Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:03
Hehe der Tobias ist schon gut :D


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:08
@Valentini

wenn ich mir diese schön geschnitten Videos anschaue, dann muss ich mich immer draran erinnern wie der ZDf einmal einen meiner freunde über das Thema Islam interviewte, als wenn ich mich zu recht noch erinnern, in der U-Bahnhaltestelle mal ein Deutscher mitbürger Verprügelt wurde.

Das Video material was dann auch im ZDf ausgestrahlt war, habe ich auch gesehn und mich gewundert, wie das Bild verzerrt worden ist und die Aussagen meines freundes den ich persöhnlich kenne völlig aus dem Kontext rausgeschmissen worden istm sodass teilweise völlig falsch und entgegengesetzte Aussagen und Botschaften an die Zuschauer vermittel worden ist, den Inhalt weis ich jedoch nicht mehr genau, allerdings war ich sehr emöprt und hatte deswegen nochmal bei meinem freund persöhnlich nachgefragt.

Die meisten Medien, habe es nicht mal verdiehnt als Medien bezeichnet zu werden, eher als Hässlige Propaganda Maschienen, die ihr Geld teilweise Eiskalt mit Lügen, Halbwahrheiten, und anderen Ekelerregenden Mitteln verdiehnen und dabei einer Breite Mass doch wie ich mein erheblichen Schaden zufügen!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:14
@nurunalanur
Ja so sind die Medien wohl.
Du meinst also, wenn z.B. Interviews in der rechten Szene gemacht werden, schneidet man bewußt Aufnahmen von Dummschwätzern zusammen und läßt die Leute raus die sich vernünftig artikulieren?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:19
@Trapper

wie wir lernten, können sie das doch gar nicht mehr (vernünftig artikulieren).....wegen der Schädigung am Großhirn....haste wieder nicht aufgepasst! Sechsen Sex.......ähh oder so....


melden
vegi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:20
ich weis net was ihr anschaut aber ich sah vorgestern in zdf irgend so eine art politisches TV total,es ging um die öffentliche vorlessung von sarrazinz seinem buch in ost deutschland,er wurde dort gefragt ob er ost deutsche für dümmer als westdeutsche hallte weil es in seinem buch stand.

er beantworte es mit einem ja und begründete es mit seinen statistiken.


resultat war das ost deutsche publikum aplaudierte ihn dafür das er sagte ost deutsche seien zu dumm um sein buch zu verstehen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:23
@vegi

Tja das Volk der dichten Denker ähh der Dichter und Denker........ich sag nur: einer muss ja mal die Wahrheit sagen.......


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:25
@Generationps
Sehr orginell.


Ich denke aber wenn man den Medien unterstellt das sie manipulieren, dann gilt das entweder für alle Bereiche oder gar nicht. Es ist immer funny wenn man sich die Rosinen für seine Ansichten raus picken möchte und andere Aussagen für manipuliert erklärt.

Das Beispiel wurde hier ja sehr deutlich vorgeführt im Rahmen der Sarrazinschen Umfragen.
War alles manipuliert, total einseitig befragt usw.

Umfragen jeglicher Art welche das gewünschte Ergebnis haben, werden von den Zweiflern allerdings sofort genutzt um die eigenen Argumente zu stärken.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:27
vegi schrieb:resultat war das ost deutsche publikum aplaudierte ihn dafür das er sagte ost deutsche seien zu dumm um sein buch zu verstehen.
Das....klingt logisch. lol


melden
vegi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:29
heute show

gebe es mal mit "sarrazin" ein bringt vlt wieder bischen laune in den thread.

http://www.youtube.com/watch?v=dGx7JcAfaJ0


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:30
@Trapper

es wird einfach bewusst und gezielt Video Interviews vorne und hinten kastriert, aus dem Kontext geschmissen, mit welchem Ziel auch immer. Damals hatte es mich sehr schockiert weil ich live dabei war und erleben konnte wie z.B das ZDF manipuliert und Aussagen verdreht hatte. Da wurde mir die ganze Manipulation am stärksten bewusst und was die Medien da anrichten.

Ich denke ein Teil der Medien schaden einer Gewissen Masse durch aus erheblich, indem sie den Menschen ein Bild indoktrinieren und zeigen um es mal Spitz zu sagen, was gar nicht vorherrscht. Ängste schüren und eine schlechte Stimmung schaffen.

Man kan den ganzen Tag im fernsehn rauf und rnter, runter und Rauf Dinge erzählen die so nicht ganz richtig sind oder Halbwahrheiten, bis hinzu lügen, am Ende glauben es immer mehr Menschen, außerdem prägt es sich auch bewusst oder unbewusst irgendeo in Unterbewusst sein, es hinterlässt bei einigen aufjedenfall Spuren.

Das schlimme ist, dass viele Mensche mit diesem INPUT nicht richtig umgehn können und Schlüsse und Beziehungen sowie Zusammenhänge sehen und treffen die Falsch sind wiederum der Allgemeinheit schaden.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:30
@Trapper

Da geb ich Dir völlig recht......das gilt für alle Bereiche. Den Medien ist leider nicht zu trauen! Es kommt gar vor das in ein und der selben Zeitung ein Artikel pro Sarazzin ist und 2 Seiten weiter einer da gegen! Nur mal als Beispiel.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:35
tbestimmung
Politiker, hört die Signale!

Dem Volk ist inzwischen fast jeder Anlass recht, um den Herrschenden zu zeigen, wie groß die Unzufriedenheit geworden ist. Der Fall Sarrazin ist dafür ein Lehrstück.
Die Neuen Medien haben zwar die dauernde Erreichbarkeit durchgesetzt, aber ihre Verheißungen – mehr Demokratie, mehr Gemeinschaft, mehr Beteiligung – haben sie nicht eingelöst. Insgeheim ahnt auch der Sarrazin-Fan, dass seine wilde Debattenmail nicht viel an den Verhältnissen in Neukölln ändert.

Das größere Problem aber liegt bei den Parteien und den traditionellen Medien.
Bei einigen bundesweit operierenden Medien ist es wenig besser: Quoten- und Auflagendruck bringen sie dazu, ängstlich auf die Konkurrenz zu schauen – und einander auf diese Weise thematisch ähnlich zu werden. Event-Berichterstattung mit inszenierten Konflikten, steilsten Thesen und größter Empörung verschlingt den Raum für die Beobachtung kleinerer, stillerer Veränderungen in der Gesellschaft.

Vor allem aber irritiert das Publikum die oft allzu gleiche Tendenz der Blätter und Sender: Da wird ein Parteivorsitzender gemeinsam zur Strecke gebracht; einer Regierung das Versagen praktisch schon vor Amtsantritt bescheinigt; da wird, wie im Fall Sarrazin, erst auf seine Abberufung hingewirkt, um dann sogleich das Abberufungsverfahren als unzulänglich zu kritisieren. Die Erregungsroutine ist so groß, dass der Verlauf fast jeder Debatte vorhersagbar wird.
Und die Bürger? Es hilft alles nichts: Ohne ihr politisches Engagement wird es nicht gehen, wenn wir uns nicht der irren Illusion hingeben, wir hätten eine Systemalternative. Die gibt es aber nicht; und die repräsentative Demokratie kommt ohne Parteien nun einmal nicht aus. So bleiben leider, unbequem und lästig, wie das klingen mag, nur zwei Möglichkeiten: Man erobert die alten Parteien zurück. Oder man gründet neue.
sarrazin löst eine diskussion aus - es geht nicht allein um die problematik der migranten oder hartz iv - empfänger
es geht ausschließlich darum, dass politiker sich den verschiedensten zeitereignissen nicht stellen

willkürlich entscheiden sie,
ihre wiederwahl bestätigt, dass die letzte polit. wirksamkeit gut war, ihnen vertrauen entgegen schlägt und sie haben damit eine scheinbar "bestätigte" wiedergeburt

dass sie ev. stimmenverluste hinnehmen musste, schränkt ihre überheblichkeit nicht ein - sie fühlen sich als mehrheitlich gewählt und vertreten die interessen - auch wenn die wahl mit mehrheiten nicht wirklich gegeben ist

inhalte spielen nicht unbedingt die wesentlichste rolle bei "sarrazins-fall" - jedenfalls kam dies bei meiner befragung auch öfter

viel wichtiger ist: der sagt wenigstens was - deutlich - er ist "dagegen"

westerwelle ist auch dagegen - er verunglimpfte öffentlich hartz iv - empfänger

wo ist der unterschied? - westerwelle ist fefangen in der fdp - sarrazin wirkt frei von der spd

welch logik? -


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:39
@nurunalanur
Wer ohne zu hinterfragen alles glaubt, was er hört oder liest, ist halt selbst schuld. Man kann nicht jeden an die Hand nehmen.
Da kann man auch schon mal ganz schnell zum Kreationisten werden.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 08:42
Zyklotrop schrieb:Da kann man auch schon mal ganz schnell zum Kreationisten werden.
Oder halt zum Evolutionisten.. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:02
Kritik an Sarrazins gekauftem Abgang
"Deal zu Lasten der Steuerzahler"

Abschied ohne Einbußen: Der zurückgetretene Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin bekommt eine großzügige Vergütung. Bundespräsident Wulff soll sie vermittelt haben.
:D
Reiner Holznagel, Vizepräsident beim Bund der Steuerzahler, sagte: "Sollte hier wirklich ein Deal zu Lasten der Steuerzahler gemacht werden, ist dies klar abzulehnen."
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/deal-zu-lasten-der-steuerzahler/

@tingplatz
@richie1st
@25h.nox
@Valentini
@Trapper
@vegi
@nurunalanur


dieser mann sarrazin hat einen sehr hohen moralischen anspruch - mitnehmen was mitzunehmen geht

:D - yo der meinungskundgeber und vertreter des volkes verdient diese art der würdigung -
http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/deal-zu-lasten-der-steuerzahler/


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:03
Ich hab heute eh nen Clown gefrühstückt, deit ich las das S. nun 1000 Eoro mehr Rente bekommt.
Das war der Deal für seinen freiwilligen Abtritt, schreibt die Rheinische Post.
Nun komme ich aus dem Grinsen nicht mehr raus.
WER ist eigendlich bescheuerter?
Jemand der Geld annimmt für nicht erbrachte Leistungen, oder derjenige der es freiwillig bezahlt?
:D :D :D
Wer das schweigen und verschwinden eines Kritikers kaufen muß um selber keine Kritik zu ernten, dürfte keinesfalls mehr vertrauenswürdig sein...Herr Bundespräsident!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:15
@Trapper
"käuflich sind alle" - auch ein sarrazin wie du siehst

er ist gewissenlos - eindeutig :D - aber das sind ja angeblich alle unsere volksvertreter

sie sind auch nur ihrem gewissen verpflichtet - wer keins hat, hat einen freibrief

danke herr sarrazin :D- noch ein grund mehr keinen cent für sein buch auszugeben- es ist schon refinanziert :D

gibt es jetzt noch "maulaufreißer" für ihn ? - aber klar doch - er kann ja nichts dafür, wenn es ihm so in den rachen geworfen wird


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:18
@kiki1962

Das du dir vorstellen kannst dass er mit 1000 Euro im Monat gekauft worden wäre, dies kann ich mir bei dir gut vorstellen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:26
kiki1962 schrieb:"käuflich sind alle" - auch ein sarrazin wie du siehst
Was ist daran neu? "Alle" schließ uns beide schließlich mit ein. Und ich stimme dir zu.

Man bezahlt ihn sogar dafür das er geht. Der Mann war der Regierung gefährlicher als ich je zu träumen gewagt hätte.
Schaumschläger muß man nicht bezahlen. ;)
Die schmeißt man einfach raus, wenn man eine rechtliche Handhabe dafür hat.

Man kann Sarrazin nun gerne als eingeknickt oder käuflich abstempeln. Wen kümmerts?
Aber Wullf hat seine Autorität damit auf den Müll geschmissen.

Ausserdem ging es kaum einem um Sarrazin. Es waren seine Worte, die das Volk endlich mal aufgerüttelt hat. Und die Politik reagiert.
Der Mann selber ist als Parteimarionette doch völlig ungeeignet. -Egal für welchen Verein.
Aber nun wissen die Parteien worum der Bürger sich sorgt. Wenn das weiter ignoriert wird, dann bleiben die Wahlkabinen echt künftig leer.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

13.09.2010 um 09:26
@Valentini
du würdest natürlich sagen: er hat schadensbegrenzung betrieben :D- und das sollte es uns wert sein

mit 120000 euro im jahr könnte man manches tun - z.b. integrationsprogramme fördern :D

er ist ja nicht der einzigste, der sich die taschen auf staatskosten vollschaufelt

was da für gelder übrig blieben für sinnvolles

ich hoffe sarrazin wird 110 jahre alt, damit er auch ordentlich "einnimmt" - ober er sich wie die alten germanen mit grabbeigaben beisetzen lässt :D

er soll ja noch was auf den reiseweg haben ..


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt