Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

5.479 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Türkei, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:25
@mensch

Wäre es der Fall, hätte ich selber reagiert. Nur, Netanjahu ist und bleibt für mich ein Rassist und ein rechtskonservativer Hardliner, um nicht gar zu schreiben ein Kriegstreiber.


melden
mensch Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:26
@HF

danke für deine rationalen und sachlichen gedanken jedoch vergisst du, dass wir hier nicht über ein kriegsschiff reden, das versucht wurde von boardingteams gestürmt wurde, sondern von einem hilfkonvoi,von einem schiff mit frauen und kindern an board.

das israelische militär wusste das frauen und kinder an board waren.

das israelische militär wusste, dass die schiffe zisch mal an den häfen von türkei,griechenland und irland kontrolliert wurden.

das israelische militär wusste,dass sich das schiff noch auf internationalen gewässern befand.

trotzdem hat man das schiff mit großen schalldämpferwaffen gestürmt und um sich geschossen!!!!

das israelische militär hat gezielt internationales recht verletzt!

diesmal kommen sie nicht ohne folgen davon!!!!!!!!!!


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:26
@varian

Irgendwer hat behauptet, es seien auch Kinder an Bord gewesen. Was natürlich Sinn macht, wenn man gegen eine hochgerüstete Blockadeflotte antritt.

Da frage ich mich...wer ist denn nun Verantwortungslos?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:27
Waffen,wie stuhlbeine,küchenutensilien und vieles mehr,...vlt heist es in paar tagen sogar ne i9ranische atombombe..


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:27
@mensch

das israelische militär wusste das frauen und kinder an board waren.

Warum nimmt man den Kinder mit an Bord, wenn man eine Blockade brechen will? Den Eltern gehört sofort das Sorgerecht entzogen.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:28
@mensch

Ganz ehrlich, wenn es wirklich stimmt, dass auch noch Frauen und Kinder an Bord hatten, dann geht das zu weit und erinnert sehr stark an Frauen und Kinder mit Bombengürtel.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:29
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Vorschläge bitte.....wie will man denn so ein Schiff außer Gefecht setzen, wenn man es 1. nicht betreten darf, zweitens niemand in die Nähe lassen darf und 3. sicher auch keine Seeminen verwenden darf.
Wie wäre es denn wenn man vors Schiff mit einem Schnellboot fährt und etwas (z.B. ein mit Bojen bestücktes Seil) ins Wasser wirft, damit es sich in der Schiffsschraube verfängt? Einfacher und billiger geht es gar nicht.
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Ich sprach ja u.a. von BePo und nu schau mal ganz genau hin:
Und wo ist da die Konfrontation mit den Demonstranten? Wo ist denn der Einsatz um den es hier geht? Ich sehe nur, wie die Polizeibeamte im Wald nach irgendetwas suchen und dabei natürlich eine Dienstwaffe mit dabei haben.
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:ich kann dir aber berichten, dass beim Zusammentreffen einiger Polizanten vor unserem Haus zum Zwecke der Auflösung eines NPD-Konzertes auch Maschinenpistolen "ausgeteilt" wurden.
Und die Personen mit den Maschinenpistolen sind dann sofort auf die Menge zugestürmt oder war da noch jemand im Einsatz? ;)
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Stimmt, hierzulande schmeißt man erstmal Tränengas, hätte man da unten auch machen können allerdings macht sich das doof, wenn man die Soldaten hinterherschickt und die dann auch anfangen zu weinen.....denk doch ma taktisch.
Man kann an die Soldaten ja auch mal ABC-Masken austeilen. (Natürlich nur, wenn man taktisch denkt)
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Woher sollte man vor Beginn des Unternehmens wissen, dass man verprügelt wird....
Der Israelische Außenminister hat komischerweise gewusst, dass sich auf den Schiffen lauter Hamas-Sympathisanten und Radikale versammelt haben. Warum es das Militär nicht gewusst hat? Nun, entweder lag es an der schlechten Planung oder es wurde einfach in Kauf genommen.
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Also kann man sagen, dass der Einsatz schon damit gerechtfertigt war, dass es gelang potentielle Mörder und Amokläufer außer Gefecht zu setzen
Trägst du da nicht ein wenig zu dick auf? Ehrlich gesagt verstehe ich nicht ganz, warum du das rationale Denken aufgibst nur um irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Rechtfertigungen vorzubringen.

Wen konnten diese "Mörder" und "Amokläufer" denn auf dem Schiff schon töten? Wo war denn die akute Gefahr?
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:denn jemanden vonnem Schiff runterzuschmeißen ist versuchter Mord egal wie du es drehst und wendest
Du begründest also den eigentlichen Einsatz mit den Folgen die aus diesem Einsatz resultiert sind? Das ist natürlich eine geniale Idee. :D
Zitat von GilbMLRSGilbMLRS schrieb:Geschossen wurde erst, nachdem zugeschlagen wurde aber zugeschlagen wurde schon bevor der Erste überhaupt richtig auf Deck war...noch dazu war es nicht nur einer, es war eine Gruppe von Soldaten und dass die einzeln kamen, hat seinen Grund darin, dass man nicht zu xt gleichzeitig an einem Seil runterrutschen und landen kann, da muss nunmal jeder nacheinander. Denk doch mal nach.
Mann! Du hast zwar dein Nick geändert, aber das Aufmerksame Lesen hast du immer noch nicht drauf! Ich kritisiere gar nicht die (offenbar nötige) Selbstverteidigung nicht. Das was ich kritisiere, ist die entweder dümmliche oder provokante Einsatzplanung.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:31
@varian

Die Enterung an sich ist schon der Angriff. Es wurde beschossen, was vorher schon erwähnt wurde. Es bleibt noch ein wenig abzuwarten, was die kommenden Untersuchungen an Informationen zu Tage fördern. Nur, wenn Zensur im Spiel ist, und das ist sie seitens der ISraelis, dann muss etwas faul sein im Staate Dänemark. Ich empfehle Dir, die mittlerweile achtzehn Seiten durchzulesen, bevor Du hier mittust. Sonst drehen wir uns ständig im Kreis. Es wurde eben erst erwähnt, dass beispielsweise im türkischen Fernsehen andere Bilder zu sehen sind als nur die vobn Israel veröffentlichten, und auch im SF wurde ein Video gesendet, dessen die Armee nicht rechtzeitig habhaft wurde. Ich las gerade davon, dass ein Kind getreten wurde, mit der Reaktion, wer nähme schon ein Kind mit. Wieder wird aus dem Täter das Opfer gemacht. Was soll denn der Soldat dafür, dass ein Kind an Bord ist, also tritt er es beiseite, weil es da eigentlich nichts zu suchen hätte. Was für eine verquere Logik.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:31
Man kann es nicht oft genug sagen: Alle User, welche neben dem humanitären Faktor den Provokationsfaktor durch die Aktivisten verachten, sind keine Freunde des bürgerlichen Ungehorsams gegen UNRECHT und STAATLICHE WILLKÜR.

WIE soll auf das israelische Unrecht aufmerksam gemacht werden, außer durch PR- Aktivismus?

Militanter Widerstand ist Terrorismus, die Hamas ist eine Terrororganisation, Wenn sich Menschen aus der Nachbarschaft auf einem zu Abschuss freigegebenen Haus eines Hamaspolitikers versammeln, sind es menschliche Schutzschilde in den Klauen der Terroristen, friedlicher Aktivismus ist provozierend und fordert die arme Großmacht heraus, ihn blutig niederzuschlagen usw.

Bleiben also die israel- hörigen Vasallen in Ramallah, die zu Dank für ihre Anerkennung der Grenzen von 1967 jetzt auf eigenem Territorium einen Apartheitszaun stehen haben und eine Siedlung nach der anderen bewundern dürfen.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:31
Israel ist eine unreife militaristischer staat,sie versuchen ihr ego immer wieder mit solch komischen unreifen aktionen aufzupuschen,nach der mehr als peinlichen aktion mit den stühlen die sie kürzer sägten,versuchen sie sich jetzt als eine art rambo despoten aufzupspielen,und betreiben sogar dreiste lügen propaganda und verbreiten gafakte bilder von einer art "captain hook islamisten" die sich nicht mal auf dem schiff befanden um ihr wieder xenophobia ängste zu wecken..


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:31
@Fuchs76

Wenn ein Polizist bei dir reinkommt mit gezogener Pistole oder das SEK bei dir einmarschiert mit Maschinenpistole, drischst du dann auch auf die ein und fühlst dich im Recht?

Warum wurden die Alternativvorschläge der Israelis ausgeschlagen? Die Schiffe wollten eine Sperre umgehen und wurden demenstsprechend aufgehalten, das Vorgehen war also legitim, wenn es auch etwas zu voreilig gemacht wurde. Klar hätte man warten können, bis sie kurz vor der Küste waren aber auch so hätte die Lieferung ihren Hafen nicht erreicht, die Randalierer wären auch nicht friedlicher gewesen und du hättest nen anderen Grund gefunden alles als böse Israelschuld hinzustellen...außerdem glaub ich palästinensichseitigen Medien auch wenn hier Türken die Hauptakteure waren garnix mehr:

https://www.youtube.com/watch?v=nel7nNp970U

Wer weiß, was man da auf die Beine gestellt hat um die Israelis als die Bösewichte dastehen zu lassen....


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:34
@varian

Ach, jetzt werde ich als Lügner abgestempelt.
hier zb.
Deutsche Bischöfe haben auf ihrer Nahost-Reise Irritationen ausgelöst: Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, rückte die Äußerungen an die "Grenze des Antisemitismus". Die Bischöfe hatten palästinensische Städte mit dem Warschauer Getto verglichen.
Darauf hin:
Zentralrat der Juden wirft Bischöfen Antisemitismus vor
Die israelische Regierung bezichtigt die BBC des Antisemitismus. Anlass für die Vorwürfe gegen den britischen Sender ist ein Bericht, wonach Israel über ein stattliches Atomwaffenarsenal und über biologische und chemische Kampfstoffe verfügen soll. Außerdem habe die Armee ein unbekanntes Gas gegen Palästinenser eingesetzt.
Darauf hin:
Israel wirft BBC Antisemitismus vor
Schwedens auflagenstärkste Tageszeitung „Aftonbladet“ veröffentlichte vergangenen Montag einen folgenreichen Artikel, der mittlerweile zu einer tiefen diplomatischen Krise zwischen Israel und Schweden geführt hat. Darin geht es um angeblichen Handel mit Organen durch israelisches Militär getötete Palästinenser.
Darauf hin: Israel wirft schwedischer Regierung Antisemitismus vor


Willst du noch mehr?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:35
Deutsche links politiker,dichter,schrieftsteller und holocoust überlebende werden mit terroristen vergliechen??


daran sieht man es das es hier nicht um juden geht sondern um ein staat der von fashiestischen hardlinern geführt wird,die weder vor juden noch den ärgsten feinden des anti-semitismus halt machen.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:35
@Fuchs76

Was soll denn der Soldat dafür, dass ein Kind an Bord ist, also tritt er es beiseite, weil es da eigentlich nichts zu suchen hätte.

du verkennst den Ursache Wirkungskomplex. Natürlich ist es unerhört, das ein Kind von einem soldaten misshandelt wird, aber ich frage mich, was in den Köpfen der Eltern vorgeht, die ihre Kinder mit auf eine solch gefährliche Reise nehmen? Man weiss doch, das Israels Militär kein friedlicher Pfadpfinder-Verein ist.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:36
@GilbMLRS
Die Sperre selbst ist aber nicht legitim. Das ist dasselbe, wenn du nen Arzt rufst und ich stell mich vor dein Haus und lasse ihn nicht durch.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:36
Weil Israel keinen Recht hat, die Gazaküste zu blockieren ... ganz einfach!


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:36
Wehe dem, der Israel überhaupt wagt zu kritisieren. Das kommt hier im Thread aber ganz deutlich zur Schau. Die können ja gar keine Fehler machen. Was soll das sein, politische Korrektheit?

U.a. @Obrien

P.S.: Die Landung ist schon illegal. Daran gibt es nichts zu rütteln. Und diese Regierung haben die Israelis nicht verdient. Wo besteht denn da ein Unterschied zu einer rechtsradikalen europäischen Partei, ausser dass nicht die Juden pauschalisiert die Bösen sind, sondern die Araber und sämtliche Kritiker. Die Statements der Regierungsvertreter sind zum Heulen.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:38
das es sich bei diesen prügelnden Friedensaktivisten um organisierte Provokateure handelte, die den ihren Tod und den ihrer Mitreisenden billigend in Kauf nahmen.
Die nahmen ihren Tod mit Sicherheit nicht in Kauf, sondern wollten sich prügeln - wie es jeder andere gewaltbereite Demonstrant tut. Der Einsatz hätte so geplant werden müssen, dass man dies verhindert. Warum? Weil man von den Einsatzplanern im Gegensatz zu den radikalen Aktivisten rationales Denken erwarten kann.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:39
@Fuchs76

Welche Zensur denn? Die Aufnahmen der Aktivisten zeigen genau das gleich wie die der Israelis. Der einzige Unterschied ist, dass das Video der Aktivisten zeigt, wie sie mit Stangen auf die Israelis gewartet haben.

Komm nicht mal auf die bekloppte Idee irgendeinem Soldaten die Schuld zu geben, dass die Wahnsinnigen ihre Kinder dabei hatten. Die Personen auf den Schiffen wussten, dass es Kompliktationen mit den Soldaten geben wird, doch sie haben trotzdem ihre hilflosen Kinder mitgenommen.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

01.06.2010 um 16:40
@DahamImIslam

Wie gesagt, das einzige was den Aktivisten wirklich vorzuwerfen ist, ist ihre gewaltanwendung.
Das war einfach ziemlich dumm.

Die Aktion an sich, wie sinnvoll sie jetzt sein gewesen mag liegt im Auge des betrachters, ist nicht verwerflich.

Sicher populistisch, aber das ist ja nichts schlimmes.


melden