Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenstrom Afrika

4.410 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Armut ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:12
@NefariousHound
Bist Du Dir da sicher was die USA betrifft?
Seit 1950 sind in die USA etwa 35 Millionen Hispanics "eingewandert" ...größtenteils unkontrolliert


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:16
@canales Aber die gelten als illegale Einwanderer und bekommen keinerlei Sozialleistungen. In den USA muss jeder Einwanderer für sich selbst sorgen können.


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:16
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:info-direkt ist auch nicht gerade eine seriöse Quelle, dahinter stecken Rechtsextremisten ...
Danke für die Info, das wusste ich nicht. Trotzdem könnte es doch NGO's geben, die dafür sorgen, das Europa mit Schwarzafrikanern und Muslimen "überflutet" wird. Ich werde mir den Link jedenfalls noch genauer ansehen.

@NefariousHound
Zitat von NefariousHoundNefariousHound schrieb:Wie jemand ernsthaft glauben kann, dass unkontrollierte Masseneinwanderung etwas Positives sein kann, werde ich nie verstehen. Selbst traditionelle Einwandererländer wie die USA und Kanada gucken sich erstmal an, wer reinkommt und suchen sich die Leute aus.
Nichts daran ist positiv, diesen pathologischen Altruismus wird Deutschland bald bitter bereuen. Ich bin kein fremdenfeindlicher Mensch, aber ich sehe nicht ein warum Europa all diese Flüchtlinge aufnehmen soll.
Praktisch alle Golfstaaten weigern sich, auch nur einem Flüchtling zu helfen, obwohl diese Länder ISIS unterstützt haben.

http://www.shortnews.de/id/1170845/arabische-golfstaaten-weigern-sich-syrische-fluechtlinge-aufzunehmen


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:18
@NefariousHound
Stimmt nicht ganz...jedes in den USA geborene Kind erhält Leistungen...


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:18
@Polexplorer Na humanitär helfen die Saudis nicht, aber sie wollen den Bau von 200 Moscheen in Deutschland finanzieren. Geld zur Aufnahme von Flüchtlingen wäre also in den Golfstaaten mehr als reichlich vorhanden. Honi soit qui mal y pense.


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:19
Rechtsradikale Flüchtlinge
Wenn die deutsche Jugend zu degeneriert ist und nicht ausgebildet werden kann, ist die deutsche Wirtschaft auf Zuwanderer angewiesen.
Vielleicht sollte man die untaugliche deutsche Jugend aus dem Land schmeisen, damit sie Flüchtlinge sind.
Lernresistent und nicht zeugungsfähig- wozu noch behalten?
Die Wirtschaft und die Politiker sagen dass es so ist oder
versagen Andere, wie Politiker, Bildungssystem und Wirtschaft, weil zu wenig Lohn um Kinder groß zu ziehen und Aussortierung der Jugend durch das Bildungssystem, um sich alles künstlich zu vereinfachen,-
haben die Politiker all Das nicht bemerkt?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:37
Zitat von NefariousHoundNefariousHound schrieb:Na humanitär helfen die Saudis nicht, aber sie wollen den Bau von 200 Moscheen in Deutschland finanzieren. Geld zur Aufnahme von Flüchtlingen wäre also in den Golfstaaten mehr als reichlich vorhanden. Honi soit qui mal y pense.
Wie kommt man darauf, dass die arabischen Golfstaaten jemals humanitär waren? Waren sie nie ...
Nach Saudi-Arabien kommt man nur mit Visum. Muslimische Migranten werden gerne ausgebeutet ...
Die Syrer (konservative Sunniten mal ausgenommen) würden sich unter den Wahabbiten auch kaum wohlfühlen

Zudem sind die Saudis in Jemen damit beschäftigt, Flüchtlinge 'zu erzeugen' ...


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 18:41
@wrentzsch

Genau, jeder deutsche arbeitslose oder rechtsradikale sollte delogiert und nach Syrien abschoben werden. Der Islamische Staat braucht schliesslich Geiseln und unfreiwillige Selbstmordattentäter.

https://www.youtube.com/watch?v=ZTXUhC20qMM

Gregor Gysi hätte bestimmt kein Problem damit.

https://www.youtube.com/watch?v=qRUL0m9IlFk (Video: GREGOR GYSI: Alle Deutschen sind Nazis und sterben zum Glück aus!?!? Oder wie??)


1x verlinktmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 19:35
hahahahaha die Bemerkungen zu dem Gysi Video. Was für Reichsdeutsche Aluhutträger haben das denn verfasst?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 20:18
@paranomal

Lol, ich hab's selbst grad gesehen. Da ist wirklich alles dabei: "BRD GmbH", Holocaust Revisionismus(Anspielung auf Dresden und Propaganda für die Doku "Hellstorm"). War keine Absicht, ich hab das Video vor ca. einer Woche gesehen, damals noch ohne Kommentare.

Aber schockiert dich Gysi's zynischer und nonchalanter Kommentar nicht? Du kannst doch nicht etwa so naiv sein und glauben das 800,000 muslimische und schwarzafrikanische Flüchtlinge Deutschland friedlicher und besser machen.
Du solltest dir mal ansehen was derzeit in Schweden, Norwegen, Frankreich oder England los ist.

Das ist jetzt mein letztes "Hetzvideo", dann überlasse ich anderen Postern das Feld.

Youtube: Oslo - sehr hohe Zahl von Vergewaltigungen durch Migranten
Oslo - sehr hohe Zahl von Vergewaltigungen durch Migranten



1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 20:32
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Lol, ich hab's selbst grad gesehen. Da ist wirklich alles dabei: "BRD GmbH", Holocaust Revisionismus(Anspielung auf Dresden und Propaganda für die Doku "Hellstorm"). War keine Absicht, ich hab das Video vor ca. einer Woche gesehen, damals noch ohne Kommentare.
Ja der Channel ist auch ein absolutes Bullshit Best off.
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Aber schockiert dich Gysi's zynischer und nonchalanter Kommentar nicht?
Ne, weil ich ehrlich gesagt nicht genau sehe was du da reininterpretierst?
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Du kannst doch nicht etwa so naiv sein und glauben das 800,000 muslimische und schwarzafrikanische Flüchtlinge Deutschland friedlicher und besser machen.
Du solltest dir mal ansehen was derzeit in Schweden, Norwegen, Frankreich oder England los ist.
Also erstmal sind das nicht alles Muslime und zweitens sehe ich nicht wo da nun die Probleme mit der Herkunft bestehen?
Dazu mal ein Artikel der sich auf denselben Sachverhalt bezieht wie dein Video (das mit unkorrekten Zahlen um sich wirft):
In einem Fackelzug waren Hunderte Frauen durch Oslo gezogen, um gegen eine Welle von Vergewaltigungen zu protestieren, die Norwegens Hauptstadt heimsucht. Doch kaum war die Kundgebung vorbei, geschah es doch wieder: Eine 18-Jährige wurde im Vaterlandspark von zwei Männern überfallen und vergewaltigt. Oslos Polizei, die am Wochenende 20 zusätzliche Beamte auf die Straße geschickt hatte, rechtfertigte sich. „Wir waren dort, aber der Park ist groß, und wir können nicht überall sein“, sagte Polizeichef Arnstein Gjengedahl.

Es war die 49. Vergewaltigung auf offener Straße in Oslo in diesem Jahr, 24 hatte es im ganzen Vorjahr gegeben, und auch das galt schon als besonders schlimm. Jeder neunte Norweger wohnt in der Hauptstadt, zwei Drittel aller Sexualgewaltdelikte werden dort begangen. Der konservative Bürgermeister Fabian Stang fordert „dramatische Schritte“. Das „Menschen- und Frauenbild“ gewisser Gruppen sei in Frage zu stellen, sagt er. Dann führt er konkret aus: Für Asylbewerber aus bestimmten Ländern müsse man „die Bewegungsfreiheit einschränken“. So sieht das auch Arne Johannesen, Chef der Polizeigewerkschaft. Wenn man „Asylbewerber ohne Identitätspapiere“ automatisch in geschlossenen Lagern interniere, würde das die Zahl der Vergewaltigungen „kräftig reduzieren“.

Die Debatte läuft darauf hinaus, dass jeder Schwarze ein Täter sei und jeder Täter schwarz. Bei 45 der ersten 48 sogenannten Überfall-Vergewaltigungen seit Januar seien die Verdächtigen „nicht-westlicher“ Herkunft, begründet das die Polizei.

[...]

Die Überfall-Vergewaltigungen machen indes nur einen winzigen Teil aller Sexualdelikte aus. Die meisten geschehen hinter verschlossenen Türen. Experten vermuten, dass in Norwegen jährlich 8000 bis 16.000 Frauen missbraucht werden. 90 Prozent aller Vergewaltigungen würden jedoch nicht angezeigt und 80 Prozent der Anzeigen abgewiesen. Nur ein Prozent der Vergewaltiger wird tatsächlich verurteilt.

Bei diesen Taten spielen ausländische Täter eine minimale Rolle. Das Gerede von Asylanten lenke vom wirklichen Problem ab, kritisiert die sozialdemokratische Stadträtin Libe Rieber Mohn die populistische Offensive ihres Bürgermeisters. Wichtiger seien besser beleuchtete Straßen, mehr Nachtbusse und mehr Mittel für die Polizei.

Auch nach der Vergewaltigung im Vaterlandspark sind die Täter noch auf freiem Fuß, doch die Überfallene konnte eine Beschreibung abgeben. Die beiden Männer seien hellhäutig, blond und sprachen mit Osloer Dialekt.
http://www.fr-online.de/politik/norwegen-vergewaltigungsserie-schuert-auslaenderhass,1472596,11088620.html


Es ist der Sache nicht dienlich, wenn man anhand weniger Straftäter ganze Gruppen stigmatisiert und so tut als sei dieses Verhalten Normalität. Das ist ungefähr so als würde ich nun behaupten das jeder Sache Rechtsextrem sei und gerne Häuser anzündet.


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 20:58
@Polexplorer
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Ich bin kein fremdenfeindlicher Mensch, aber ich sehe nicht ein warum Europa all diese Flüchtlinge aufnehmen soll.
Weil die EU ein wesentlicher Verursacher der Umstände ist?
Nahezu alle afrikanischen Staaten sind Mitglied der Welthandelsorganisation WTO und haben darüber hinaus Sonderabkommen mit den „Big Playern“ am internationalen Markt – der EU, den USA und China. Die EU zwingt afrikanische Staaten, keine Schutzzölle auf EU-Importe zu erheben. Wer sich diesem Diktat nicht beugt, verliert seinerseits den Zugang zum europäischen Markt. So statuierte die EU beispielsweise vor nicht einmal einem Jahr ein Exempel an Kenia. Kenia weigerte sich aus gutem Grund seine Schutzzölle auf EU-Importe wegfallen zu lassen. Im Gegenzug führte die EU darauf Schutzzölle auf kenianische Importe (z.B. Tee, Kaffee, Kakao, Schnittblumen) ein. Solche Kraftproben gewinnt am Ende immer derjenige, der den stärkeren wirtschaftlichen Arm hat und gegen den Wirtschaftsgiganten EU kann kein afrikanischer Staat bestehen. Kurze Zeit später knickte Kenia ein und musste mit ansehen, wie preiswerte EU-Importe lokale Produkte vom Markt verdrängen.

Heute dominieren EU-Agrarprodukte die afrikanischen Märkte. Gegen industriell produziertes und subventioniertes Milchpulver aus Deutschland, Hühnerfleisch aus den Niederlanden oder Tomatenmark aus Italien können lokale Produzenten preislich nicht bestehen. Die Folge ist, dass sie vom Markt verschwinden. 1990 stammten beispielsweise noch 80 Prozent des in Ghana verkauften Geflügelfleischs aus heimischer Produktion. Heute sind es nur noch 10 Prozent.

Vor allem in den westafrikanischen Küstenstaaten betreibt die EU zudem eine äußerst aggressive Fischereipolitik. Afrikanische Staaten, wie der Senegal, werden über Handelsabkommen dazu genötigt, Fischereikontingente an EU-Unternehmen abzutreten. In der Folge fischen dann europäische Fabrikschiffe den Ostatlantik leer und die senegalesischen Fischer kommen mit leeren Netzen zurück. Und nun dürfen sie dreimal raten, welche Perspektive diese Fischer haben und wohin es sie zieht. NGOs schätzen, dass rund ein Fünftel der afrikanischen Flüchtlinge „Fischerei-Migranten“ sind. Viele ehemalige Fischer nutzen dabei ihre Boote, um ihre Landsleute gegen Gebühr in die gelobten Länder des Nordens zu transportieren.

Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström beschrieb die Freihandelsabkommen zwischen der EU und afrikanischen Staaten jüngst als „Partnerschaft unter Gleichberechtigten“ – selbst mit einer gehörigen Portion Zynismus ist diese Erklärung nicht zu ertragen.


Wer diese EU-Politik unterstützt oder stillschweigend akzeptiert muss halt auch mit der Tatsache klarkommen, dass Menschen, denen in ihrer Heimat das Überleben nicht gesichert werden kann, fliehen um sich woanders eine halbswegs gesicherte Zukunft aufzubauen. So einfach ist das.


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:09
@paranomal
hast du dieses Video auch angeschaut? Beitrag von Polexplorer (Seite 211)
(keine Sorge, von Hetze dort keine Spur) - sehr sehenswert


sarasvati23
alles schön und gut. Aber schau Du dir auch bitte mal das Video an und dann sag mal wo sie alle hin sollen?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:11
@Optimist
Jo, aber was willst du deswegen von mir hören? Das sowas keine dauerhafte Lösung sein kann ist ja klar.


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:19
@Optimist
Also bei mir im Wohnhaus im Erdgeschoss, hat meine Vermieterin eine lange leerstehende Wohnung umfunktioniert. Die Menschen können ohne Probleme erstmal untergebracht werden, wenn man nur will, natürlich muss man anfangen die Ursachen zu identifizieren und diese zu beseitigen. Da dass aber in naher Zukunft nicht passieren wird (imho) werden das noch extreme Zeiten werden. Und die Medien benennen die Ursachen auch nicht.

Was fordert denn die Tante im Video? Rechtsradikale abzuschieben zum IS? Na, super schieben wir unsere Probleme jemanden anderen unter, als ob die nicht genug eigene (eigentlich von uns geschaffene) hätten....


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:21
@paranomal
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Jo, aber was willst du deswegen von mir hören? Das sowas keine dauerhafte Lösung sein kann ist ja klar.
verstehst du die Verärgerung der Obdachlosen?
(dass sie raus mussten - jetzt in schlechteren Verhältnissen leben und die Flüchtlinge da wo ihre Wohnungen standen Neue hingesetzt bekommen?)


3x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:23
@sarasvati23
Zitat von sarasvati23sarasvati23 schrieb:Also bei mir im Wohnhaus im Erdgeschoss, hat meine Vermieterin eine lange leerstehende Wohnung umfunktioniert. Die Menschen können ohne Probleme erstmal untergebracht werden, wenn man nur will, natürlich muss man anfangen die Ursachen zu identifizieren und diese zu beseitigen. Da dass aber in naher Zukunft nicht passieren wird (imho) werden das noch extreme Zeiten werden. Und die Medien benennen die Ursachen auch nicht.
ist ja alles richtig.

Aber auch an dich die Frage, die ich @paranomal stellte.


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:27
@Optimist
und welche Frage war das?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:28
@sarasvati23
Dachte du hast die Beiträge gelesen? Also gut, hier noch mal:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:verstehst du die Verärgerung der Obdachlosen?
(dass sie raus mussten - jetzt in schlechteren Verhältnissen leben und die Flüchtlinge da wo ihre Wohnungen standen Neue hingesetzt bekommen?)



melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 21:34
@Optimist
Natürlich versteh ich die Verärgerung. Das geht natürlich nicht. Da hat jemand in der Stadtverwaltung Mist gebaut. Das ist aber ein Einzelfall. Vielleicht haben die ja eine Möglichkeit sich gegen den Beschluss zu wehren.


1x zitiertmelden