Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenstrom Afrika

4.410 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Armut ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:12
Und genauso funktioniert ein Miteinander, wenn man dadurch noch was abzwacken kann ist das nicht @ARMINIUS9 verschulden, so funktioniert Kapitalismus.
Endlich angekommen? @Optimist


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:21
@Agnodike
Zitat von AgnodikeAgnodike schrieb:Und genauso funktioniert ein Miteinander, wenn man dadurch noch was abzwacken kann ist das nicht @ARMINIUS9 verschulden, so funktioniert Kapitalismus.
Endlich angekommen? @Optimist
genau. Das wollte ich doch wissen, das Geld nimmt man schon gerne mit.
Und das kann man doch auch zugeben und nicht so tun, als macht man es nur als Altruismus, liebe/r @ARMINIUS9 (fänd ich heuchlerisch, wer so tut).


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:23
Hallo @Optimist wir leben nicht mehr in der DDR, für was sollte man irgendwas zugeben.
Also Bitte. :D


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:28
@Agnodike
hmm, naja, ich bin da wohl noch mental zu sehr drin, werde wohl nie so richtig in der Mentalität des Kaptitalismus ankommen können ;)


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:28
@Optimist

hast du überhaupt kapiert was ich geschrieben habe ?

Mir ging es nicht darum, hier mit meinen nicht vorhandnen Immobilien Geld verdienen zu wollen. Also nicht darum, dass Immobilienbesitzer nun den großen Reibach machen. Ich denke eher im Gegenteil dass Immobilienbesitzer -in der heutigen Zeit sowieso- ihre Buden lieber selbst vermieten.


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:32
@ARMINIUS9
okay, entschuldige, hab da wohl etwas missverstanden.

Mir gehts und gings aber auch gar nicht unbedingt um Dich persönlich, sondern generell um Vermieter, welche diese Sache jetzt zwecks Verdienen ausnutzen (nicht ALLE, das ist klar)
Aber so ist nun mal der Kapitalismus.
@Agnodike hat schon recht, das muss ich halt akzeptieren. :)


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:38
Du musst nicht "zurückfahren" und dich entschuldigen. @Optimist :)
Wir haben hier nun mal nicht "Villakunterbunt", hier ist knall harte Realität.


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:39
@Agnodike
Zitat von AgnodikeAgnodike schrieb: und dich entschuldigen
doch, @ARMINIUS9 gegenüber entschuldige ich mich gerne, weil ich ihn missverstanden und somit unrecht getan hatte. :)


melden

Menschenstrom Afrika

08.09.2015 um 23:44
@Optimist

nullo Problemo


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 02:42
in einem anderen Forum gelesen:
Es gibt 64 Millionen leerstehende Appartements in den chinesischen Geisterstädten. Ganze Städte mit Infrastruktur, Kulturprogramm etc. etc. nur eben... ohne Menschen.

Youtube: China's Empty Cities House 64 Million Empty Apartments
China's Empty Cities House 64 Million Empty Apartments



Man bräuchte doch also nur die Züge umleiten.
Mich würde mal Eure Meinung dazu interessieren?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 15:01
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Bitte net schon wieder diese "Nazi" Zeugs

Du steckst so tief fest in dein ANTI-Deutschland und bist kaum bereit über den Tellerrand zusehen.
Probleme löst man indem man bereit ist an die Ursache zugehen, nicht indem man meint die ganze Welt aufnehmen zu müssen.
Sollte keine absehbare Lösung in Syrien erreicht werden, wird das die Zahl der Flüchtlinge extrem steigen und danach sieht es kaum aus, wenn man bedenkt das im Moment Jagd auf die Kurden gemacht wird … aber das ist hier nicht so wichtig.
Gerade nach dem Post erscheint dein Argument bezüglich steigender Anschlagsgefahr wie vorgeschobene Augenwischerei. Letztendlich hast du nur Angst das alle "hier hin kommen". Nicht mehr und nicht weniger, aber denoch greifst du nach jedem Strohhalm um das ganze irgendwie rational begründet wirken zu lassen.
Es muss sowohl militärisch viel härter gegen den IS durchgegriffen UND den Menschen die fliehen konnten hier Hilfe geboten werden. Europa dicht zu machen und zu warten ist nämlich mal gar keine Lösung und ein moralischer Ausverkauf.


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 15:02
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:So leute wie du z.B. sind antideutsch, die wegen jeder Kleinigkeit irgendeinen Beweis für die Überlegenheit oder Gleichheit von Ausländern heranbringen müssen.
Ne ich zerstöre nur gerne die Illusionen irgendwelcher Volksdeutschen. Nichts weiter.


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 16:55
Wurde hier wahrscheinlich schon diskutiert, aber ich verlinke die Seite nochmal.

Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!

Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen.

„Schlepper verlangen horrende Summen, um Flüchtlinge illegal nach Europa zu bringen. Die Bedingungen sind oft sehr schlecht, trotzdem kostet ein Transport aktuell zwischen 7.000 und 14.000 Euro, nach Region und Schlepperorganisation unterschiedlich.“ Aus Polizeikreisen, welche tagtäglich mit den Asylwerbern zu tun haben (alleine im Erstaufnahmelager Traiskirchen sind über 100 Beamte täglich im Einsatz) sind Schlepper-Kosten und Zustände längst bekannt. Auch der Verdacht, dass die USA im Sinne einer geostrategischen Strategie die Finger mit im Spiel hätten, wird immer wieder geäußert. Wenige Experten sind bereit verlässliche Informationen durchsickern zu lassen, niemand will mit vollem Namen an die Öffentlichkeit.

„Es gibt Erkenntnisse darüber, dass Organisationen aus den USA ein Co-Finanzierungsmodell geschaffen haben und erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 11.000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge. „Auch das HNAA (Anm.: Heeres-Nachrichtenamt) hat keine Informationen bekommen oder darf sie nicht weitergeben. Es muss aber an die Öffentlichkeit. Es sind die selben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.“

Anmerkung der Redaktion www.info-direkt.at:
Wir bitten Journalisten, Polizei- und Geheimdienstmitarbeiter an der Aufklärung der hier geäußerten Vorwürfe aktiv mitzuwirken. Bitte nehmen Sie unter redaktion@info-direkt.at Kontakt mit uns auf, wenn Sie verlässliche Informationen diesbezüglich weitergeben können. Die gegenwärtige Lage ist brandgefährlich und Aufklärungsarbeit kann eine weitere Zuspitzung der Krise verhindern.

*Das Abwehramt ist der Nachrichtendienst des österreichischen Bundesheeres und untersteht dem Bundesministerium für Landesverteidigung von Minister Gerald Klug.

Beitragsbild: public domain / John Edwards Wikimedia

http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/ (Archiv-Version vom 09.09.2015)


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:06
@Polexplorer
Flüchtlinge berichten, dass sie tausende Euros an die Schlepper bezahlt hätten, kassieren Schlepper doppelt?
und:
Wenn es keine Schlepper gäbe, würden weniger Menschen flüchten?
Denkt letzteres wirklich jemand?


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:13
Schlepper brauchen keine Finanzierung aus dem Ausland, die finanzieren sich von den Ersparnissen der Flüchtlinge.
Angesichts der Umstände der Flucht (nach Berichten von Flüchtlingen) kostet es wohl kaum soviel, wie in der Quelle angegeben wird ...

info-direkt ist auch nicht gerade eine seriöse Quelle, dahinter stecken Rechtsextremisten ...

http://www.stopptdierechten.at/2015/04/14/wer-steckt-hinter-%E2%80%9Einfo-direkt%E2%80%9C/


1x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:30
@eckhart
@Issomad

Ihr glaubt also ernsthaft, dass jeder einzelne afrikanische Flüchtling durchschnittlich 10.000 Euronen zusammengespart hat um diese Schlepper zu bezahlen. Diese Summe ist für viele Menschen in Europa viel Geld. Und es gibt handfeste Hinweise, die belegen woher dieses Geld tatsächlich stammt.

http://www.info-direkt.at/wurde-das-ayn-rand-institute-durch-fluchthelfer-missbraucht/ (Archiv-Version vom 18.08.2015)
https://www.aynrand.org/ (Archiv-Version vom 12.09.2015)
Wikipedia: Ayn Rand


2x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:34
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Ihr glaubt also ernsthaft, dass jeder einzelne afrikanische Flüchtling durchschnittlich 10.000 Euronen zusammengespart hat um diese Schlepper zu bezahlen. Diese Summe ist für viele Menschen in Europa viel Geld. Und es gibt handfeste Hinweise, die belegen woher dieses Geld tatsächlich stammt.
Jetzt komm nicht mit Ayn Rand, das ist ein Hoax. Jeder kann sowas eintragen ...
Der eingetragene Ansprechpartner existiert auch gar nicht ...


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:46
Zitat von PolexplorerPolexplorer schrieb:Ihr glaubt also ernsthaft, dass jeder einzelne afrikanische Flüchtling durchschnittlich 10.000 Euronen zusammengespart hat um diese Schlepper zu bezahlen.
Dort legen ganze Familien und Dörfer ihr gesamtes Geld zusammen, sie verkaufen mitunter ihr letztes Hab und Gut, damit sich die Jungen in Europa eine Perspektive aufbauen können. Ich kenne genug Afrikaner, die ihren dort gebliebenen Verwandten jeden Monat hunderte Euros schicken, vorzugsweise per Western Union, damit diese nicht am Hungertuch nagen und selbst fllüchten müssen. Ihre Smartphones, die desöfteren Gegenstand der rechten Hetzbotschaften sind, benötigen sie um mit ihren Familien und Freunden in Kontakt bleiben zu können. Das sind meist keine High-End-Geräte, sie erfüllen lediglich ihren Zweck

Und warum sollten die USA, für die Europa ein wichtiger Handelspartner ist, der EU schaden wollen?
Macht in volkswirtschaftlicher und geostrategischer Hinsicht absolut keinen Sinn

info-direkt ist unseriös...wahrscheinlich haben sie diese Story aus ihren Fingern gesaugt


melden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:52
Wie jemand ernsthaft glauben kann, dass unkontrollierte Masseneinwanderung etwas Positives sein kann, werde ich nie verstehen. Selbst traditionelle Einwandererländer wie die USA und Kanada gucken sich erstmal an, wer reinkommt und suchen sich die Leute aus.


2x zitiertmelden

Menschenstrom Afrika

09.09.2015 um 17:53
Zu Fluchthelferin.in :
Hier wurde nochmal zusammengefasst, warum der Eintrag nicht zu Ayn Rand passt

http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Gefluechtete-lasst-uns-mit-den-Pegida-Deutschen-nicht-allein/Re-wer-haette-gedacht/posting-21093760/show/

Zudem ist Ayn Rand stramm rechts, die werden wohl kaum das linke PENG! - Kollektiv finanzieren ...

PENG! hat ja wohl gerade den Eintrag als Lockvogel gesetzt, weil Aluhüte und Rechtspopulisten schnell auf so etwas anspringen. Das ist dann kostenlose Werbung für die Seite ;)


melden