Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 20:44
@Gwyddion
@kollateral
merkwürdig für eine liberalsisierung der globalen märkte seid ihr alle - da kann es nicht billiger und ungerechter werden - -

aber wehe, wehe diese menschen dringen dahin, wo sie meinen fuß fassen zu können, weil fremde firmen ihnen ihre existenz streitig machen

wir sind alle globalisiert - und keiner darf sich eigentlich darüber beschweren,

material/waren werden gehandelt, firmen irgendwo aufgebaut um den reichtum eines dritten zu ermöglichen usw. - -

und diese menschen sich dann auch auf reisen begeben, dahin wo das herkommt was sie nie haben werden . .. ...


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 20:48
@kiki1962
kiki1962 schrieb:und diese menschen sich dann auch auf reisen begeben, dahin wo das herkommt was sie nie haben werden . .. ...
Geld. Klar... so ist es bisher immer gewesen und wird sich auch nicht ändern.
Um mal Klartext zu reden. Ich habe nichts gegen Globalisierung, in Beziehung darauf, das die Welt zusammenwächst. Aber ich habe etwas gegen Wirtschaftsflüchtlinge, die nur deshalb ausreisen, weil es in anderen Ländern Geld ohne Arbeit geschenkt gibt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 20:51
@kollateral
Du hast vollkommen recht, dass das bGe national nicht funktionieren kann.
Die Globalisierung wird doch so hoch gelobt, warum soll das bGe nicht von Anfang an global sein ?
Dadurch wird es nicht utopischer, als es ohnehin schon ist, wenn man allein den Widerstand der Mächtigen gegen das bGe betrachtet.
kollateral schrieb:Zudem ist der Mensch von Natur aus nicht arbeitsscheu. Er ist nur Arbeitsscheu weil er arbeiten muss, unter beschissenen Umständen oder halt zuviel.
Ein sehr wahrer Satz !

Medien haben ganze Arbeit geleistet, das Misstrauen gegen den Nächsten aufzubauen und zu schüren
KleinesWesen schrieb:dass die meisten Menschen ihre Mitbürger, Nachbarn, sogar Verwandte und Bekannte, Freunde...ums mal oberflächlich auszudrücken, für einen faulen Hund halten, obwohl sie von sich selber behaupten, Arbeitstiere (im positiven Sinne) zu sein.
Deshalb der Widerstand in der Bevölkerung. Dazu kommen die gottgegebenen Zweifel an der Finanzierbarkeit.

Der Zynismus der Politik und ihrer Hintermänner u. -frauen ist nicht zu überbieten.
Ausgerechnet die durch sinkende Mitgliederzahlen und Korruptionsaffären erfolgreich geschwächten Gewerkschaften sollen in einer allgemeinen Atmosphäre der Angst und vor dem Hintergrund hoher und steigender Arbeitslosigkeit und prekärer Beschäftigungsverhältnisse, individuell mit den Arbeitgeberverbänden Mindestlöhne aushandeln.
Das in einer Zeit, wo Arbeitgeber selbst Gewerkschaften gründen und ihre Belegschaften dort "automatisch Mitglieder" sind.

Die Politik selbst tut wider willen alles, um das bGE zur alleinigen Alternative zu machen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 20:53
@kiki1962
Na da widersprech ich doch garnicht, geanu so ist es ja, das wir eben von Wirtschaftsorientierten Unternehmen "beherrscht" werden aber geanu deswegen hat ja keiner Bock zu arbeiten und ich verstehe durchaus das Argument das eben Niemand mehr arbeiten würde wenn es das bedingungslose Grundeinkommen geben würde.

Das Problem liegt aber vielmehr an unterschiedlichen Preisen für gleiche oder ähnliche Leistung und Waren dazu noch unterschiedliche Kurse je nach Land.

Aber wenn ein Baumwollpflücker in Afrika paar Cent die Stunde bekommt, was glaubst du wie der das findet das du hier 2K auf die Kralle bekommst, ohne Gegenleistung?

Das verändert an den Gegebenheiten nichts.

Zuml bringen dir auch 2K im Monat nichts um gesundes Essen zu kaufen, das gibt es nämlich so gar nicht mehr.

Das hier Handlungsbedarf besteht, keine Frage, aber bedingungsloses Grundeinkommen halte ich nicht für eine Lösung.

Vielmehr eine Grundversorgung ohne Arbeitszwang und Arbeit um sich Sonderanschaffungen zu finanzieren. Dann müssten aber die Leute die 40 Stunde die Woche arbeiten mehr haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:02
@Gwyddion
das dies so werden wird - ist so sicher - wir haben jetzt schon menschen aus afrika in den küstenländern -- und glaube mir, dass keiner von ihnen die paar kröten zusammenkratzt, um dann ev. tot auf dem meeresboden zu liegen - -

"wirtschaft" ist sachlich - und mensch spielt da keine rolle - wir müssen solidarisch sein, um dieses menschenverachtende handeln zu unterbinden

gewinne nicht auf teufel komm raus (die kommen ja auch nicht hier unten an ) --

@kollateral
... warum sollte der afrikanische baumwollpflücker nicht auch einen "mindestlohn" haben - - letztlich werden daraus qualitative waren hergestellt . ..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:03
@kiki1962
Hab ich doch nichts dagegen. Das bezieht dich darauf enn in De als einziges Land Grundeinkommen eingeführt würde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:12
@kiki1962

Solidarisch, gerne. Aber mal ehrlich, es nutzt nix, wenn Deutschland Millionen von Einwanderern aus reiner Solidarität aufnimmt, ohne diesen Arbeit geben zu können.

Es muß politisch in z. B. Afrika erst mal eine gesunde Infrastruktur geschaffen werden. Die geneigten Auswanderer könnten dann auch in ihrem Land ein menschenfreundliches Leben mit genug Arbeit und Nahrung führen, dieses Land dann auch ausbauen.

Vielfach ist es halt so, das gerade in Afrika, Europa als El Dorado gesehen wird, wo Arbeit, Lohn und Brot leichter zu erhalten ist. Ausserdem verdient man eben in Europa wesentlich mehr wie z. B. in Botswana.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:16
@kollateral
ich denke, dass wir auch ein einwanderungsgesetz haben - und ich denke, das diese riesen konzerne gezwungen werden müssen, gleiche rahmenbedingungen für alle zu schaffen, die für sie gewinne ermöglichen --
es darf kein land auf diesem globus geben, dass es ermöglicht noch billiger zu produzieren - es darf kein land geben, dass auf umweltstandards usw. verzichtet, nur um paar läppische arbeitsplätze zu schaffen

schluss mit der bewertung von arbeitskräften - afrikanische billiger als europäische usw. . . -

es darf nicht billiger sein eine neue firma in rumänien aufzubauen -


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:17
@Gwyddion
das ist der ansatz: gleiche rahmenbedingungen, so wie ich es oben an @kollateral
schrieb . .. .


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:23
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ich denke, dass wir auch ein einwanderungsgesetz haben - und ich denke, das diese riesen konzerne gezwungen werden müssen, gleiche rahmenbedingungen für alle zu schaffen, die für sie gewinne ermöglichen --
es darf kein land auf diesem globus geben, dass es ermöglicht noch billiger zu produzieren - es darf kein land geben, dass auf umweltstandards usw. verzichtet, nur um paar läppische arbeitsplätze zu schaffen

schluss mit der bewertung von arbeitskräften - afrikanische billiger als europäische usw. . . -

es darf nicht billiger sein eine neue firma in rumänien aufzubauen -
Das unterschreibe ich Dir sofort. Leider ist es reine Utopie. Wir wissen ja, wer weltweit die Fäden zieht und sich einen Scheißdreck um die Menschen kümmert. Es sind nicht die Regierungen.... Es sind die Konzerne! Die macht- und geldgeilen Hedgehogs...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:32
@Gwyddion
also werden wir hier für das grundeinkommen uns stark machen, damit die menschen hier bewusster einkaufen - sie sollten sich gedanken machen und gut informiert sein: wenn ich diese oder jene produkte kaufe, dann ist damit kinderarbeit, geringer lohn, vernichtung von umwelt sowie keine existenzssichernden arbeitsbedingungen verbunden . . ..

kik gehört verboten - und das auch von unseren politikern - sie sollten solche händler hier nicht zulassen - -


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:38
@kiki1962

So.. jetzt haben wir den Kreis wieder geschlossen und sind zum bGE zurückgekommen.:)

Und deswegen gebe ich wiederum zu bedenken, das wohl das bGE kaum dazu benutzt werden würde, Transfair Konsumartikel zu erwerben. Elektronikartikel, Autos... das wird dann boomen.

Und auch mit bGE werden die Leute sich verschulden, weil Geld ja nie ausreicht. Die Ansprüche werden nur größer.

Sicherlich hätte ich auch gerne schlappe 1000 € mehr, zu dem was ich in meinem Beruf erwerbe, wäre es ein erkleckliches Sümmchen mit dem es sich ausreichend gut leben läßt. Nicht auf großen Fuße, aber auch nicht am Existenzminimun.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 21:44
@Gwyddion
tja die persönliche verantwortung bleibt natürlich - und wer mehr geld ausgibt als er einnimmt ist selbst schuld - -

ich kaufe nur das, was ich kann - und was ich nicht kann bleibt in der auslage - -

die frage für mich: was brauche ich wirklich - - und ich brauche verdammt wenig an materiellen gütern - - ich brauche kunst, kultur, bildendes . . . also etwas, dass mir wirklich gut tut und das ich nicht zu hause "abstauben" muss - ich habe kein fernsehen - und lebe noch immer . .. und meine kinder hatten nie einen gameboy und haben keine "entwicklungsstörungen" - - -


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 22:11
@kiki1962

Minimalisums nennt man diese Lebenseinstellung wohl :).

Aber das ist in Ordnung und wenn man ehrlich ist, ein TV oder Gameboy braucht man nicht wirklich. Radio hingegen brauche ich schon.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 22:18
Und zwar weltweit -> Recht auf Leben, Recht auf Unversehrtheit, ja, das hat viel.
Dazu gehören Nahrung und Trinkwasser. Bei über dreissig Millionen Hungertoten jedes Jahr ist das eine Idee, die die Weltgemeinschaft schon lange verfolgen könnte. Das wäre nicht einmal wirtschafts- oder kapitalfeindlich, da sich sicher viele für mehr als nur den Grundbedarf interessieren würden, beispielsweise ein Auto, um es materiell zu halten. Die Einkommensschere ein Stück weit schliessen. Um das zu ereichen, müsste auch das Recht auf Bildung durchgesetzt werden. Die Menschenrechte. Die Rechte der Kinder!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

23.09.2009 um 22:20
@Gwyddion
radio und cd-spieler habe ich natürlich - d-radio mein dauersender - und meinen blues will ich durchs ganze haus hören . .. :D

natürlich hat jeder eine andere auffassung von leben - lebensinhalten, lebensgestaltung -

ich will mich mit so wenig wohlstands-"müll" wie möglich belasten - ein grundeinkommen würde mir tausend dinge ermöglichen - -

zuerst mit freudiger hingabe das auslöschen unserer "insel" - und dann würde ich mich jenen familien widmen, die aus bildungsmangel, aus gewissen schwierigen sozialen "gefängnissen" sich nicht selbst befreien können -

voller hingabe würde ich sie lehren ihren kindern mehr zeit zu schenken, mit ihnen sinnvolleres zu machen - würde die eltern stets heimsuchen - und sagen: he kommt - eine stunde raus ins grüne - -

ich würde wieder mehr malen, fotografieren, lesen . . und vorträge besuchen - und konzerte -

daran halte ich fest - an diesem traum . .


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

24.09.2009 um 08:56
@KleinesWesen
Was für Sanktionen bedrohen dich? Aus welchem Grund?
Was hindert dich momentan an ehrenamtlichen Tätigkeiten?
Ein bedingungsloses Grundeinkommen, dass ein Leben ohne Arbeit ermöglicht soll dir wer finanzieren?
Wird dieses Grundeinkommen mehr Menschen in Arbeit bringen, Arbeitsplätze schaffen?
Steigt der Reiz sich um Arbeit zu bemühen?


melden
Mamamia73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

24.09.2009 um 09:00
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ich würde wieder mehr malen, fotografieren, lesen . . und vorträge besuchen - und konzerte -
Ja, das bringt unseren Staat natürlich gaaaanz weit nach vorne

*MitdemKopfaufdieTischkanteschlägt*


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

24.09.2009 um 09:08
@Mamamia73
du hast den anderen teil nicht gelesen

aber kunst wird von dir unterschätzt - oder anders die notwendigkeit dies zu nutzen

pass auf, dass du keine spuren auf dem tisch hinterlässt . .. . . :)

lies bitte alles - - ja - -

@emanon
ein bedingungsloses grundeinkommen - ist der reiz sich um arbeit zu bemühen -- vor allem weil es dann wirklich möglich ist, sich da einzubringen, was den eigenen interessen, neigungen entgegen kommt ....

viele, die keine ausbildungen haben, finden sicher mehr möglichkeiten im rahmen ihres könnens tätig zu sein - und natürlich wird es paar wenige geben, denen das einkommen genügt - ist ja auch bei hartz iv so - - oder der gezahlten sozialhilfe .. .


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

24.09.2009 um 09:10
@kiki1962
Wer finanziert das?
Wie hoch soll das bGe sein?
Wieviel Geld wird dafür benötigt?


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden