weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

3.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Norwegen, Oslo

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:11
Airwave schrieb:Das ist ein Kernproblem bei Breiviks "Fremdenhass" im Gegensatz zu Amerika ist Europa bis kurz nach den Weltkriegen ja kein Einwanderungsland gewesen. Nationalstolz entwickelt man aufgrund der eigenen Entwicklung, Einwanderung ist ein Zwang von Außen(die formulierung weltoffen ist politisch Korrekt aber verklärt die Gegebenheit) und kann mMn nicht Nationalstolz hervorrufen.
Was aber bei den USA ganz gut klappte.
Deren Nationalstolz beruht ja darauf ein Einwanderungsland (gewesen) zu sein.
Und eben keinen Unterschied zu machen (vom Tellerwäscher zum Millionär) bei Rasse oder Religion.
Jeder darf dort reich werden oder verhungern, ganz wie er will.
Rußlanddeutsche zum Beispiel sind auch Flüchtlinge müssen schätze ich aber nicht soweit mir bekannt Asylantrag stellen. Bin da aber gerade sehr unsicher.
Nein, müssen sie nicht, da ja Deutsche.
Die dürfen sofort arbeiten und bekommen ja auch im Gegensatz zu Asylanten Begrüßungsgeld.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:12
Privilegiert sind nur ausgesiedelte Russlanddeutsche nach Art. 116 GG[2] als deutsche Volkszugehörige in Deutschland. Sie erhalten mit vergleichsweise wenig Aufwand die deutsche Staatsangehörigkeit, können also von Anfang an in Deutschland alle Bürgerrechte genießen.

Art 116 GG

(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Für Rußlanddeutsche die unter Geltung des Absatz 2 stehen ist eine Einbürgerung selbstverständlich... bei allen anderen ist es das gleiche Prozedere wie bei jedem Imigranten.

LG


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:20
Ah ok, dann ist das auch erstmal aufgeklärt.

Im Endeffekt kommt bei der ganzen Diskussion unterm Strich auch nur raus, es gibt solche und solche Einwanderer, manche sind erwünscht, manche gedudlet und manche haben hier einfach nichts verloren. Je nachdem wie man den Zustrom der immer größer wird aufgrund der Globalisierung verallgemeinert oder ausdifferenziert erklärt sich der Fremdenhass. Da aber die Politik zu dem Thema nicht Stellung bezieht wie es eigentlich wünschneswert wäre ist die Spannung vorprogrammiert. Das kann man dann nur unter gewollt verbuchen.
An sich würde ich aber Einwanderung dennoch getrennt sehen von Nationalstolz, also der Zusammenhang zwischen diesem und Ausländerhass halte ich eigentlich für nicht gegeben und denke es sind zwei paar Stiefel.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:26
@Airwave

So sehe ich das auch nur mit dem unterschied das weltoffen einen zusätzlichen bonus mitbringen könnte ,den erfolg sehe ich in den USA begründet trotz höchster verschuldung das kann man natürlich den einwanderer und den arbeitenden dort nicht anlasten.

Ansonsten stehe ich kriminellen einheimischen und einwanderern feindlich gegenüber ,und diese politik sollte auch nicht auf denen ausgetragen werden die zum wohlstand einer nation beitragen natürlich.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:31
Wobei ich wieder einwerfen muss das weder Deutschland, noch Norwegen tendenziell ausländerfeindlich sind.
Um nebenbei wieder aufs Thema zurückzukommen.....


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:33
Airwave schrieb:Im Endeffekt kommt bei der ganzen Diskussion unterm Strich auch nur raus, es gibt solche und solche Einwanderer,
genau, so wie es solche und solche deutsche, oder wie es solche und solche menschen gibt. in deutschland leben vergleichsweise wenig ausländer. woher speist sich deine annahme, der zustrom würde immer mehr? gibt es da objektiv gesehen gründe dies zu behaupten?


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:37
@wulfen

Aber der hacken ist wieder mal Bevrik macht eine wahnsinnstat und schon wird Norwegen negativ bewertet ,und das verhält sich mit vielen anderen substilen themen genauso.Ich habe mir die angewohnheit gemacht nicht zu voreilig schlüsse zu ziehen obwohl es auch mir nicht immer gelingt ,auch ich falle hin und wieder mit meinem gedachten auf die schnauze aber was solls solange ich wieder aufstehen kann geht das schon in ordnung.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:40
informer schrieb:auch ich falle hin und wieder mit meinem gedachten auf die schnauze aber was solls solange ich wieder aufstehen kann geht das schon in ordnung.
Gesunde Einstellung.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:44
@informer
die reaktion norwegens auf das massaker, war grandios. die norweger haben sich ganz klar zu einer offenen und liberalen gesellschaft bekannt. ich denke nicht, dass sie negativ bewertet werden.

Berlin - Die Erinnerung an Willy Brandt ist eng verknüpft mit dem Kernsatz seiner Regierungserklärung von 1969: Wir wollen mehr Demokratie wagen. Das politische Denken des ersten sozialdemokratischen Bundeskanzlers war entscheidend geprägt worden von seinen Erfahrungen im norwegischen Exil.

Die Reaktion der norwegischen Politik und Öffentlichkeit auf das Massaker von Oslo zeigt, dass sich dieses liberale, freiheitliche Denken zumindest einer großen Mehrheit bis heute als ein Kennzeichen der politischen Kultur in Norwegen erhalten hat.

Nicht der Ruf nach neuen Gesetzen und einem stärkeren Staat prägt die Debatte, sondern das Bekenntnis zur offenen Gesellschaft, die selbst einen solch ungeheuerlichen Bruch jeder Moral und Menschlichkeit wie den Massenmord vom vergangenen Freitag ertragen muss.

Quelle


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:52
@richie1st

Noch nicht aber warte mal ab wenn trittbrettfahrer nachspringen was ich mir noch nicht vorstellen kann ,aber dann würde die situation düster ausschauen.Und zugegebener weise bin ich schon schockiert etwas das so ein pflänzchen auch in norwegen wachsen kann ,auf jeden fall hat der norwegische staat die rechten etwas ins abseits gestellt das haben sie zugegeben ,übrigens in europa wurde die szene auch sehr vernachlässigt aufgrund anderen auslandsthemen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:54
richie1st schrieb:Nicht der Ruf nach neuen Gesetzen und einem stärkeren Staat prägt die Debatte, sondern das Bekenntnis zur offenen Gesellschaft, die selbst einen solch ungeheuerlichen Bruch jeder Moral und Menschlichkeit wie den Massenmord vom vergangenen Freitag ertragen muss.
Während in Deutschland genau das Gegenteil geschah.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 14:58
@wulfen
DAS ist doch die eigentliche instrumentalisierung der tat für politische zwecke, und nicht das hinweisen auf die ideologischen »inspirationen« eines breivik...


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:02
@richie1st

das ist schon eine Art Reflex.
Die überschlagen sich, wohlwissend das der Nächste gleich das selbe sagen wird und schreien nach
Überwachung des Internets, Vorratsdatenspeicherung, NPD-Verbot,
die Reihenfolge ändert sich nur nach Art des Verbrechens,
also richtig, ja.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:16
Naja klar würde in deutschland eine diskussion entbrennen aber verhindern würde man es auch nicht können ,aber den extremen radikalismus muss man entgegen tretten zumindest ist alles extrem bei mir wo der gedanke aufkommt einen anderen menschen schaden zuzufügen.Wie wer was jetzt definiert kann ich nicht beurteilen aber anhand eines nationalstolzes einen extremen definieren zu wollen ist schwachsinnig.In jedem land gibt es gesetze die einen als kriminell definieren da nutzt es auch keinem das er rechts oder links ist ,die tat formt den menschen und nicht die bezeichnung der gesinnung.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:22
informer schrieb:Naja klar würde in deutschland eine diskussion entbrennen aber verhindern würde man es auch nicht können
Hast du mich wohl falsch verstanden,
diese Debatte entbrannte sofort wieder nach dem norwegischen Attentat,
während man dort beschloss mit Liebe und Freiheit darauf zu reagieren holten unsere
Politiker diese ollen Kamellen raus und krakehlten rum.
Das war pietätlos, und ich habe mich echt fremdgeschämt.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:26
@wulfen

Ich denke mal das ich dich sehr wohl verstanden habe ,was ich sagen wollte ist die deutsche diskussions mentalität tickt eben anderst .Da hebt man nicht im ersten moment die positiven aspekte heraus ,nein da spricht man wie hätte oder wie könnte man das verhindern.Und wem willst du das jetzt verübeln die deutschen sind nicht die norweger und umgekehrt auch nicht.Also über solche nebensächlichen dingen sollten wir nun wirklich nicht diskutieren.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:32
@informer

Was ich den Politikern vorwerfe ist, das denen scheinbar völlig egal war was dort passiert war.
Die NUTZTEN es nur um Ziele durchzusetzen die sie schon lange durchsetzen wollten, aber am Widerstand der Bevölkerung scheiterten.
"Bürgerüberwachung" wie gefordert wurde, bringt in solchen Fällen nichts.
Sie instrumentalisierten also dieses Verbrechen,in der Hoffnung nun eine Mehrheit dafür zu bekommen, und das kotzt mich an.
Und Bürgerüberwachung ist für mich keine Nebensächlichkeit.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:39
@wulfen

Ok ich formuliere es diesmal anderst ,ich denke das ich dich verstehe aber diese leute die die zügeln in den händen halten sind in erster linie politiker und keine Menschen.Privat sind wir alle nur Menschen aber im berufsleben geht es um strategie und positionierungen und weiss noch was was da dazu gehört.Ich verstehe deinen unmut aber ich sehe diese leute absolut nicht als private menschen mit emotionen ,in erster linie sehe ich sie als politiker mit kalkühl und absolut unberechenbar für die konkurenten obwohl manche politiker sehr berechnend sind.Also ich denke mal das ich dich verstehe aber ich erwarte mir von der politik keine allzu grosse emotionen von daher verstehe ich dich wiederum nicht.Solltest du anderer meinung sein dann müssen wir uns darum streiten warum politiker keine emotionen haben oder warum sie es nicht zur schau stellen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:45
Kein politiker wird sagen aus respekt für die opfer machen wir keine politik obwohl es so sein müsste ,in ein paar monaten werden die norwegischen politiker die tat für ihre ziele auch missbrauchen warte nur mal ab.Politik bleibt politik eben.


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

03.08.2011 um 15:57
informer schrieb:ich erwarte mir von der politik keine allzu grosse emotionen von daher verstehe ich dich wiederum nicht.
Ich auch nicht, aber etwas "Fingerspitzengefühl".
aber ist okay, hat mit dem Thema auch nix zu tun.


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schattenbank ESM18 Beiträge
Anzeigen ausblenden