Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 10:51
Der Minister nahm flüsternd den Bischoff beim Arm: " Halt du sie dumm, ich halt sie arm ! " :D


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 10:54
Na immerhin haben es 29 Kanditaten aus CDU, Grünen und SPD in den Bundestag geschafft, die das BGE durchsetzen wollen. Das ist nicht viel, abe eben darum gibt es viel zu tun.
Am 30. Sept. findet in Berlin ein Vortrag von und mit Götz Werner statt:
Wie werden wir leben?
Berlin Mitte, Schumannstr. 8/ !9.00 Uhr

Darmstadt/ Aktion Grundeinkommen Herbst am 30.Sept. 09
Heidelbergerstr. 56/ 17.00 Uhr

Neuwied ebenfalls 30.Sept. 09
Chancen des BGE in gegenwärtiger Krise
Heddesdorfer Str. 33 / 19.30 Uhr

München: Planungstreffen Initiative Grundeinkommen am 7.Okt.09
Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr 80 / 19.30 Uhr

Stuttgart-Feuerbach am 7.Okt.09
Vortrag Götz Werner: Die Würde des Menschen in der Arbeitswelt
Wiedekkstr. 33 / 20.00 Uhr

und und und...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 10:56
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Die Spirale die nach unten geht ist tödlich für unsere Volkswirtschaft.
Das ist eine Kernaussage.
Ich kann es ja noch verstehen, dass Politiker nicht darauf kommen.
Ich kann es aber nicht verstehen, dass weite Teile der Industriellen und Wirtschaftsfachleute sich nicht dazu äussern. Im Gegenteil, sie präsentieren Rezepte, die diese Spirale noch beschleunigen.
Entweder sie sind von allen guten Geistern verlassen, oder sie, oder besser ihre Geldgeber, denken extrem kurzfristig.
Was aber auch nicht vernünftiger ist.
Was unsere großen Denkfabriken mit diesem Selbstmord-Kurs beabsichtigen, ist rätselhaft.
Der Kabarettist Richling parodierte kürzlich unser System, mit der Fiktion, es wäre von der Stasi unterwandert, schon lange Zeit.

Ironischer Weise könnte etwas dran sein. :D
Wie ist dieser Selbstzerstörungsdrang des Kapitalismus sonst zu erklären ?


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 10:58
@lEOPolD
„Aber die, glaub es mir, gibt es auch.“

Das denke ich auch. Aber es gibt auch Schmarotzer die hart arbeiten und trotzdem dem Saat viel Schaden zufügen. Z.b. in der Finanzbranche. Aber auch gut verdienende Deutsche, die sich ins Ausland absetzen um Steuern zu sparen. Sie haben in einem sicheren Land gelebt und unsere Schulen besucht ( früher waren die ja noch nicht verrottet :) ). Da finde ich etwas Loyalität angebracht.

Ich fände es gut, wenn man diese Leute einmal in einem Atemzug mit den Hartz IV Missbrauchtätern nennt. Wäre doch gerecht oder ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:16
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Ich fände es gut, wenn man diese Leute einmal in einem Atemzug mit den Hartz IV Missbrauchtätern nennt. Wäre doch gerecht oder ?
Von mir unbedingt Ja !!!
Ich praktiziere das auch immer.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:34
@Waldfreund

schmarotzer die hart arbeiten und trotzdem dem staat schaden zufügen ?

welche spezies ist das ?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:35
die frage ist :
was verstehst du unter "hart arbeiten" ?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:42
hartzIV-missbrauchstätern
- welch eine wortschöpfung

buddel


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:43
@eckhart
„Wie ist dieser Selbstzerstörungsdrang des Kapitalismus sonst zu erklären ?“

Dummheit oder Absicht ? Deutsches Geld wird in Ländern investiert, die Profit bringen und auf die Menschenrechte sch……. Von dem Geld kaufen sie deutsche Technik ( Maschinenbau etc. ). Das Geld verdienen diese Länder mit Billigprodukte, die unsere selbst erzeugte Unterschicht ( davon gibt es immer mehr, insbesondere viele die immer dachten, das könnte mir nicht passieren ) dann konsumieren muss.

In der ersten Runde geht die Rechnung ja noch einigermaßen auf. Das was die Deutschen investieren kommt ja erst einmal zurück. Dann wird es aber komplizierter. Die Länder entwickeln sich rasch, und sie fangen an selber gute Produkte zu erzeugen, und werden für uns eine starke Konkurrenz. Siehe Automobilbranche. Durch ihren gewonnenen Wohlstand, verbrauchen sie mehr Energie und die Energiepreise steigen stark an, was uns das Leben erst recht schwer macht.

In unserem eigenen Land vergammelt alles, weil die Investitionen fehlen. Der Staat hat kein Geld, weil die Unternehmen nicht genügend Steuern zahlen. Die Unternehmen wollen Wettbewerbsfähig bleiben, und in Europa unterbieten sich die Staaten mit niedrigen Steuern. Dieser Wettbewerb führt dazu, dass ganz Europa immer tiefer absackt.

Die Gesellschaft wird immer ärmer und der normale Bürger hat kaum noch die Möglichkeit seinen Kindern eine gute zukunftsfähige Ausbildung zu ermöglichen. Es gibt viele Arbeitsplätze, von denen Menschen nicht existieren können. Da auch Mobilität gefragt ist, gehen schon bei einigen Billiglöhnern 30 % der Einnahmen für Sprit drauf. Renten müssen später vom Staat bezuschusst werden. Die Unternehmen freuen sich darüber, dass der Staat ihnen so die Arbeiter sponsert. Als „Belohnung“ erpressen sie dann den Staat damit, dass sie keine Steuern zahlen können, denn sie müssen ja Konkurrenzfähig bleiben. Mit solchen Voraussetzungen, hat man dann die Möglichkeit die Konkurrenzfirmen in die Insolvenz zu treiben, die ihre Arbeiter noch vernünftig bezahlen.

Der bessere Weg wäre wohl Geld in Deutschland zu investieren, damit man Arbeitsplätze schafft die unsere Familien ernähren. Mit den entstehenden Steuereinnahmen könnte man Schulen verbessern, Lehrer, Krankenschwestern, Sozialarbeiter und Polizisten einstellen. Wir könnten höhere Unternehmenssteuern verlangen ( Europaweit ) weil wir keine Handelsüberschüsse brauchen. Es würde eine ausgeglichene Handelsbilanz ausreichen. Geld für unser Land wäre viel sinnvoller. Die eigentliche Rendite ( Wohlstand ) würde sich aber erst nach zehn Jahren deutlich bemerkbar machen. Das ist das Problem.

Ich habe Anfang des Jahres am Aktienmarkt gezockt. Ich habe aus 200 Euro über 700 Euro gemacht. Eine gute Rendite in 9 Monaten. Nur hat die sch….. Zockerei den Menschen wohl nicht viel gebracht, außer mir. Mit Monopolyspielerei kann man heute viel Geld verdienen. Wie lange muss ein Billiglöhner arbeiten um 500 Euro zu sparen ?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:43
die täter sitzen im parlament
und nicht vor der playstation

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:45
@Waldfreund

hast du wenigstens ein schlechtes gewissen
ob deiner rendite ?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:46
deine 500 euro gewinn
kosten wieviele arbeitsplätze ?

buddel


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:49
@buddel
„schmarotzer die hart arbeiten und trotzdem dem staat schaden zufügen ?

welche spezies ist das ?“

Ich will ja jetzt nicht wieder über einige Banker spotten. Es gibt auch hohe Beamte die Geld verschleudern (siehe Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler, kann man auf der Webseite runterladen.
Zumindest im Finanzbereich, muss man hart arbeiten um Kajere zu machen. Das will ich denen gar nicht absprechen. Mehr als die hälfte des Lebens im Büro zu verbringen, finde ich schon sehr hart.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:51
dann hast du noch nie jenseits des schreibtisches gearbeitet,
- das ist hart

wind und wetter, dreck und kälte,
da werden werte geschaffen

buddel


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:52
@buddel
„hast du wenigstens ein schlechtes gewissen ob deiner rendite ?“

Während Milliardäre vor dem Zug landen, macht die Unterschicht sensationelle Gewinne. Ich schlage die Hunde mit ihren eigenen Waffen. :)


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 11:58
@buddel
„deine 500 euro gewinn, kosten wieviele arbeitsplätze ?“

Weis ich nicht. Ich habe mit Qimonda und Arcandor Aktien das meiste verdient. Unternehmen die eh im A…… waren. Das ist schon pervers.

Nach einem halben Jahr wurde mein ein Euro Job gestrichen. Ich habe gerne mit Kindern gearbeitet, und der Staat hatte die Chance eine hoch qualifizierte Arbeitskraft zu behalten. Da es aber eine Vorschrift gibt, alle halbe Jahre zu wechseln, kam ein Nachfolger, der Null Bock hatte und nur Mist gebaut hatte. Es gibt nichts Verantwortungsvolleres als die Arbeit mit Kindern. Gerade Kinder brauchen langfristige Mitarbeiter.

So ist das in Deutschland. Gute Arbeit wird bestraft und Monopoly wird belohnt.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 12:00
ich bin nicht mal unterschicht
und vermisse jeglichen gewinn

buddel


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 12:11
Man hätte schon in den USA anfangen sollen. Statt die Banken zu retten, hätte man die überschuldeten Leute retten sollen.
Dann hätten die ihre Unterkunft behalten können, ihre Kredite bedienen können und sie hätten ihrerseits etwas für die Banken getan.

Ich weiss das ist pure Polemie von mir.
Aber sinngemäss hätte es weltweit in die Richtung gehen müssen.
Das hätte die Probleme wenigstens etwas in die Zukunft verschoben.

In der Wirkung einem bGe nicht mal so unähnlich ...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 12:31
@Waldfreund
Das denke ich auch. Aber es gibt auch Schmarotzer die hart arbeiten und trotzdem dem Saat viel Schaden zufügen. Z.b. in der Finanzbranche. Aber auch gut verdienende Deutsche, die sich ins Ausland absetzen um Steuern zu sparen. Sie haben in einem sicheren Land gelebt und unsere Schulen besucht ( früher waren die ja noch nicht verrottet ). Da finde ich etwas Loyalität angebracht.

Ich fände es gut, wenn man diese Leute einmal in einem Atemzug mit den Hartz IV Missbrauchtätern nennt. Wäre doch gerecht oder ?


Ja, wäre das gerecht ? Die Gauner in der Finanzbranche fügen sicherlich vielen Schaden zu und ziehen die Leute über den Tisch. Wohl wahr.
Aber sie bereichern sich dabei nicht unbedingt auf Kosten der Allgemeinheit, sondern auf Kosten uncleverer Anleger ( ist natürlich auch nicht in Ordnung ! ) und zahlen selbst Steuern.

Gut verdienende Deutsche die sich in`s Ausland absetzen, wer ist das ? Schauspieler, Rennfahrer, Tennisspieler und "Wetten Das" Moderatoren ? :)
Ok, einigen kann man das wohl vorwerfen, aber wenn sie hier nicht mehr leben wollen weil sie sich wo anders wohler fühlen ?

Wer sind die restlichen Flüchtlinge ? Doch meist Unternehmer die in D keine lohnende Perspektive für ihre Existenz haben und/oder auch nicht einsehen das sie mit ihrem Fleiß einen ausufernden Sozialstaat finanzieren sollen.

Wer mir über 50% meines sauer erarbeiteten Geldes, quasi ohne Gegenleistung, wegnehmen will, dem würde ich ich auch einen Stinkefinger zeigen.

Loyalität zeigen schön und gut, aber nicht gegenüber einem Staat der mich quasi enteignet um das Geld Schmarotzern in den Hals zu werfen.
Es geht mir dabei wie gesagt nicht um die überwiegende Menge der Leute die arbeiten wollen, aber keinen Job bekommen. Bitte das zu trennen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.09.2009 um 12:32
"So ist das in Deutschland. Gute Arbeit wird bestraft und Monopoly wird belohnt."

Da hat er wohl recht !


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden