weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grünen

1.987 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Parteien, Die Grünen

Die Grünen

10.05.2016 um 00:00
@Durchfall
naja danke erst mal für deine Antwort ..

aber so richtig ist das nicht was du sagst, Politik muss schon auch auf die Gefühle der Menschen gerichtet sein und nicht nur das es muss das Richtige sein für die Erdbevölkerung.


melden
Anzeige

Die Grünen

10.05.2016 um 00:03
@Warhead
Also vertrittst du Positionen ohne, dass du dafür eine auf Fakten basierende Grundlage hast.

@froulein
Ja wenn die Mehrheit gegen etwas ist, dann ist es nunmal so. Demokratie.
Wenn die Gefühle und Ängste nicht auf Fakten basieren, sollte man aber aufklären.


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:08
@Durchfall
Du zu Gentechnik hab ich meine ganz eigene Meinung das würde hier jetzt auch das Thema Spengen und ganz eigentlich hat dieses Thema auch nichts mit den Grünen zu tun sondern auch mit anderen Parteien ...


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:10
Ich sag nur manche mögen lieber nur Möhren essen und andere wieder möchten nur Erbsen. Ich denke das sollte sich jeder dann doch aussuchen dürfen.


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:22
@froulein
Ja aber deswegen muss nicht irgendwas verboten werden.
Gendtechnik ist schon gut, da man mehr Erträge hat.


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:29
lieber@Durchfall dazu müssten wir dann jetzt echt das Thema wechseln nach hier

Diskussion: Wie steht ihr zur Gentechnologie?

da könnte ich dir noch mal das mit den Möhren und den Erbsen erklären, hat aber mit den Grünen nichts zu tun :D


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:33
@Durchfall
Na klar,wenn man den genau zugeschnittenen Dünger dafür hat...der natürlich dementsprechend kostet,was man den Bauern in den Ländern des Trikonts aber bewusst verschweigt.


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:38
@Warhead
Das finde ich als Kritik legitimer.
Ist aber kein Grund gegen die Technologie Gentechnik zu sein, wie ich finde. Da sprechen die Studien zu gesunheitlichen Risiken schon für sich.


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 00:45
@Durchfall
die Kritik ist die das man irgendwann nur noch Erbsen bekommt obwohl man nur Möhren haben will das ist die Kritik


melden

Die Grünen

10.05.2016 um 02:37
@froulein
Und wenn du Möhren bekommst schmecken die auch nach Erbsen


melden

Die Grünen

11.05.2016 um 11:12
@Warhead
Warhead schrieb:@Argus7
So damit Ruhe ist
Sorry, aber solange der menschliche Unverstand die Welt beherrscht, muss man ihm die Fakten entgegenhalten und es darf und kann keine Ruhe sein!

Hier ein Beispiel, wie sich ein ehemaliger Gentechnik-Gegner zum Befürworter wandelte. Ein keineswegs seltener Fall.
http://www.gute-gene-schlechte-gene.de/25-jahre-gentechnik-freisetzung-petunien/

Bei diesem Beispiel wird aufgezeigt, weshalb die Ablehnung der Gentechnologie schädlich ist.
http://www.welt.de/debatte/die-welt-in-worten/article13908078/Warum-Ablehnung-der-Gentechnologie-schaedlich-ist.html

Anhand dieser beiden Beispiele wird deutlich, dass die Ablehnung einer neuen Technologie einzig und allein aus der Unwissenheit resultiert. Erst wenn man sich das Pro und Contra mal unter wissenschaftlichem Gesichtspunkt vornimmt und bewertet, darf man bei diesem Thema mitreden. Du, Warhead, und die Partei der Grünen haben deshalb noch einen langen Weg bis zur Erkenntnis vor sich! Die Erde ist nun mal keine Scheibe!


melden

Die Grünen

11.05.2016 um 11:30
@froulein
froulein schrieb:Du zu Gentechnik hab ich meine ganz eigene Meinung das würde hier jetzt auch das Thema Spengen und ganz eigentlich hat dieses Thema auch nichts mit den Grünen zu tun sondern auch mit anderen Parteien ...
Welche Meinung du zur Gentechnik hast, ist völlig unerheblich. Es kommt einzig und allein darauf an, was wissenschaftlicher Erkenntnisstand ist. Ja, ich gebe zu, dass sich die Wissenschaft auch mal irrren kann, aber sie hat den unschätzbaren Vorteil, dass sie sich permanent selbst kontrolliert. Das solltest du auch so halten.

Bisher konnte noch kein einziger Fall nachgewiesen werden, dass gentechnisch veränderte Lebensmittel gesundheitliche Schäden bei Menschen bewirkt hätten. 53 Tote und rund 4.000 Erkrankte gab es hingegen in 2011. Der Grund: mit EHEC verseuchtes Biogemüse (Sojabohnen-Sprossen).

http://www.bfr.bund.de/de/ehec_ausbruch_2011-128212.html


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

11.05.2016 um 12:10
@Argus7
Die Bienenvölker sterben genau weshalb? Zählen die, genau wie andere Lebewesen nicht? Wie bei Pestiziden?

Welche Langfristige tendenz sich aus diesem Beispiellosen Eingriff in gewachsene Abläufe und Lebenszyklen ergibt, weiß wohl, wenn man drei -4 Generationen, also etwa 160 Jahre betrachtet, niemand seriös vorhersagen. Und ich vermute mal, das "Wissenschaft" auch da keine Ursachen mehr finden wird für veränderungen.


melden

Die Grünen

11.05.2016 um 12:34
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Die Bienenvölker sterben genau weshalb? Zählen die, genau wie andere Lebewesen nicht? Wie bei Pestiziden?
Ich verstehe nicht, was du damit sagen willst? Falls du damit andeuten willst, dass die Gentechnik für das Bienensterben verantwortlich sei, dann ist dies unter Garantie falsch. Es sind vielmehr die riesigen Felder mit Monokulturen (z.B. Rapsfelder), die den Bienen die Nahrungsgrundlage entziehen. In diesem Punkt muss ich dem Grünen-Politiiker Toni Hofreiter Recht nämlich Recht geben.

http://www.nordbayern.de/region/neumarkt/monokultur-bedroht-bienen-1.123033


melden

Die Grünen

11.05.2016 um 14:19
Argus7 schrieb:Anhand dieser beiden Beispiele wird deutlich, dass die Ablehnung einer neuen Technologie einzig und allein aus der Unwissenheit resultiert. Erst wenn man sich das Pro und Contra mal unter wissenschaftlichem Gesichtspunkt vornimmt und bewertet, darf man bei diesem Thema mitreden. Du, Warhead, und die Partei der Grünen haben deshalb noch einen langen Weg bis zur Erkenntnis vor sich! Die Erde ist nun mal keine Scheibe!
Dass ist es warum ich die Grünen für nicht wählbar halte. In vielen Punkten sind sie da fast wie Esoteriker, die einfach darauf bestehen, dass ihr Glaube an etwas einfach richtig zu sein hat.
Das ist ähnlich wie bei der AfD und dem Klimawandel. Den wollen die auch nicht akzeptieren.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

11.05.2016 um 18:31
@Argus7
Warum die Völker sterben ist völlig unklar. Der Pilz, der die Brut bedroht und vernichtet, ist uralt. Allerdings sind die Völker durch eine unbekannte Immunschwäche geschwächt. So hat es zumindest ein Imker erzählt, der wie viele die Verbreitung Genmanipulierter Nahrungsmittel vermutet.


melden

Die Grünen

13.05.2016 um 12:50
@Durchfall
Durchfall schrieb:Dass ist es warum ich die Grünen für nicht wählbar halte. In vielen Punkten sind sie da fast wie Esoteriker, die einfach darauf bestehen, dass ihr Glaube an etwas einfach richtig zu sein hat.
Das ist ähnlich wie bei der AfD und dem Klimawandel. Den wollen die auch nicht akzeptieren.
Die Partei die Grünen hat zweifellos einen Hang zur Esoterik. Erkennbar wird dies auch daran, dass sie in ihrem letzten Programm zur Bundestagswahl forderten, dass die Krankenkasse für alternative Therapien, wie z.B. die Homöopathie, für anthroposophische Medizin usw. die Kosten übernehmen müssten. Sie übersehen dabei - oder wollen es nicht wahrhaben - dass z.B. die Homöopathie eine Pseudowissenschaft ist, für die es keinen einzigen wissenschaftlich untermauerten Wirkungsnachweis gibt. Über ein Internetportal habe ich diesbezüglich vor geraumer Zeit mal an die Gesundheitsministerin von NRW, Barbara Steffens, (Partei die Grünen) die Frage gestellt, weshalb sie an die Homöopathie glaube, obwohl es dafür ja keine Wirkungsnachweise gebe. Ihre Antwort lautete in etwa so: "Dann müssen eben die Prüfkriterien so geändert werden, dass Wirkungsnachweise möglich werden!"

Auf eine solche Antwort bekommt man doch gleich einen Schreikrampf. Ich habe ihr darauf geantwortet, dass sich dies mit einem Hochspringer vergleichen ließe, dem man eine Qualifikationshöhe von 2 Metern vorgebe, die er bewältigen müsse, wenn er für die Olympiade qualifiziert werden wolle. Man überlasse es ihm aber, ob er diese Höhe überspringen oder nur unter der Latte durchlaufen wolle!

Mir hat ein Arzt vor etlichen Jahren mal erklärt, dass geschätzt rund 80 % aller Krankheiten, vom simplen Schnupfen bis hin zur Krebserkrankung, durch das menschliche Immunsystem selbsttätig geheilt werden. Wenn es dieses Immunsystem nicht geben würde, wäre die Menschheit längst ausgestorben. Unsere steinzeitlichen Vorfahren erreichten zwar lediglich ein Alter von ca. 30 bis 35 Jahren. Zeit genug um für Nachwuchs zu sorgen und somit den Fortbestand der Menschheit zu sichern.

Die Homöopathie-Anhänger ignorieren diese Fakten und schreiben eine Heilung irrtümlicherweise ihren völlig wirkunbgslosen Globuli zu. Dass selbst eine Krebserkrankung spontan geheilt werden kann, habe ich höchstpersönlich erlebt. 2004 eröffnete mir ein Professor die Diagnose CUP-Syndrom und legte mir nahe, meine Angelegenheiten zu regeln. Er gab mir eine Lebensfrist von ca. 6 Monaten bis maximal ein Jahr. Anlässlich einer Nachuntersuchung nach einigen Wochen ergab eine PET-Untersuchung (Positronen-Emissions-Tomographie) den Befund, dass kein Krebs und keine Metastasen mehr festzustellen seien. Der mich behandelnde Professor sprach dann ebenfalls von einer durch das Immunsystem bewirkten Spontanheilung.

Auf einen Nenner gebracht: Die Homöopathie ist nachweislich pseudowissenschaftlicher Schwachsinn. Dass die Partei die Grünen jedoch nach wie vor an diese und andere alternative Therapien glauben, disqualifiziert sie als ernstzunehmende und aufgeklärte politische Partei.


melden

Die Grünen

13.05.2016 um 13:19
nickellodeon schrieb:So hat es zumindest ein Imker erzählt, der wie viele die Verbreitung Genmanipulierter Nahrungsmittel vermutet.
Tja warum die Sache untersuchen wenn man einfach mal wild Spekulieren kann.


melden

Die Grünen

13.05.2016 um 13:19
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Warum die Völker sterben ist völlig unklar. Der Pilz, der die Brut bedroht und vernichtet, ist uralt. Allerdings sind die Völker durch eine unbekannte Immunschwäche geschwächt. So hat es zumindest ein Imker erzählt, der wie viele die Verbreitung Genmanipulierter Nahrungsmittel vermutet.
Fast alles richtig, was Du sagst. Nur die Vermutung, die der Imker vorbringt, ist ziemlich abstrus und nicht nachgewiesen. Die Gentechnologie ist aber schon von so vielen Seiten verteufelt und verunglimpft worden, dass das schon wieder verdächtig ist. Ich kenne den Grund für das Bienensterben auch nicht, aber dies der Gentechnik anzulasten ist völlig absurd.

Also, ehrlich, ich habe noch nie etwas von Bienen gehört, die genmanipulierte Nahrungsmittel verspeisen! Und - in der freien Natur finden übrigens Genveränderungen schon immer statt. Das ist Bestandteil der permanent stattfindenden Evolution.

Übrigens: Man unterscheidet zwischen weißer, roter und grüner Gentechnik. Unter weisser Gentechnik versteht man den Einsatz biotechnologischer Verfahren bei der industriellen Produktion. Mikroorganismen, Zellkulturen oder Enzyme werden benutzt, um verschiedene Produkte herzustellen wie Vitamine, Lebensmittel oder Biogas.

Rote Biotechnologie umfasst die Bereiche der Biotechnologie, die medizinische Anwendungen zum Ziel haben. Die Farbe Rot steht für die Farbe des Blutes. Es soll ein praktischer Nutzen aus den Forschungsergebnissen der Bio- und Gentechnologie gewonnen werden. Dazu gehören: die Entwicklung entsprechender Produkte (Therapeutika, Diagnostika, Impfstoffe etc.), die dazu erforderlichen Plattformtechnologien sowie die Modellorganismen aus dem tierischen Bereich, die zur Entwicklung neuer Therapeutika benötigt werden und die Produktion von Wirkstoffen durch genetisch veränderte Organismen. Das Insulin für Diabetiker wird inzwischen nicht mehr von Schweinen und Rindern, sondern gentechnisch produziert. Zuvor festgestellte Unverträglichkeiten treten bei der Gentechnik-Produktion nicht mehr auf.


melden
Anzeige

Die Grünen

13.05.2016 um 13:25
@froulein
lieber@Durchfall dazu müssten wir dann jetzt echt das Thema wechseln nach hier

Diskussion: Wie steht ihr zur Gentechnologie?

da könnte ich dir noch mal das mit den Möhren und den Erbsen erklären, hat aber mit den Grünen nichts zu tun
Soeben bemerke ich, dass der hier verlinkte Thread seinerzeit von mir eröffnet wurde. Das liegt aber schon geraume Zeit zurück.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden