Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 13:59
@belthazor

Sag kybeline sie soll endlich sich ein Job suchen statt seit paar Jahren im Internet den Islam zu bekriegen.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:05
Yo, da zeigt man, einen Einblick in staatlich gemachte Ghettos und schon kommt einer, der die Leute anprangert, die auf die ihnen einzig verbliebene Weise auf sich aufmerksam machen und hetzt...fein gemacht! :)


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:13
@Lightstorm
Und was macht man, wenn die Zeiten schlecht werden bsp. in Wirtschaftskrisen? Die kannst du ja nicht einfach so mehr nach Hause schicken, wenn sie dir nicht mehr passen.
Lightstorm schrieb:Die Kinder der Migranten und eventuell junge Migranten lassen sich ausbilden, dazu bedarf es jedoch einer durchdachten Politik.
Das setzt aber voraus, das du auch Migranten aus Kulturen wählst die sich darauf einlassen, denn was bringen dir die schönsten Schulen und das beste Bildungsystem, wenn es nicht angenommen wird.

Was deinen vierten Punkt betrifft. Man braucht als Hochentwickelte industrialisierten Gesellschaft keine große Bevölkerung. Man automatisiert die Arbeitsprozesse und lässt die Arbeiten immer mehr von Maschinen und Robotern machen.

Und zu fünftens. Um ein Problem zu beseitigen musst du seine Ursache bekämpfen alles andere ist auf Dauer nicht tragbar.

Mal ganz ehrlich Lightstorm, hätten wir hier in Deutschland keine Staatsverschuldung und hätten wirklich zu wenig Bevölkerung um die Arbeiten zu erledigen anstatt nen Haufen Arbeitloser, dann wäre es auch kein Problem arme Länder zu entlasten. Aber im Moment haben wir eben unsere eigenen Probleme um die wir uns erstmal kümmer müssen, da können wir nicht noch die Probleme der ganzen Welt mittragen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:20
@ all was genau war denn nochmal das thema? iwi habe ich das gefühl es ist etwas abgetriftet.


@LoN
LoN schrieb:Mal ganz ehrlich Lightstorm, hätten wir hier in Deutschland keine Staatsverschuldung und hätten wirklich zu wenig Bevölkerung um die Arbeiten zu erledigen anstatt nen Haufen Arbeitloser, dann wäre es auch kein Problem arme Länder zu entlasten
hatten wir schon.. 6oer jahre.... damals als die türen geöffnet wurden für billige arbeitskräfte. leider hatte man damals versäumt im vorfeld die richtigen gesetze mit auf den weg zu bringen. vielleicht wäre es heute anders, wenn man damals z.b. für "gastarbeiter" das "Gast" betont hätte und pauschal für jede kraft fünf jahre veranschlagt hätte. danach wieder zurück in das jeweilige land.

so sind diese eintelnen menschen ( z.t. 3. generation) ein vollwertiges mitglied unserers landes geworden. und als solches sollten sie von jedem behandelt werden...


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:34
@Outsider
Damals wars ja auch ok, da brauchten wir die Leute auch und ob es wirklich fair gewesen wäre die wieder nachhause zu schicken nachdem sie uns erst die Wirtschaft angekurbelt haben...

Das ändert aber nichts daran, das wir in unserer momentanen Lage eigentlich keine Immigranten mehr aufnehmen können bzw. in den Vergangen Jahren immer noch aufgenommen haben obwohl es damals schon nicht mehr nötig gewesen wäre.

Das wir wie Lightstorm meinte die Bevölkerungsprobleme der dritten Welt auf unseren Rücken tragen solln kann eben nicht sein, schon allein deshalb, weil wir das gar nicht könnten und daruter zusammenbrechen würden.
Und wer sich noch an die Inschrift über dem Westportal des Berliner Reichstagsgebäudes erinnert. Da steht auch: DEM DEUTSCHEN VOLKE und nicht DER GANZEN WELT


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:40
@LoN
wir leben in der EU. mit "dem deutschen volke" kann ich mal gar nichts anfangen.
gruß


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:42
@LoN
Würden die Banken die Milliarden nicht mit Schaufelradbaggern in die Toilette spülen, könnten "wir" jedem neuen Immigranten sogar einen Mercedes zur Begrüßung schenken und das wäre dann auch völlig Okay, weil jeder deutsche Arbeiter einen Maybach als Zweitwagen hätte.^^ :D


melden
a-kay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:49
Sarrazin hat recht und das wisst ihr selbst;) man kann sich nicht immer mit der Lüge verteidigen;)


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:55
@schmitz
Ja klar und unsere Staatverschuldung und hohe Arbeitlosigkeit gibts auch erst seit der US-Imobilienkrise^^

@Outsider
Auch die EU kann sich nicht um die Probleme der ganzen Welt kümmern. Da gibts genug EU Mitglieder bei denen die Umstände selbst nicht grad rosig sind.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 14:57
@LoN
Super Argument. Seit wann gibt es denn Banken und seit wann sind diese mächtig? Du sprichst doch selbst von Staatsverschuldung, woher kommt die denn und wer sind die Gläubiger? Also erweitere Dein Zeitfenster und verstehe meinen Post als im Kern wahre Übertreibung.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 15:13
Toll wie hier wieder Meinungen kanalysiert werden und natürlich auch wieder nur durch einen Bundesbanker, wie das System auf Punkte-Sammel-Jagd geht, ist doch wirklich erschreckend!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 15:15
@schmitz
Du brauchst keine Banken um als Staat pleite zu sein, das ging auch schon bevor es Banken gab und lässt man mal die kürzlichen Ereignisse aussen vor, wo man den Banken unter die Arme gegriffen hat, dann hat der Staat ganz allein sein Geld rausgeschmissen.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 15:43
@felixkrull
felixkrull schrieb:In Frankreich sitzen die Nazis (Le Pen, Front National- du verstehst?) auch schon länger mit am Regierungstisch...
Dann nimm ein anderes Land, kannst dir eins aussuchen ;) Als Deutscher hat man grundsätzlich die Arschkarte, wenn man etwas kritisiert, was nicht deutsch ist ! Skandal, Shocking, oh mein Gott, wie kann er nur...solche Menschen wie Sarrazin sind mir lieber, als die ganzen konformen Nachplapperer, die um keinen Preis "unangenehm" auffallen wollen, aber das gleiche denken, wie Sarrazin !

Wir haben ein Problem in Deutschland, ein Problem welches sich nicht von alleine löst. Immer sind die anderen Schuld, nur nicht der Einwanderer selbst...die bösen Deutschen wollen uns hier ja nicht...

Es nervt, dieses ewige Selbstmitleid und rumgejammere, ich kann es nicht mehr hören, ernsthaft !!! Ich muss mich nicht anpassen, sondern nur der Immigrant ! Zu Gast in Deutschland, oder auch für immer hierbleiben, kein Problem ! Nur muss dann auch etwas zurückkommen, keiner zwingt einen Menschen dazu, nach Deutschland auszuwandern. Jeder ist seines Glückes Schmied, so gut wie jeder Einwanderer hat in Deutschland mehr Freiheit und Rechte, als in seiner Heimat. Ich verlange keinen Dank, wäre ja auch lächerlich, aber Undank ist das letzte, was ich von einem Immigranten hören möchte, aber das ist nun mal bei der Mehrheit so : Scheiß Kartoffel, deutsche Frauen sind Schlampen, Deutschland ist scheiße...

So gut wie jeder Türke sagt, die Deutschen würden ihn nicht akzeptieren, wenn wir Deutschen doch so fremdenfeindlich sind, warum hat man dann keine Probleme mit anderen Immigranten ??? Es ist doch mehr als offensichtlich, welche Gruppe sich nicht integrieren möchte, aus welchen Gründen auch immer. Nicht die Immigranten an sich sind ein Problem, sondern eine ganz bestimmte Gruppe von Immigranten...wem das nicht auffällt, dem ist eh' nicht mehr zu helfen, hauptsache wir haben mal wieder einen Sündenbock, der sich traut DAS zu sagen, was die Mehrheit denkt ! Ungesüßt, knallhart ehrlich und realistisch !


melden
a-kay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 15:53
@Chris0815

Stimme dir zu, aber was willst du dagegen machen? Du kannst doch nicht alle rausschmeißen, die sich nicht integrieren wollen...naja Deutschland sollte sich das aufjedenfall nicht gefallen lassen, egal was die anderen Staaten denken. Die Deutschen sind so oder so die Nazis...aber das komische ist, dass nur diese bestimmte Immigranten Gruppe sich nicht integrieren will^^


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:09
lol, ein schelm, wer da an vorhersagen von diversen "propheten" denkt.

"paris wird brennen. seine eigenen bürger werden die stadt niederbrennen"

von einem österreichisches "wahrsager".


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:10
@al-mekka


Sarrazins "Kritik" hingegen gilt nur für Türken und Araber, Muslime allgemein.
Hagen Rether lässt außerdem nicht solche abneigenden Formulierugen wie "kleine Kopftuchträgerinnen" von sich. Ich jedenfalls habe das alles von ihm nicht gehört.

________________

Dann hör dir mal die Fleischspots an...

@cityofgod

Was wenn?
Dann habe ich meine Meinung geäußert, sehr schlimm.
Zugegebenermaßen war das eine Provokation, aber wer sagt Sarrazin labert mist der sollte echt dann nicht rether fan sein.
Denn mehr als rumlabern tut der auch nicht.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:12
Can schrieb:Ne, er meint die türkischen Unternehmen in Deutschland, die ein geschätzten Umsatzvolumen von 33 Milliarden € schaffen und 330 000 Arbeitsplätze sichern
Was sagst du eigentlich dazu ? @Chris0815

Geh mal in Berlin auf die Gymnasien und schau mal wieviel Frauen mit Kopftuch Ihr Abi machen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:14
@Shionoro

Ich wußte immer schon, dass Berlin der Nabel der Welt ist. ^^

Sarrazin hat, wenn überhaupt, den Zustand in Berlin angesprochen und dies eben auf eine verhetzende Art und Weise, welche sich ein Mann in seiner Position, ohne die nötigen Konsequenzen zu ziehen, einfach nicht leisten können darf!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:17
Da sieht man was passiert wenn jemand mal eine unbequeme Wahrheit ausplaudert. Mn bekommt sehr schnell probleme und alle Gutemenschen stürzen sich auf einen wie Geier um einen zu diffarmieren. Sarrazin hat aber auch viele zustimmungen bekommen die ohne ihn nicht zustande gekommen währen. Mehr Leute trauen sich an die Wahrheit vielleicht ist es ein umschwung aus der verlogenheit. Für mich ist Thilo Sarrazin Held das er sich troz des persönlichen Risikos etwas getraut hat.


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

14.10.2009 um 16:19
@Can

ich brauch mich nur in meinem viertel umzuschauen
um zu sehen, dass diese angeblich erwirtschafteten 33 mrd
bei weitem nicht die kosten begleichen,
die die türkischen mitbürger verursachen

buddel


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt