Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:10
@ASW

Niemand sagt mir etwas, es gibt meine Meinung wieder


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:14
Das Erziehungsgeld wurde abgeschafft und das Elterngeld wurde eingeführt, damit mehr Akademikerinnen Kinder bekommen. Mit der Abschaffung des Elterngeldes für Arbeitslosengeld II Empfänger geht diese Politik weiter. Man will damit verhindern, dass die Unterschicht weiterhin mehr Kinder hat wie die Akademiker. Das was man Herrn Sarrazin vorwirft, ist also längst schon Politik.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:20
wissenschaft schrieb:Und hätte Herr Sarrazin in seinen Buch ebenfalls aufgelistet, dass bereits jedes 3. Kind unter 18 in Deutschland (29%) in sozialen, finanziellen oder kulturellen Notlagen lebt und den Bildungsbericht von 2010 richtig gelesen hätte, würde man ihm ebenso Recht geben.
Warum listest du nicht auf, dass es bei Familien mit Migrationshintergrund ganze 42% beträgt?
wissenschaft schrieb:Die Bildungsarmut bei deutschen Kindern und Jugendlichen aus finanz-/sozialschwachen Familien lässt nämlich Herr Sarrazin gerne aussen vor
Das weiß ich nicht, ich habe sein Buch leider noch nicht lesen können. Hast du es?

Aber das spielt auch keine Rolle. Es ist wieder einmal sehr bezeichnend für den Versuch der Beschwichtung, wenn die Bildungsarmut bei deutschen Kindern ins Feld geführt wird. Dabei geht es doch eigentlich um die Frage, ob wir weiterhin bereit und fähig sind, mit einer mehr als unintelligenten Regelung der Einwanderung diese Missstände zu verschärfen. Bildungsarmut wird es immer geben, man muss sich jedoch nicht extra ins Land holen.
wissenschaft schrieb:Das heisst, über 85% aller muslimischen Migrationsfamilien in Deutschland sind integrationsbereit und haben sich zum großen Teil in die deutsche Gesellschaft integriert.
Mich interessieren nicht die Fälle, bei denen die Integration klappt, sondern jene, bei denen es nicht klappt. Vielleicht setzt du dort andere Prioritäten, aber ich will mich nicht mit den Erfolgen begnügen, sondern die Missstände aufdecken und beenden.

@wissenschaft


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:22
sarrazin möchte den sozialrassismus salonfähig machen. soziale ausgrenzung und verachtung für die schwachen sind sein métier. bonjour tristesse...

wer eine seite zurückblättert findet 5 minuten feinstes kabarett mit einem überragenden schmickler. lohnt sich!


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:40
richie1st schrieb:sozialrassismus
ich hab nur ein ganz kleinwenig recherchiert und sofort herausgefunden, wessen Sprachgebrauch dieses dämliche Wort ist. Ein Lieblingswort kommunistischer Strolche. Da weiß man auch sofort wie hier welche gepolt sind, welche Lektüre bevorzugt gelesen wird....


melden
ASW
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:47
Wikipedia: Strolch

Diese Wortwahl spricht selbstverständlich auch für deine neutrale Unbefangenheit.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:56
@tingplatz
jaja, du kannst mich gerne in irgendeine x-beliebige schublade stecken. dann bin ich eben kommunist, linksextrem, stalinist. ein wort reicht, die welt ist ganz einfach, ist das nicht schön? das ändert aber überhaupt nichts an der tatsache, dass der begriff wunderbar mit s. und seinen thesen zusammenpasst...


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 15:58
@richie1st
das glaubst nur du, weil dir dieses Wort der Kommunisten mindestens gefällt und auch ihr sonstiges Erklärgeschwafel dazu.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:00
@ASW
Ich bin nicht neutral, naund?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:01
Der Relativismus von Knut dem Bär aka S.Gabriel schwingt sich zu neuen Höhen auf! Sein rethorischer Weg von der "Integrations-/Sarrazin-Diskussion" nach Auschwitz ist erneut ein trauriges Meisterstück seiner demagogischen Künste, mit denen er den SPD-internen Führungsanspruch klarstellen und gleichzeitig in der Öffentlichkeit punkten will! Die Verlierer sind die gesellschaftlichen Werte, die Umgangsformen der Politeliten und die sachliche Berufsarbeit, für die Politiker gewählt worden sind.

Gabriel, der als niedersächsischer MP und VW-Aufsichtsrat schon Nichts vom Firmen-(Korruptions-)Skandal gemerkt hat und als Pop- und Kulturbeauftragter seiner Partei Nichts bewegt hat, fällt immer wieder durch seinen Populismus auf: Textbausteine ohne Substanz! (hat der Partei beim demoskopischen Abstieg auch nicht geholfen!)

Als Umweltminister hat Siggi Pop das wichtige Umweltgesetzbuch als "Unvollendete" liegenlassen, für eine Kfz-Steuer-Reform, die den Namen nicht verdient, drei Jahre gebraucht, dafür aber in der Finanzkrise vom Koalitionspartner CDU die "Abkehr vom Prinzip der Gier" (Gabriels Erfindung) gefordert. Er nutzt alle Möglichkeiten (auch sein während der Arbeitszeit geschriebenes Buch, das somit der Steuerzahler finanziert hat), um sich medial in Szene zu setzen.

Bei Frau Illner/ZDF hatte er jetzt die Gelegenheit, sich in der Sarrazin-Debatte als Demokrat zu zeigen.. Er lehnte aber eine Abstimmung über Sarrazins geplanten Rauswurf durch Parteimitglieder ab. Dafür gäbe es ja den gewählten Vorstand. Soviel zum Selbstverständnis...

Solange Berufspolitiker wie Herr Gabriel (von denen es in anderen Parteien auch welche gibt) von der deutschen Gesellschaft per Wahlstimme legitimiert werden, sich um die bürgerlichen Belange zu kümmern, kommt ausser Selbstdarstellung in Sachfragen nicht viel heraus... dafür fehlt die berufliche Kenntnis, die Zeit (für Selbstinszenierung) und die Verantwortlichkeit im Mandat! In der Literatur häufig schon beschrieben, aktuell: http://www.richtungswechsel.info/htm/buch.htm

Das politische Personal dieses Landes bewegt sich zunehmend nur noch in der geistigen Tiefflugzone.
Helmut Schmidt, Willi Brandt, das war einmal. Heute geben Knallschoten den Ton in der SPD an. Wir leben in einer Wichtelrepublik, dass sogar der Obergeschäftemacher Steinbrück lt. FAZ eine Chance sieht, Helmut Schmidt als moralische Instanz künftig zu beerben.

Gabriel ist wirklich nicht bei Trost! Er ist in Niedersachsen als Ministerpräsident grandios gescheitert und wurde mit einer Riesenklatsche abgewählt. Selbst das Amt des POP-Beauftragten der SPD war zuviel für ihn, er hat es schnell wieder geschmissen. Und als Umweltminister der GroKo(tz) glänzte er durch Dilettantismus, aber zum SPD-Vorsitz hat es eben noch gereicht. Nach ("Anschluss")-Platzeck und Beck versucht er nun die alte Volkspartei zu führen. Sein klägliches Scheitern vertuscht er mit Omnipräsenz in den Medien und dümmlichen Aussagen in jeglicher Richtung. Da ist ihm selbst der Ausschwitz-Zusammenhang in Bezug auf Sarrazin nicht zu blöd. Das war kein Ausrutscher, das war ein echter Gabriel!

Mit Berufsverboten fing es an, so Geschichtsvergessen ist die SPD mittlerweile. Mit Berufsverboten wurden die politisch missliebigen Meinungsführer schon relativ früh in Nazi-Regime belegt.
Wenn nicht mehr die Arbeit zählt, sondern die politische Verortung - tja, dann sind wir wieder so weit!

Diese Tendenzen sind für mich als Bürger beängstigend!


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:09
Dazu passt dann dieses Bild. :D

pr57033,1284300571,gabriel spd1


melden
ASW
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:12
@tingplatz

Achso, ich wusste nicht, dass du so offen zu deiner Argumentationsarmut und Inhaltsleere stehst. In Zukunft wird mich das nicht mehr wundern, entschuldige bitte die Unterbrechung.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:15
@ASW

Warum sollte ich auf deinem inhaltlichen "Nichts" mit faktischen antworten? Du hast nur eine wikiseite reingeschleudert. Das bringen schon Vorschulkinder zusammen. Bleib bitte in deiner Welt, das was du schreibst interessiert mich nicht.


melden
ASW
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:24
@tingplatz

Ich bezog mich natürlich auf den von "richie1st" eingeworfenen Begriff samt den "kommunistischen Erklärungen" dazu.

Ich hätte so gern deine fundierte und ausufernde Kritik zu diesem Thema gelesen und nicht bloß ein paar abfällige Anspielungen die noch dazu ad hominem daherkamen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:25
hier vielleicht mal was interessantes über sozialrassismus. ganz gefährliche angelegenheit, die früher zu viel leid geführt hat. bedenken sind berechtigt, wobei s. kein nazi ist, aber ein zynischer, neoliberaler, arroganter überflieger, der einfach bestimmten menschen die fähigkeit zum denken abspricht
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33221/1.html


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:27
wobei s. kein nazi ist, aber ein zynischer, neoliberaler, arroganter überflieger ist, der einfach bestimmten menschen das denken abspricht

Eine messerscharfe Argumentation. Du hast mich wirklich überzeugt! Weiter so!

@richie1st


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:32
@ASW
wenn es mir ziemlich leicht gefallen ist, mit Hilfe einer Suchmaschine dieses Wort zu recherchieren, dann sollte dir das auch gelingen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:35
Ach ich will mal nicht so sein...

http://teja552.blog.de/2010/02/16/sozialrassismus-westerwelle-kollisionskurs-8016214/

Autor ist Werner Pirker

Wikipedia: Werner_Pirker


Und Pirker ist ein linksgestörter Kommunist.


melden
ASW
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 16:50
@tingplatz

Es geht mir nicht darum deine diesbezügliche Ansicht zu widerlegen oder zu ändern, (denn ich hab weder was mit Kommunismus noch mit deiner Ecke am Hut), sondern lediglich um deine Argumentationsmethodik, von der du aber offenbar nicht ablassen willst - soll mir auch recht sein.


melden
Anzeige
OverStolz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

12.09.2010 um 17:49
Thilo Sarrazin hat auf jedenfall mit allem was in seinem Buch steht recht.
Ich wette nicht mal 5% die hier so über diesen Mann hetzen haben es gelesen.


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt