weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

3.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Norwegen, Oslo

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:29
Airwave schrieb:Ihr versucht auf einem alten Gaul zu reiten, der schon längst auf der Weide stehen sollte und seinen Lebensabend genießen.
So ist es.
So kann man wenn man will, B. sogar unterstellen er wäre ein linksextrem- aufgrund seiner pro-Israel Einstellung.
Daran sieht man aber, oder sollte jeder sehen, das das übliche Gewalt=NPD Denken nicht mehr so funzt.
Oder die anderen üblichen Schubladen.
Und ich hoffte eigentlich das hier nicht das Bild-Schlagzeile-Denken herrscht sondern es Leute gibt die auch etwas weiter denken können. Und vor allem wollen.
Alles andere ist wie @Airwave richtig sagte, Vernebelung. Gewollt oder ungewollt.


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:38
wulfen schrieb:So kann man wenn man will, B. sogar unterstellen er wäre ein linksextrem- aufgrund seiner pro-Israel Einstellung.
Bist du sicher, dass du das auch so meinst?

Die RAF sah sich selber politisch ziemlich weit links und die hat eine klar anti-israelische (anti-zionistisch haben sie das selber genannt) Haltung gehabt. Antisemitismus ist sicher kein Indiz für irgendeine politische Richtung. Und auch ein nicht Vorhandensein von Antisemitismus kann man nicht wirklich zur politischen Klassfizierung verwenden.

Emodul


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:38
@bit
in dem PDF was du verklinkt hast Seite 8 dieses Schaubild meine ich und zwar dort die stilisierte Darstellung oben rechts.
tvLjZx5 ancestrywithlargestpopu
ich hoffe das es diesmal klappt mit dem Bild hab es mal mit Paint rausgenommen, Wie man sieht zählt sich Südosten in Indianische / Afrikanische Vorfahren in der Hauptangabe. im Südwesten Mexikanisch. Diese Bevölkerungsgruppen haben aber um 1940 quasi kein Mitspracherecht gehabt, wer damals zur Wahl gegangen ist wurdde in den ehemaligen Südstaaten ja auch erschoßen.
bit schrieb:Jeder hat 2 Eltern. Jeder hat 4 Großeltern. Jeder hat 8 Urgroßeltern. Jeder hat 16 Ururgroßeltern, usw. Und wenn irgendeiner der Ururgroßeltern mal ein Deutscher war kann man heute behaupten
"deutschstämmig" zu sein, egal woher die anderen Vorfahren stammen.
Ja genauso funtioniert das, die Leute haben sicherlich aber auch angegeben ob sie bei der Urgroßmutter eine Engländerin hatten. Ich verstehe was du meinst. Nur ist die deutschstämige ethnische Gruppe die größte der USA im vergleich zu den Anderen Teilgruppen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:47
@emodul
emodul schrieb:Die RAF sah sich selber politisch ziemlich weit links und die hat eine klar anti-israelische (anti-zionistisch haben sie das selber genannt) Haltung gehabt. Antisemitismus ist sicher kein Indiz für irgendeine politische Richtung. Und auch ein nicht Vorhandensein von Antisemitismus kann man nicht wirklich zur politischen Klassfizierung verwenden.
Was hat jetzt wieder Anti-Zionismus mit Antisemitismus zu tun? Ich bin auch links und anti-zionistisch, deswegen hab ich doch nichts gegen Juden!! Oder verstehe ich dich jetzt falsch?


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:49
emodul schrieb:Bist du sicher, dass du das auch so meinst?
Na klar,
Der Landesvorsitzende der Berliner Linkspartei, Klaus Lederer wird heute (Sonntag) auf einer Pro-Israel Kundgebung sprechen. Auf der Kundgebung, die sich positiv auf den israelischen Militäreinsatz bezieht, werden neben Vertretern der Berliner Jüdischen Gemeinde und dem Sprecher der LINKSPARTEI die Vertreter aller wichigen deutschen Parteien sprechen. Die Berliner Kundgebung "Support Israel - Operation cast lead" wird außerdem von zahlreichen deutschen, jüdischen und pro-Israelischen Insititutionen unterstützt. Mehrere Mitglieder der Linkspartei haben den Aufruf unterschrieben.

Unter den Unterstützern befindet sich auch das "Antideutsche" Projekt in der LINKSPARTEI, die Arbeitsgemeinschaft "BAK Shalom" sowie der bekannte Pro-Israel-Lobbyist, der Journalist Jörg Fischer-Aharon. Fischer-Aharon wurde als "Nazi-Aussteiger" berühmt, war allerdings auch zeitweise Mitglied der PDS und anderer linker Organisationen.
http://de.indymedia.org/2009/01/238981.shtml
emodul schrieb:Die RAF sah sich selber politisch ziemlich weit links und die hat eine klar anti-israelische (anti-zionistisch haben sie das selber genannt) Haltung gehabt.
Ja, so widersprüchlich es klingt, die waren ja für Menschenrechte.
Das hat die heutige Linke aufgegeben (nicht alle, viele Linke regen sich auch darüber auf).
Man ist halt mainstream, und nur wählbar wenn man pro-Israel ist.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:49
@emodul
emodul schrieb:Bist du sicher, dass du das auch so meinst?

Die RAF sah sich selber politisch ziemlich weit links und die hat eine klar anti-israelische (anti-zionistisch haben sie das selber genannt) Haltung gehabt. Antisemitismus ist sicher kein Indiz für irgendeine politische Richtung.
was weis ich ich denke er meint Links im sinn der etablierten Partein, da sind ja quasi alle, wenn auch nicht grundsätlich programmatisch aber in ihrem Handeln Links.

Rein puristisch Links also marxistisch/leninistisch bis hin zu kommunistisch und wohl die heutige Jungend linker Parteien die sind Pro Palästina bzw. für die Friedensflotte und würden da mitmachen also insgesamt auch in der Mehrheit Anti-Israelisch. Da hast du schon recht.

Ich denke da verläuft auch in der Linken ein "Graben" zwischen denjenigen die Israel anerkennen und denjenigen die es am liebsten nicht weiter unterstützen wollen bis hin zu denjenigen die es von der Landkarte am liebsten getilgt sehen würden.

Genau das macht doch nur umso deutlicher wie bescheuert es ist an dem Rechts/Linksdenkschema festhalten zu wollen, was heute absolut nicht mehr zeitgemäß ist.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:55
@Thawra
Thawra schrieb:Was hat jetzt wieder Anti-Zionismus mit Antisemitismus zu tun? Ich bin auch links und anti-zionistisch, deswegen hab ich doch nichts gegen Juden!! Oder verstehe ich dich jetzt falsch?
Diese Haltung führt quasi dazu das die Hamas nahezu täglich auf das Israelische Siedlungsgebiet schießt, weil Israel darf ja existieren genauso wie Palestina und man trifft ja eh nur Zionisten.

Die Situation da unten ist nunmal so verfahren wie sie ist (den Menschen ingesamt dort unten hilft es nicht weiter)

Die selbe Situation hatten wir doch hier in Europa zwischen Franzosen und Deutschen um die Grenzgebiete Saarland Elsaß-Lothringen etc. Wären die Leute nicht vernünftigen würden von Frankreich heute noch Raketen zu uns rüberfliegen nach dem Moto ich habe nichts gegen Deutschland (Israel), aber ich was gegen die Germanen (Zionisten) darin.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 08:59
@Airwave

Ja, das israelische Siedlungsgebiet teilweise auf palästinensischem Territorium... sorry, die Siedlungspolitik ist einfach untragbar. Es ist unter diesen Umständen nicht wirklich verwunderlich, dass die Hamas recht viel Unterstützung geniesst.

Ausserdem ist dieser Satz:
Airwave schrieb:weil Israel darf ja existieren genauso wie Palestina und man trifft ja eh nur Zionisten.
... irgendwie in sich unlogisch. ;)

Trotzdem ist Anti-Zionismus deutlich von Antisemitismus zu unterscheiden, es ist eine beliebte Taktik, das einfach mal grosszügig in denselben Topf zu schmeissen, und das geht mir echt langsam auf den Keks.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:01
@Airwave
Zionismus=Völkischer Nationalismus = Rassentrennung
Antizionismus ist gegen die jetzige Israelische Regierung zu sein. Es richtet nicht gegen die Israelis oder gegen ihren Glauben, auch das Existenzrecht Israels wird nicht angezweifelt.
Antizionismus mit Judenhass gleichzusetzen ist politische Propaganda.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:03
@Thawra
@individualist

natürlich ist das Propaganda,.. aber die Welt ist voll von Propaganda. (Fernsehen, Radio und gedruckte Medien das einzige wo es noch ungefiltert zugeht ist im Internet, bzw. sieht man da beide Seiten der Medaille gleichzeitig)


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:05
Thawra schrieb:Trotzdem ist Anti-Zionismus deutlich von Antisemitismus zu unterscheiden, es ist eine beliebte Taktik, das einfach mal grosszügig in denselben Topf zu schmeissen, und das geht mir echt langsam auf den Keks.
Och, sieh es mal aus der anderen Sicht, ist es nicht toll wenn man so ein Argument hat das immer wirkt, den anderen auf Dauer ächtet, selbst wenn es nicht stimmt?

Gerade eben ging es mir in diesem Forum ganz ähnlich.

Da schreibt man wie die Israelis denken, belegt es, und plötzlich ist man Rassist...

Immer wieder erfrischend....


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:05
@individualist

Genau! Ich bin auch nicht gegen den Staat Israel als solchen, er ist zwar unter ziemlich zweifelhaften Umständen entstanden, aber nun mal da, daran ist nicht zu rütteln. Aber er soll gefälligst eine anständige Politik betreiben, und ich finde auch nicht, dass es notwendig ist, dass Israel dauernd unterstützt wird. Der Hauptpunkt ist die Siedlungspolitik, da hierbei den Palästinensern dauernd Land weggenommen wird.

@Airwave

Leider lässt sich sogar das Internet recht gut manipulieren. Falsche Nachrichten haben da zwar nur eine sehr kurze Halbwertszeit, aber mit geschickter Meinungsmache (z.B. auch mittels den 'freien Bloggern') ist doch einiges möglich.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:13
@Thawra
Thawra schrieb:Leider lässt sich sogar das Internet recht gut manipulieren. Falsche Nachrichten haben da zwar nur eine sehr kurze Halbwertszeit, aber mit geschickter Meinungsmache (z.B. auch mittels den 'freien Bloggern') ist doch einiges möglich.
Ich sehe in den freien Bloggern keine Probleme, die Spreu trennt sich da vom Weitzen. Die guten bleiben, die schlechten Gehen. Mir stößt eher Facbook, Twitter und Wikileaks auf und das ganze soziale Netwerkeln.

Natürlich läßt sich hier manipulieren, aber irgendwo ist immer noch eine andere Stimme die einem sagt, STOP das was du dir da jezt einreden läßt ist so nicht wahr.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:14
@Airwave
dann ist es eben kein Halbwissen, da es zusammen- und/ oder abgeschrieben ist, an Stellen zwar die Recht haben, aber der denkerische Zusammenhang zu dem Zuvorgesagten fehlt dennoch, auch wenn es ziemlich viele Worte sind die du wahrscheinlich lange gesucht haben dürftest.
Das wäre mir persönlich zu anstrengend,- aber egal...
Man kann die Germanen durchaus vor 100 v. Chr. konstatiern und ihren Adel, denn wenn Du auch eine diesbzgl. Forschung bestreitest, existiert haben sie ja doch und es gibt durchaus wesentlich ältere Zeugnisse dieser Existenz als die Aufgeschriebenen, denn schreiben das taten Germanen wirklich nicht. Heute kannst du aber darüber lesen, denn wenn Du Dir diesbzgl. Gräber und Grabbeigaben anschaust, siehst Du wie alt dieser Adel wirklich war, der ja vor Rom auch schon existierte.
Es ist mir gänzlich neu, daß man nun Aufklärung mit Seefahrt gleichsetzt, dann können wir sie auch gleich den Wikingern zuordnen, denn bei Kolumbus bedeutet sie ja zuallererst Gründen eines Imperiums zur Ausbeutung Schwächerer, dann würdest Du aber das was Du für so fortschrittlich ansiehst wieder in das Machtmonopol eines alten Adels und einer überkommenen Kirche versetzen und es drehte sich erneut wieder alles um die Macht allein.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:35
@kore
kore schrieb:Es ist mir gänzlich neu, daß man nun Aufklärung mit Seefahrt gleichsetzt, dann können wir sie auch gleich den Wikingern zuordnen, denn bei Kolumbus bedeutet sie ja zuallererst Gründen eines Imperiums zur Ausbeutung Schwächerer, dann würdest Du aber das was Du für so fortschrittlich ansiehst wieder in das Machtmonopol eines alten Adels und einer überkommenen Kirche versetzen und es drehte sich erneut wieder alles um die Macht allein.
Du hast versucht mit Francis Bacon einen auf schlau zu machen und festzulegen wann die Aufklräung begann und ich hab nur belegt wie schwachsinnig es ist. Es war je nach Land unterschiedlich und insgesamt die Spaltung der Kirche war die Zeit der Reformation und ab da gab es nen fließenden Übergang in die Aufklärung. Wenn du da noch weiter rumrühren willst, ist es mir egal weil ich meinen Punkt klar gemacht Aufklärung hat begonnen der Zeitpunkt ist unerheblich und diese Aufklrung ist noch nicht beendet, erst wenn der Aberglaube an Religion aus den Köpfen der Menschen verschwunden ist. Um hier nochmal das Zentralargument meiner Meinung zu bringen.

Man kann die Germanen durchaus vor 100 v. Chr. konstatiern und ihren Adel, denn wenn Du auch eine diesbzgl. Forschung bestreitest, existiert haben sie ja doch und es gibt durchaus wesentlich ältere Zeugnisse dieser Existenz als die Aufgeschriebenen, denn schreiben das taten Germanen wirklich nicht. Heute kannst du aber darüber lesen, denn wenn Du Dir diesbzgl. Gräber und Grabbeigaben anschaust, siehst Du wie alt dieser Adel wirklich war, der ja vor Rom auch schon existierte.
In den Gräbern hat man Funde, die aber allesamt nur interpretiert werden, und es steht nicht dran, dass da Fürst XY drin liegt. Das einzige warum da nen Fürst drin liegen muss, ist weil Archäologe Z Ruhm haben will und sagt da liegt der Fürst drin schaut her, der hat nen Bernsteinkettchen und anderen Schmuck und wurde mit seinen Waffen als Grabbeigaben und wurde so bestattet. Es ist einfach nur die Annahme besseren Wissens, die man so im Mainstream der Historie vertritt und durchaus ihre Berechtigung hat, aber nicht zweifelsfrei der Wahrheit entspricht.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 09:51
Wenn ich an den adipösen und gestörten Sigmar und sein zum Rohrkrepierer verkommenes Vorhaben bezüglich Sarrazin denke und mir dann seine jüngste, von kognitiver Dissonanz geprägte Aussage vor Augen halte
“In einer Gesellschaft, in der Antisemitismus und die Abgrenzung von anderen wieder hoffähig wird, in der das Bürgertum Herrn Sarrazin applaudiert, da gibt es natürlich auch an den Rändern der Gesellschaft verrückte, die sich letztlich legitimiert fühle, härtere Maßnahmen anzuwenden”
dann fällt mir als Freund der klassischen Musik sofort eine Arie ein



Zum Einen, weil er sich so herablassend über das Bügertum äußert und zum Anderen wegen des Titels der Arie aus Toska.
Tja, du dicker Hund Sigmar, ich muss dich leider enttäuschen, denn zu deinem Unwohl ist die Todesstrafe abgeschafft und somit lässt sich das lästige Bürgertum, welches du gerne nur alle 4 Jahre mal aus den Stall lassen willst, nicht so einfach beseitigen. Außerdem ist das lästige Bürgertum in der Mehrheit und daher solltest du deine Äußerungen gut überdenken denn es könnte sein, dass sich das Bürgertum mal seiner Masse und Macht bewusst wird und dann....


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 10:02
@Klartexter
Hach ja die Lobbyschranze Gabriel er ist nen schönes Beispiel für das Feindbild Breiviks.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 10:28
@bit

Du bist nicht bereit, Deine Ansichten zu korrigieren, nicht wahr? Entweder es entspricht exakt Deiner Ansicht, oder es wird ignoriert!
Charlie Chaplin selbst bestätigt in seiner Biographie, daß er sich gegen sein eigenes Studio, United Artists, durchsetzen musste, obwohl er sogar Anteile daran hielt. Du wirst doch nicht behaupten wollen, daß United Artists in der Hand der Nazis war?

Es war in den 30er Jahren auch in Amerika nicht so, daß man Juden mit offenen Armen empfing und das betraf nicht nur die Nazis. Selbstverständlich wäre man entsetzt gewesen, wenn man die Tragweite von Hitlers "Judenpolitik" erahnt hätte, aber die Entmachtung der Juden wurde durchaus mit Verständnis und Sympathie aufgenommen. Das betraf nicht nur Nazis in Amerika, sondern war in der Gesellschaft verbreitet. Erst als man langsam erfuhr, was wirklich geschah, zumindest teilweise (die grausame Wahrheit erfuhren sie ja erst 1945 in vollem Ausmaß), änderte sich die Haltung Amerikas grundlegend.

Das sind Dinge, die ich mir nicht aus den Fingern sauge. Ich habe im Laufe der Jahre oft solche Hinweise gefunden, vorwiegend in der Filmliteratur, die ich hier habe, weswegen es mir im Augenblick etwas schwer fällt, Zitate vorzulegen. Ich bin zur Zeit etwas behindert und komme nicht an meine Bücherregale...

Ich habe selbst amerikanische Wurzeln und würde sicher nicht versuchen, die Amerikaner zu diskreditieren, aber gewisse dunkle Stellen der amerikanischen Vergangenheit muss man akzeptieren, so wie man auch die deutsche Vergangenheit akzeptieren muss, um in der Lage zu sein, aus der Geschichte Konsequenzen zu ziehen.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 10:53
@Commonsense
Dem kann ich mich anschließen.


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

05.08.2011 um 10:56
Airwave schrieb:Dem kann ich mich anschließen.
Und noch einer....


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU - Erweiterung !75 Beiträge
Anzeigen ausblenden