weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

591 Beiträge, Schlüsselwörter: Rechts, Rechtsextrem
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:20
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Was sind denn für dich die Eigenschaften eines Rechtsextremisten?
Du meinst zwar nicht mich , aber die wichtigste Eigenschaft von Nazis ist es wohl dumm wie Stroh zu sein.
Ein Glatzkopf gehört auch dazu.


melden
Anzeige

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:29
Mal eine Frage an dich: Stell dir vor, deine Tochter hat eine Liebesbeziehung mit einem Deutschen türkischer Herkunft, was würdest du dagegen unternehmen?

Ein 3-Tägiges Hochzeitsfest veranstalten und wieder mal so richtig die Birne füllen.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:33
myth schrieb:Du meinst zwar nicht mich , aber die wichtigste Eigenschaft von Nazis ist es wohl dumm wie Stroh zu sein.
Ein Glatzkopf gehört auch dazu.
ich persönlich sehe das entschieden anders. ich würde den rechtsextremismus auch nicht auf nationalsozialisten beschränken, damit würde man einen großen teil rechtsextremer ausschließen.

solche nazis sind tatsächlich ewig gestrige, denn der professionelle rechtsextremismus hat sich längst weiterentwickelt. heute geht es nicht mehr darum, welche rasse die reinere ist, sondern unter anderem darum, welche menschen die nützlicheren oder wertvolleren sind und auch gerade darum, welche gene die wertvolleren sind.

der große rechtsextremismus richtet sich nicht mehr nach ansichten, die noch vor 60 jahren herrschten, sondern sind vollkommen verwissenschaftlicht worden.

diese wissenschaft hat sich weiterentwickelt und präzisiert.


zumal die eugenik/rassenhygiene bewegung nicht aus deutschland kam, sondern nur von deutschland übernommen wurde. in england und den usa, wie auch in anderen ländern, blieb sie vollkommen unangetastet und hat sich dort weiter verwurzelt und präzisiert.

das sollten wir unbedingt bedenken und wahrnehmen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:48
@_1683_

Möchtest du mir nicht antworten?


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:49
@lesslow
lesslow schrieb:heute geht es nicht mehr darum, welche rasse die reinere ist, sondern unter anderem darum, welche menschen die nützlicheren oder wertvolleren sind und auch gerade darum, welche gene die wertvolleren sind.
Gutes Beispiel wäre da ja schon das Thema Behinderte, inwieweit toleriert die heutige Gesellschaft eine Entscheidung von Eltern, ihr Kind auf die Welt kommen zu lassen, owohl es z.B. mongoloid ist nach mediznischer Abklärung.
Da stösst so manches Paar auf Unverständnis und gar Ablehnung der Entscheidung für das behinderte Kind .....


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 13:58
heute hört sich dies so an:
"Wir müssen unnachgiebig auf die globale Einführung der Bevölkerungskontrolle drängen. Gerne würde ich ein paar angenehmere Lösungen anbieten, aber ich fürchte, daß die Zeit hierfür längst schon vorbei ist. Krebs ist ein hemmungsloses Vermehren von Zellen, die Bevölkerungsexplosion ist ein hemmungsloses Vermehren von Menschen. Behandelt man nur die Symptome der Krebserkrankung, wird sich der kranke vielleicht zuerst besser fühlen, unter Umständen jedoch sterben, oft unter unerträglichen Schmerzen. Ein ähnliches Schicksal hat die Welt von der Bevölkerungsexplosion zu erwarten, wenn nur deren Symptome behandelt werden. Wir müssen uns umstellen und versuchen, das Krebsgeschwulst zu entfernen, statt die Symptome zu behandeln. Diese Operation wird viele offensichtlich brutale und herzlose Entscheidungen verlangen und viel Leid verursachen. Aber die Krankheit ist schon soweit fortgeschritten, daß der Patient nur noch mit einer radikalen Behandlung überhaupt eine Lebenschance hat." (Paul Ehrlich 1988, Chefideologe moderner Bevölkerungspolitik)
da werden menschen offen als krebsgeschwüre bezeichnet und brutale, herzlose entscheidungen angestrebt und das vollkommen unverblümt.
D. Griffin, WHO-Mitarbeiter in Brasilien:"Häufig auftretende Schwangerschaften werden zu Epidemien. Um eine Epidemie zu vermeiden, stellt der Anti-Schwangerschaftsimpfstoff eine sehr attraktive Waffe dar, die in das gegenwärtige Waffenarsenal integriert werden muß".
schwangerschaften als epedemien, die mit waffen bekämpft werden müssen...
offen ausgesprochene kriegserklärungen gegen menschliche prozesse und die schöpfung von leben.

verachtender geht es nicht mehr und das von einem who!-mitarbeiter.
"Das eugenische Ideal fordert eine Gesellschaft die so organisiert ist, daß die eugenische Selektion als selbstverständlicher und weitgehend unbewußter Prozeß stattfindet." (F.Osborne 1940 New York)
eugenische selektion (welcher selbsternannter gott selektiert denn da?), als selbstverständlicher und >unbewusster< prozeß? ja, als ob man dies in 60 jahren der uneingeschränkten arbeit nicht schon maßgeblich in die wege geleitet hätte....
"Das Problem liegt darin, daß wir vor den Abtreibungen nicht immer wissen können, welches die normalen Föten sind. Dieses Problem ließe sich beseitigen, wenn die Frau bis nach der Geburt warten könnte, bevor sie die Entscheidung für oder gegen das Leben ihres Kindes trifft. Würde man den Zeitpunkt der Entscheidung ändern, so würde das die Zahl der Leben, die ausgelöscht werden müssen, mit einem Schlag um die Hälfte reduzieren."(Philosoph Peter Singer, 1984)
singer, einer der chefideologen der neuen "bioethik", würde kinder lieber "abtreiben" also ermorden, wenn sie auf der welt sind, anstatt es in den ersten drei monaten zu tun....


DAS nenn ich die moderne form von rechtsextremistischer ideologie. es sind nicht mehr die juden... heutzutage wird mit ganz anderen maßstäbden gemessen. mit wissenschaftlich fundierten....


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:07
@lesslow
lesslow schrieb:zumal die eugenik/rassenhygiene bewegung nicht aus deutschland kam, sondern nur von deutschland übernommen wurde. in england und den usa, wie auch in anderen ländern, blieb sie vollkommen unangetastet und hat sich dort weiter verwurzelt und präzisiert.

das sollten wir unbedingt bedenken und wahrnehmen.
Es wäre mir aber vollkommen neu, dass z.B. die USA, Programme wie das "T4" übernommen, vorgelebt, oder einfach nurpräzisiert hätten...

Es stimmt wohl, dass sich die Pharmakonzerne vor allen Dingen in der dritten Welt die Klinke in die Hand geben und und ganze Bevölkerungsschichten zu lebenden Versuchsobjekten für neuartige Medikamente umfunktionieren, davon kann man, wenn auch kleingedruckt, öfters mal etwas lesen. Aber dass Eugenik im großen Stil, wie von Dir beschrieben, heute "zum guten Ton" der wissenschaftlichen Forschungsarbeit gehört, wäre mir neu!

Für mich ist rechts, alles Unsoziale, alles Menschenverachtende, alles blind Nationalistische. Es ist eine misanthropische Einstellung, die nichts außer einen kleinen begrenzten Teil wahrzunehmen und zu hofieren bereit ist, koste es was es wolle, -es ist eine ideologische Verklärung, die die eigenen Fehler ständig auf andere, oder äußere Umstände projizieren muss, es ist der Anspruch auf Speißbürgertum, in dem das Fremde von vornherein als feindlich definiert werden muss, da es die beengten inneren Kreise stört, es ist bei aller Intelligenz, eine Devolution dessen, was als eine Art von Weisheit und Wissen aus der Geschichte der Menschheit, als gelebte Essenz, "eigentlich" oberste Instanz sein könnte, nämlich Liebe, Frieden, Verständnis und Toleranz im Sinne von Akzeptanz.

Für mich ist rechtsextrem in diesem Sinne, reiner Dogmatismus und die Unfähigkeit, über irgendeinen Tellerrand blicken zu können und diesen "Standpunkt" auch noch bis auf das Blut(bevorzugt von Anderen) zu verteidigen.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:08
da gab es doch mal diesen Begriff : "sozialverträgliches Frühableben" ...

gehört auch in diese Kategorie

Auch die Tatsache, dass zu wenig Pflegepersonal in Altersheimen angestellt wird, um Kosten zu sparen auf Kosten von alten und pflegebedürftigen Menschen,
wo nur noch am Fliessband quasi die notwendigste Körper -Pflege betrieben wird
( wenn überhaupt ) und die so notwendige Zuwendung aus Zeitmangel auf der Strecke bleibt


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:11
@lesslow
Wenn Du Dir die Situationen vor Ort in manchen Regionen der Welt anschaust, dann könntest Du darauf kommen, warum ein Mann der es mit seinen Augen sah und sich mit der Findung möglicher Problem -und Konfliktlösungen beauftragt sieht, auf diese, oder jene Formulierung kommt!

Was ist denn letztlich unverantwortlicher, Kinder in eine Welt ohne Nahrung und Überlebenschancen zu setzen, oder deren Empfängnis zu verhindern?

So einseitig, darf man es nicht sehen! Es ist und bleibt kontrovers, aber man sollte schon etwas weiter zu denken versuchen.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:13
Die historische Entwicklung vom Sozialdarwinismus zur Eugenik und zur "Euthanasie im 3. Reich"
http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/96393.html

die arbeit geht aber noch bis in die aktuelle moderne...


finanziers sind hier zum beispiel wieder unter anderem rockefellers, die extreme geldspritzen für die eugenik bewegung geliefert haben, die maßgeblich mit an gen-food beteiligt sind, die die trilaterale komission ins leben gerufen haben, die mit standart-oil andere länder unterdrückt haben, um an das öl zu gelangen, die in die chemie-industrie und damit also auch in die pharma-industrie involviert sind, mitglied der bilderberger usw...

das ist fakt. und die rockefellers sind nicht die einzige dynastie, die solche elitäre macht hält und ausübt.


who, wto, iwf... das sind kriminelle zweckorganisationen... die entgegen der wirklichen interessen der menschen handeln. der hunger in der welt?
was ist der schon, gegen eine gefakte pandemie-panikmache... für millardengewinne und gesundheitsgefährdungen, durch medikamente und impfstoffe und dem profit für konzerne... geopolitische und faschistische dominanzbestrebungen, ....?


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:14
@elfenpfad
In weniger als 50 Jahren, wird in der BRD ein Zustand erreicht sein, bei dem, auf jeden berufstätigen Menschen, ein pflegebedürftiger Mensch kommt...


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:15
lesslow schrieb:"abtreiben" also ermorden
Abtreibung ist nicht Mord. Punkt.

@lesslow


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:19
schmitz schrieb:Was ist denn letztlich unverantwortlicher, Kinder in eine Welt ohne Nahrung und Überlebenschancen zu setzen, oder deren Empfängnis zu verhindern?
hierbei gibt es einen sehr wesentlichen unterschied. nämlich die freiwillige verhütung oder sterilisation, oder die ausübung von druck auf frauen, um sich sterilisieren zu lassen, was durchaus des öfteren passiert.

keiner hat etwas dagegen, wenn jemand kein kind bekommen möchte, oder es abtreiben möchte. etwas anderes ist, wenn diese freiwilligkeit untergraben wird, durch druck oder einem spiel mit der angst.

abtreibungen, aufgrund von tests, die eine womögliche(!) behinderung des kindes feststellen, die nicht einmal gewährleistet ist. hier wird auch druck auf die ärzte selbst ausgeübt.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:20
@voidol
du hast dich, glaube ich verlesen, singer steht dafür ein, das kind erst nach der geburt "abzutreiben", also ist es faktisch mord.


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:21
lesslow schrieb:who, wto, iwf... das sind kriminelle zweckorganisationen... die entgegen der wirklichen interessen der menschen handeln. der hunger in der welt?
was ist der schon, gegen eine gefakte pandemie-panikmache... für millardengewinne und gesundheitsgefährdungen, durch medikamente und impfstoffe und dem profit für konzerne... geopolitische und faschistische dominanzbestrebungen, ....?
und um es ganz ironisch zu sagen:
diese Milliardengewinne werden dann ja nicht mal eingesetzt um den Hunger in der Welt zu stoppen ...


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:33
"Die Weltlandwirtschaft könnte problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren. Das heißt, ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet."

"Heute stirbt […] alle fünf Sekunden ein Kind unter zehn Jahren an Hunger oder an mit Unterernährung verknüpften Krankheiten. Im Jahr 2005 hat der Hunger mehr Menschen getötet als alle in diesem Jahr geführten Kriege zusammen."

"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der Dritten Welt mehr zu geben, sondern ihnen weniger zu stehlen"

Jean Ziegler - (Von 2000 bis 2008 war er UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung – zuerst im Auftrag der Menschenrechtskommission, dann des Menschenrechtsrats – sowie Mitglied der UN-Task-Force für humanitäre Hilfe im Irak. Am 26. März 2008 wurde Ziegler in den Beratenden Ausschuss des Menschenrechtsrats gewählt, wo er gemäss Losentscheid für ein Jahr Einsitz nahm. Ziegler erhielt trotz des Widerstands der USA die meisten Stimmen aller sieben Kandidierenden, nämlich 40 von 47. Er ist ausserdem im Beirat der Bürger- und Menschenrechtsorganisation Business Crime Control.)


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:35
@lesslow
Wie wäre es mal wieder mit einer Brücke zum eigentlichen Topic?


melden

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:44
schmitz schrieb:In weniger als 50 Jahren, wird in der BRD ein Zustand erreicht sein, bei dem, auf jeden berufstätigen Menschen, ein pflegebedürftiger Mensch kommt...
Also höchste Zeit für einen anderen Lösungsweg, der eingeschlagen werden muss dringend
Ein Punktesystem z.B. der für geleistete Freiwilligenarbeit in der Gesellschaft ( die immer noch von Frauen hautptsächlich durchgeführt wird) entsprechend entlöhnt und an die Altersrente angerechnet wird.
Grad auch für Arbeitslose wäre eine solche Einführung zu begrüssen

Es gibt ein ausgearbeitetes Modell, ich weiss nur nicht mehr, wo ich das mal gelesen habe ..:/

Wo ein Wille ist da ein Weg -- Betonung auf *Wille*
es wäre bitternotwendig, wollen wir unseren Kindern und Kindeskindern eine lebenswertere Welt hinterlassen !


melden
Anzeige

Ab wann ist "Rechts" rechtsextrem?

08.08.2009 um 14:52
@elfenpfad
leistungen nach punktesystemen - - das grenzt jene aus, die dies nicht leisten können - - zudem kann nicht jeder im sozialen bereich arbeiten - das muss einem liegen --

jeder sollte das recht haben jene arbeit zu machen, die ihm liegt, bei der er / sie sich wohlfühlt . . .

alles was "bewertet" wird, schafft ungleichgewichte - -


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden