern.
Rao schrieb:der stehenden Bahn meinst
Die DB Bahn, miserabel für den Preis. Versteht nur jemand der in Japan, China oder Frankreich war.
Rao schrieb:Blinde Justiz und still- oder eher lahmgelegte Polizei sind imho politisch gewollt.
Ist mir eigentlich egal wer das verursacht - ich bin damit nicht einverstanden und deswegen empfinde ich die Steuern dafür als Verschwendung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 14:49
corky schrieb:Ja, mit der KFZ, Steuer, 2 Autos von dem nur eines fährt, da nur ich sie benutze.Bahnlinien über Steuern.Rao schrieb:
Die Anliegerbeteiligung ist aber keine Steuer, sondern wird nur per Straßenerneuerung fällig, sonst nicht. Und wie oft werden Straßen tatsächlich umfänglich erneuert, vielleicht alle 30 Jahre mal. Der KFZ-Steuer kann man übrigens leicht ausweichen, ich hab noch nie eine bezahlt. Rate mal warum. ;)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.07.2019 um 15:01
corky schrieb:Die DB Bahn, miserabel für den Preis. Versteht nur jemand der in Japan, China oder Frankreich war.
Obwohl es dort auch Staatsbetriebe sind, soviel ich weiß. Aber die Japaner sind chronisch technikaffin und müssen immer das beste in ihren Prestige-Betrieben haben, zu denen die Bahn gehört, bei den Kommunisten in China ist die Bahn ebenso ein nationales Prestigeunternehmen und wirtschaftlich natürlich völlig unverzichtbar, und bei den Franzosen ist das aus allen Landesteilen auf die Hauptstadt ausgerichtete Streckensystem seit Gründung wichtiger Bestandteil der Zentralisierung des ganzen Landes.
Deutschland hat sich dagegen nach dem zweiten Weltkrieg eine Zeitlang erst mal voll aufs Auto konzentriert, der Deutschen liebstes Kind und immer noch Hauptwirtschaftsfaktor, und die Bahn darüber etwas vergessen.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt