Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:00
http://www.n-tv.de/politik/Strafen-fuer-Integrationsmuffel-article1421886.html
In der Zuwanderungsdebatte fordern CDU-Politiker verstärkt die konsequente Anwendung von Sanktionsmöglichkeiten gegen integrationsunwillige Zuwanderer. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte der "Leipziger Volkszeitung": "Zu unserer Politik gehören verpflichtende Integrationskurse und Einbürgerungstests. Für uns ist der Erwerb der deutschen Sprache Grundvoraussetzung für ein gelingendes Miteinander." Auch habe man Sanktionsmöglichkeiten gegen hartnäckige "Integrationsmuffel". Diese müssten nur konsequent angewandt werden.
hmmmmm, erst schreien sie alle gegen Sarrazin, und auf einmal folgen sie seinen Ausführungen.
Sarrazin schrieb:
Hilfangebote (....zur Integration) müssen sein. Aber sie müssen einen eindeutigen Aufforderungscharakter haben. Dort, wo sie nicht angenommen werden, wo vielleicht sogar gesetzliche Pflichten vernachlässigt werden, müssen die finanziellen Folgen schnell und eindeutig sein.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:03
@eagle1
Wahre Worte ! Habe diesen Vorschlag vorher schon angeschnitten ! Und Bedanke für so ein Gutes Kommentar was man in diesem Forum nur selten zu Gesicht bekommt !


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:11
@eagle1
eagle1 schrieb:muß es erlaubt sein, diese auf den Tisch zu bringen, genauso, wie es
in anderen Ländern ja auch praktiziert wird.
Ach, die viel zitierten anderen Länder, die alles besser machen als Deutschland.
Nenn' doch bitte welche!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:14
Mal eine Frage an die Muslime ! http://www.einladungzumparadies.de/ !!! Pierre Vogel !!
Was ist eure Meinung dazu ! Er ist eigendlich sehr umstritten !

Lg Rabe


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:15
@Rabe1982

Danke !


Ich finde zudem, daß auch Leute wie A.Merkel sich in der Sache keinen Gefallen tun,
wenn sie jemanden indirekt zum Rücktritt auffordern, nur weil mal wahre Dinge an-
gesprochen werden....wenn jemand hetzerische Parolen von sich gibt, dann ist so
eine Reaktion sicherlich völlig ok, andernfalls wird damit eher verhindert aber nichts
gelöst.

Ich denke auch, daß es in jeder Nationalität schwarze Schafe gibt, egal in
welchem Zusammenhang und das muß man einfach aussprechen dürfen !


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:18
@lambretta

Nun, das dritte Reich gabs halt nunmal nur hier und zB nicht in Kanada, insofern müssen
sich andere Länder damit nicht befassen.

Hast Du Dir mal die Bestimmungen / das Punkteprogramm angesehen, wenn Du zB in
Kanada einwandern möchtest...das war vor vielen Jahren schon recht streng.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:19
@Rabe1982
@All

Bitte bezüglich Pierre Vogel hier Diskussion: Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger? weitermachen. In diesem Thread führt das ein bisschen zu weit ab vom Thema,


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:19
@intruder
Ahhh okay ! Bedanke mich sehr für die Info


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:21
Ja ihr könnt den Sarazzin- Hype,der von der Politik(wahrscheinlich) ausgesessen wird hier diskutieren bis zum Abwinken.
Wenn man auf You Tube geht sieht man sehr schön den Flächenbrand der dieses Schundbuch Marke Eva Herman schon ausgelöst hat.
Wenn die Politik keine adäquaten Mittel gegen das zugegeben ernsthafte Problem findet,werden manche Menschen in Deutschland Selbstjustiz üben.

Zudem prophezeie ich euch das die Gewalt gegen Deutsche und Migranten noch mehr zunehemen wird und das sich die Muslime noch mehr abschotten.

Herr Sarrazin hat ein Buch geschrieben das,wie bei Anne Will von dem Philosophen als das beschrieben wurde was es ist:"Wie eine russische Holzpuppe mit Zwiebelschalenprinzip,aussenrum die Wahrheit wiedergebend,aber je mehr man zum Kern vordringt kommen die rassistischen und menschenverachtenden Pseudoargumente.
Er will nur möglichst viele Bücher verkaufen,dabei nimmt er in Kauf das auch Neonazis zur Käuferschicht gehören.(Mit seiner Gen Theorie erinnert er extrem an das dritte Reich).

Wenn ich dann von @Warhead sowas lesen muss und mir seine Auftritte ansehe(z.B. bei Beckmann,der ihn aber mundtot gemacht hat) pfeiffe ich auf diesen falschen Propheten.

Zitat @Warhead:

Sarrazin selbst ist es der in den Farbeimer springt,zu seiner Zeit als Finanzsenator meinte man er wohnt darin,da knallte er solche Dinger im Wochentakt raus.Und Finanzsenator war er sieben Jahre in Berlin,das heisst jede Woche ne neue Knallschote.Und als Finanzsenator hat man Gestaltungsmöglichkeiten von denen man nichtmal zu träumen wagt.Aber es war Sarrazin der massenweise Stadtteilbibliotheken,Jugendbibliotheken,Jugenzentren schliessen liess,es war Sarrazin der Integrationszentren aktiv verhinderte,er war es der Deutschkursen finanziell so das Wasser abgrub so das die Angebote vor Sarrazin dreimal so zahlreich und länger terminiert als waren als wie nach Sarrazin.Und wer bietet Deutschkurse an,wer hat ne Bibliothek,wer bietet Freizeitmöglichkeiten für ausländische Jugendliche??Das sind die Moscheen die doch liebend gerne die Lücken ausfüllen die Sarrazin gerissen hat.Und schliesslich war es auch Sarrazin der mit seiner Politik den zweiten Arbeitsmarkt in der Stadt so austrocknete das alle Arbeit die liegenbleibt nur noch von Eineurojobbern gemacht werden kann und darf.Es war Sarrazin der die Gelder für Umweltschutz derart zerfledderte das z.B. das Ökowerk Gewinne abwerfen MUSS...was dazu führte das dort permanent Kindergeburtstage und Hochzeiten stattfinden müssen.Was dazu führte das dreiviertel der dort beheimateten Schlangen abwanderten,Umweltpädagogik sieht anders aus,Sarrazin war es der den Etat dafür um eine Million kürzte...auf 20000? für eine Dreimillionenstadt,selbst Oldenburg legt dafür ne halbe Million auf den Tisch.
Sarrazin ist kein Nazi,Sarrazin ist ne asoziale,korrupte Drecksau die nur aufgrund alter Treuhandverbindungen überhaupt noch nen Job bekommen hat,bei Bertelsmann wollten sie ihn jedenfalls nichtmal mehr als Klomann haben"


Hätte er den pseudowissenschaftlichen Nazi-Teil weggelassen(es ist nichts anderes),und nur die wirklichen und wahren Probleme benannt wäre alles für mich in Ordnung.

Aber der Typ ist selbst ein Verlierer durch und durch,seht euch mal an wie er sein Buch hier verkauft:er macht den Eindruck als wäre er selbst nicht davon überzeugt und er stammelt wie ein zweiter Stoiber. :D
http://www.youtube.com/watch?v=dcYv-dLci9Y&feature=related


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:24
@FiatLuxFan
Er hat einen Sprachfehler eine leichte Behinderung ! So ein Urteil finde ich jetzt nur Dumm !


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:28
@Rabe1982
Rabe1982 schrieb:Er hat einen Sprachfehler eine leichte Behinderung ! So ein Urteil finde ich jetzt nur Dumm !
Sorry,das wusste ich wirklich nicht,aber zum Rest meines Posts stehe ich,auch wenn das nur die teilweise alten Allgemeinplätze sind die z.B. auch die Grünen bringen um vom Problem abzulenken.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:31
@FiatLuxFan
Ja da gebe ich dir auch recht ! Aber evtl war es einfach ein Vorschlag von der Buchfirma selber um diese BuchWerbung anzuheizen !


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:32
@FiatLuxFan

er mag in seiner Wortwahl in einigen Dingen ordentlich danaben gehauen zu haben, ganz klar...

....aber trotzdem ist doch die Frage völlig legitim, warum sich viele andere Migranten bereits sehr gut integriert haben und nicht auffallen......nur die muslimischen Migranten nicht, obwohl ihnen die Integrationspolitik genau die gleichen Chancen bietet wie zB Indern, Asiaten allg. usw.usw.

Man muss sie nur stellen dürfen, ohne gleich als ausländerfeindlich bezeichnet zu werden!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:32
Was ist Integration? Die Einbeziehung anderer. Was ist das Gegenteil von Integration? Unter sich und seinesgleichen zu bleiben. Wer aber bleibt bei uns in Deutschland besonders gern unter sich und seinesgleichen?

Wie häufig etwa und vor allem, wie selbstverständlich, trifft sich ein Politiker mit Menschen, die sich enttäuscht und unzufrieden von der Politik abgewendet haben, und leiht ihnen sein Ohr, um ihre Meinung zu hören? Wie häufig umgibt sich ein Zeitungsherausgeber mit Hartz IV-Empfängern und lässt sie in seinem Medium persönlich zu Wort kommen? Wann hat sich je ein Gymnasiallehrer mit Hauptschülern zusammengesetzt? Wann hat ein Bankmanager oder ein Wirtschaftsweiser je das persönliche Gespräch mit Arbeitslosen und Niedriglöhnern gesucht, wann ein Talk-Showmoderator das Gespräch mit Menschen aus der ?Unterschicht?, über die er sendet?

Die Funktionsträger, die jetzt das große Wort über Integrationsprobleme schwingen, haben sich in dieser Hinsicht bisher selbst als unfähig erwiesen. Und nicht nur das: Sie haben über Jahre mit ihrer Politik und ihrer festgefügten Meinung dazu beigetragen, dass die Gesellschaft heute weit weniger ?durchlässig? ist, als etwa in den 70er Jahren: ?Mehr Eigenverantwortung? war und ist die große politische Losung. Sie wurde über Parteigrenzen hinweg vertreten und umgesetzt, mit breiter, fast einhelliger Unterstützung durch die Medien. Das Sinnwidrige daran: Die Abwälzung sozialer Leistungen auf den Einzelnen musste den einmal erreichten Zusammenhalt der Gesellschaft untergraben: Denn der Einzelne war und ist ganz unterschiedlich mit Geld und Bildung ausgestattet, den daraus folgenden Wettkampf zu bestehen.

Dass dieser einfache Sachverhalt auch weiterhin von denjenigen ausgeblendet wird, die sich jetzt mit staatstragendem Ernst den Thesen Sarrazins zuwenden, ist ein geistiges Armutszeugnis. Deutschland schafft sich nicht ab, wie Sarrazin zwar abstrus aber medienwirksam postuliert; die Parteien haben sich aus der politischen Verantwortung gestohlen, indem sie den Sozialstaat so umgekrempelt und ausgehungert haben, dass immer mehr Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Die können schon deswegen nicht erfolgreich integriert werden, weil die finanzielle und personelle Ausstattung des Gemeinwesens ? Kindergärten, Schulen, soziale Dienste, Universitäten ? dies nicht (mehr) erlaubt. Die Menschen, die Hilfe benötigen, um den Weg zurück in die Mitte der Gesellschaft zu finden, sind inzwischen so zahlreich und zum Teil so weit abgeschlagen, ihre Probleme so vielfältig, die Not Vieler so schreiend, dass das von Politik und Medien geübte kollektive Wegschauen wie eine organisierte unterlassene Hilfeleistung anmutet. Das kollektive Hinschauen zu Sarrazin grenzt dagegen an freiwillige Selbstentmündigung und weckt den Verdacht, dass vor allem die fehlende Intelligenz der ?Oberschicht? es ist, die Sorge bereiten muss.

Jetzt sorgen sich die etablierten Parteien scheinheilig oder naiv über die Zustimmung, die Sarrazin laut Umfragen aus der Bevölkerung erhält. Mit ihrer Politik der sozialen Ausgrenzung und Stigmatisierung haben sie jedoch selbst das Feld mit bestellt, dessen Ernte Sarrazin jetzt einfährt. Wenn jemand Unfähigkeit zur Integration unter Beweis gestellt hat, dann sind sie es. Bevor Politik und Medien daher weiter nach den sicherlich vorhandenen Splittern in den Augen anderer suchen, sollten sie den Balken in den eigenen Augen wahrnehmen.

http://www.wirtschaftundgesellschaft.de/index.php?option=com_content&task=view&id=87&Itemid=2


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:35
@FiatLuxFan
noch bleibt die frage offen, ob es tatsächlich zu mehr gewalt kommt - und wir alle hoffen, dass dies nicht über uns zieht

ich bezweifel den nutzen von sanktionen - für mich sind dies nur bestätigungen für einfache lösungen - aber es ist keine

klar doch schreiben sich jetzt alle vieles auf die großen fahnen - aber nichts davon wird passieren

warhead hat mit seinem artikel klar doch den punkt getroffen

sprücheklopfer ist er allemal der "süper türke" - sprich sarrazin - und nichts anderes wollen doch die leute - einen der sprüche klopft aber ein stück verantwortung durchaus mitträgt

scheint aber irrrelevant zu sein -


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:39
Tut mir leid, aber er hat keine Gen Theorie, die kommt von anderen Forschern.

sie hat auch nichts mit der Rassenlehe gemein. Aber es war abzusehen das dieser Ausdruck seit dem Interview die Debatte beherrscht und ein großteil der Problemstellung ignoriert wird.

Und wo hat Eva Hermann ein Hetzbuch geschrieben? Ihr Meinung ist zwar veraltet und seltsam gewesen aber sie dann Pseudobetroffen aus dem Studio zu verweisen,(Mario Barth der Spinner) ist ein sehr armes Bild gewesen für das Öffentliche Fernsehen als auch für den Umgang generell mit eher unangenehmen Themen.


Youtube: Eva Herman bei Kerner - Die Einleitung zum "Rauswurf"


melden
derbote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 17:58
@richie1st
richie1st schrieb:Wenn jemand Unfähigkeit zur Integration unter Beweis gestellt hat, dann sind sie es.
Wenn sich jemand integrieren soll dann die Politiker der Mitte und des linken Lagers.Sie müssten sich in die weite Mehrheit der deutschen Bevölkerung integrieren,welche keine weiteren Ausländer mehr dauerhaft wohnend und Harz4 empfängt, will.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 18:02
@eckhart
klar habe ich dich angesprochen !
der Kritiker schlecht hin gegen Sarrazin ............
................Wenn man so ein Wind gegen Sarrazin macht wie du ..................
@ teiwaz
Lasse gefälligst Deine beleidigende Art !

Wie kommst Du darauf, dass ich Erdogans Propaganda in irgend einer Weise verteidige ?

Ich habe mich gegen Deine ersten Angriffe nur damit verteidigt, dass ich sogar bestens über die Reden des Hasspredigers Fazazi informiert und schockiert bin.

Ohne Dir einen Anlaß gegeben zu haben, greifst Du mich nun zum wiederholten Male mit Unterstellungen an und willst mich hier in eine offtopic - Diskussion drängen.

Denn Erdogan ist hier offtopic und bedürfte einer längeren Diskussion in die ich mich von Dir nicht drängen lasse !


Bitte beweise mir, dass ich DER Kritiker schlechthin gegen Sarrazin bin und dass ich SO einen Wind gegen Sarrazin mache !


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 18:02
@derbote
derbote schrieb:Wenn sich jemand integrieren soll dann die Politiker der Mitte und des linken Lagers.Sie müssten sich in die weite Mehrheit der deutschen Bevölkerung integrieren
Wenn sich die Politiker der Linken und die der Mitte einer Mehrheit beugen sollen, kann ich die, Deiner bestechenden Logik folgend, nur rechts vermuten.
Kann ich das irgendwo verifizieren?


melden
Anzeige
derbote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 18:05
@lambretta
90% der Deutschen sind in dieser Meinung mit den rechten Politikern in übereinstimmung.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt