weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

US Militär

461 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Militär

US Militär

17.08.2011 um 10:52
Die Deutschen haben die Ideen und erste Praktische Modelle geliefert
-------------------

kommt drauf an für was


--------------------
. Siehe auch die V1 und die V2. Nach dem Krieg haben viele Deutsche Wissenschaftler, so wie Werner von Braun, mit den Siegermächten kooperiert
--------------------------------------------------

Blos geht es hier um Flugzeuge, nicht um die Raketentechnik, das sind zweierlei Metier, und das war auch der große GEwinn bei Paperclip, denn die Allierten betrieben keine Raketenforschung, sie hatten genug Strategische Bomber.

----------------------
und weiter an der verbesserung dieser Waffen gearbeitet. Aus den verschiedensten Beweggründen. Bei von Braun war es z.B. der Traum von der erkundung des Weltalls.
-----------------------

Von Braun hat aber keine Flugzeuge konstruiert, da stimmst du zu oder?

und ist es Sinnvoll jetzt die Raketentechnologie auf alles pauschal zu übertragen?


Ich meine Regelmäßig kommen hier im Forum MEnschen an mit irgendwelchen Komplexen bezüglich der Niederlage WW2, am besten sind die mit den HAnnebus und Deutschen Atombomben,

da wid solange rumgedruckst und rumgewirrt, hauptsache man hat sein national Ego gestillt, wobei es traurig ist das diese Menschen im Gegensatz zu dem was sie veehren nicht in der Lage sind Luftfahtechnik zu vestehen beherrschen, konstruieren.


melden
Anzeige

US Militär

17.08.2011 um 10:58
Das ist mir schon klar, aber Raketentechnik und die Strahlflugzeuge wurden in etwa zur selben Zeit entwickelt. Alte Offiziere und Millitärs hätten damals auch nicht geglaubt, das auch nur ein paar wenige dieser Erfindungen blüten zeigen würden. Der Krieg tobte, und die Frontsoldaten hätten sich lieber mehr Nahrung, Waffen und Kleidung gewünscht.

Das Strahlflugzeug fand sogar in Japan begeisterung. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis irgendeine Nation die effekivität dieser Waffe verbessern würde.


melden
bex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 10:58
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ich meine Regelmäßig kommen hier im Forum MEnschen an mit irgendwelchen Komplexen bezüglich der Niederlage WW2, am besten sind die mit den HAnnebus und Deutschen Atombomben,

da wid solange rumgedruckst und rumgewirrt, hauptsache man hat sein national Ego gestillt, wobei es traurig ist das diese Menschen im Gegensatz zu dem was sie veehren nicht in der Lage sind Luftfahtechnik zu vestehen beherrschen, konstruieren.
Eine Frechheit!
Du denunzierst also Personen, die deine bei den Haaren herbeigezogen pro Amerikanischen Phantasie-Theorien nicht akzeptieren also zu Menschen, die sich in ihrem nationalen Ego verletzt fühlen weil Deutschland den 2.WK verloren hat?

Dafür sollte man dich hier 3 tage sperren! Was bildest du dir eigentlich ein?


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:00
Eine Frechheit!
-----------------------

nein Frechheit ist es den Thread Off TOpic zu führen und die Suchfunktion nicht zu Nutzen.

---------------------------------------------------------------------------------------
Du denunzierst also Personen,
-------------------------

nein ich habe eine Meinung über den Wissenstand der Personen und ihre Absicht. Wir sind nicht alle erst seit 3 Wochen hier im Forum


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
die deine bei den Haaren herbeigezogen pro Amerikanischen Phantasie-Theorien nicht akzeptieren
---------------------------------

es ist nicht pro Amerikansich oder Pro Russisch Pro British ihre Avioniktechnik von der Deutschen zu trennen und die mär von den Deutschen Superflugzeugen greade zurücken.


-------------------------
also zu Menschen, die sich in ihrem nationalen Ego verletzt fühlen weil Deutschland den 2.WK verloren hat?
---------------------

der eindruck entsteht, weil das Thema ständig auftaucht, und die Quellen dann Koppverlag, Nexus ect sind deren Motivation nicht wirklich unpolitisch ist.


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:02
Horten-Jet, Mythos und Fakten:

Ende 1943 beschlossen die Gebrüder Horten, aus privaten Geldern einen Nurflügler zu konstruieren, nachdem sie bereits intensive Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht hatten. Als Kombination mit einem Strahltriebwerk sollte so ein Hochgeschwindigkeitsjäger entstehen. Der Prototyp wurde beim Luftwaffen-Sonderkommando 9 in Göppingen gebaut.

Horten Ho IX A (Go 229)

Nachdem der Prototyp bereits halb fertig gestellt war, erregte er er Anfang 1944 das Interesse des RLM. Die Zelle wurde noch im Frühjahr 1944 fertig, wobei die BMW 003-Strahlenturbine noch nicht zur Verfügung stand. Daher ging die Maschine als Gleitflugzeug in die Erprobung und absolvierte mit Heinz Scheidhauber am 1. März 1944 ihren Jungfernflug. Die Lufteintrittslöcher wurden versiegelt und das Fahrwerk fixiert. Gleichzeitig wurden bei der Versuchsstelle für Höhenflüge in Oranienburg die Waffenversuche durchgeführt. Reimar Horten machte nach dem Krieg die Aussage, dass die HoIX mit einer Mischung aus Kohlenstaub und Leim bestrichen werden sollte, um so die Radarstrahlen abzulenken. Diese Aussage konnte nicht bestätigt werden.

Bei den Versuchen in Oranienburg ging die V-1 zu Bruch. Sie wurde durch die V-2 ersetzt, die zwei Jumo 004-Strahlturbinen und ein einziehbares Fahrgestell besaß, da die für den Einbau geplanten BMW-Triebwerke nie fertig wurden. Die V-2 absolvierte am 2. Februar 1945 mit Erwin Ziller (in manchen Quellen: Zeller) in Oranienbaum ihren Jungfernflug. Im März 1945 wurde die Maschine Hermann Göring vorgeführt, der von ihr begeistert war. Um eine sofortige Serienproduktion zu erreichen, wurde die Weiterentwicklung an die Gothaer Waggonfabrik übergeben, wo sie die Bezeichnung Go 229 erhielt. Die V-2 selbst ging am 18.Februar 1945 beim Landeanflug nach einem 45-minütigen Testflug zu Bruch, wobei der Testpilot Erwin Ziller zu Tode kam. Absturzursache war wahrscheinlich der Ausfall des rechten Triebwerkes. Nach diesem Unfall löste sich das Sonder-Kommando 9 auf. Über die Flüge der V-2 gibt es einige Filmaufnahmen.

Gotha Go 229 V-3

De rdritte Prototyp wurde daher von der Gothaer Waggonfabrik gebaut, er entsprach weitestgehend der V-2. Bei Kriegsende war der Prototyp war der Prototyp fast fertiggestellt. Er wurde in den Fabrikhallen von den Amerikanern erbeutet und in die USAverschifft. Dort steht er heute in der Garber Restauration Facility der NASM. Der Prototyp hatte folgende Daten:
Zweistrahliger, freitragender Nurflügel-Jagdeinsitzeraus geschweißten Stahlrohren und Sperrholzbeplankung, nur die hinteren Turbinenaustritte waren mit Stahlblech abgedeckt. Die Maschine besaß kein Leitwerk, die gesamten Steuerorgane waren im Flügel untergebracht. Die Maschine war mit einem Bremsfallschirm im Auslaufheck des Flügelmittelteiles ausgestattet und besaß ein einziehbares Dreiradfahrgestell. Angetrieben wurde die Maschine durch zwei Jumo 004 B-Strahlturbinenmit 2 x 890 kp Standschub. Der Pilot saß in einer nicht druckbelüfteten Kabine in der Nase der Maschine, wobei er einen Spezial-Druckanzug tragen mußte. Die Bewaffnung bestandaus vier MK 108 im Flügelmittelstück.
Vom RLM waren bei der Gothaer Waggonfabrik 20 Maschinen bestellt worden, denen eine Serienfertigung folgen sollte.
Über die drei erwähnten Prototypen hinaus wurden keine Maschinen fertig gestellt.

Ob die Me 262, wäre sie das berühmt-berüchtigte "halbe Jahr früher" in Produktion gegangen,irgendeine "kriegsentscheidende Wende" herbei geführt hätte, ist inzwischen nicht mehr strittig. Sie hätte den Niedergang Nazi-Deutschlands vermutlich nicht einmal verzögert,schon gar nicht aufgehalten.

Über die behaupteten und tatsächlichen Qualitäten der Me262 habe ich mich hier schon andernorts lang und breit ausgelassen.

Allerdings sollte in diesem Zusammenhang noch mal darauf hingewiesen werden, dass sowohl die Horten-Konstruktionen wie auch die Me 262 letztlich ganz konventionelle Flugzeuge waren.Sie als Beweis für Nazi-UFO-Phantastereien oder überlegene Supertechnik anzuführen, das haben sie nun wirklich nicht verdient. Dies hat mit seriöser Luftfahrt-Historie nichts zu tun.


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:03
Das ist mir schon klar, aber Raketentechnik und die Strahlflugzeuge wurden in etwa zur selben Zeit entwickelt.
--------------------------------------------------

Mmh ansichtsache, die Raketenentwicklung ist streng gesehen älter, sie erfolgte schon in den 20ern.

Die Systeme haben zwar gemeinsamkeiten, sind aber technisch doch eher zweierlei.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alte Offiziere und Millitärs hätten damals auch nicht geglaubt, das auch nur ein paar wenige dieser Erfindungen blüten zeigen würden. Der Krieg tobte, und die Frontsoldaten hätten sich lieber mehr Nahrung, Waffen und Kleidung gewünscht.
----------------------------------------------------------------

sicher


-----------------------------------
Das Strahlflugzeug fand sogar in Japan begeisterung. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis irgendeine Nation die effekivität dieser Waffe verbessern würde.
------------------------------------

ja aber das hatten die Deutschen nicht gepachtet.


melden
bex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 11:03
@Fedaykin

Pass auf wenn über Dinge die auch mit dem 2.WK zutun haben diskutiert werden muss du damit rechnen das es auch andere meinungen gibt, was nicht gleich bedeutet eine Geschichtliche revision vom zaun zu brechen. Da musst du mal ganz klar anfangen das zu unterscheiden mein Freund!


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:05
Pass auf wenn über Dinge die auch mit dem 2.WK zutun haben diskutiert werden muss du damit rechnen das es auch andere meinungen gibt,
----------------------------

Was Meinungen Angehtz da halte ich das doch so wie Dirty Harry, Fakten Argumente sind nötig, kein Wunschdenken.

------------------------------------------------------------------------------------
was nicht gleich bedeutet eine Geschichtliche revision vom zaun zu brechen. Da musst du mal ganz klar anfangen das zu unterscheiden mein Freund!
---------------------------------------------------

Ich bin lange genug hier im Forum um SAchliche Geschichtsdiskussion von Geschichtsglättung zu unterscheiden.

nutze die Suchfunktion gibt bestimtm zig Threads zu Deutschen Wunderwaffen und operation Paperclip


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:10
Mir geht es um die Waffen an sich, nicht um den Nationalstolz der für einige dahinter steckt. Aber leugnen würde ich nicht, das die Deutschen maßgeblich an der entwicklung neuer Waffensysteme beteilligt waren. Wenn wir ganz kritisch sind, haben wir das alles einem Österreichischen Meldegänger aus dem 1. Weltkrieg zu verdanken.


melden

US Militär

17.08.2011 um 11:19
Aber leugnen würde ich nicht, das die Deutschen maßgeblich an der entwicklung neuer Waffensysteme beteilligt waren.
----------------------------------------------------------------------

bezogen auf die Raketen gebe ich dir recht, wobei sich nicht leugnen lässt das der große Coup für die Zukunft die Atombombe war.

und nein das hat man Hitler nicht zu verdanken der zu dem Zeitpunt schon Deutscher war


melden

US Militär

17.08.2011 um 12:49
Wie wäre es mit BTT ? :>


melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 13:04
Eine Frage gibt es in den USA keine Schiffe die nicht zur Flugzeugträger Kampfgruppe gehören? Mir kommt es vor als würde das meiste der Marine nur wegen den Flugzeugträgern da ist.


melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 13:05
Ich rede von Zerstörer,Fregatten und Kreuzer.


melden
melden
melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 13:09
@crazy
nasslum schrieb:Ich rede von Zerstörer,Fregatten und Kreuzer.
;)


melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 13:10
Die anderen sind ehemalig den Schlachtschiffe haben sie nicht mehr im Dienst usw.


melden

US Militär

17.08.2011 um 13:11
@nasslum

die USS Port Royal ist ein Lenkwaffenkreuzer


melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

US Militär

17.08.2011 um 13:11
Keiner von den anderen Schiffen arbeitete ohne Flugzeugträger


melden
Anzeige

US Militär

17.08.2011 um 13:11
@nasslum


stimmt komischer weise


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden