weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

11.05.2011 um 09:24
Wuhaha.
"Provokation würde ich das nicht nennen, ich würde es Marketing nennen "
:D


melden
Anzeige
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.05.2011 um 21:39
Warum gibt es eigentlich eine so große Empörung?Warum stellt sich denn ein Teil der Mönchengladbacher Bevölkerung gegen die Salafisten?

Es wird argumentiert, das der Mob keine Ahnung vom Islam hat und nur aufgrund der subjektiven Medienhetze sich gegen die Einrichtung einer Islamschule sträubt.Es wird sogar gesagt, das der Großteil der Europäischen Bevölkerung Rassistisch ist.

Wenn man das ganze aber mal genau betrachtet, greift nur das sterotypische Denken, das immer angewendet wird, wenn eine Gruppierung die man auch noch äusserlich direkt erkennt, sich in die bestehende Ordnung zu integrieren versucht.

Wenn man sich jetzt vorstellt, das eine Bikergruppe, ein neues Clubhaus in der unmittelbaren Nachbarschaft einer Wohnsiedlung eröffnen möchte (und da reden wir noch nicht mal vom Ortskern), wird es den selben Protest geben und auch die selbe Pauschalisierung.

Moslem= Terrorist
Biker= Kriminell

Der Moslem leidet unter ein paar Fanatikern, die ihn und seine Botschaft in einem falschen Licht darstehen lassen und der Biker wird immer mit ein paar wenigen Kriminellen Clubs gleichgestellt oder dem Klischee das er laut, ständig betrunken und aggresiv ist.

Es geht nicht darum was ein Pierre Vogel predigt, denn es gibt immer einen der eine Botschaft vermitteln will und einen, der sie aufnimmt. Wenn Deutschland nicht will, das es Salafinisten hier gibt, muß Deutschland eben erklären warum nicht.

Aber wenn jemand wie Tiny auf ein Problem aufmerksam macht und daraus ein User-Kleinkrieg mit dem heranziehen von anderen Diskussionen wird, hilft das absolut niemanden....Für mich als Atheist, ist dieses ganze mein Gott,dein Gott getue eh ziemlich albern. Überlegt mal lieber was die Kernausage ist und schon haben wir Ruhe.

Wünsche ein gutes Nächtle


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.05.2011 um 22:04
Salafismus?
Gerade für Jugendliche und junge Erwachsene ist der Salafismus attraktiv, weil er Identität, Zugehörigkeit und Sicherheit vermittelt: Mit seiner Betonung der Gemeinschaft und der Vorgabe eindeutiger und unveränderlicher Werte und Normen bietet er klare Orientierung. Dabei ist auch die Abgrenzung gegenüber anderen wichtig: Ein bestimmtes Verhalten oder Denken ist entweder gut oder böse, richtig oder falsch, islamisch oder unislamisch – Ambivalenzen und Interessenskonflikte, die sich nicht mit einer eindeutigen "islamischen" Antwort aufheben lassen, kommen im Salafismus nicht vor.

Vogel und Kamouss distanzieren sich von Gewalt zur Verwirklichung ihrer Ziele. Dennoch verteufelt das Weltbild des Salafismus die nicht-islamische Gesellschaft als feindlich, unmoralisch und dekadent. Damit bietet es Anknüpfungspunkte zum Dschihadismus, dem gewaltsamen Kampf für eine islamische Gesellschaft.
http://www.bpb.de/themen/DY4AIX,20
Wegen seines strengen
Schwarz-Weiß-Schemas ist diese Spielart des Islam besonders für Konvertiten interessant. Die
salafistische Ideologie widerspricht in Teilen dem Grundgesetz. Es besteht eine Affinität gegenüber der
als „Jihad“ bezeichneten Anwendung von Gewalt zur Durchsetzung der eigenen Glaubensvorstellungen.
Für die Entwicklung des Phänomens gibt es geschichtliche Ursachen.

Der „Jihad“ als bewaffneter Kampf zur Durchsetzung der eigenen Glaubensvorstellungen
wird nicht abgelehnt, aber meist auch nicht offen propagiert.

In Deutschland sind vor allem orientierungslose Migrantenkinder der dritten Generation und Konvertiten
eine Zielgruppe salafistischer Prediger.
http://www.im.nrw.de/sch/doks/vs/Salafismus.pdf
Der Salafismus

Zur Binnenlogik eines radikalen Denkens

Zurück zu den Wurzeln
Im Vorspanntext der „Hamburger Lektionen“ heißt es über Mohammed Fazazi, dass er in Marokko die salafistische Variante des Islam gelehrt habe, nach der allein der Prophet und seine Gefährten sowie die drei folgenden Generationen der Muslime gläubig und rein genug gelebt hätten. Gemeint ist damit, dass die islamische Glaubensrichtung der Salafisten die Rückkehr zu einem vermeintlichen Ur-Islam predigt, dessen religiöse Substanz durch den Koran und die überlieferten Worte und Taten des Propheten Mohammed („hadith“) ein für allemal kanonisch festgelegt ist.


Ich denke beim Salafismus geht es weniger um den Islam als solchen als eher um eine radikal islamistische Strömung die unter strenger Beobachtung gehört und ebendies macht der Staat zum Glück ja auch


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.05.2011 um 06:52
@Wolfsrocker

Danke für deine Ausführung, du hast Recht, leider als dem user Tiny die Argumente ausfielen, wurde ich in einen kleinkrieg gezogen, hauptsache man wollte irgendwie Recht bekommen und gewinnen, es ging Zeitweise nicht mehr um das Thema an sich und man wollte ob recht oder unrecht nicht verlieren und jedes Argument vom Gegenüber falsch oder klein reden, weil es nicht um die Wahrheit ging sondern eher um einen Kleinkrieg und den gegenüber platt zu machen mit allen Mittlen, was ich sehr schade und für unangebracht fand, so hatte ich das Gefühl, nicht nur beim ihm.

Dabei hatte ich ja um es mal drastisch zu formulieren gesagt, keine muss Pierre Vogel, Ezp, usw. überhaupt mögen und auch nur einer einer Inhalte usw. mögen, für richtig halten oder Symapthie empfinden usw.. jeder wie er mag, aber was ich schade finde, dass denen Dinge Vorgeworfen und nachgesagt werden die einfach nicht richtig sind, wie z.b. Terrorist, Bombenleger und was nicht alles gesagt und behauptet wurde, und und und.. hier ist klar die Medienhetze am Werk und die Menschen fallen drauf rein. Das Ergebnis ist, dass dieser Gruppe unrecht getan wird, man sie diskriminiert, ihre Schule und die Scheiben einschlägt und sie selber angreift und verletzt.

Sollen wir jetzt jeden der uns wirgendwie nicht in den Kram passt, oder anders aussieht, eine andere Meinung hat, die Medien darüber hetzen oder ein falsches Bidl vermitteln, mit Steinen und Prügel bekämpfen ? wo sie doch nichts verbrochen haben...

Das ganze erinnert mch irgendwie an Hexenjagd vor 200, 300 Jahren.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.05.2011 um 10:35
Was ist den die Wahrheit? Sind die Attentäter von 9/11 nun mehrheitlich Salafisten oder sind sie es nicht? Haben sich manche von Ihnen in Deutschland aufgehalten oder nicht?

Und sind Salafisten nun radikale Fundamentalisten, welche die westliche Lebensweise strikt ablehnen?

Pierre Vogel? Ist das nicht der Salafist welcher der Bundeskanzlerin empfahl, die Scharia
in Berlin-Neukölln einzuführen?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:03
http://www.morgenpost.de/politik/inland/article1677804/Innenminister-warnen-vor-gefaehrlichen-Islamisten.html

Salafisten in Deutschland

Innenminister warnen vor gefährlichen Islamisten
Dienstag, 21. Juni 2011 11:40

Ein hasserfüllter Prediger ist der wohl bekannteste Vertreter des radikalen Salafismus: Pierre Vogel. Und genau vor dieser gefährlichen und in Deutschland schnell wachsenden Strömung des Islamismus warnen nun die Innenminister.

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Boris Rhein (CDU), fordert ein härteres Vorgehen gegen islamistische Salafisten. „Die salafistische Ideologie ist ein Dreh- und Angelpunkt für diejenigen, die sich am sogenannten Heiligen Krieg beteiligen wollen“, sagte der hessische Innenminister Morgenpost Online. Was Salafisten predigten, sei in höchstem Maße verfassungswidrig. „Der Salafismus wirkt hier wie ein Katalysator, der Glaubensbrüder dafür schneller als sonst bereit macht.“ Er könne so den Weg zum islamistischen Terrorismus bereiten.

Nicht nur der Verfassungsschutz ist in Deutschland alarmiert. Denn hier wächst der radikale Salafismus, eine gefährliche Strömung des Islamismus, besonders schnell. Der wohl bekannteste Vertreter ist der deutsche Konvertit Pierre Vogel.

Die „ehrwürdigen Vorfahren“

Der Salafismus ist eine islamisch-fundamentalistische Strömung. Ihr Vorbild sind die „salaf as-salih“, die „ehrwürdigen Vorfahren“ der ersten drei Generationen von Muslimen. Sie lebten nach Meinung der Salafisten den „reinen Islam“ der Frühzeit während und kurz nach den Offenbarungen Mohammeds. Diesen vermeintlichen Idealzustand des 7. Jahrhunderts wollen die Salafisten konservieren; sie imitieren ihn bis hin zu Barttracht, Bekleidung und Alltagsgewohnheiten wie der Benutzung des Zahnputzholzes. Ähnliche fundamentalistische Strömungen gab es während der islamischen Geschichte immer wieder. Seit dem 19. Jahrhundert erlebte der Salafismus mit den Herausforderungen durch den Westen eine Renaissance.

Das salafistische Islamverständnis ist geprägt von großer Rigorosität und Intoleranz gegenüber anderen Denkweisen. Die Salafisten lehnen auch die sunnitisch-orthodoxe Theologie und die islamischen Rechtsschulen ab, weil sie unzulässige Neuerungen in den Islam gebracht und zur Spaltung der Muslime beigetragen hätten. Der Koran ist für Salafisten beinahe der einzige Bezugsrahmen zur Bewertung der Dinge. Selbst einen Großteil der unter Orthodoxen gültigen Prophetenüberlieferungen verwerfen sie als nicht authentisch. Konservative Salafisten sind zwar gegen Gewalt zur Durchsetzung eines Gottesstaates, allerdings existiert ein dschihadistischer Flügel mit Verbindungen zur islamistischen Terrorszene.

In Deutschland ist der Salafismus in den vergangenen Jahren stärker geworden, finanziell gefördert von Saudi-Arabien. Schätzungen zufolge gibt es hier bis zu 5.000 Salafisten und mehrere Dutzend salafistisch dominierte Moscheen. Salafistische Vereine wie „Einladung zum Paradies“ des konvertierten Predigers Pierre Vogel werden wegen ihrer extremistischen Aussagen zu Demokratie, Homosexuellen und Frauenrechten vom Verfassungsschutz beobachtet.

Verlängerung der der Anti-Terror-Gesetze

Die Innenminister von Bund und Ländern treffen sich am Dienstag in Frankfurt am Main. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz steht die umstrittene Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze, die Anfang kommenden Jahres auslaufen. Die Union dringt auf eine rasche Verlängerung, die FDP sträubt sich dagegen. Sie will eine Reihe von Befugnissen der Nachrichtendienste auslaufen lassen.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) drängt unterdess auf eine Verlängerung der zum Jahreswechsel auslaufendenGesetze. Auch der zwischen Innen- und Justizministerium ausgetragene Hickhack um die Mindestspeicherfristen von Telekommunikationsdaten müsse schnell beendet werden, forderte der stellvertretende GdP-Vorsitzende Frank Richter. Die Polizei brauche Rechtssicherheit und praxisnahe Gesetze. Parteipolitik und Wahltaktik dürften nicht über die Sicherheit der Bürger gestellt werden.

Sammelbecken für gewaltbereite Islamisten

Das Bundesamt für Verfassungsschutz zählt die Salafisten zu den besonders gefährlichen Islamisten. Sie verstehen sich als Vertreter des wahren Islams und orientieren sich buchstabengetreu am Koran. Die ultra-orthodoxe Minderheit scheint ein Sammelbecken für gewaltbereite Islamisten zu sein. In Deutschland kann sie sich laut Verfassungsschutz auf etwa 2500 Anhänger und 200 Hauptakteure stützen.

Auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) warnte davor, die vom Salafismus ausgehenden Gefahren zu unterschätzen. „Fast alle Terrorsachverhalte in der Vergangenheit waren irgendwie auf Radikalisierungsverläufe mit Salafismusbezug zurückzuführen“, sagte der CSU-Politiker der „Financial Times Deutschland“ (Dienstag). „Hier müssen wir besonders wachsam sein.“

Rhein forderte Änderungen im Aufenthaltsgesetz, um Hassprediger leichter abschieben zu können. Künftig solle das schon dann möglich sein, wenn jemand Inhalte verbreite, „die sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung richten oder die einer Radikalisierung beziehungsweise Anwerbung zum Terrorismus Vorschub leisten“, verlangte er.dpa/dapd/KNA/nbo


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:08
Die Heimat der Moslems werden angegriffen siehe Irak,Afghanistan, Palästina,Libanon,Pakistan,Libyen und und und ich glaube man sollte eher
konsequent gegen diese Kriegsuchende Menschen durchgreifen anstatt
eine Religion anzugreifen die soweit ich das sehe keine Kriege anfingen
sonder nur ihre Heimat beschützen.

Das vorgehen heute erinnert stark an die alten zeiten nur das damals
der Jude das Böse war .


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:19
@respekt
Die Libyer solle sich aneinander aufreiben, die Afghanen und Pakistani gegenseitig abschlachten, jedem seine Atombombe und seinen Diktator, 1 Jahre die Augen zumachen und dann schauen, was aus den Gebieten geworden ist?
Von mir aus.
Keinerlei Hilfsgelder mehr in von Muslimen regierte Gebiete, keine Waren- oder sonstige Hilfslieferungen, keinerlei humanitäre Hilfe mehr
Ist es das, was du willst?
Übrigens, auch wenn du relativ schmerzfrei rüber kommst, die Nazikeule ist dir auf den Fuss gefallen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:23
Sven Lau und ein paar seiner "Brüder" waren gestern für ein kurzes Gespräch bei der Polizei.
Zu den Gründen gibts von Seiten der Polizei noch keine Stellungnahme.
Warten wir es ab.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:24
@respekt
respekt schrieb: Die Heimat der Moslems werden angegriffen siehe Irak,Afghanistan, Palästina,Libanon,Pakistan,Libyen ...
Hauptsächlich greifen sich die Moslems dort selbst gegenseitig an. Auch oder besonders, wenn keine westlichen Truppen dort eingreifen würden.
respekt schrieb: und und und ich glaube man sollte eher
konsequent gegen diese Kriegsuchende Menschen durchgreifen anstatt
eine Religion anzugreifen die soweit ich das sehe keine Kriege anfingen
sonder nur ihre Heimat beschützen.
Äh, keine Kriege anfing? Das ist schon eine sehr naive Sicht der Dinge und der Realität.
respekt schrieb: Das vorgehen heute erinnert stark an die alten zeiten nur das damals
der Jude das Böse war .
Wenn sowas lese, könnte ich kotzen. Die Juden, welche durch den Holocaust vernichtet wurden, hatten niemanden etwas getan und ganz nebenbei, wer hat damals am lautesten "geklatscht", sich mit Hitler verbündet, sogar eine muslimische SS-Division aus Freiwilligen beigesteuert und möchte den jüdischen Staat auch heute noch am liebsten von der Landkarte tilgen?
RIchtig, die Muslime!
Und Du willst ausgerechnet die Muslime, mit den Juden der 30er und 40er Jahre vergleichen?


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:35
@Wolfshaag
Israel von der Landkarte tilgen woher hast du dir das den aufgeschnappt wahrscheinlich wieder mal von den Medien die übersetzung Ahmedinejads war falsch siehe dir die korrekte übersetzung an


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:38
@emanon
Von welcher Atombombe redes du wo wurde den bis jetzt eine endeckt ??? Im Irak ? Afghanistan wo den bitte das sind doch nur gründe um in das Land einzufallen um sie auszubeuten und humanitäre hilfe??? Klar nachdem man das Land platt gemacht hat und zich Millarden ausgebeutet hat dann steckt man paar Millionen in Hilfspakete damit man wieder ein gutes gesicht hat ihr seid echt lächerlich alles was ich von euch zu hören kriege habt ihr von den Medien .


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 12:39
@respekt
Du willst mir jetzt ernsthaft erzählen, das eine Vernichtung Israels nicht zu den Zielen von Hamas, Hisbollah und den Mullahs im Iran zählt? :D
Sorry, komm mal in das wirkliche Leben zurück. :D


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:00
@Wolfshaag
Komm du mal wieder klar im leben .Israel muss seine Politik ändern und lernen das sie auch nur Menschen sind . Wie kann man einen staat unterstützen das Kinder am Strand ermordet hat unzählige male es gibt genug bilder videos also verstehe deine pro Israel einstellung nicht echt krank sowas


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:03
respekt schrieb: eher
konsequent gegen diese Kriegsuchende Menschen durchgreifen anstatt
eine Religion anzugreifen die soweit ich das sehe keine Kriege anfingen
sonder nur ihre Heimat beschützen.
sicher sicher "keine Kriege anfing" alles friedliche und der böse Westen .... glaubst du das Wirklich ? Sadam & Co wohl vergessen.

Informiere dich bitte vorher ! bevor man munter so ein Zeugs von sich gibt.


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:07
@nurunalanur
nurunalanur schrieb:leider als dem user Tiny die Argumente ausfielen, wurde ich in einen kleinkrieg gezogen
Da is man mal ein paar Wochen abwesend um sich auf die Prüfungen zu konzetrieren und schon unterstellst du mir wieder was.
Muss ich dich an die vielen Theman erinnern die du ignorierst sobald man dich widerlegt??

Ne, hab ich gar keinen Bock drauf.

Der Verfassungschutz beobachtet den Verein, es fanden mehrere Razzien statt und der Vorsitzende Sven Lau wurde gestern verhaftet.... ich glaub die Tatsachen sprechen für sich.


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:13
@rumpelstilzche
Eben genau so leute wie dich meine ich ja Sadam & Co als das Böse zu sehen und nebenbei Israel Usa als die retter der Erde die doppelmoral kotzt einen an glaub mir ich bin genauso wie du gegen Sadam aber musste man in das Land eindringen und ne Halbe Million Menschen töten? Nennst du das gerechtigkeit


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:19
respekt schrieb:Nennst du das gerechtigkeit
Die arabische Liga hätte sich um das Problem kümmern können/müssen ..... wohl zu beschäftigt mit Dollar scheine zählen !

Ein Krieg gerecht zu nennen :( wohl kaum, aber oft der einzigste Weg.

Sadam "war nur ein Beispiel" bei bedarf fülle ich diesen Thread !


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:45
Der Salafismus ist von den Lehren Mohammed Abdel Wahhabs (1703-1792) geprägt. Abdel Wahhab predigte im Rückgriff auf den Rechtsgelehrten Ibn Taymiyya (1263-1328) die strenge und wörtliche Befolgung der in den islamischen Quellen niedergelegten Gebote. Reformen und Veränderungen lehnte er als unauthentisch und damit als unzulässige Neuerungen ab . Der Salafismus richtet sich vor diesem Hintergrund immer wieder auch gegen Muslime, die von der vermeintlich richtigen Lehre abweichen.
Von was reden wir hier eigentlich ? sie lehnen unser Grundrecht und die Demokratie ab ... dieser Verein gehört nicht "nur" beobachtet "er gehört verboten"

Vogel&CO distanzieren sich von Gewalt zur Verwirklichung ihrer Ziele. Dennoch verteufelt das Weltbild des Salafismus die nicht-islamische Gesellschaft als feindlich, unmoralisch und dekadent. Damit bietet es Anknüpfungspunkte zum Dschihadismus, dem gewaltsamen Kampf für eine islamische Gesellschaft.


melden
Anzeige
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

21.06.2011 um 13:50
@Tiny
Tiny schrieb:Sven Lau wurde gestern verhaftet
Mir schmeckt gerade mein Essen jetzt besonders gut


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden