Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:12
hier mal ein sehr interessantes interview. man muss nicht immer dunkle farben für seine bilder verwenden. und was S. angeht, nunja, schuster bleib bei deinen leisten!

Sind Muslime wirklich schlechter integriert als andere Migranten? Was taugen Sarrazins Statistiken? Die Diskussion läuft völlig falsch, sagt Forscher Klaus Bade. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview erklärt er, warum die Integration in Deutschland viel erfolgreicher ist, als Kritiker es behaupten.

SPIEGEL ONLINE: Herr Sarrazin hat mit seinem Buch heftigen Protest ausgelöst. Vereinfacht er in unzulässiger Weise?

Bade: Sarrazin versteht von Integration ungefähr so viel wie ich von seiner Domäne, der Finanzpolitik: nämlich nur das, was man sich als Laie so anliest. Der Laie aber strebt oft nach möglichst überschaubaren Erklärungsmustern, weil ihm die Komplexität der Probleme unzugänglich bleibt. Ein solches Muster bei Sarrazin ist zum Beispiel seine These von der erblichen Intelligenz, die in der Oberschicht konzentriert ist. Die Unterschicht ist für ihn das Reich der weithin Unintelligenten. Und weil sich die Unterschicht stärker vermehrt als die intelligente Oberschicht, wird das deutsche Volk angeblich immer dümmer. Im Grunde ist das eine nicht hochkonservative, sondern flach nationalistisch-elitäre Semantik, die in der deutschen Geschichte schon einmal zu fürchterlichen Konsequenzen geführt hat.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,716081,00.html


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:16
kiki1962 schrieb:nicht "unterordnen" , nicht "anpassen" das sind die falschen vokabeln - tolerieren, akzeptieren wären die richtigen
Gut. Um mal bei dem einen Beispiel zu bleiben.
Sie sollen bitte aktzeptieren das in Deutschland die Gleichberechtigung herrscht und das es hier ein völlig normaler Vorgang ist wenn Männer mit ihren Frauen reden oder ihr Gesicht sehen.
Verbale Ausfälle gegen weibliche Amtspersonen aus mangelnder Aktzeptanz können sie sich zudem schenken!Willkommen im 21 Jahrhundert!
Auch werden sie ihre Töchter nicht an den Satan verlieren, wenn sie ihnen gestatten an Klassenfahrten teil zu nehmen oder schwimmen zu gehen. Auch das ist Integration.
Gemeinsame Unternehmungen fördern.

Wenn ein Kind hier im Lande geboren wird und bei seiner Einschulung immer noch nicht Deutsch spricht, unterstelle ich einen mangelnden Integrationswillen.Jawohl!
Ein Problem das bei den Russen oder Polen komischerweise nicht so stark vertreten ist.
Die muslimischen Migranten sind definitiv am schwersten einzugliedern.
Und drum muß sich da was ändern. Aber nicht beim Wirt, sondern beim Gast!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:21
@Trapper
na geht doch -

zwar immer noch zu pauschal - aber immerhin

:D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:52
einfach zu sagen man habe die probleme totgeschwiegen und endlich spreche jemand mal die wahrheit aus, ist... naja sagen wir mal: trifft es nicht ganz. deutschland wäre ein wunderland, wenn es eine 100%ig erfolgreiche integrationspolitik betrieben hätte...

?Integration in Deutschland ist, trotz einiger Problemzonen, gesellschaftlich und politisch ein Erfolgsfall. Sie ist im internationalen Vergleich viel besser als ihr Ruf im Land.? Dieses Fazit zog der Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), Prof. Dr. Klaus J. Bade, bei der Vorstellung des ersten Jahresgutachtens des Sachverständigenrats in Berlin. Die vom SVR präsentierten Einschätzungen und Ergebnisse widersprechen damit der in öffentlichen Debatten oft dominierenden Skandalisierung des Integrationsgeschehens unter dem Schreckbild einer ?gescheiterten Integration?.
Basis dieser Einschätzung ist das Integrationsbarometer des Sachverständigenrats. Die repräsentative Befragung von über 5.600 Personen bezieht erstmals die Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund auch in ihrer wechselseitigen Wahrnehmung ein. ?Das SVR-Integrationsbarometer signalisiert verhaltenen Integrationsoptimismus auf beiden Seiten der Einwanderungsgesellschaft, ein gemeinsames, pragmatisches Verhältnis zu Integrationsfragen und ein belastbares gegenseitiges Grundvertrauen?, fasste Bade zusammen. Zuwanderer vertrauen der Mehrheitsbevölkerung mitunter mehr als den eigenen oder anderen Herkunftsgruppen. Und sie vertrauen den Deutschen zum Teil sogar mehr als diese sich selbst. Die Zahl der Befürworter der Integrationspolitik der Bundesregierung (54% bei der Mehrheits- und knapp 50% bei der Zuwandererbevölkerung) übertrifft bei weitem die Zahl der Kritiker (9% bei der Mehrheits- und knapp 15% bei der Zuwandererbevölkerung).


http://www.svr-migration.de/?page_id=2019


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:52
Hallo zusammen, anscheinend kommt die Mehrheit in diesem Thread einfach nicht ohne Mods aus, auch wenn ihr euch einig seit, das ihr OT schreibt, scheint es eine Art sucht zu sein, noch mit dem Finger auf den zu zeigen, der vermeintlich damit begonnen hat. Mal ganz ehrlich, wenn ihr euch für so erwachsen haltet, angemessen über dieses zugegeben kontroverse Thema zu diskutieren, dann solltet ihr einfach damit aufhören euch wie diese Schalen mit Zimtsternen aus dem bekanntem Video aufzuführen und beim Thema bleiben.

Besten Dank ;)


melden
FiatLuxFan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:54
Ja dieser Schuster,der nicht einmal sein eigenes Handwerk beherrscht bzw. damit Schindluder betrieb durch Kürzungen bei Integrationsmassnahmen,hätte bei seinen Leisten bleiben sollen.

Mich regt dieser Hype extrem auf,um die Wirtschaft stehts nicht gut und die Verantwortlichen bekommen als Dank Millionenabfertigungen und können in Rente gehen.
Diese Leute sollte man dahin schicken"wo der Pfeffer wächst",denn sie richten dieses Land zugrunde,nicht die Arbeitslosen oder Migranten.

Um davon abzulenken schreibt dieser Spalter und Hetzer ein rassistisches und menschenverachtendes Buch und bekommt hohe Zustimmung von der Bevölkerung,die anscheinend zu dumm ist den wahren Feind auszumachen.
Aber dem ist auch nicht bezukommen,darum sucht man sich die Schwächen und der Pöbel hat was er braucht

Natürlich gibts Probleme mit Migranten,aber so löst man sie bestimmt nicht sondern bewirkt vielleicht sogar das Gegenteil.
Ohne den "Gen Teil" hätte dieses Buch niemals diese Resonanz bekommen,traurig aber wahr.

ZUm Teufel mit diesem Sarrazin.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:58
@richie1st
guter beitrag - endlich mal wieder sachlich und nicht nur sarrazins geschwafel
In der Einwanderungsgesellschaft gebe es einen friedlichen und zunehmend pragmatischen Umgang mit Integration. Zugleich aber wachse an der Basis der Sozialpyramide bei zunehmender sozialer Polarisierung die Zahl perspektivloser sozialer Verlierer mit und ohne Migrationshintergrund. Die dort zunehmende aggressive Spannung könne den sozialen Frieden gefährden, während die unzureichende Qualifikation vieler Jugendlicher deren Erwerbschancen blockiere, das Arbeitskräfteangebot begrenze und den Sozialetat belaste. Nötig sei hier eine gezielte, auch nachholende Bildungs- und Qualifikationsoffensive, die auch die Vererbung der sozialen Startnachteile begrenze. „Bildungsinvestitionen sind nachhaltiger als Bankensubventionen“, pointierte Bade.
also tun wir was für den sozialen frieden, den sarrazin ja gar nicht in betracht zog


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.09.2010 um 14:59
@intruder
intruder schrieb:Hallo zusammen, anscheinend kommt die Mehrheit in diesem Thread einfach nicht ohne Mods aus, auch wenn ihr euch einig seit, das ihr OT schreibt, scheint es eine Art sucht zu sein, noch mit dem Finger auf den zu zeigen, der vermeintlich damit begonnen hat.
Doch doch das geht schon ohne. Meinte es von meiner Seite aus eher zynisch.

Aber Achtung, wir sind OT. ^^


melden
391 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt