Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:31
muadhibnnadiri schrieb:Ich habe den Eindruck, dass Sarrazin mit seinem Gedankengut Göring, Goebbels und Hitler große Ehre erweist", sagte der Generalsekretär des Zentralrates, Stephan Kramer,in Berlin.

Wo er Recht hat, hat er Recht
Da sieht man auch dass eine hohe Position nicht vor totaler innerlicher Dämlichkeit schützt

Und wer noch mehr Blödheit und Ignoranz in Reinkultur sehen will, der führe sich bei Anne Will die vor überheblicher Arroganz und geistiger Leere strotzenden Aussagen der Katrin Göring-Eckardt und des Knuddelwowi zu Gemüte, während die beiden aber erheblichen Gegenwind von den anderen und auch von Herrn Bosbach erhalten.
Prädikat sehenswert und teilweise befreit von der Correctness-Glocke
https://www.youtube.com/watch?v=ybxMVs2EqL4
oder bei: http://daserste.ndr.de/annewill/videos/annewill2277.html

Zitate aus den schwachsinnigen Programmen der Grünen unterlegt mit Pippi-Langstrumpf Musik :) herrlich
Oder Herr Bolz mit seiner Aussage "Es gibt viele Parallelgesellschaften in Deutschland, zB. die der Politiker."
Und was Herr Bolz mit seinem Fingerzeig wohl auch sagen wollte, ist eine Erinnerung an folgende Aussagen und verweist damit wohl auf den Vorwurf der dumm-grünen Göring, welche nun lediglich ein Rassismusproblem in der Mitte der Gesellschaft sieht...(Sein Kopfschütteln auf die Feminaergüsse dieser linksgrünen schwatzhaften Schlecht-Rabulistin, deren cerebrale Diarrhoen die der Künast noch übertreffen, wurde begleitet von einem Blick, in dem Unverständnis und vielleicht sogar Abscheu lag)
-----------------------
Joschka Fischer: "Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden."

"Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen."

Jürgen Trittin: "Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig."

Daniel Cohn-Bendit: "Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern."

Claudia Roth: "Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!"

Grünenvorstand, München:
"Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land."
-------------------------------

Oder die dämliche Vorzeigemigrantin mit einem gefühlten Alter von 11 Jahren, welche in der Zwangsheirat auch den Vorteil der Arbeitsplatzbeschaffung für Hochzeitskleidergeschäfte sieht.

Einfach herrlich die Sendung


melden
Anzeige
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:35
Tolle Runde (im Video) da kann ja nur dummes Zeugs rauskommen ....


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:38
@teiwaz

Ehrlich, schaue dir die ganze Sendung an und du wirst sehen, hören und erleben dürfen was du so schon lange nicht mehr erleben konntest. Tipp!


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:40
@teiwaz

Den dort zu hörenden Aussagen von Herrn Bolz und Herrn Bosbach ist kaum noch etwas hinzuzufügen


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:42
@Valentini
dir zu liebe tue ich mir das an .. hatte schon nach 20 Sekunden auf Stop gedrückt ;-(


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 04:45
@teiwaz

Aber auch alle Teile, also komplette Sendung, durchhalten denn es lohnt sich und am Ende schreibst du Herrn Bolz sicherlich eine Mail so wie ich es getan habe und die nächste geht gleich an Herrn Bosbach


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 05:25
schaue noch und die unbekannte von Bündniss pla pla kann man gerade mal vergessen ..
was hast du in der Email geschrieben ? @Valentini


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 07:47
Sarrazin warnt vor ''Schauprozess''


Der in der Kritik stehende Bundesbanker Thilo Sarrazin hat Bundespräsident Christian Wulff vor einem "Schauprozess" gegen ihn gewarnt.

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Sarrazin: "Der Bundespräsident wird sich genau überlegen, ob er eine Art politischen Schauprozess vollenden will, der anschließend von den Gerichten kassiert wird."

Er gehe davon aus, dass sich Wulff nicht ohne Anhörung einem Schnellverfahren anschließe, zumal er die Stärkung der Demokratie und des offenen Diskurses als sein Zentralthema gewählt habe.

"Im Übrigen ist die Meinung der Verfassungsrechtler in der Frage meiner möglichen Abberufung eher auf meiner Seite", merkte Sarrazin an. Über die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel an ihm sagte er, "Na, was glauben Sie, wie viele tausend Briefe und E-Mails von CDU-Anhängern in ihre Parteizentrale geschickt worden sind. Da spürt sie: Hier bricht was auf, was schwer zu beherrschen ist. Deshalb kommt es zum Kesseltreiben. Daraus erkenne ich immerhin: Man traut meinen Gedanken einige Sprengkraft zu. Interessanterweise höre ich aus der CSU kaum negative Kommentare, die sind gewöhnlich auch näher an der Basis." Sarrazin denkt nicht daran, eine eigene Partei zu gründen: "Ich war nie ein Mann der ersten Reihe und werde das auch nie sein. Ich habe keine Partei im Sinn, ich habe Ideen im Sinn. Mit denen kommt man zuweilen weiter als mit Parteien." Die SPD will Sarrazin nicht verlassen: "Weil ich einfach dazu gehöre. Ein überzeugter Katholik tritt doch auch nicht aus der Kirche aus, nur weil er dem heutigen Papst nicht gefällt," erklärte er. "Die SPD wird gebraucht in Deutschland. Sie ist eine Partei des sozialen Fortschritts, genau das ist auch ein Anliegen meines Buches." Auch einige Größen der Sozialdemokratie signalisierten ihm, dass sie einen Partei-Ausschluss für ganz falsch hielten. Seine Aussagen bereut Sarrazin nicht: "Meine Frau, die sehr zu mir hält, sagt zwar manchmal, Mensch musste das denn sein. Aber es musste." Weiter erklärte er: "Ich habe etwas für richtig erkannt und will es einfach sagen." Sarrazin räumte aber ein, dass ihn die massiven Angriffe ins Schwanken gebracht hätten: "Ich habe in diesen Tagen der öffentlichen Kritik schon manchmal an Rücktritt gedacht, aber mit jedem Tag hat auch die Unterstützung vieler so spürbar zugenommen, dass ich nun nicht kneifen will."


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-09/17875951-sarrazin-warnt-vor-schauprozess-003.htm




Also Ich als ausländer sage der man hat in bestimten punkten verdamt recht
und nür weil er das sagt was viele denken sich aber nicht trauen es zu sagen
sole er nicht dafür bestraft werden oder gepeinigt wie jetzt

Ich persönlich sage das gleiche schon seit jahren

wen man in einen land leben und arbeiten will dan muss man sich anpasen
glaubt ihe in anderen ländern würde man für euch deutsch lernen oder must ihr die sprache des landes lernen...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 07:48
das ist nur kleines beispiel ...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 08:11
Integrationsverweigerern sollte man folgendes ganz klar sagen:

"Akzeptiert dass Land, das euch akzeptiert hat bei eurem oder dem Wunsch eurer Eltern hier den Lebensmittelpunkt finden zu dürfen. Ihr seid zum größten Teil nicht gebeten worden hierher zu kommen, sondern seid aus freien Stücken gekommen und habt um Aufnahme in diesem Land gebeten. Also akzeptiert nicht nur unsere Werte, sondern lebt sie mit uns und das ganz aktiv denn wir räumen jeden Willigen die Möglichkeit dazu ein, unsere Werte und unsere Auffassung des Miteinanders friedlich mit uns zu teilen.
Wenn ihr euch allerdings dazu entscheiden solltet auf das Land zu spucken, Mitmenschen mit Gewalt zu überziehen, unsere Flagge zu verbrennen und unserern Lebensstil mitsamt dem Volk zu missachten, so könnt ihr eine große und tolle Errungenschaft des Landes kennen lernen, nämlich die tolle Errungenschaft das Land wieder verlassen zu dürfen. Wer nicht glücklich ist, der soll doch einfach gehen denn er wird hier nicht gezwungen in seinem unsäglichen Unglück zu verweilen."

Und das muss man auch so und ganz klar sagen dürfen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 08:56
Die verunsicherte Mittelschicht hegt Sympathien
Nein zum Salonrassismus
Warhead schrieb:Text
Als sich der Imam Yakup Tasci in einer Predigt in der Mevlana-Moschee in Berlin-Kreuzberg im November 2004 abfällig über Deutsche äußerte, hatte das Folgen.

Denn ein Kamerateam des ZDF war vor Ort und strahlte seine Rede später in Auszügen aus. Unter anderem hatte Tasci die "mangelnde Nützlichkeit der Deutschen" beklagt und behauptet, ihr Schweiß verbreite "einen üblen Geruch", weil sie sich zu selten waschen würden. Als seine Hasspredigt publik wurde, suspendierte ihn sein Verband, die Islamische Föderation, umgehend von allen Ämtern.

Doch damit enden die Parallelen zum Fall Sarrazin. Denn die Berliner Ausländerbehörde nahm diese Predigt und eine andere Hetzrede zum Anlass, den damals 59-jährigen Imam des Landes zu verweisen. Nach 34 Jahren, die er in Deutschland verbracht hatte, musste er deshalb 2005 seine Koffer packen. Keine Zeitung nannte dies, wie jetzt die Welt mit Blick auf Thilo Sarrazin, einen "Exorzismus" oder startete, wie Bild, gar eine "Kampagne für die Meinungsfreiheit".

Und auch der Berliner SPD-Innensenator Ehrhart Körting sprach damals nicht vor einer "Hexenjagd". Im Gegenteil: Körting begrüßte die Ausweisung des Imams damals ausdrücklich.
Und es mag ja sein, dass sich Henryk Broder geschmeichelt fühlt, wenn ihm Thilo Sarrazin qua Gen eine höhere Intelligenz als Necla Kelek bescheinigt.

In einer pluralistischen Gesellschaft braucht es aber nicht nur verbindliche Spielregeln, wie sich Einwanderer und Alteingesessene zu verhalten haben. Sondern auch, welche Meinungsäußerungen noch akzeptabel sind - und welche nicht. Die Affäre Sarrazin hat da für mehr Klarheit gesorgt. Erstaunlich ist jetzt nur die Wehleidigkeit all jener, die sonst gerne über "zu viel Toleranz gegenüber der Intoleranz" lamentieren.
ein lesenswerter artikel aus der taz http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/nein-zum-salonrassismus/

wieviel halten wir aus ? - eines ist klar: der druck auf die regierung und ihren programmen muss starten - es gibt viele offene fragen, die vor sich hin brennen ohne gelöst zu werden - pflaster über pflaster landet darauf

nein eine "anpassung" möchte ich nicht - aber durchaus ein miteinander, kooperation auf augenhöhe - und das wird doch wohl machbar sein


melden
Mr.Watchman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:04
kiki1962 schrieb:nein eine "anpassung" möchte ich nicht - aber durchaus ein miteinander, kooperation auf augenhöhe - und das wird doch wohl machbar sein
Moin :)

es kommt immer ganz darauf an , wo du wohnst. in berlin ist das migrantenproblem geballter, als
in brandenburg, daher auch schwieriger, weil sich gerade in den grossstädten paralellegesellschaften entwickelt haben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:09
@Mr.Watchman
du magst recht haben, aber ist dieses problem nicht generell eines egal ob migrant oder nicht?

menschen isolieren sich, igeln sich ein - und wir werden auch immer menschen haben und das auf beiden seiten, die sich nicht hinaus bewegen eine art "parallelwelt" bilden -

da helfen auch keine sanktionen mehr - erinnert sei an herrn dübel


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:20
@Valentini
„Eine Art Geschichtszeichen“
In der Talkshow von Anne Will tritt die Sarrazin-Debatte in ihre nächste Phase ein. Und in dieser haben die Politiker einen schweren Stand, ganz gleich, welcher Partei sie angehören. Es geht um nicht weniger denn ihre Existenz.

Von Michael Hanfeld
ich mag keine "talk-shows" (zu dem habe ich kein fernsehen) ich lese lieber zeitung
Die Frage lautet, ob sie sich auch den negativen Seiten der Integrationsdebatte stellen und die Rufe jener hören, die sich täglich ganz praktisch mit der Materie befassen. Ob sie bereit sind, sich mit jenen auseinander zu setzen, über deren Zahl man genauso streiten kann wie über die Religion, die für ihren Lebenswandel steht. Bislang durfte man den Eindruck haben, dass dem nicht so ist. Es gab andere, die vor Thilo Sarrazin darauf hingewiesen und den Befund, dass etwas schiefläuft im Staate, nicht mit krudem Biologismus verbunden haben. Doch wollte man ihnen zuhören?
Sarrazin sei hysterisch, nicht die Politik, nicht diejenigen, die an diesem Abend diskutierten, sagte sie. Doch das stimmt nur zum Teil. Sarrazin mag hysterisch sein, die politische Klasse aber ist oft genug ignorant. Erstaunlich, dass Anne Will die Debatte nicht auch auf die Frage lenkte, wer denn aus der Debatte um Thilo Sarrazins Buch politisches Kapital schlagen könnte.
http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~E7BB2871159114B06BD958C0769E7578E~ATpl~Ecommon~Scontent.htm...

wurde hier oft festgestellt: veräumnisse, ignoranz, "aussitzen" - statt sich in bewegung zu setzen - es gab öfter schon "ausraster" von jemandem und parteien die nur in dem moment eine kleine stellungnahme "abdrückten"


melden
Mr.Watchman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:35
kiki1962 schrieb:du magst recht haben, aber ist dieses problem nicht generell eines egal ob migrant oder nicht?
das ist ja richtig, aber eben weil wir schon genug probleme mit unseren system haben
und viele deutsche resigniert haben, glaubst du dann, wird es noch besser, wenn ein grossteil der migranten, der nicht integrationswillig ist, bei uns lebt aber unsere werte nicht akzeptiert? was will man denn mit unseren deutschen bürgern machen, die sich abschottet? die kann man ja wohl schlecht abschieben, oder? :)
wir haben schon genug probleme in unserem land und es wird somit nicht besser..


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:49
Daniel Cohn-Bendit: "Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern."

Wer sowas von sich lässt und das als Deutscher, dem sollte die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen werden und auch das politische Amt... Die Grünen sind mittlerweile eh ein Sammelbecken von Hirngewaschenen und pseudoökologischen Ratten, anderst kann ich es leider nicht mehr ausdrücken, das gilt besonders vielfach für die grüne Elite^^ Widerlich, einfach Widerlich!!!!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 09:57
Endlich! Darauf haben alle gewartet!

Die Politik reagiert sofort auf drängende Probleme unserer Zeit! :)

Neue Chancen für arbeitslose Zuwanderer
http://www.focus.de/finanzen/karriere/berufsleben/fachkraeftemangel-neue-chancen-fuer-arbeitslose-zuwanderer_aid_548850....


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 10:00
@Mystera
hehe. ja bitte kommt alle her.
sowas sagen die ernsthaft?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 10:05
Ja, sowas sagen die und nicht nur das, Es ist eigentlich unglaublich wieviele Deutschfeindliche Politiker wir hier im Ländle vorfinden... und vorallem bei den Grünen, die jetzt auch noch laut Umfragen fast 21 % der Stimmen haben... Hier wird Ökologiemäßig was verwechselt^^


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2010 um 10:06
Das ist in meinem Sinne einfach nur VOLKSVERHETZUNG HAUSGEMACHT!!!! Das würden sich die Muslime nie erlauben gegen ihre Kultur zu Hetzen, das machen nur Deutsche Politiker^^


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt