weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

591 Beiträge, Schlüsselwörter: Rechts, Rechtsextrem
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:42
@richie1st
richie1st schrieb:ein weiteres rechtsextremes argument ist der vorwurf, ausländer seien krimineller als deutsche. stimmt auch nicht, doch leider glauben das viele...
Die Menschen haben die Schönfärberei einfach satt.
In Großbritannien sind elf Prozent der Gefängnisinsassen Muslime bei einem Bevölkerungsanteil von 2,7%.

Die Islamische Religionsgemeinschaft Berlin hat im Februar in einer Pressemitteilung erwähnt: „Rund 90 Prozent der Häftlinge, die zur Zeit in Berliner Haftanstalten einsitzen, sind Muslime.“
Bevölkerungsanteil 6,3%.

In Frankreich sind ca. 70% aller Gefängnisinsassen Muslime.
Bevölkerungsanteil 9%.

Nach einer Studie des Crime Prevention Council in Schweden ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Vergewaltiger ausländischer Herkunft ist, viermal so hoch wie die, dass der Täter gebürtiger Schwede ist. Zuwanderer aus Algerien, Libyen, Marokko und Tunesien würden diese Gruppe dominieren.

Rechtsanwältin Ann Christin Hjelm fand heraus, dass 85% aller wegen Vergewaltigung verurteilten Straftäter in Schweden Zuwanderer bzw. deren Nachkommen waren.

Zwei von fünf Häftlingen in hessischen Gefängnissen sind Ausländer, antwortete das Justizministerium auf eine Anfrage von Abgeordneten der CDU. Dies entspreche einem Anteil von 39,5 Prozent. Ein Migrationshintergrund der “deutschen” Knastis wird dabei noch nicht mal erfasst.


melden
Anzeige

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:44
@richie1st
Ist sogar erst seit 2000 so.
http://www.sw.fh-koeln.de/akjm/iks/dl/star.pdf

@kiki1962
ne glaub ich nicht, dass der dumm ist, der es vermutet, denn die Vermutung ist ja in gewisser Hinsicht begründet.

@ramisha
Ist ja klar, alle Ausländer sind straftäter, weil Jugendliche mal auf den Putz hauen.
Leg mir Deine Statistiken vor und dann reden wir weiter


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:46
@der_wicht
Nimm doch bloß mal @Hansi
reicht das nicht?

Danke, Hansi!


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:48
@ramisha
Es geht doch grad nicht um straffällige Ausländer, sondern ab wann man rechts, bzw. rechtsextrem ist!

Und wenn Du noch Statistiken zu Deutschland findest, wäre ich Dir dankbar, damit wir nachvollziehen können, welche Statistiken Du meinst


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:49
@Hansi
ich wusste, dass die berliner 70% wieder kommen, war nur eine frage der zeit. ich kann dir keine abschließende erklärung dafür liefern, außer meine persönlich einschätzung: das ist nicht repräsentativ für alle ausländer oder muslime in ganz deutschland. für berlin VIELLEICHT.
muss ich also doch noch den total abgelutschten und 100x gebrachten link bemühen? bitte nicht


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:53
@der_wicht
Erwarte jetzt bitte nicht von mir, dass ich Tageszeitungen wälze.
Hansis Angaben sprechen Bände.

Und als "rechtsradikal" wird schon angesehen, wer Ausländern eine
erhöhte Kriminalitätsrate vorwirft.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:54
Was ihr hier schon wieder mit den Muslimen wollt, ist mir schleierhaft.
@Hansi


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:56
@ramisha
ob dir das gefällt oder nicht, aber das ist nunmal tatsache. hier, lesen und verdauen
http://www.bpb.de/themen/UMK5UD,3,0,Argumente_gegen_rechtsextreme_Vorurteile.html#art3


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:56
@Merlina
Mir im Grunde auch, aber die tauchen in jedem 2. Thread auf!


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:56
@ramisha
Du bist der Meinung, dass es Statistiken dazu nur in Tageszeitungen gibt und nicht im Internet?

Ich glaube wenn Du google 5 min bedienst, wirst Du sicher einige Statistiken finden!
Hansis Angaben sind interessant, aber wo ist die Quelle und wie kann man das auf ganz Deutschland umrechnen?

So sind es nur leere Worte. Belege bitte was Du behauptest!

Nein ist man nicht, man darf über alles reden, man muss aber auch Fakten vorlegen, sonst ist es fadenscheinig


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:58
@ramisha

Aber das ist hier völlig unangebracht und sogar Off Topic.
Ich werde es jetzt nicht löschen. Darf ruhig jeder sehen, wie Hansi wieder Stimmung macht. :D


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 19:59
@richie1st
Sehr gut gefunden, danke :)

@ramisha
Und was sagst Du zu einer Quelle, wie die von richie? Alles nicht wahr?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:05
richie1st schrieb:ein weiteres rechtsextremes argument ist der vorwurf, ausländer seien krimineller als deutsche. stimmt auch nicht, doch leider glauben das viele...
Gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil sind sie in manchen Bereichen überrepräsentiert (Gewalt und Sexualdelikte) und in manchen Bereichen unterrepräsentiert (z.B. Wirtschaftskriminalität)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:05
@richie1st
@der_wicht
Ich werde jetzt jedes Mal, wenn etwas Einschlägiges in TV oder
Gazette erscheint erst mal die Hintergründe erfragen (siehe Richie's
Quelle), damit ich den Täter auch richtig einstufen kann.
Donnerwetter, wer macht sich denn die Mühe?
Auf die Art und Weise werden Statistiken verfälscht.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:06
Hansi schrieb:Die Menschen haben die Schönfärberei einfach satt.
Vor allem sehen die Menschen selbst, was los ist im Land. Sie sind nicht angewiesen auf Schönfärbereien oder krasse Darstellungen gewisser politischer Strömungen zum Zwecke der Instrumentalisierung und Manipulation der eigenen Meinung.


Hier mal ein Fallbeispiel:


Die Welt: 01.03.07|
Bundesinnenminister für Abschiebung in den Libanon

Intensivtäter "Mahmoud" bringt Rechtsstaat an Grenzen

Berlin - Nidal R. ist seit zwei Wochen auf der Flucht. Der 24-jährige Intensivtäter rannte der Polizei im Neuköllner Abschnitt 55 im Rollbergviertel davon, als ihn die Beamten festnehmen wollten. Wieder einmal. Seitdem fehlt jede Spur von ihm. Ausgerechnet Nidal R., den ganz Berlin als "Mahmoud" kennt, hat die Polizisten bei der Erfüllung seiner Auflagen übertölpelt. Damit hat die mehr als zehnjährige kriminelle Karriere des Libanesen einen weiteren Höhepunkt erreicht.

An seinem Fall entzündete sich die Debatte über den Umgang mit Intensivtätern in Berlin neu. Seit Jahren beschäftigt er die Ermittler in Berlin und sitzt seit sechs Jahren fast ununterbrochen im Gefängnis. Der Versuch, den staatenlosen Palästinenser in den Libanon abzuschieben, scheiterte. Jetzt arbeitet Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) daran, den Libanon davon zu überzeugen, "Mahmoud" aufzunehmen.

Nidal R. bringt den Rechtstaat an seine Grenzen: ein notorischer Straftäter, an dem alle Versuche, ihn in die Gesellschaft zu integrieren, erfolglos abperlen. Mittlerweile sind auch die Ermittler völlig entnervt. Egal, was er anstellt, er wird mit aller Härte verfolgt - bis er von sich aus das Land verlässt, sagen die Staatsanwälte hinter halb vorgehaltener Hand. Für Nidal R. gibt es, so scheint es jedenfalls, keinen Weg zurück in die Gesellschaft - selbst wenn er alle Strafen abgesessen hat und sich der Libanon weiter weigert, ihn aufzunehmen.

Hier geht die Staatsgewalt zu weit, sagt sein Anwalt, Nicolas Becker: "Für jugendliche Intensivtäter ist es wichtig, gerecht behandelt zu werden. Gerecht heißt, dass die Justiz schnell reagiert, aber mit Augenmaß." Das ist nach Auffassung des Rechtsanwaltes im Fall Nidal R. nicht mehr der Fall.

Jetzt ist Nidal R. also verschwunden. Sollte er demnächst wieder auftauchen oder von einem Spezialeinsatzkommando geschnappt werden, erwartet ihn ein ganzes Bündel von Strafen. Seine Bewährung ist widerrufen, wegen der Flucht steht ihm ein neuer Prozess bevor, und wer weiß, was die Staatsanwälte noch aus der Schublade ziehen. Es ist dieses Kleinklein der Ermittlungen und Verfahren, die Becker kritisiert.

Vor vier Jahren gelangte Nidal R. zu trauriger Berühmtheit, als sein Strafregister an die Öffentlichkeit geriet. Mehr als 80 Taten hatten die Ermittler zu diesem Zeitpunkt unter seinem Namen gesammelt. Sein Fall war der Auslöser für die Einrichtung der Abteilung 47 bei der Staatsanwaltschaft, die sich ausschließlich mit jugendlichen Intensivtätern befasst.

Seitdem gilt er als Berliner Vorzeige-Intensivtäter. Mit zehn Jahren fiel er der Polizei zum ersten Mal auf, mit zwölf wurde er seiner Schule wegen aggressiven Verhaltens gemeldet. Mit 16 Jahren wurde er zum ersten Mal verurteilt, im vergangenen November stand er - vorerst - zum letzten Mal vor Gericht.

Nidal R. ist kein Einzelfall. Die Gewalt von Jugendlichen nimmt in Berlin dramatische Dimensionen an. Jetzt hat das Landeskriminalamt (LKA) Alarm geschlagen. Während die Kriminalstatistik der Polizei insgesamt einen Rückgang der Delikte verzeichnet, steigt sie bei der Jugendgruppengewalt weiter stetig an. 5700 Gewalttaten gingen einem Bericht des LKA zufolge im vergangenen Jahr auf das Konto jugendlicher Banden. Besonders auffällig ist, dass der Gebrauch von Waffen extrem zunimmt. Mit der Einrichtung einer Staatsanwaltschaft eigens für Intensivtäter spielt Berlin bundesweit eine Vorreiterrolle. Andere Länder wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg folgten. 469 Serientäter befinden sich inzwischen in der Berliner Kartei, die Hälfte sitzt zurzeit im Gefängnis oder in geschlossenen Heimen. 80 Prozent sind nicht deutscher Herkunft. Ein Großteil von ihnen gehört arabischen oder libanesischen Großfamilien an.

Künftig soll sich das Interesse der Ermittler stärker auf sogenannte Schwellentäter konzentrieren, das heißt auf jugendliche Täter, die noch nicht zum Kreis der Intensivtäter gehören, aber sich deutlich dorthin bewegen. Das Problem der Justiz besteht darin, dass sie in der Regel erst in Kontakt mit den Jugendlichen kommt, wenn es bereits zu spät ist. Aber wie es gelingen kann, potenzielle Serientäter bereits im Vorfeld unter ihren friedlichen Altersgenossen zu erkennen, das ist die Gretchenfrage der Ermittler. Damit die Situation nicht hoffnungslos eskaliert wie bei Nidal. Die Berliner Landeskommission "Berlin gegen Gewalt" beendet derzeit eine Studie, die sich mit dem Zusammenhang von Migrationshintergrund, sozialer Herkunft und Jugendkriminalität beschäftigt.
http://www.welt.de/welt_print/article74087/Intensivtaeter_Mahmoud_bringt_Rechtsstaat_an_Grenzen.html

In meiner "Gruppe" habe ich zwei dieser Straftäter, beide geboren 1990 - beide - Staatsangehörigkeit deutsch - und beide auf Bewährung mit der Möglichkeit sie wieder in den Knast zurückzuführen, sofern sie die jetzige Maßnahme zur Integration zurück in die Gesellschaft nicht zum Erfolg führt. Der eine hat schon gelitten, begreift es einfach nicht - wird nächste Woche wieder zurückgeführt. Der andere dümpelt noch vor sich hin - wankt täglich mehr. Das Problem ist nicht die Kriminalität, wie ich bereits schrieb - das Problem ist die Erziehung!!



Bin ich jetzt rechts oder rechtsextrem, weil ich mich um kriminelle Jugendliche kümmere?


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:09
@ramisha
Du willst doch seriös sein und seriös argumentieren?

Ich habe Dich gebeten Deine Statistiken über google zu suchen. Das sind 5 min Arbeit und Du speist mich ab mit dem Spruch "wer macht sich denn die Mühe"

Na aber einfach mal irgendwas behaupten kann man ja. Wozu etwas belegen, das ist ja die Pflicht der anderen was Gegenteiliges zu beweisen...

Na so kann mans auch machen, aber damit bist Du alles andere als ein kompetenter Gesprächspartner und stützt Dich nur auf Hören Sagen und verweigerst jeden Beleg.

Ich habe vorhin das Geburtsrecht erläutert und dann den Link nachgeliefert, sogar mich ausbessern müssen von 1990 auf 2000


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:10
@der_wicht
naja ich hab den link nicht gefunden, aber er wurde im sarrazyn-thread bestimmt schon 10x gepostet.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:11
@richie1st
@der_wicht

Zu was sucht ihr einen Link?


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:13
@ramisha
@Hansi
Gerade Christian Pfeifer, der in der Quelle von @richie1st genannt wird,
ist selbst einmal des rechten Populismus verdächtigt worden.
und jetzt tritt er so oft es geht, in der Öffentlichkeit für die Klarstellung dieser Ausländer-Statistiken ein.
Ich habe ihn kürzlich ein paar mal selbst im Fernsehen gesehen.
ich finde seine Argumente einleuchtend !


melden
Anzeige

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

31.10.2010 um 20:13
@richie1st
Ist ja egal. Immerhin hast Du belegt, dass es eben nicht so ist und hast ne Quelle geliefert.
Du siehst ja, dass ist nicht gang und gebe.

@ramisha
Das wird mir auch zu OT langsam. Siehst Du Dich als rechts, verstehst Du die rechte Seite, oder sagst Du rechts ist man eigentlich schon, wenn man in der MItte ist?


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden