weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wikileaks Sammelthread

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Wiki, Assange, Verschwöhrung

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:08
@jeremybrood
aha, gawker. ein new yorker klatsch&tratsch-blog, der für seine investigativen qualitäten bekannt ist. gawker war es, der fälschlicherweise die meldung verbreitete, dass easyDNS wikileaks von seinen severn verbannte statt everyDNS.
Wikipedia: Gawker#Wikileaks

ansonsten liest sich das nicht so, als wäre assange mitglied einer sekte. er war wohl mit seiner mutter auf der flucht vor ihrem mann, ein durchgeknallter musiker, der gewalttätig wurde und dieser seltsamen gruppe angehörte. assange jetzt anzudichten einer sekte anzugehören ist in meinen augen ein weiterer verzweifelter versuch ihn zu diskreditieren...


melden
Anzeige

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:09
@UffTaTa
Ich denke die Erwartungshaltung von einigen Usern hier ist recht groß ...
Was soll schon rauskommen, hier geht es in erster Line um Dokumente die einer sehr große Leserschaft hatten ...

Die Auswirkungen sind für mich der Grund dagegen zu sein ... kein Dokument wird mehr sicher sein, es werden Trittbrettfahrer kommen, die alles kaufen um dem Hype gerecht zu werden ...

Jeder Mitarbeiter hat bald nun die Möglichkeit nebenher Geld zu verdienen ... mit Journalismus hat das wenig zutun !


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:22
rumpelstilzche schrieb:Was soll schon rauskommen, hier geht es in erster Line um Dokumente die einer sehr große Leserschaft hatten ...
Und zurück zu Start? Soll ich wieder meine letzten Postings wiederholen oder recherchierst du einfach mal selber was den alles durch solche Datenlecks im Laufe der Zeit schon raus kam? Und zwar unabhängig von Wiklileaks, den es geht um investigativen Journalismus.
rumpelstilzche schrieb:kein Dokument wird mehr sicher sein, es werden Trittbrettfahrer kommen, die alles kaufen um dem Hype gerecht zu werden ...
die "ALLES" kaufen? Ja, wer soll den Interesse haben irgenwelchen Datenmüll zu kaufen. Außerdem kauft Wikileaks die Daten nicht, die wurden ihnen zugespielt. Und damit Daten veröffentlicht werden, muss ja erst mal ein Interesse daran vorhhanden sein. Also "Alles" gehört da garantiert nicht dazu, sondern eher die Daten an deren Einsicht der Bürger berechtigtes Interesse hat.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:23
rumpelstilzche schrieb:Jeder Mitarbeiter hat bald nun die Möglichkeit nebenher Geld zu verdienen ... mit Journalismus hat das wenig zutun !
Übrigends passt deine Aussag besser zu den gekauften Steuersünder-CDs (vom Staat gekauft! nicht von Wikileaks) als zu den Botschaftsdepeschen.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:31
@UffTaTa
Richtig ... es trifft auch hier den Punkt, wo Schluss sein sollte.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:47
rumpelstilzche schrieb:Richtig ... es trifft auch hier den Punkt, wo Schluss sein sollte.
Äh, welcher Punkt den nu? Wo soll also Schluss sein? Wer bestimmt das und was haben die Anderen dazu zu sagen?

Also wie ist das mit den deutschen Spenden und den amerikanischen 20% ins eigene Säckchen? Geht das die Bürger nun etwas an (is ja ihr Geld) oder nicht (soll ja geheim bleiben)?

Oder wollen wir einfach nur gute Deutsche sein? Politisch uninteresiert, "Man kann ja eh nichts machen", "Die da oben machen ja eh was sie wollen (und wir schauen weg)" und wer trotzdem etwas macht ist grundsätzlich suspekt?


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:53
Hier wurde noch nicht über die Moral der Hacker-Attacken gesprochen.
Gelten sie als abzulehnende Straftat, oder als legitimes Instrument derer, die sich nichts gefallen lassen möchten? Ist es erlaubt, um Unternehmen einen Denkzettel zu verpassen?


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 13:58
UffTaTa schrieb:Übrigends passt deine Aussag besser zu den gekauften
...... @UffTaTa
UffTaTa schrieb:Äh, welcher Punkt den nu? Wo soll also Schluss sein? Wer bestimmt das und was haben die Anderen dazu zu sagen?

Meine Aussage (wie du selbst festgestellt hast) und ich schreibe nicht das ich für alle spreche !
UffTaTa schrieb:Also wie ist das mit den deutschen Spenden und den amerikanischen 20% ins eigene Säckchen? Geht das die Bürger nun etwas an (is ja ihr Geld) oder nicht (soll ja geheim bleiben)?

Wundert dich das? was meinst wo Assange seine Spenden hinfließen oder nehme Afrika als Beispiel .... oder oder

oder Tabaksteuer :) wir finanzieren ein Krieg damit ...


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:05
@niurick
welche attacken meinst du, die auf die wikileaksseiten oder deren antwort? ;)


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:07
@richie1st

Da ich von Unternehmen geschrieben habe, meine ich die Attacken auf Amazon, MasterCard & Co.
Darf ich sie gutheissen, nur weil ich die Motive nachvollziehen kann?


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:15
rumpelstilzche schrieb:Meine Aussage (wie du selbst festgestellt hast)
Da du nicht klar antwortest muss ich also raten? Ein Ratespielchen also, naja. Also ist bei dir der Grenzpunkt da überschritten an dem Geld für die Information fließt.

Naja, finde ich etwas kurzsichtig. Ich denke es kommt wohl eher auf den Inhalt der Daten an und auf ihre Auswirkungen nach der Veröffentlichung, als auf Details während der Beschaffung.
Also wie ist das mit den deutschen Spenden und den amerikanischen 20% ins eigene Säckchen? Geht das die Bürger nun etwas an (is ja ihr Geld) oder nicht (soll ja geheim bleiben)?


Wundert dich das? was meinst wo Assange seine Spenden hinfließen oder nehme Afrika als Beispiel .... oder oder
Aha, da antwortest du auch nicht. naja, dann lassen wir es jetzt besser bleiben.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:20
@niurick
man muss sie nicht gutheissen, aber auch nicht überbewerten. die seiten waren für eine kurze zeit nicht erreichbar, mehr ist da nicht geschehen. eigentlich müsste man aber zuerst die angriffe auf wikileaks diskutieren, allein der chronologie wegen ;)


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:22
@richie1st

Das passiert in einem Abwasch mit der Diskussion über die Rechtmäßigkeit der Attacken auf Amazon & Co., da diese ja die frühren bedingen.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:27
@UffTaTa
wo soll dein Ratespiel sein ?
Bist du nun überrascht was mit Spenden alles passiert oder sollte ich auf das einseitige von dir beantworten ...

Spendenmissbrauch eine neue Erkenntnis aufgedeckt von Wikileaks.
Zählt jetzt nur der Missbrauch von Amerika (deine Beiträge) oder darf man auch hier andere Länder an den Pranger stellen ?

als gut informierter User kenne ich noch einige andere Aufdeckung seitens Wikileaks (Spendenmissbrauch) aber Richtig wir legen das Gewicht auf die USA ...


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:39
@niurick
ich finde die attacken auf die redefreiheit viel schlimmer. da erscheint die retourkutsche wie dumme jungenstreiche.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 14:50
@richie1st

So geht's mir ja auch. Aber können wir alles unterstützen, nur weil wir damit zufällig sympathisieren? Gern wüsste ich, was ein Internet-Rechtsexperte dazu sagt.
Gilt die Aktion als Sabotage?


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 15:03
@niurick
die attacken von anonymous waren sicher nicht astrein, wobei ich meine gelesen zu haben, dass es in diesem bereich wohl eine rechtslücke gebe. vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen, der sich da wirklich auskennt...


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 15:07
UffTaTa schrieb:Wikileaks ist ja nicht der Sinn von Wikileaks. Wikileaks ist ein Mittel (Eines, nicht das Alleinige!) des investigativen Journalismusses. Und der investigative Journalismus ist leider Gottes ja eine austerbende Art
Du triffst den Nagel auf den Kopf! Den inevestigativen Journalismus gilt es wieder anzutreiben, die Pressefreiheit sollte endlich in ihrer Bedeutung verwirklicht werden. Doch dass die Medien heute zensiert werden, wollen die wenigsten glauben, bzw. wissen.


@niurick
@richie1st

Das sollte bestimmt nur ein Fingerzeig sein, dass wir uns nichts mehr gefalles lassen und in der Not auch mit ihren Waffen kämpfen können. So deute ich dieses jedenfalls.


melden

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 15:09
Die Absicht ist doch jedem klar.
Trotzdem geht es um die Frage, ob die Aktion einen Straftatbestand erfüllt.
Ist sowas Nötigung, Sachbeschädigung oder Sabotage?

Das wüsste ich gern, bevor ich sieh feiere.


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wikileaks Sammelthread

13.12.2010 um 15:14
@richie1st
ich kenn mich da eigentlich nicht so gut aus^^
es wohl verboten eine ddos-attacke mit einem tool zu unterstützen,
du kannst aber ungestraft manuell eine seite sooft anklicken wie du willst.


auf
www.netzpolitik.org
las ich gerade von dem interessanten diskussionsansatz
in wie weit die quasiexklusivität der zugespielten dokumente an ausgewählte zeitschriften
mit dem anspruch wikileaks einhergehen transparenz zu fördern ?

gestern waren wohl erst um die 1,5tausend depeschen veröffentlicht
und es stellt sich nun die frage
ob der spiegel in deutschland und die entsprechenden magazine im ausland
jetzt für monate und länger für alle weiteren veröffentlichungen das exklusivrecht behalten dürfen
http://www.netzpolitik.org/2010/presserat-beschwerde-gegen-spiegel/#comments

buddel


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden