weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.11.2010 um 19:17
@Valentini
Um erstmal auf die Sure einzugehen, wo steht dort was von Selbstmord?
Valentini schrieb:Und denen, die um Allahs willen getötet werden, wird er ihre Werke nicht fehlgehen lassen
... klingt eher nach Tod im Kampf und solche Stellen finden sich auch in der Bibel.
Nungut, wenn man einen Terroranschlag als Akt eines Freiheitskämpfers betrachtet, kann man es so interpretieren. Aber es ist eben nur EINE Interpretation.
Es gibt keine friedliche und keine kriegerische Religion, es ist immer nur eine Frage welchen Stellen der "heiligen Schrift" man mehr Gewicht zuschreibt.
Es ist eine menschliche Frage, wie man eine Religion lebt.
Darum nochmal auf das Kernproblem (in meinen Augen), was macht eine Organisation wie die Salafisten für orientierungslose Menschen attraktiv?
Der Wunsch nach Selbstmord ist es sicher nicht.

Das Salafisten erst ihr Ziel erreicht haben wenn alle in ihren Augen muslimisch sind, geht schon aus den Zitaten der EZP-Homepage hervor. Daraus ergibt sich natürlich eine Ablehnung gegenüber anderen Meinungen und Ansichten, keine Frage.


@helin
Ich bin auch dafür, dass die Burka in Geschäften, öffentlichen Gebäuden und vor allem Banken abgelegt werden sollte. Aber ich finde dass nicht jede die eine Burka trägt unterdrückt wird oder fundamentalistisch ist.
Finde solche Verurteilungen obeflächlich und provokativ.
Schliesslich ist dir Burka für viele Frauen, ob du es glaubst oder nicht, das Gegenteil von Unterdrückung. Sie haben damit die Kontrolle selbst bestimmen zu können wer sie sieht und wer nicht, sie haben damit in einem gewissen Rahmen die Kontrolle über Männer wie manche Mädels mit scharfen Outfits. Es ist immer eine Frage des Geschmacks und welchen Geschmack man ansprechen will.

Würde ja vorschlagen dass westliche Mädels auch ma inner Burka rumlaufen, so als Entschärfung dieses Kleidungsstücks.
Aber... sowas wird dann direkt wieder als "lächerlich machen" und somit als Provokation verstanden.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.11.2010 um 19:23
@Tiny

Bei den Fundis ergibt sich aus Sure 47 die Möglichkeit eines Selbstmordattentates denn es dient dem Zweck des heiligen Krieges und gewährt einem den Märtyrrerstatus.
Klingt blöd und finde ich auch aber so ist eben deren Auslegung. Kritisere nicht mich, sondern die die es so für sich auslegen


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.11.2010 um 19:26
@Valentini
Ok, dachte du meinst es als allgemein gültige Passage zur Begründung von Selbstmordattentaten. Habe dich missverstanden, nehme meine Kritik also gerne zurück.


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.11.2010 um 19:29
@helin
Seh grad dass es hier 5 Threads gibt die sich primär mit der Burka beschäftigen. Denke also dass die Burka Diskussion in diesem Thread hier nur eine Randerscheinung bleiben sollte.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

12.11.2010 um 20:55
Die Burka ergibt sich nicht aus
Tiny schrieb:Es ist immer eine Frage des Geschmacks
sondern gründet auf einem religiösen Verständnis, das m.M.n. definitiv eine Minderprivilegiertheit der Frau darstellt. Aber, wie du schon sagtest, diese unterschiedlichen Meinungen von uns können wir im anderen Thread besprechen ;)


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 13:30
@Valentini
Oh sorry, hab meine Kritik zu früh zurück genommen ;o)
Denn eigentlich hab ich mich ursprünglich auf diese Aussage von dir beziehen wollen
Valentini schrieb:Sich im Kampf für den Islam opfern ist im Sinne des Islam kein Selbstmord, sondern sogar der EINZIGE Weg der direkt ins Paradies führt. Nur der Märtyrrer kommt direkt ins Paradies
...insbesondere gegen das "im Sinne des Islams".

Aber du hast es ja mittlerweile differenzierter formuliert
Valentini schrieb:Bei den Fundis ergibt sich aus Sure 47 die Möglichkeit eines Selbstmordattentates denn es dient dem Zweck des heiligen Krieges und gewährt einem den Märtyrrerstatus.
War mir halt einfach nur noch wichtig, klarzustellen dass nicht der Islam Selbstmordattentate billigt, sondern dass es durch eine Auslegung des Korans, durch einige Fundis, als gebilligt suggeriert wird.

Sorry für die Klugscheisserei, aber political correctness ist in der Frage mit Extremisten enorm wichtig um eben zu verhindern, dass man suggeriert die Ablehnung richte sich gegen eine Religion oder Kultur allgemein.

@helin
jo ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 13:43
Ich weiss net, ich würde mich das glaube ich nicht trauen auf die zu spucken.

Das finde ich auch net in Ordnung, ausserdem ist das glaube ich auch iwie kriminell, oder sowas.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 13:53
Puschelhasi schrieb:Ich weiss net, ich würde mich das glaube ich nicht trauen auf die zu spucken.
Das macht man auch nicht, egal ob man bejaht oder verneint, wie der/die jenige durch die Welt läuft.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 14:04
@Lilie

Ja finde ich auch , macht man net.^^


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 15:27
@Lilie
Lilie schrieb:Das macht man auch nicht, egal ob man bejaht oder verneint, wie der/die jenige durch die Welt läuft.
Stimme dir voll und ganz zu, aber um Missverständnissen vorzubeugen:
@Puschelhasi hat @Valentini nich ganz richtig wiedergegeben, es hies nicht
Puschelhasi schrieb:auf die zu spucken

sondern
Valentini schrieb: man kann sich immer bekreuzigen wenn man ihnen begegnet oder auf die Straße spucken...
Dagegen bin ich zwar auch, aber "auf die Straße spucken" ist nicht so heftig wie "auf die zu spucken"....auch wenn ich in keiner dieser Varianten einen zivilisierten Umgang entdecken kann und beide Vorgehensweisen verurteile.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

13.11.2010 um 15:46
@Tiny

Ja,haste recht, nur so vor die Füsse auf die Strasse spucken meinte der wohl. Sry.

Und ich finde das was du dazu gesagt hast auch richtig.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

14.11.2010 um 00:32
@Tiny

Eigentlich ist das ganz Einfach, aber schwierig in ein paar Sätzen zu erklären.

Bei einem physisch so schwachen und empfindlichen Wesen wie den Menschen, kann es sich nur um Einzelgänger handeln, die in einem optimal abgestimmten Lebensraum ( Nischenhocker) leben, oder um eine Kollektivlebensform mit starken sozialem Verhalten.

Wenn man nun die Verbreitung dieser Lebensform auf unserem Planeten betrachtet, kann eigentlich nur die zweite Lebensweise zu einer so starken Verbreitung geführt haben.

Gut es gäbe noch die Möglichkeit der außerordentlichen schnellen und quantitativen Reproduktion. Eine Überlebensstrategie die man bei Vieren und Bakterien beinahe ausschließlich und bei Insekten recht häufig vorfindet.
Ich denke das können wir beim Menschen aber ausschließen. ;-)

Lange Rede kurzer Sinn, es war für den Menschen unumgänglich in einem Kollektiv zu Leben. Dieses setzt bei den Individuen eine besondere Verhaltensstruktur voraus.
Sie können nicht einfach stumpf Ihrem Eigennutz folgen. Sondern müssen sich in das Kollektiv einfügen und einbringen.
Nun ein par 100 Generationen und es wird sich auch ein psychisches Wesen entwickeln das diesen Anforderungen gerecht wird. Das kann soweit gehen das der Aufenthalt außerhalb des Kollektivs zu Panik und Angstzuständen führt.

Der Mensch hat seine Umwelt nun aber derart Gestaltet, das ein direktes Kollektivverhalten nicht mehr Zwingen nötig ist. Was nun auch bis auf das persönliche soziale Umfeld niederschlägt.
Dieses führt bei Menschen die ein starkes Kollektivbewusstsein entwickelt haben, dazu das Sie sich Einsam und oder Schwach fühlen.
Organisationen die auf Anhänger angewiesen sind können sich das nun zu Nutze machen. Indem Sie genau Dieses Bedürfnis befriedigen.
Was in der Geschichte der Menschheit offensichtlich nun immer wieder Gemacht wurde.

Hier fällt dann auf, das Individuen die für die Gruppenzugehörigkeit bereit sind auf viel zu Verzichten, auch bereit sind viel für die Gruppe zu tun.
Was auch den Hang zum Extremismus erklärt.

Ich hoffe Du weißt auf welche deiner Fragen ich eingegangen bin, und kannst meinen Ausführungen folgen und Erweitern.
Da gibt es ganze Bibliotheken die sich bemühen dieses Aufzuzeigen.

Es spielen nämlich noch einige andere Faktoren, auch eine nicht unerhebliche Rolle. Warum Menschen auf so plumpe Manipulation herein fallen und zu solch katastrophalen Reaktionsmuster gelangen.

Gruß
Mailo


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

14.11.2010 um 00:48
Ganz oberflächlich bezeichnet sind Salafisten ultra-konservative Islamisten (Ja, keine Muslime sondern Islamisten), die sich gegen jegliche Entwicklung des Islams stellen und ihn so ausleben wollen, wie es nach ihrer Meinung zu Zeiten Muhammeds gedacht war.

höre ich ungebildeter Mensch zum ersten mal.

sollen dort hingehen wo der Pfeffer wächst !


melden
Tiny
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

14.11.2010 um 04:13
@Mailo
Danke für deinen ausführlichen Beitrag.
Das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und sozialer Sicherheit spielt definitiv eine gewichtige Rolle.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

08.03.2011 um 15:20
Tiny schrieb:Dagegen bin ich zwar auch, aber "auf die Straße spucken" ist nicht so heftig wie "auf die zu spucken"....auch wenn ich in keiner dieser Varianten einen zivilisierten Umgang entdecken kann und beide Vorgehensweisen verurteile.
Viel besser wäre es doch, wenn man sie gleich zu aus diesem Land raus oder zu Tode prügelt und attackiert oder ? nur weil sie anderer Meinung sind als manche, und nichts verbrochen haben (Ironie off) :



melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

08.03.2011 um 15:59
@nurunalanur
Was soll denn das Video von Sven Lau?
Da wurden Menschen von Honks angegriffen, etwas das tagtäglich in allen Ländern der Welt Menschen jeglicher Rasse und Ideologiezugehörigkeit passieren kann, dass ist Fakt.soweit die Fakten.
Alles andere sind Interpretationen eines religiös Verblendeten, der sein Hirn spätestens bei der Konvertierung abgegeben hat.
Ich hatte mal ein längeres Gespräch mit ihm, glaub mir er hat das Pulver nicht erfunden.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

08.03.2011 um 16:48
Schade, daß das Thema sofort polemisch zerrißen wurde.
Mit einem Salafisten zu reden, ist als würde man mit einem Jihadisten reden, der sich grad nen Sprengstoffgürtel umgebunden hat um genau so Leute wie Dich in die Luft zu jagen.

Da muss der Gesetzgeber klar feststellen, dass Salafisten eine Terrororganisation sind, die den Islam mißhandeln.

Lang mit dem VS zu beobachten bringt nichts, die Leute muß man alle sofort inhaftieren und ausweisen, ohne Wenn und Aber !

Salafismus ist islamistischer Terrorismus.
Vergewaltigung des Islam.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

09.03.2011 um 00:13
Ich kenne Salafisten.

Das ist doch eine Anti-Terror-Einheit.


melden

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

09.03.2011 um 00:54
@nurunalanur

Es ist natürlich Scheiße, dass der Herr Lau und seine Familie angegriffen wurden.

Wenn es sich aber tatsächlich um Hooligans bei den Angreifern handelte, dann hatte das absolut nichts mit Glauben oder Nationalität zu tun.

Hooligans geht es NUR um`s Prügeln, dabei ist es ihnen egal, ob Deutsche, Migranten, Ausländer, Moslems, Christen, Juden, Hindus, Atheisten oder sonstwer sind.


Sehr schade und kontraproduktiv finde ich, dass Herr Lau aus diesem Erlebnis nun einen generellen Hass auf Muslime ableiten will und aus seinem Verein sogar Aufrufe zur Bewaffnung kommen und andere, verachtende Sprüche gegen ,,Ungläubige".


Ich halte dich gewöhnlich für einen ganz anständigen Typen, mach bitte nicht den Fehler, dich bei deiner Suche nach dem richtigen Verständnis deiner Religion an Leute wie Sven Lau oder Pierre Vogel zu halten. Diese Leute sehen, wenn überhaupt, nur eine einzige Richtung und sind blind für wirkliche Auseinandersetzung mit dem Islam. Sie plappern nur eine Richtung vor, die, dass nur ihre Interpretation des Islams richtig und alle anderen schlechte Leute sind.


Lass dich nicht von denen einwickeln, sondern ließ deinen Koran ordentlich, mach dir intensiv Gedanken darüber, was mit dem Inhalt gemeint ist, wie du ihn verstehen solltest!
Aber lass dich nicht von irgendwelchen anderen Personen blenden und folge nicht blind deren Meinungen!


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten "Bildungs"-Zentrum Mönchengladbach

09.03.2011 um 02:07
@Kc

Danke für deine Wertvollen Ratschläge, dies tat ich schon immer und folge niemandem Blind :) Ich kritisiere auch vieles von Pierre Vogel und co. und bin da offen und ehrlich und sage auch nicht er hat in allem recht, nur weil er Mein Glaubensbruder ist. Nobody is Perfect ;-)
Kc schrieb:Ich halte dich gewöhnlich für einen ganz anständigen Typen
Welch ein Zufall, das mit dem anstäbdigen Typen kann ich auch von dir Behaupten ;)


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden