Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

2.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Integration, Deutsche, Immigranten

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 15:51
jetzt ist ja noch die Frage was ist den die "ultimative Integration" ?

Für mich die reine Akzeptanz, das sich Menschen auch unterscheiden können, ohne dass man den Respekt vor Ihnen verliert.

Und das ist finde ich das Problem in unserer Gesselschaft die Hemmschwelle jemanden GAR KEINEN Respekt zu zollen, ist so dramatisch gesunken, dass dies ohne jeglichen Zweifel durch geführt wird.


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 15:52
@nucat


Naja klar, ich gebe dir recht. Ich habe mal ne Frage, die du auch nicht beantworten musst.
Ich lese aus deinen Posts, dass du selber Migrationshintergrund hast.
Wenn ja, woher kommst du und würde man in deinem Heimatland nen Deutschen genauso behandeln wie nen Einheimischen?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 15:52
ich korregiere mich:
"aber unterbewusst führt es oft dazu, dass man innerlich nie 100% andersfahrbige, oder menschen mit anderer kultur akzeptiert. "
aber unterbewusst führt es oft dazu, dass man innerlich andersfarbige oder menschen mit anderer kultur immer anders betrachtet als einheimische oder menschen seines volkes, was sich in der indirekten nichtakzeptanz ausarten kann


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 15:59
@martialis: ich bin in moskau geboren ;)... da würde man nen deutschen anders beahndeln *gg*....nein spaß.
in russland gab es ganze kollonien von deutschen, die generationen an der wolga gelebt haben und kein russisch konnten. sie wurde aber nach russland gerufen, um das wolgagebiet zu zivilisieren. in moskau oder st. petersburg (die im 19. Jh. internationale stadt schlecht hin) betrachtete man die deutschen als technologie träger und potenzial.

trotzdem pfelgte man zu deutschen, die und dessen eltern in russland geboren waren, die deutschen zu sagen. war zwar nie böse gemeint, wurde aber ab und zu als nichtakzeptanz aufgefasst. das meine ich als unterbewusste unabsichtliche nichtakpetanz. aber die ist natürlich und (meiner meinung nach) muss nunmal jeder ausländer, der sein land aufgibt und in ein fremdes land geht, sowas erwarten und damti zurecht kommen.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:03
@nucat


Naja die sogenannten Russlanddeutschen durften nach meiner Info in der Sowjetunion kein deutsch sprechen.
Die sind ursprünglich auch nicht nach Russland gegangen, weil es ihnen in Deutschland so schlecht ging (siehe Katharina die Große- Zeit)


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:11
Hoppel@

Beides ist wichtig!

Eine Verankerung innerhalb der eigenen Gesellschaften - hier müssen u.a. die Moschee, Migrantenverbände noch mehr leisten

+

Eine Verankerung in der gesamten Gesellschaft. Allerdings könnte ich als Muslim meine iaginären Kinder nicht in so genannte Jugendcafes etc schicken, wo gemeinsam Alkohol und Zigaretten, mitunter auch noch mehr konsumiert wird und fleißig herugeflirtet wird.

Staatlich oder städtische Jugendzentren dürfen sich nicht den Fehlentwicklungen der Gesellschaft beugen, sie müssen diesen vernünftig entgegenwirken.


Mein Traum ist es, dass eines Tages Ahmad und Fatima mit nichtmuslimischen Freunden/innen beim Tee (nicht beim Bier) sitzen und ohne ein Gefühl der exklusiven (gesellschaftliche Beziehung aussschließenden) Andersartigkeit und ohne Scham ihr Gebet verrichten ...

dass Fatima bedeckt nicht blöd angeschaut wird, dass sie und Ahmad aber auch nicht eine leichtbekleidete Frau oder einen Mann in seinem Garten mit nacktem Oberkörper blöd anschauen.

dass Toms Eltern Verständnis haben, dass Ahmad und seine Schwester nicht ins Freibad gehen dürfen (keine Ahnung, wie ich es persönlich als Vater hadhaben würde) ...

dass Ahmads Eltern Verständnis haben und nicht in Panik verfallen, dass sein Freund Tom eine Freundin hat ...

Der Faden lässt sich unendlich weiterspinnen.

Das Hauptproblem aus Sicht der Familien sind Alkohol und die Geschlechterdifferenzierung. Muslime wollen nicht, dass ihre Kinder bereits in der frühen Pubertät intensive Kontakte zum anderen Geschlecht haben, neben Kids sitzen, die sich öffentlich berühren und küssen und gemeinsam Alkohol konsumieren, welcher auf Geburtsparties mitunter von den Eltern selbst spendiert wird etc

Beide Seiten sollten ihre Kinder so erziehen, dass sie unterscheiden können zwischen "so kenne ich es und so halte ich es für richtig" und "so machen es die anderen".

Multi- Kulti eben: Miteinander, wo sich die Lebensweisen überlappen, Nebeneinander wo sie sich unterscheiden


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:14
DahamImIslam schrieb:Beide Seiten sollten ihre Kinder so erziehen, dass sie unterscheiden können zwischen "so kenne ich es und so halte ich es für richtig" und "so machen es die anderen".

Multi- Kulti eben: Miteinander, wo sich die Lebensweisen überlappen, Nebeneinander wo sie sich unterscheiden
*sign*


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:18
@DahamImIslam

Das klingt ja alles schön und gut, aber die Realität sieht so aus, dass an die Mehrheitsgesellschaft immer mehr Forderungen gestellt werden, dass sie sich in gewissen Dingen gefälligst ändern und an die Minderheitengesellschaft anpassen soll. DAS kann nicht gut gehen, es ist immer noch die Mehrheitsgesellschaft, die die Spielregeln vorgeben soll.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:19
@martialis: jap, nach dem zweiten weltkrieg. was das auswandern angeht, so wurden ganze dörfer in deutschland aufgelöst und umgesiedelt, da die länderein in russland an der wolga kaum was kosteten, die deutschen von der leibeigenschaft nicht betroffen waren und eine vergünstete sonderrolle bei der steuerpolitik genossen. und trotzdem waren es "die deutschen" (russisch: 'Nemzi'), obwohl unter anderem es familien gab, wo die hälften russisch waren ^^


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:43
@nucat


Im grossen und ganzen ist aber Russland , soll heissen ein Russe, in Deutschland nicht dasselbe wie ein Araber oder Vietnamese.
Da spielt Religion, Kultur und Ideologie ne grosse Rolle. Diese halte ich für Deutschland und Russland relativ ähnlich.


melden
chriz024
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:45
Garnicht.

Diese ganze Integration ist ein Witz. Wir haben weiss Gott andere Probleme als uns die ganze Zeit mit Minderheiten zu beschäftigen die garnicht den willen haben sich zu integrieren.
Aber macht mal so weiter schön alle hohen stellen den Ausländern geben...

Wir sollten lieber über eine Rückführung der Ausländer nachdenken.
Besonders wen es um die Türken geht! Ok nehmen wir mal 1% von 99% weg haben die doch nichts anderes im Sinn als sich hier wie die Herren der Schöpfung aufzuführen.
Und wenn ich schon an den Islam denke der hier mit gebrechen versucht wird schön zu reden könnte ich kotzen!

ISLAM, MOSCHEEN nein Danke!


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:46
Sollen wir ihnen noch unsere Wohnungen anbieten zum wohnen?
Die Multikulti-Gesellschaft ist gescheitert. Willkommen im Ghetto.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:49
@V.

Stell dir vor es ist Multikulti und niemand macht mit


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:52
@chriz024

Wie alt bist du? 0,o


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:52
@martialis

Das ist wie mit dem Krieg. Ist dann wirklich Krieg?


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:53
Mir stellt sich eher die Frage, welche Lektüren @chriz024
bevorzugt.


melden

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:57
@V.


Ich halte jetzt mal im ernst dieses Multikultigehabe für ne aufgedrückte Meinung.
Die Realität sieht anders aus, was auf Gegenseitigkeit beruht, wie alles im Leben.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 16:58
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:und fleißig herugeflirtet wird.

Staatlich oder städtische Jugendzentren dürfen sich nicht den Fehlentwicklungen der Gesellschaft beugen, sie müssen diesen vernünftig entgegenwirken.
Ja genau, wie kann es denn sein dass der Staat sich so neutral verhält und Flirten unter Jugendlichen zulässt anstatt mit der Auspeitschung zu drohen...ne ne ne, wirklich eine sehr, sehr schlimme Fehlentwicklung hier ;)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 17:01
DahamImIslam schrieb:Mein Traum ist es, dass eines Tages Ahmad und Fatima mit nichtmuslimischen Freunden/innen beim Tee (nicht beim Bier) sitzen und ohne ein Gefühl der exklusiven (gesellschaftliche Beziehung aussschließenden) Andersartigkeit und ohne Scham ihr Gebet verrichten ...
Man kann auch zusammen sitzen und die die wollen trinken Bier, und die die nicht wollen trinken halt Tee. Und wer beten will soll das tun, aber nicht indem er Gehwege oder Straßen blockiert


melden
Anzeige

Wie sollen "Einheimische" bei der Integration helfen?

06.06.2010 um 17:01
Ich hoffe, höchstens in diesem Alter ;)

http://www.youtube.com/watch?v=jBJRT_1S8mQ&feature=related


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt