Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

5.479 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Türkei, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 03:04
Zitat von menschmensch schrieb:wenn man israel heist
DoD-Angriff?

"heisen" ist doch, wenn alle heise.de-Nutzer auf einen Link klicken und der Server zusammenbricht ;)

Der Begriff wurde mittlerweise im Schwedischen gelehnt:
http://lexikon.elch.nu/lexikon.php?begriff=heisen


melden
mensch Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 03:16
ach da ist ja noch ein korrespondent von PI-News,heute-in-israel,Springer Verlag,Pro Köln,pro was weiss ich was namens @voidol


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 03:33
Zitat von menschmensch schrieb:ach da ist ja noch ein korrespondent von PI-News,heute-in-israel,Springer Verlag,Pro Köln,pro was weiss ich was
Danke für die Erinnerung. Hätte fast vergessen meinen heutigen Kontostand zu checken.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 06:34
@oldskool
Ich geh jetzt schlafen. Ausserdem hat valentini nichts geschrieben, sondern nur etwas reinkopiert. Ist einfach ein schlechter Artikel.

wird Erdogan zitiert, der die Kurden gerade "im Blut ertränkt".
Richtig, ich hatte eigentlich nichts geschrieben sondern nur einen gefundenen Artikel gepostet.
Und zu dem "im Blut ertränkt" sei gesagt dass es nicht die Worte des Artikels sind, sondern in dem Artikel hat man die Worte Erdogans benutzt denn er sprach vor kurzem davon dass sie (die PKK Kämpfer) in ihrem Blut ertrinken werden


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 09:31
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Nach den Vereinsverboten in Deutschland und Frankreich soll die IHH - die unter der Schirmerhhschaft des türkischen Premiers Erdogan stehende Wohltätigkeitsorganisation, federführend bei der Organisation der türkischen "Free Gaza"-Flottille - demnächst auch in den USA als Terrorverein eingetragen werden.
@Valentini

Das ist wirklich ein schlechter Witz, die IHH zu verbieten und als "Terrorverein" eintragen zu lassen. Da machen die israelhörigen Knechte wieder gute Arbeit, um es so aussehen zu lassen, als hätte ein "Terrorverein" die Hilfsflotte für Gaza angeführt, um den armen Menschen in Gaza zu helfen. Aber intelligente Menschen lassen sich davon sowieso nicht verblenden.
Zitat von haraldsharalds schrieb:und sie zeigen mal wieder ihr wahres Gesicht. Danke dafür wilkommen in der Realität. Jetzt geht es euch an den Kragen euer Lügengebeude stürzt ein ihr isoliert euch immer mehr. Ihr solltet langsam verstehen das die Welt euch so nicht will.
@haralds

Ich denke, Israel wird von weit mehr Menschen verachtet, wie die Türkei verachtet wird. Das ist die Realität. Denn die Menschen sehen, welches Unrecht von Israel ausgeht und welchen Terror Israel verbreitet. Gute Menschen mit Herz und Verstand können diesen Terrorstaat Israel in seiner jetzigen Form nicht gutheissen.

Und, Harry, nur mal so unter uns, der ganze moderne Staat, der sich frecherweise "Israel" nennt, ist auf einem Lügenfundament gebaut. Irgendwann wird dieser Zionistenstaat auch in dieser Form mit solchen Terrorregierungen nicht mehr existieren und die Menschen dort unten haben endlich wieder die Möglichkeit in Ruhe und Frieden zu leben. Freust Du dich auch schon so wie ich?


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 09:50
@haralds
sorry, hat ein wenig gedauert (urlaub!)

ich möchte dich von nichts überzeugen. du hast dein bild und ich habe meins. ich verurteile deine sichtweise auch nicht, ich versuche lediglich eine sichtweise der verschiedenen perspektiven zu propagieren. warum? weil weder ich noch du und auch nicht all die anderen wirklich über alle intensionen der israelischen regierung und der interessenvertreter außerhalb des landes bescheid wissen können. deshalb ist es wichtig viele meinungen zu diesem thema zu konzentrieren und (und darum bitte ich inständigst!!) neutral und wertefrei zu betrachten. diese alte laier vom ewigen antisemiten der nur böse gemeinte kritik übt und prinzipiell gegen das jüdische volk wettert, kann ich nicht mehr hören.
es ging lediglich um ein prinzip, daß so überall auf der welt funktionieren kann.
fakt ist aber auch eins: der mossad ist einer der geheimdienste, der sehr radikal in seiner vorgehensweise ist. und meißt spiegelt so ein verhalten nur die sichtweise der dazugehörigen regierung wieder. heutzutage ist es sehr einfach eine gruppe von menschen zu radikalisieren. man hat auf diesem gebiet hervorragende vorarbeit geleistet.
wenn du versuchst die geschichte des terrorismus, so wie er uns heute präsentiert wird, nachzuvollziehen, dann wirst du feststellen das es vor dem 2. WK diesen terrorismus noch nicht gab. vorher gab es nur den sogenannten Terrorismus von oben. das heißt, das regierungen ihr eigenes volk terrorisieren, also eigendlich jede form von diktatorischer macht. heute wird uns ein Terrorismus von unten präsentiert, was heißt, daß es weitestgehend autonom handelde kleine gruppen sind die sich gegen irgentetwas auflehnen.
das grundprinzip ist aber immernoch das selbe. nur hat man bei der alten form seine repressalien direkt durchsetzen können (frei nach dem motto: folgst du nicht deiner regierung, bist du gegen sie und hast die konsequenzen zu tragen!)
die neue methode ist da etwas um die ecke gedacht. heute werden eben diese gruppen benutzt um mit ihnen und den maßnahmen zur verhinderung ihrer aktivitäten politik zu machen.
wir sind eigendlich nur noch in der lage die konsequenzen zu erfassen, die sich aus dieser vorgehensweise ergeben (sicherheitspolitik, vergabe von regirungsgeldern, bündelung von recourcen, etc. )

was ist denn die Hamas? um mal wieder zum thema zu kommen. neutral betrachtet ist sie eine politische organisation, die demokratisch gewählt wurde. warum und wieso, lassen wir mal außen vor. die PLO wurde aus sicht der palästinischen bevölkerung abgewählt, weil sie sich aus sicht der wähler nicht genug um die belange dieser wähler gekümmert hat.
bis dahin ein ganz normaler demokratischer vorgang. nur dummerweise auch einer der in die hände der Israelischen außenpolitik spielt. entscheidungen und ihre konsequenzen, das ist hier der wichtigste punkt.
stell dir nur mal die frage: könnte das israelische militär einen konzentrierten schlag gegen diese form der bedrohung führen, der das übel ein für alle mal beseitigt?
nein! warum? weil dieser schlag wieder konsequenzen nach sich ziehen würde, die die gefahr nur vergrößern.
also hält man diese bedrohung in einem kontrollierbaren rahmen um auch weiterhin die vorteile zu nutzen die sich aus diesem umstand ergeben.
wieder ein funktionsprinzip das schon viele male vorher getestet wurde (siehe RAF, und Wikipedia: Propaganda Due )
das selbe wurde auch mit den Mujahedin in afghanistan gemacht.
immer das selbe prinzip!
du kannst noch einige beispiele finden, und immer wirst du feststellen das niemand ein wirkliches interesse daran hat solche organisationen ultimativ zu zerschlagen.
es ändern sich meißt nur namen und orte. manchmal sogar die politische ausrichtung, je nach regierungsform und -einstellung.

ich hoffe es war mir möglich meine betrachtunsweise zu erläutern. und ob ich es gut oder böse finde spielt dabei keine rolle, weil es nun mal eine realität ist, die ich nicht beeinflussen kann. also versuche ich zu beobachten und zu verstehen aber nicht zu werten. jedenfalls nicht in einer konstruktiven diskusion.
MfG


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 10:50
@Fidaii
Natürlich freue ich mich mit dir, zum Schluß bekommt ihr was ihr verlangt wir geben euch ein paar Morgen Land von Samaria und Judäa. Dann ist aber gut. Wir bauen unsere Mauer weiter damit Jisrael endlich als Land zur Ruhe kommt und die Palis. auch ebdlich zufrieden gestellt sind.

Ich frage mich nur von was ihr dann im Westjordanland leben wollt.

Fidi hhast du einmal auf die landkarte geschaut, Geogene und klimatische Verhältnisse???

Oder wollt ihr euch ewig von den arabischen Staaten und der EU aushalten lassen, wenn ihr von denen nichts bekommt was macht ihr dann Steine und Sand verkaufen???

Das gleiche die selbe Frage stelle ich einigen deiner Freunde gleich mit
@mensch
@@oldskool
@Spanky

Noch drei Männer im Boot.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 10:51
Frau Petra Pau (Bundestagsvizepräsidentin/ Die Linke) übt übrigens auch scharfe Kritik an ihren Parteigenossen/innen

Aus dem aktuellen (#28) Focus:
Petra Pau (Linke) übt scharfe Kritik an ihren Parteikolleginnen Annette Groth und Inge Höger. Die beiden hatten sich an der „Free Gaza“-Flottille beteiligt, mit der Ende Mai Hilfsgüter in den blockierten Gazastreifen gebracht werden sollten. In einem Brief an die Jüdische Gemeinde Bremen, der FOCUS vorliegt, schreibt Pau, zu dem Bündnis, das „Free Gaza“ inszenierte, gehörte
„mindestens eine (türkische) Organisation, die in einem profaschistischen Ruch steht“.
Die Politikerin der Linken sieht Judenhass als Folge der Aktion: „In Internet- Blogs feiert der Antisemitismus sprunghaft Urständ“, schreibt sie. Pau beklagt zudem, dass „die Aktion letztlich die Hamas gestärkt“ habe. „Niemand, der ernsthaft an einer friedlichen Lösung des Nahost-Konfl iktes interessiert ist, sollte das wollen oder in Kauf nehmen, zumal dies auch keine Hilfe für die Palästinenser ist.“
Einige Teilnehmer der „Free Gaza“-Flottille gehörten der türkischen Partei der Großen Einheit (BBP) an. Der Berliner Verfassungsschutz bezeichnet die BBP als „extrem nationalistisch“. Pau: „Damit dürfen sich Linke nicht gemeinmachen und schon gar nicht – im Wortsinne – in
einem Boot sitzen.“ Bei der Erstürmung des größten Schiffes „Mavi Marmara“ erschossen israelische Soldaten neun Aktivisten. An Bord war neben Höger und Groth auch der ehemalige Linken-Abgeordnete Norman Paech. Das Schiff gehört der türkischen Hilfsorganisation IHH. Türkische Behörden bringen die IHH in Verbindung mit bewaffneten Kämpfern in Bosnien, Afghanistan und Tschetschenien. In der Linken wird seit Jahren ein Kampf um die Nahost-Politik geführt. Wegen dämonisierender Äußerungen und extrem einseitiger Positionen gegen Israel gerät die Partei immer wieder in Antisemitismusverdacht.



melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 10:54
@Valentini
Wer hier nicht die Propaganda spürt, der wird sie wohl immer entsprechend seiner eigenen Sicht gutheißen und einordnen, meinst Du nicht auch?


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 11:28
@Valentini
Da hat die Linke ja die Kurve gekriegt, jetzt müßte man die beiden Linken Abgeordneten nur noch dazu bewegen, das es ein schwerwiegender Fehler war, sich mit der IHH einzulassen, dann wäre man wirklich Wertfrei und niemand könnte die Linke in die Antisemitische Ecke drücken.


@schmitz
Möchtest du es nicht verstehen welche Ziel wirklich hinter Free Gaza Flottille steckte?
Das Lügengebeude bricht zusammen und auch das Volk von Herrn Erdogan erkennt so langsam welchem Demagogen sie aufsitzen!
Wenn nicht und kleines Kind spielen und den Rumpelstilzchen machen werden die Türken ganz schnell ihre Quittung bekommen.
Die Quittung heißt dann nämlich Destabilisierung des Landes, dann wird alles daran gesetzt das die Kurden ihr eignes Land bekommen und nicht mehr als Bergtürken bezeichnet werden dürfen.
Dann werden endlich die Schweinereien um den Genozid der Armenier 1914/18 offenkundig.


_________________________

Und wieder an euch ihr Lieben
@Fidaii
@oldskool
@mensch

Macht euch mal Gedanken darüber


1x zitiertmelden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 11:32
@haralds
Ich sehe nur, wie sich die Tatsachen vor unser aller Augen drehen und wenden...wie aus richtig, falsch wird, aus böse wird gut. Was gestern noch richtig und gerecht war, kann heute schon gegen eine verordnete politische Korrektheit verstoßen... DAS ist, was ich hier sehe.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 11:33
@haralds
Ich halte Erdogan sicher nicht die Stange, nicht dass Du das falsch auffasst. Mir geht es um die Politik Israels...


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 12:29
@schmitz

Ja, wir leben in einer sehr komischen Zeit wie ich finde...was gestern noch keiner wagte auszusprechen ist heute en vogue und was gestern noch en vogue war darf heute nur noch hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen werden. Diverse Medien in einer nicht mehr wirklich überschaubaren Medienlandschaft erschlagen uns mit immer neueren und immer aktuelleren Nachrichten...ungefiltert und zum Teil ungeprüft. Keiner blickt mehr wirklich durch und bedient wird jede Meinung und jede Ansicht, so dass fast jeder etwas für sich findet und sich vermeintlich auch im Recht befindet. Viel ist gut, zu viel ist dadurch aber nicht besser....


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 12:31
@Valentini
Meine Rede... ;)


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 12:35
@haralds
Zitat von haraldsharalds schrieb: und niemand könnte die Linke in die Antisemitische Ecke drücken.
Sicherlich unbestreitbar sind antisemtische oder antijüdische Tendenzen bei den alten Kadern der ehemaligen PDS-Fraktion denn die Haltung der DDR zu Israel ist ja hinlänglich bekannt aber ich würde mich davor hüten "Die Linke" einen generellen Antisemitismusverdacht auszusetzen


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 13:43
@Valentini

Das habe ich nicht gewusst. Ich finde, dass seine Aussage ganz und gar nicht hilfreich ist, um Frieden zu schaffen. Sehr aggressiv. Aber wahrscheinlich ist es wichtig zu wissen, warum er das gesagt hat. Ausserdem ist es wichtig zu verstehen, dass die tuerkische Art wie man redet sich mit der deutschen bestimmt unterscheidet. Man hat hier bestimmt eine Wort fuer Wort uebersetzung gemacht, was ich nicht ganz fuer korrekt finde. Naja wie auch immer, seine Aussage sendet die falschen Signale.

Aber wie dem auch sei, im Artikel wird nicht von PKK Terroristen geschrieben, sondern verallgemeinert von Kurden. Ganz schoen schlecht der Artikel.

Geht mal auf der Seite:

http://www.heute-in-israel.com/

Und schaut euch rechts an der Seite die Umfrage an.


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 13:51
@oldskool

Ist zwar ot aber dient der besseren Aufklärung für dich da du es ja nicht wusstest.
Also, den Worten von Erdogan sind Angriffe durch PKK-Terroristen vorausgegangen und deswegen sagte er:
„Wir werden nicht aufgeben, sie werden nicht gewinnen“, sagte Erdoğan. „Sie werden in ihrem eigenen Blut ertrinken.“
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/575288/index.do


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 13:59
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Das ist wirklich ein schlechter Witz, die IHH zu verbieten und als "Terrorverein" eintragen zu lassen.
Der Witz daran ist eher das die IHH das ganze jetzt über einen neuen Verein die WEFA als Strohmann weiterlaufen lässt.
http://www.derwesten.de/nachrichten/Spenden-aus-Marxloh-fuer-die-Hamas-id3239415.html (Archiv-Version vom 19.07.2010)


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 15:31
@Valentini
richtig das sagte erdogan nach einem hinterhältigen angriff der pkk auf ein grenzposten, diese aussage ist gezielt gegen die terrorvereinigung gewesen, das sie so nichts erreichen außer das sie in ihrem eigenen blut ertrinken werden. wirklich verwerflich sowas einer terrororganisation anzudrohen.

@haralds

ja palästina ist so nicht überlebensfähig da geb ich dir recht, aber wodrann liegt das? israel hat sich gekonnt über die jahre, durch siedlungsbau etc. unrechtmässig land angeeignet, daher ist palästina in den heutigen grenzen nicht überlebensfähig. aber frag dich mal wieso? vieleicht wegen dem siedlungsbau? wegen der mauer? wegen der weigerung israels den palästinensern das zugeben was ihn zusteht? wem gehört eigentlich ostjerusalem? wieso zieht sich israel nicht in die grenzen 1967 zurück? merkst du was? lass mich raten jetzt kommt ein spruch "wenn es die hamas nicht gebe", ich versichere dir dann hätte israel eine andere ausrede oder jemand anderes würde als terrorgruppe gebrannt markt werden um die ziele zu erreichen die israel hat.

seit euch aber sicher das ihr den letzten freund in der region verloren habt, auf die türkei könnt ihr nicht mehr zählen. ich persönlich, das geb ich ganz offen zu, war für die endsendung der türkischen marine und wenn nötig für krieg, als ihr meine landsmänner hingerichtet habt.
das wird niemals vergessen...


melden

Israels Militär stürmt Hilfskonvoi & seine Folgen

17.07.2010 um 15:45
@Spanky
"Israel hat sich gekonnt über die jahre, durch siedlungsbau etc. unrechtmässig land angeeignet, daher ist palästina in den heutigen grenzen nicht überlebensfähig."

Die Palästinenser wollen wohl seit Jahrzehnten keinen eigenen, autonomen Staat, sonst hätte man ja schon 1948 einen eigenen ausrufen können...


melden