Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:04
@Trapper

Und warum sollte man sein Essen mit Toiletten putzen verdienen, wenn man doch in der Bank sitzen könnte und die entsprechende Ausbildung hat.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:07
Im übrigen habe ich das Gefühl, dass wir hier ganz gewaltig Off Topic werden. :D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:08
@Trapper


Es gibt auch immer verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen.

Stell dir vor du bist Vater. Würdest ne Hartz 4 Aufstockung benötigen.

Also gehst arbeiten, hast aber das Selbe wie wenn du nicht arbeitetn gehen würdest.

Abgesehen davon wer auf die Kinder ( sagen wir Kleinkinder) aufpasst, und wer das bezahlt oder ob es da vom Staat was gibt.

Bevor ich dann als Ing. Dr. Mag. oder sonst was irgendwo Fritten braten gehe, bleib ich zuhause und verbringe ne wunderschöne Zeit mit dem kleinen Sebastian.

Fritten braten --Sohn Zeit verbringen?

Ist nicht so schwer die Entscheidung zu fällen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:09
Wäre auch eine ganz einfache Rechnung.
Einer meiner Nachbarn ist Hartz4 Empfänger. Nach einer längeren Diskussion mit ihm habe ich verstanden, weshalb er daran so schnell nichts ändern wird:
Er hätte mit dem ihm angebotenen Job, viel weniger Geld.
Der Mann wäre doch dumm, würde er diesen Job annehmen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:10
insideman schrieb:Wäre es anders, bekommt man hier mindestens 750 Euro, dazu kann man sich über 300 dazuverdienen und man muss nirgends als Her Ing. beim MC Donalds stehen.
Ganz genau.

Eine H4 Familie mit 1 Kind kassiert hier um die 1400 Euro vom Staat.
Warum noch arbeiten? Kein Anreiz mehr gegeben.

Ein Kollege von mir - Alleinverdiener, 1 Kind, kassiert etwa 1700 Euro. Ich finde die Bezahlung angemessen.
Er muß davon aber noch Auto und Spritt zahlen um überhaupt zur Arbeit zu kommen.
Endergebnis ist in etwa gleich. Er bekommt aber keine Zuschüsse für den Zahnarzt oder die Schulbücher des Kindes.
Da ist doch der Wurm drin.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:11
Und Sarrazin

will nur polarisieren. Gibt den üblichen Verdächtigen die Schuld ohne (akzeptable)Lösungen anzubieten.

Die bösen Imigranten sind schuld denn die liegen dem Staat auf der Tasche.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:12
insideman schrieb:will nur polarisieren. Gibt den üblichen Verdächtigen die Schuld ohne (akzeptable)Lösungen anzubieten.

Die bösen Imigranten sind schuld denn die liegen dem Staat auf der Tasche.
Das machen meistens genau die Leute, die selbst keine Argumente haben.
Kann man Sarrazin überhaupt ernst nehmen?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:14
Merlina schrieb:Kann man Sarrazin überhaupt ernst nehmen?
Der einzige Grund warum der Kerl überhaupt aufmerksamkeit bekommt ist das er in der falschen Partei ist.
Wär er in der NPD, die den selben Schwachsinn schon seit Jahren in die Welt hinaus plärrt würd wahrscheinlich kaum jemand wissen das er überhaupt existiert.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:17
Merlina schrieb:Und warum sollte man sein Essen mit Toiletten putzen verdienen, wenn man doch in der Bank sitzen könnte und die entsprechende Ausbildung hat.
Weil kein Arbeitsplatz in dieser Liga da ist?
Man hat offenbar aufs falsche Pferd gesetzt.

Wenn nun 50.000 Deutsche schlagartig meinen Medizin studieren zu müssen, muß der Staat dann dafür sorgen das mehr Krankenhäuser gebaut werden weil sie ein Anrecht auf einen Arbeitsplatz in ihrem Wahlberuf haben?

Man hat eben Pech gehabt und muß sich umorientieren.
Wenn man es nicht kann, muß der Staat helfen. Aber doch nicht weil man sich für etwas besseres als der Pöbel vom Handwerk hält. Am besten noch getrennte Wartezimmer auf den Arbeitsargenturen, damit man nicht mit gewöhnlichen Arbeitslosen auf den selben Bänken sitzen muß. (Igittigitt)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:22
Trapper schrieb: Wenn man es nicht kann, muß der Staat helfen. Aber doch nicht weil man sich für etwas besseres als der Pöbel vom Handwerk hält. Am besten noch getrennte Wartezimmer auf den Arbeitsargenturen, damit man nicht mit gewöhnlichen Arbeitslosen auf den selben Bänken sitzen muß. (Igittigitt)
Aber genau diese Trennung fordert Sarrazin doch wenn es ums integrieren geht.

Natürlich kann überhaupt kein vernünftiger Mensch etwas dagegen haben, dass ein marokkanischer Ingenieur oder Arzt bei uns arbeiten kann, und der soll auch mit seiner Familie kommen dürfen. Aber die unqualifizierte Migration, die wir gegenwärtig haben, und die Migration des ungebildeten, unqualifizierten Familiennachzugs, das kann in dieser Form nicht weitergehen.


http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/1255423/


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:22
Ich frage mich, wie viele Leute sein Buch überhaupt schon gelesen haben, auf dessen Grundlage die Diskussion eigentlich basieren müsste. Ich habe es noch nicht gelesen, deswegen halte ich mich mit meinen Anschuldigungen gegenüber Sarrazin auch zurück, denn soweit ich es mitbekommen habe, bietet er sehr wohl Lösungsvorschläge in seiner Schrift an.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:24
Es ist doch schon hier in Deutschland wie unter Hitler, jeder der nicht "politisch korrekt" spricht muss beseitigt werden. Statt das die andern überlegen wo er Recht hat, das dann ändert und Sarrazin vernichtet wird ...

Hauptsache man labbert die gleiche Leier runter.
Ach und jeder der nicht der Meinung ist das unser Imigranten-System gut ist, der muss bestimmt ein rassist oder ein Nazi sein.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:24
Dass viele dieser unqualifizierten Einwanderer aber Jobs macht die Deutsche/Österreicher nicht machen wollen und der Wirtschaft dadurch Freude bereiten dass sie billig sind in ihren Gehaltsvorstellungen....

Also irgendwo schließt sich da wieder der Kreis und ich weiß nicht was Sarrazin nun will.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:25
Trapper schrieb:Wenn man es nicht kann, muß der Staat helfen. Aber doch nicht weil man sich für etwas besseres als der Pöbel vom Handwerk hält.
Als ob jeder H4 Empfänger, der keinen Job in seiner Branche bekommt, sich gleich für etwas besseres halten würde.
So ein wenig schwingt da eine Verallgemeinerung mit.

Nein, man hat kein Recht auf einen passenden Arbeitsplatz. Und der Staat muss auch nicht mehr Krankenhäuser bauen.
Aber man hat ein Recht auf freie Entfaltung und auf seine Würde.
Weißt du wie sich die aller meisten H4 Empfänger fühlen, wenn sie zum Amt gehen müssen?
Sie schämen sich.

Aber es ist auch immer leicht, diese Situation vom kuscheligen Sofa aus zu beurteilen.
Der Bauch ist gefüllt, das Konto voll.
Damit will ich die Sorgen der Arbeitnehmer nicht schmälern. Aber ich möchte behaupten, sie hätten so etliche Sorgen weniger.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:27
Was Sarrazin uns sagen will und was er meint, wissen wohl die wenigsten.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:28
lucky--89 schrieb:Aber ich bin irgendwie nicht so.
Das sollte Dir eigentlich auch niemand vorwerfen !
Denn durch die Globalisierung muss es eine globale Lohnangleichung nach unten geben.
Chinesen arbeiten für ein Zwanzigstel unseres Lohnes.
Chinesen arbeiten aber an den gleichen Maschinen und Computern wie wir.
Und sie arbeiten meist länger als wir.
Aus welchem Grund "verdienen" sie soviel weniger als wir ?
Ihre Lebenshaltungskosten sind niedriger.

Auch unsere Lebenshaltungskosten müssen mit unseren Lebenshaltungskosten drastisch sinken !

@lucky--89
Ist Dein Vermieter schon darauf eingestellt, dass er zukünftig nur noch einen Bruchteil des Mietzinses von Dir erhalten wird ?
Wissen die Händler, bei denen Du einkaufst, schon davon, wie wenig Geld Du zukünftig zum Einkaufen in der Tasche haben wirst ?

Nein ? Das NEIN ist das Problem !
Das Problem ist, dass hier und überall der irrige Glaube vorherrscht:
"Zum Glück bin ich nicht betroffen !
Ich bin fleissig !
Die Hartzer sollen doch sehen wo sie bleiben, vor allem, wenn sie sich drücken, jede Arbeit anzunehmen.
Ist mir doch egal wie Niedriglöhner in diesem Hochpreisland zurechtkommen !"

Dabei seid Ihr alle potentielle Niedriglöhner !

Ihr solltet lieber zusehen, dass sich an Eurem bevorstehenden Abstieg niemand bereichert.
Denn erst wenn ALLE zugleich absteigen und auch die Lebenshaltungskosten zugleich sinken , kann es einigermaßen gerecht zugehen.

"Mich kann es nicht betreffen, denn ich bin fleissig und zielstrebig."
Ist ein Irrtum, denn Milliarden Chinesen sind immer noch eine Spur fleissiger und bescheidener !

Bitte nicht am "Chinesen" hochziehen, das ist nur eine Metapher !


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:32
@Prometheus
Prometheus schrieb:Es ist doch schon hier in Deutschland wie unter Hitler, jeder der nicht "politisch korrekt" spricht muss beseitigt werden. Statt das die andern überlegen wo er Recht hat, das dann ändert und Sarrazin vernichtet wird ...
Nein eher wie im Iran. Leute die ihre Meinung sagen und sich nicht an Partei und Zeitungssprache halten, werden augenblicklich rhetorisch gesteinigt. Nur scheint diesmal die politisch korrekte Bild auf der Seite des inkorrekte Thesen äußernden Sarrazin zu stehen. Dafür poltert Gabriel herum und würde Sarrazins Parteiaustritt begrüßen... Das ist so jämmerlich für diese Partei, dass Sarrazin darauf pfeiffen kann.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:43
Merlina schrieb:Was Sarrazin uns sagen will und was er meint, wissen wohl die wenigsten.
Was er sagt und meint, diese Informationen kann man sich erarbeiten, indem man seine Aussagen schwarz auf weiss studiert.

In welchem Medium ist eigentlich egal. Die einen kaufen sich das Buch, die anderen lesen Intweviews -> http://www.bild.de/BILD/politik/2010/08/27/thilo-sarrazin/es-waechst-eine-arbeitslose-unterklasse-heran.html

Darunter ist passend der Werbelink für die darauf passenden Stresssymptome: Bluthochdruck, Herzprobleme, Kreditprobleme. ;) ... und dann die Kommentare. Ob sich einer der Gegner Sarrazins die mal durchliest?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:48
Trapper schrieb:Aber doch nicht weil man sich für etwas besseres als der Pöbel vom Handwerk hält. Am besten noch getrennte Wartezimmer auf den Arbeitsargenturen, damit man nicht mit gewöhnlichen Arbeitslosen auf den selben Bänken sitzen muß. (Igittigitt)
Echt, dieser Satz macht Dich mir ganz sympatisch, ohne jede Ironie !

Sich selbst als was besseres zu sehen , ist echt Charakterschwäche !


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

28.08.2010 um 13:50
@pprubens

Sarrazin sieht das ganze vor Ort und hat deshalb so eine Meinung. Warum sollte er für immer die gleichen Probleme neue Worthülsen erfinden nur um es jeden recht zu machen? Dann würde er erstens ungehört bleiben und er hätte auch keine Diskusion darüber in Gang gesetzt.
Sarrazin gehört zu den charakterstarken Querdenkern. Solche Leute gibt es in der SPD sogut wie überhaupt nicht mehr. Die sind entweder gestorben oder 90 Jahre alt.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt