weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Julian Assange - Wikileaks

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Wikileaks, Julian Assange
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 10:48
jeremybrood schrieb:Sebst Brzezinski ist der Meinung, dass ein Teil der Information bewusst von Geheimdiensten lanciert wurde.
Aber genau in die entgegengesetzte Richtung von deiner These, dass nämlich nicht US-Dienste dahinter stehen. Und damit wäre eine Hochverrats-Anklage gegen Manning wie eine Einstufung von Assange als Spion einer gegnerischen Macht gerechtfertigt.

Fragt sich nur, warum dir nicht auffällt, wenn jemand das genaue Gegenteil von dem sagt, was du behauptest ;)


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 10:59
@voidol
In den USA existiert ja nicht nur eine politische Richtung (ausser für die Leute die an die NWO glauben), auch bei den Geheimdiensten gibts unterschiedliche Fraktionen,
das Pentagon konkurriert mit dem Aussenministerium, (für das Aussenministerium waren die jetzigen Enthüllungen sicherlich ein Desaster) etc ...


melden
MysticWoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 11:07
Immer mehr Leute wachen auf, sehen dass irgendetwas falsch läuft.
Es wird mit allen Mitteln versucht, selbständiges Denken zu unterdrücken.
Durch TV und Medien, und den ganzen Müll was da ausgestrahlt wird, versucht man unseren Geist zu verstumpfen.
Die Wahrheit ist aber nicht aufzuhalten.
Wir brauchen solche Menschen wie Assange, Menschen die uns helfen die Augen zu öffnen.
Aber die Geschichte hat uns gezeigt, dass solche Menschen verfolgt, verhetzt..im schlimmsten Fall umgebracht werden.
Aber immer mehr wachen auf. Nur gemeinsam können wir was erreichen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 11:52
jeremybrood schrieb:In den USA existiert ja nicht nur eine politische Richtung
naja in der großen politik schon, auf bundestaatsebene gibts nen paar abweichende ansichten, die sind aber exoten.
werte konservativ und christlich sind 90% der amerikaner, auch der raubtierkapitalismus hat ähnlich hohe werte...


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 13:41
Wikileaks - Ein geplantes unterfangen der US-Regierung um ein False Flag auszulösen


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 15:07
MysticWoman schrieb:Wir brauchen solche Menschen wie Assange, Menschen die uns helfen die Augen zu öffnen.
Wir brauchen also Einzelgänger, die alleinig die Macht in ihren Händen halten, fernab jeglicher Kontrolle?
Auch wenn du es nicht wahrhaben magst, Regierungen bewirken genau das Gegenteil, sie sind genau diese Kontrolle.
MysticWoman schrieb:Aber die Geschichte hat uns gezeigt, dass solche Menschen verfolgt, verhetzt..im schlimmsten Fall umgebracht werden.
Die (deutsche) Geschichte hat uns eher gezeigt, dass das blinde Folgen genau solcher Personen die Welt in einen Krieg führen kann...

Wie zum Teufel kann man die völlige Freiheit fordern, sich aber der Informationspolitik eines Einzelnen unterwerfen? Habt ihr Entscheidungsrecht bei Wikileaks, so, wie ihr es hier bei jeder Wahl habt? Habt ihr das Recht bei WikiLeaks Protest einzureichen und zu demonstrieren? Hatte Daniel Domscheit-Berg Redefreiheit bei WikiLeaks?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 15:21
So wie es ausschaut, scheint eine Auslieferung nach Schweden von England aus nicht ganz einfach zu werden, da sie die Auslieferung nach dem Europäischen Haftbefehl beantragt haben, MUSS die Tat (nicht der Tatvorwurf) in beiden Ländern strafbar sein und die "Tat", welche Assange laut bisherigen Verlautbarungen gemacht hat, ist in GB nicht strafbar


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 16:34
@Quimbo
ich wüsste nicht wieso es ein entscheidungsrecht bei wikileaks geben sollte. worüber würdest du denn gerne entscheiden? du kannst entscheiden, ob du dir die infos reinziehen möchtest oder eben nicht. es besteht kein lesezwang, und ich wüsste auch nicht wogegen ich protestieren müsste. es müsste höchstens hier&da an ein paar stellschrauben justiert werden, aber das konzept an sich ist revolutionär. es wird auch nicht einer person hinterhergelaufen (es sei denn man ist bei interpol ;) ), sondern es werden sehr wahrscheinlich viele kleine wikileaks wie pilze aus dem boden sprießen...


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 16:46
richie1st schrieb:ich wüsste nicht wieso es ein entscheidungsrecht bei wikileaks geben sollte.
Schau, es ist ein nicht unerheblicher Machtfaktor entscheiden zu können, wann und in welchem Umfang Informationen veröffentlicht werden. Diese Entscheidungen unterliegen zur Zeit keiner Kontrolle - bis auf die der persönlichen Intention von (hauptsächlich) Assange und der WikiLeaks Mitarbeiter - und kein Mensch handelt ohne persönliche Interessen.
richie1st schrieb:du kannst entscheiden, ob du dir die infos reinziehen möchtest oder eben nicht.
Das ist kein gutes Argument. Wenn ich Informationen ignoriere, hindert das nicht die öffentliche Meinungsbildung. Es geht nicht um mich, in bin sehr gut in der Lage Informationen differenziert zu betrachten, was man ja unter anderem an meiner gegensetzlichen Meinung zum WikiLeaks-Hype sieht.
richie1st schrieb:und ich wüsste auch nicht wogegen ich protestieren müsste.
Demokratie magst du schon? WikiLeaks ist antidemokratisch geführt. Das soll etwas Gutes sein?
Macht braucht Mitspracherecht der Betroffenen.
richie1st schrieb:es wird auch nicht einer person hinterhergelaufen
Wenn Assange als "Robin Hood" verehrt wird ist das kein Hinterherlaufen? Wenn kategorisch behauptet wird, Assange hätte Recht und alles andere wäre eine Verschwörung auch nicht?
Der Mann hat gerade Narrenfreiheit, da sollte es doch irgendwie klingen...
richie1st schrieb:sondern es werden sehr wahrscheinlich viele kleine wikileaks wie pilze aus dem boden sprießen...
Das Problem bleibt. Die Kontrolle liegt nur bei den Betreibern der Seiten. Ich kann mich nicht erinnern, denen je mein Vertrauen durch meine Stimme bei einer Wahl ausgedrückt zu haben.


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 17:08
@Quimbo
eben weil diese entscheidungen keiner kontrolle unterliegen, sind die veröffentlichungen so wertvoll. es sollte schon auch etwas gefiltert werden, das meinte ich mit der feinjustierung. außerdem geht es hier nicht um meinungsbildung oder -lenkung, sondern um die nackte wahrheit. es geht um fakten, tatsachen, aktionen, die der öffentlichkeit entweder vorenthalten oder in verzerrter fassung präsentiert wurden. genau diese verschleierung von fakten ist nicht sehr demokratisch, nicht umgekehrt...


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 17:39
Jeder der die technischen möglichkeiten hat sollte wikileaks aktiv unterstützen und beim spiegeln helfen.


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 17:55
http://www.bbc.co.uk/news/world-us-canada-11952817
No single US law makes it a crime specifically to disclose classified government documents, but legal experts say the government would most likely prosecute under the Espionage Act of 1917, although Mr Holder cited "other tools at our disposal".

Under the Espionage Act, prosecutors would have to prove Mr Assange was aware the leaks could harm US national security, or show he had a hand in improperly obtaining them from the government.


Demnach fällt ja auch die Veröffentlichung in Zeitungen unter den Espionage Act :) lächerlich...


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 18:46
die ansichten der schwedischen staatsanwältin sind ja wirklich sehr interessant. marianne ny ist ein hardliner, äh sorry, hardlinerin ;)

Marianne Ny gilt darüber hinaus als besonders weitgehende Staatsanwältin. So hatte sie sich einst in einem Fall von Frauenmisshandlung dafür ausgesprochen, dass Männer, die von Frauen beschuldigt werden, aber nicht verurteilt sind, in jedem Fall vorsorglich eingesperrt werden müssten – um der Frau "Raum zum Nachdenken" zu verschaffen. "Erst wenn der Mann gefangen genommen ist und die Frau in aller Ruhe Zeit bekommt, mit etwas Abstand auf ihr Dasein zu blicken, bekommt sie die Chance zu entdecken, wie sie behandelt wurde", sagte sie damals.
Quelle


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 20:25
richie1st schrieb:eben weil diese entscheidungen keiner kontrolle unterliegen, sind die veröffentlichungen so wertvoll.
Unsinn, wie würdest du es finden, wenn die Merkel alle Entscheidungen alleine entscheiden dürfte.
Viel Macht in der Hand weniger ist immer gefährlich und müssen Kontrollen unterliegen.
Und Informationen, besonders wenn es brisante sind, ist Macht. Dies weiß WikiLeaks und zeigte dies durch ihre "Insurance"-Datei...
richie1st schrieb:außerdem geht es hier nicht um meinungsbildung oder -lenkung, sondern um die nackte wahrheit.
Welche weltbewegenden Wahrheiten kamen denn bisher durch WikiLeaks zum Vorschein?
Natürlich geht es um Meinungsbildungs, aus welchem Grund hatte das bekannte Video denn den Namen "Collateral Murder"?
richie1st schrieb:es geht um fakten, tatsachen, aktionen, die der öffentlichkeit entweder vorenthalten oder in verzerrter fassung präsentiert wurden. genau diese verschleierung von fakten ist nicht sehr demokratisch, nicht umgekehrt...
Demokratie heisst nicht, dass der gesamte Staat gläsern sein muß, das ist sogar eher hinderlich.
Wenn weltbewegende Lügen aufgedeckt werden, dann bin ich der Erste der "Oh Gott" schreien würde aber alles, was bisher an Informationen an die Öffentlichkeit geraten ist, ist nichts dergleichen, die Informationen festigten größtenteils Altbekanntes.


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 20:36
@Quimbo
naja, eine sache ist es dinge zu vermuten, eine andere ist es sie schwarz auf weiß präsentiert zu bekommen. hier hat sich jemand mal die mühe gemacht ein paar fakten zusammenzutragen. und du vergisst, dass von den 250.000 dokumenten erst ein bruchteil veröffentlicht wurde. also was da an brisantem noch kommt, bleibt abzuwarten.


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 21:28
richie1st schrieb:naja, eine sache ist es dinge zu vermuten, eine andere ist es sie schwarz auf weiß präsentiert zu bekommen.
Und weil das alles auf WikiLeaks war, ist es alles authentisch? Ich behaupte nicht, dass das Alles unecht ist, aber wer bitte hat das denn geprüft?
Wer könnte denn WikiLeaks daran hindern, im eigenen Interesse 250.000 neue Dokumente zu fälschen? Was sie ja bereits praktizieren ist die selektive Veröffentlichung. Auch durch diese Auswahl kann man Meinungsbildung beeinflussen.

Übrigens sind diese Cables fast alle, wie ich bereits erwähnte, Bestätigungen bereits mehr oder weniger bekannter Vermutungen...
richie1st schrieb: also was da an brisantem noch kommt, bleibt abzuwarten.
Wie war das mit deiner Aussage über Schwarz und Weiß und Vermutungen? ;)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 21:43
Cathryn schrieb: ... machen sich wirklich England, Schweden und die USA unglaubwuerdig.
Bei Schweden weiß ich es jetzt nich so genau aber bei England und USA wär's ja nun wirklich nich das erste mal mit der Unglaubwürdigkeit. Ich sage nur" weapons of mass destruction". Ich denke den Regierungen dieser beiden Staaten kommt es auf eine Unglaubwürdigkeit mehr oder weniger in so einem Fall nun auch nich mehr an.

Gruß greenkeeper


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 21:43
@Quimbo

Die Echtheit der Dokumente wurde doch aber von den eigentlichen "Eigentümern" (mir fällt gerade kein treffenderer Begriff ein) nicht angezweifelt bzw. kritisiert, oder hast Du da andere Informationen?
Annehmend, dass Wikileaks nur als Werkzeug dient, sieht die Angelegenheit natürlich etwas anders aus.


melden

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 21:45
@Quimbo

Warum so eine hetzjagd weltweit auf ihn wenn alles nur fälschung ist.


melden
Anzeige

Julian Assange - Wikileaks

09.12.2010 um 21:46
@Quimbo
wer sollte das denn deiner meinung nach prüfen, die usa? sollten diese oder andere regierungen, die von den enthüllungen betroffen sind, vielleicht mitentscheiden was veröffentlicht wird und was nicht?
ich denke die authentizität der dokumente ist durch die vehemenz, mit der assange verfolgt wird, indirekt bewiesen. außerdem gab von seiten der usa kein dementi was die bisherigen veröffentlichungen angeht...


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden