weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

07.07.2011 um 17:50
@Kriminologe
Die Angestellten von Rating-Agenturen sind was? Richtig, sie sind Menschen. Und Menschen machen bekanntlich Fehler.
Aber das Ganze, das nun so im Feld PIIGS abläuft, ist anders zu betrachten, als damals in der Finanzkrise. Ich zitier mich mal aus nem anderen Thread:
Ich glaube, das hängt davon ab. Im Falle von Griechenland, wird GR ja nicht selbst der Auftraggeber für die Agenturen sein, sondern irgendwelche Banken, diese haben also ein Interesse an möglichst realistischen Ergebnissen seitens der Agentur. Und die Agentur auch, um ihr Vertrauen zu behalten.
Anders sähe es aus, wenn die Bank bspw. den Auftag geben würde, sich selbst zu raten, dann kann man ja die Beeinflussung nicht mehr ausschließen. Und genau das, ist ja auch schon haufenweise passiert - siehe Goldman Sachs.

Dass die USA einen Währungskrieg gegen den Euro führen, finde ich allerdings abwegig. Sie setzen doch ganz im Gegenteil auf einen höheren Euro-Wert, wenn sie ihre Exporte erhöhen wollen. Sie selbst drucken deswegen ja auch wie die Wilden, um ihre Währung abzuwerten.


melden
Anzeige

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 01:42
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/shutdown-rating-agenturen-schonen-usa-in-schuldenkrise-a-926736.html

Die USA sind z.Z. im Haushaltsnotstand und die Ratingagenturen interessieren sich kein bisschen dafür. Man sägt ja schließlich nicht den Ast ab, auf dem man selber sitzt.


melden

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 01:59
@neurotikus
Echt krass. Nimmt mich wunder wie langs noch dauert. Die gehen wohl bei der US-Bewertung bevorzugt direkt von AAA nach default.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 02:04
@switchy
@neurotikus
Lustig wird es doch erst, wenn sich Demokraten und Republikaner nicht innerhalb der nächsten 5 Tage auf eine Anhebung der US-Schuldengrenze einigen. Allerdings glaube ich nicht nicht, dass die damit noch lange warten werden.


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 02:14
@Wolfshaag
Dann wären die Republikaner bei den Amerikanern unten durch, weil die Meisten grade denen, bzw. der Tea Party im speziellen, die Schuld geben und das völlig zu Recht.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 02:18
@wolfpack
Natürlich sind Polit-Proleten von der Tea-Party daran schuld, keine Frage, aber ihre Vertreter müssen ja auch nur in ihrem Landkreis/Wahlbezirk wiedergewählt werden, da ist dem republikanischen Südstaaten-Redneck völlig egal, was der demokratische New Yorker möchte, oder meint. ;)
Und da ist auch die einzige Gefahr, denn Vollidioten zeichnen sich nicht unbedingt durch Weitsicht aus.


melden

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 02:29
@Wolfshaag
Der New Yorker ist in erster Linie New Yorker, ein Weltbürger, der Hochglanz-Magazine kennt und die Mets, aber nicht eben mit politischer Klugheit gesegnet. Unsere heimeligen Bayern sind ebenso gepolt. Ich traue ihnen nicht.


melden

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 10:07
S&P hat die USA doch schon herabgestuft und das sogar schon vor 2 Jahren.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/664765/AAA-bis-Ramsch_So-kreditwuerdig-sind-USA-und-EULaender


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 19:04
Viele, die den USA aus irgendeinem Gerechtigkeitsempfinden heraus, den USA gönnen ins Bodenlose herabgestuft zu werden, sollten sich auch im Klaren darüber sein, das die US-Staatsanleihen in den digitalen Treosren zahlreicher Zentralbanken schlummern. Würde man die USA weiter herabstufen, würden zahlreiche Anleger ihre US-Anleihen auf dem Markt werfen und die Devisenreserven zahlreicher Länder,könnte man mit Pac-Man überspielen. Das wäre für unsere Wirtschaft katastrophal.


melden
Anzeige

US-Krieg gegen den Euro: Ratingagenturen?

09.10.2013 um 20:19
Obrien schrieb:Viele, die den USA aus irgendeinem Gerechtigkeitsempfinden heraus, den USA gönnen ins Bodenlose herabgestuft zu werden
Darum geht's mir gar nicht. Die Ratings sollten im optimalen Fall die tatsächlich Lage widerspiegeln und die ist z.Z. von der Bestnote deutlich entfernt.
Obrien schrieb:Würde man die USA weiter herabstufen, würden zahlreiche Anleger ihre US-Anleihen auf dem Markt werfen und die Devisenreserven zahlreicher Länder,könnte man mit Pac-Man überspielen. Das wäre für unsere Wirtschaft katastrophal.
Und das ist ja gerade das Problem: Die Ratings werden dafür benutzt die Märkte zu manipulieren.
Wenn die US-Anlagen nicht sicher sind, dann sollten das die Anleger wissen um sich entsprechend verhalten zu können. Sie sollten nicht belogen werden.

Letztendlich macht das nämlich alles noch schlimmer, weil wenn dann der Zahlungsausfall eintritt, werden dadurch noch mehr mit in den Abgrund gerissen und man hat den Domino-Effekt erst recht.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden