Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grünen

1.989 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Parteien, Die Grünen

Die Grünen

16.05.2017 um 19:32
@lawine 

Ich wollte sagen, dass eine Partei kaum wegen dem festhalten an ihrem Parteiprogramm bei Wahlen abgestraft wird, sondern an der (aus Sicht des Wahlklientels) schwachen oder ungenügenden Umsetzung des Parteiprogramms. 

Bundesweit und am Sonntag eben in NRW sackt die Partei in Umfragen und Wahlen ab. An irgendeiner Stelle sind die Grünen Wähler/innen wohl nicht zufrieden.

Sicherheit ist nunmal kein grünes Thema, die Basis der Existenz dieser Partei sind doch eher die schöngeistigen und Wohlfühlthemen. Postmaterialismus halt. Wenn die Partei ne andere Richtung einschlägt, dann ist das nicht mehr grün.

Was können auch Grüne zum Thema Sicherheit beitragen? Sie sind doch jene, die das Land mit unsicherer machen. Das sozialdemokratische Modell der zweiten oder dritten Chance, das sie auch teilen und wohl kompromisslos umsetzen möchten ist fehlerhaft. In der Diskussion um die Zuwanderung von Roma plädieren sie für größere Chancen dieser Gruppen nach D zu kommen. Schön, aber was sind denn die folgenden Ideen der Grünen zur Beendigung der Perspektivlosigkeit vieler Roma usw., die ja erst Unsicherheit heraufbeschwört. Von was sollen denn die Roma in D leben. Die Liste lässt sich fortsetzen. Die Sicherheit leidet durch Grüne kommt docj nur als Fazit raus, aber haben Grüne dann noch ne Existenzberechtigung.

Bei Kretschmann aber mussten/müssen sich die Grünen zwischen Moral/Prinzipien/Ideologie und Macht entscheiden. Da haben sich die Grünen für Macht entschieden. Ob da nur noch grün drauf steht oder noch drin ist, müssen deren Wähler/innen entscheiden.


melden
Anzeige

Die Grünen

16.05.2017 um 19:35
@Partizan_RU
Partizan_RU schrieb:die Stammwähler die die CDU verprellt hat nicht zurück kamen und das hängt eben doch mit S21 zusammen
Nein, das hing 2016 am Spitzenkandidaten der CDU Wolf!
Dieser hatte gegen den bürgerlich auftretenden Kretschmann schlechte Karten, wobei Kretschmann Merkel immer verteidigte was die Öffnung der Grenzen betraf.
S21 war 2016 kein Thema mehr. 
Und die AfD hat ihre Stimmen zu 90% aus der Flüchtlingsdebatte erhalten...
Du bemisst der Aussage, dass einige Grüne gegen Abschiebungen in Kriegsgebiete sind zu viel Bedeutung...war nicht auch ein ranghoher AfD-Funktionär gegen Abschiebungen nach Afghanistan?


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 19:40
@kofi
kofi schrieb: In der Diskussion um die Zuwanderung von Roma plädieren sie für größere Chancen dieser Gruppen nach D zu kommen.
Wie denn, wenn die Gebiete in denen Roma leben zu den sicheren Herkunftsstaaten gehören?
Da geht es vermutlich eher um Überprüfungen ob dieser Gruppe Diskriminierung droht in bestimmten Ländern. Im Übrigen hat gerade Kretschmann dafür gestimmt dass Länder wie Serbien und Mazedonien zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden.
Man sollte also Aussagen einzelner Grüner nicht gleich verallgemeinern. 


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 19:51
@canales

Okay. Simone Peter sieht die Sachlage halt so:
http://simone-peter.eu/abschottung-beenden-roma-schuetzen/

Dazu gehört auch, der Verantwortung für die besonders diskriminierte Gruppe der Roma Rechnung zu tragen. Sie sind nach wie vor in ihren Heimatländern massiver Ausgrenzung und brutalen Übergriffen ausgesetzt. Die restriktiven Regeln des deutschen Flüchtlingsrechts, die diese Bedrohung ignorieren, müssen geändert und neue Wege für die Aufnahme von Roma geöffnet werden. Deutschland sollte sich ein Beispiel an europäischen Nachbarn nehmen, in denen es eine sehr viel höhere Anerkennungsquote für schutzsuchende Roma gibt.“


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 19:59
@kofi
kofi schrieb:Okay. Simone Peter sieht die Sachlage halt so:
Ja und?
Amnesty International wird die Situation ähnlich sehen...aber die macht keiner verantwortlich für Masseneinwanderung. 


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:08
Warhead schrieb:Also weiter das Trinkwasser und die Luft mit Braunkohle verseuchen und die Meere aufheizen,sags doch gleich
Peinlich dein Kommentar. Vor allen Dingen wenn man bedenkt, das die Grünen den Kohlekraftwerken auch in NRW nicht entgegenzusetzen hatte und auch hier kläglich gescheitert sind.


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:12
Gwyddion schrieb:Tja.. fordern die Grünen eine Masseneinwanderung.. oder nicht.
Die Grünen sind für eine legale Einwanderung.  Die  Merkel und die CDU stehen für Realitätsverweigerung, daraus folgt die jetzige Chaos-Einwanderung, da jagt ein Desaster das nächste.


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:13
@Bauli
Bauli schrieb:das die Grünen den Kohlekraftwerken auch in NRW nicht entgegenzusetzen hatte und auch hier kläglich gescheitert sind.
Na, sie wollten und wollen die 10 dreckigsten Kraftwerke abschalten...wäre aber nur bei einer Alleinregierung dort gegangen.


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:17
@canales

Ich sage es ja, sie sind kläglich gescheitert.


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:23
parabol schrieb:Die Grünen sind für eine legale Einwanderung.
Hmja... das sind andere Parteien.. augenommen die AfD, wohl auch.

Wir haben / hatten im übrigen weniger Einwanderung.. dafür aber vermehrt Flüchtlingszuzug. Das ist schon ein wesentlicher Unterschied.
Woher die Arbeit für Einwanderer herkommen soll, davon spricht auch kein Grüner. Über 3,5 Mio Arbeitslose haben wir für vlt. 500- 600 tsd. offene Stellen. Außerdem fehlt ausreichend sozialer Wohnraum.


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:27
@canales

Na gut, einverstanden.

Bis zur Bundestagswahl müssen die Grünen liefern,sonst sehe ich schwarz. Auf meine Stimme können sie leider nicht zählen. Nur Winnie Kretschmann hätte den Hauch einer Chance auf mein drei Sterne Kreuzchen auf dem Stimmzettel.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

16.05.2017 um 20:36
@Partizan_RU
Auf die Idee das die Schwaben und Badenser den stockkonservativen Kretsche wählten,weil die CDU im Ländle nach fünfzig Jahren Dauerregierung komplett abgewirtschaftet,personell am Ende und tief im selbstgemachten Filz watete,kommst du gar nicht erst.
Hmhm das lässt tief blicken
Übrigens noch was,die Förderung von Steinkohle,ganz egal wo,setzt nicht nur grosse Mengen Metan,sondern auch ebenso grosse Margen an Lachgas frei,das ist um einiges klimaschädlicher.
Ebenso trägt die Bodenversiegelung zu Metan und Lachgasemissionen bei,so wie die Trockenlegung von Hochmooren,Niederungen,Auenlandschaften und Feuchtwiesen


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:37
@Bauli
Bauli schrieb:Ich sage es ja, sie sind kläglich gescheitert.
Sag nur dass Du erwartet hast dass sie mit 12% ihr Programm voll durchbringen in NRW.
Dann schauen wir mal wie viele der Kohle- Kraftwerke jetzt noch dazu kommen...unter CDU/FDP. Ah, die FDP will ja die Kohlesubvention auf 0 stellen...


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:38
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Über 3,5 Mio Arbeitslose haben wir für vlt. 500- 600 tsd. offene Stellen. Außerdem fehlt ausreichend sozialer Wohnraum.
Es sind 2,57 Mio Arbeitslose und 1,064 Mio offene Arbeitsstellen bundesweit.
Knapp 2,57 Millionen Menschen waren im April 2017 arbeitslos. Damit ist die Zahl der Menschen ohne Job im Vergleich zum Vormonat um 93.000 gesunken, im Vergleich zum Vorjahr sogar um 175.000. Die Arbeitslosigkeit erreichte damit den niedrigsten Wert in einem April seit 1991.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsmarkt-april-101.html (03.05.2017)
1.064.000 Stellen - so viele Arbeitsplätze sind in Unternehmen bundesweit laut dem Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung derzeit zu besetzen. Ein Rekord.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitsmarkt-zahl-der-offenen-stellen-in-deutschland-so-hoch-wie-nie-a-1146810... (09.05.2017)


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:44
kofi schrieb:An irgendeiner Stelle sind die Grünen Wähler/innen wohl nicht zufrieden.
Die Grünen haben in Schleswig Holstein, im Saarland und in  NRW ihre Stammwählerschaft an die Urnen bekommen. nicht mehr und nicht weniger.
Die rot-grünen Wähler wählen lange grün, jetzt wieder rot. Und die schwarz-grünen Wähler gehen auf Nummer Merkel.....

wie das Saarland beweist: Wenn Grün nur seine Stammwähler bedient, reicht es womöglich nicht einmal für Fraktionsstärke.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/gruene-landtagswahl-saarland-bundestagswahl
kofi schrieb:Von was sollen denn die Roma in D leben
von eigener Hände Arbeit? und wenn das ausnahmsweise nicht gelingt, von Harzt IV.
canales schrieb:Wie denn, wenn die Gebiete in denen Roma leben zu den sicheren Herkunftsstaaten gehören?
wenn ich das lese.... ich war letztes Jahr in einem solchen Land. mein Wohnquartier: direkt neben einer Roma Siedlung. kein Problem. weder die Roma mit den Einheimischen noch die Einheimischen mit den Roma. Probleme gibt es tatsächlich in diesem Land : hauptsächlich mit Roma, die Probleme machen. ein gewisses Maß an sozialem Integrationswillen und kultureller Anpassungsbereitschaft gehört dazu, wenn man in einer Gesellschaft dazugehören will. sich dauerhaft  als Außenseiter in Szene zu setzen, kommt nirgendwo gut an.
wenn man die Situation nicht pauschal darstellt, sieht sie gar nciht so schlecht aus.
Roma die vor dem Winter nach BRD fliehen , waren in den letzten Jahren ein relativ neues Phänomen.
übrigens: das Asylrecht ist ein individueles REcht. solange Rome keine staatliche Verfolgung nachweisen können, fallen sie i.d.R. nicht unter den Asylschutz. Stichwort: Einzelfallprüfung!
parabol schrieb:Die Grünen sind für eine legale Einwanderung
ja. ein großer Teil von ihnen würde das gern realisieren, indem jegliche Migration als legal erklärt wird. Sozusagen unter Umgehung geltender Asylgesetzgebung.
Gwyddion schrieb:Wir haben / hatten im übrigen weniger Einwanderung
das belege mal bitte!!
der Migrationsbericht 2016 ist nach meiner Kenntnis noch nicht  veröffentlicht (kommt im Juni oder so)
im Jahr 2015 kamen zb mehr Migranten als Asylbewerber zu uns


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

16.05.2017 um 20:47
Tja und das sind alles Jobs die Deutsche nicht machen wollen,zu mies bezahlt,zu lange Arbeitszeiten,psychische Belastungen,Nachtarbeit...Pflegeberufe,Dienstleistungen,Bäckerhandwerk...heute wollen ja alle "Irgendwas mit Medien"machen.
Dann putzt halt der Syrer die Fenster,der Afghane steht in der Backstube,der Somali arbeitet als Krankenpfleger und der Pakistani steht an der Drehbank


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:49
@tudirnix

Dem muß ich widersprechen...

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen beinhalten leider nicht alle möglichen Erwerbstätigen.



http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitslosenstatistik-so-hoch-ist-die-verdeckte-arbeitslosigkeit-a-1133354.htm...

Und die gemeldeten, offenen Arbeitsstellen liegen im Bereich von 700.000 , lt. Arbeitsagentur..

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitslosenstatistik-so-hoch-ist-die-verdeckte-arbeitslosigkeit-a-1133354.htm...


melden

Die Grünen

16.05.2017 um 20:51
@lawine
lawine schrieb:das Asylrecht ist ein individueles REcht. solange Rome keine staatliche Verfolgung nachweisen können, fallen sie i.d.R. nicht unter den Asylschutz. Stichwort: Einzelfallprüfung!
Ist mir alles bekannt, dennoch gibt es in Einzelfällen auch Verfolgung kannst Dir über ai alles selbst erlesen. 
Ich weiß allerdings nicht, was Du mir jetzt genau mitteilen wolltest mit dem Abschnitt an mich...


melden
Anzeige
melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rassismus5.583 Beiträge
Anzeigen ausblenden